Nochmal Anhänger-Beratung erwünscht

Danke für die Rückmeldung. Hatte die OSB Platten mit 625mm veranschlagt und der HXXXL hat 620mm Wannenmaß, das wäre dann fast bündig gewesen. So kann man sich täuschen :D
 
Mit etwa 80 kg Beladung rollt er immer noch relativ unauffällig hinterher. Nur auf kleinen Bodenwellen heben selbst die schweren Rasenkantensteine immer noch ab und scheppern ordentlich. Bei der Güte unserer Straßen und Radwege hab ichs bei 12 kmh daher gut sein lassen. Also nach einigen ähnlichen Transporten bin ich bisher sehr zufrieden. Schön find ich, dass man hinterher einfach die Gummimatte runter nimmt, ausschüttelt, wieder auflegt und alles ist sauber. Ganz im Gegensatz zum Auto, wo a) die Bordsteine quer nichtmal rein passen, b) Be- und Entladen viel mehr aufs Kreuz geht, c) Kratzer kaum vermeidbar sind und d) hinterher noch gesaugt werden muss.
20200514_172204.jpg
 
Ganz Deiner Meinung!

Aber sorry, a) ist dem Hinterher auch nicht sinnvoll (mir ist nicht klar wo der Vorteil von quer ist).
Du hast noch e) und f) vergessen.
e) die Teile müssen bis zu zweimal mehr in die Hand genommen werden. 1.Baumarkt ohne Drive in (Einkaufswagen) und 2.Einbauort nicht an der Straße (Schubkarre).
f) mit dem Rad fährt man fast Luftlinie, manchmal ist man sogar früher da.
Sprit, Steuer und so weiter spare ich mir mal.

Sechsrädrige Grüße Christoph
 
Aber sorry, a) ist dem Hinterher auch nicht sinnvoll (mir ist nicht klar wo der Vorteil von quer ist)
Sorry für die ungenaue Formulierung. Also im Auto passen sie quer nicht rein. Müsste also einen Kindersitz ausbauen, Rückbank teilweise umklappen, die Bordsteine längs ins Auto packen. Das ist nochmal schwieriger, selbst mit niedriger Ladekante alleine kaum möglich, wenn man keine kratzfeste Unterlage im Kofferraum hat. Danach Alles wieder zurück.
Aufm Hänger hatte ich die Bordsteine (heute 3 pro Fuhre) natürlich längs geladen.
 
Ich bin in diesem Zusammenhang immer wieder erstaunt, wie stark man beim Anblick das Gewicht unterschätzen kann. Für mich sieht der Anhänger optisch nur teilweise beladen aus. Das Gewicht ist deutlich höher als ich aus dem ersten Anblick heraus geschätzt hätte. Von daher ein interessantes Bild.

Hat dein hinterher eine Schwerlastdeichsel?
 
Hallo @DePälzer,

mit genau dem gleichen Gespann bin ich auch bald unterwegs. Wir haben auch Packster 80 und der Hinterher ist quasi schon bestellt. Zwei Fragen:

- Welche Kupplung hast du da? Ist das eine EP-Kupplung? oder eine EU-Kupplung?
(Die Normale Weber-E-Kupplung will ich nicht verwenden, weil es mir sinnvoller erscheint, wenn die Last direkt am Rahmen ansetzt und nicht an der Achse.)
- Was ist die zusätzliche Aufnahme für die Deichsel und was mach ich damit? (Ich selber werde auch "nur" die Standard-Deichsel verwenden, aber in der 12cm verlängerten Variante)
 
Die zusätzliche Drichselaufnahme ist ein Kunststoffteil, das vor der Aufnahme am Anhängerboden verschraubt ist und einen Teil der Kräfte aufnimmt. Am Ausleih-Hinterher des Radladens bei uns kann man sehen, dass am Einschub der Deichsel ziemliche Kräfte wirken und das Blech dort verbiegen.
 
Der "Verstärkungsbügel für die Deichselaufnahme" besteht aus Aluminium und ist auf dem Foto das auf dem Kopf stehende V. Der Rest des Fotos zeigt die normale Deichselaufnahme der hinterher-Anhänger.

https://www.hinterher.com/shop.php
(Nach ungefähr einem Viertel der Seite)

Die Weber-Kupplung scheint die Ausführung "Weber EP-Kupplung" zu sein. Passt wohl speziell zu Pletscher-Hinterbauständern, aber auch zu allen anderen Möglichkeiten mit 18 mm Schraubenabstand:

https://www.weber-products.de/de/shop/produkt/EP-Kupplung?product-id=386
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich meinte das gleiche Teil und da ich es nur vom Sehen kannte, dachte ich bei der Farbe an ein Kunststoffteil etwa aus FRN oder so. Alu ist aber noch besser und bei der relativ kleinen Serie bestimmt auch wirtschaftlicher.
 
Seite ist allerdings die Montage innen empfohlen.
Mein Fahrradhändler sagte was von Bastellösung;), vermutlich deshalb. Auf den Ständer montieren, wie auf deinem Foto, hält wohl nicht sicher, deshalb von innen. Wenn man sie dann außen anschraubt, steht sie halt schon weit raus. Mit Schuhgröße 42 gibts zumindest keine Kontakte beim Fahren, nur beim Schieben/Rangieren ist sie manchmal etwas im Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich nutze die Standard Thule. Allerdings nur, weil ich da eh schon paar Kupplungen an verschiedenen Rädern wegen dem Kinderanhänger habe / hatte. Also habe ich den Cargotrailer auch darauf umgerüstet.
Bei der Alfine soll man noch den sau teueren Adapter von Thule selbst benutzen. Ob das ohne den geht habe ich noch nicht probiert.

Allerdings wenn ich nur einen Cargotrailer hätte würde ich wohl die Weber E oder die Lollypop vom Carry Freedom nutzen
 
Bei der Alfine soll man noch den sau teueren Adapter von Thule selbst benutzen. Ob das ohne den geht habe ich noch nicht probiert.
Dieses 25€ Edelstahl Mutterding ... habe ich aktuell montiert und daran die Roland Kupplung montiert. Aber meine neuen Cargo Hänger werden Weber, der Roland wird dann umgerüstet. Die Roland zieht übrigens auch problemlos 80kg :-D Die 40kg Beschränkung ist für Anfänger :p
 
Oben Unten