Lastenrad für 2 Kinder (2 und 4 Jahre) + bald 1 Baby

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von hibou3, 09.04.2019.

  1. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Kleiner Nachtrag zum Packster: Das Packster wiegt 50 Kg (60er Version mit dual-Akku, NuVinci und Kindersitzen hinten). Das 80er ohne die Gimmicks wird wahrscheinlich in der gleichen Klasse mitspielen da die Box länger ist. Zuladung dann nur 150 Kg (mit Fahrer) bei zul Gesamtgewicht von 200 Kg... Etwas wenig:(
    Quelle: Dekra Bericht zum Packster auf Youtube: (Bei Minute 2,26, übrigens zum Teil in Saarbrücken gedreht :))

    -> Das Bakfiets Cargobike Long wiegt ohne E-Antrieb 42 Kg, spielt also wohl in der gleichen Gewichts-Liga elektrifiziert. Soviel zum Thema Packster wäre leicht :whistle: Im Bakfiets geht aber mindestens 80 Kg in die Box :)
    ->-> Ich will Das Packster 80 unbedingt probefahren, aber mit insuffizientem Verdeck, Kindersitzen auf dem Boden (schlechter für größere Kinder) und fehlender 3. Bank ab Werk wird es zunehmend unatraktiver als Option für drei Kinder...
     
  2. Donnerknispel

    Donnerknispel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Rheinhessen
    Wäre das Radkutsche Rapid vielleicht etwas für Euch?
     
  3. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Das Rapid haben wir sogar schon probe fahren können; super Fahrrad, seeehr starker Motor in der Ebene und komfortable Kindersitze (in der Hinsicht dem Packster meilenweit voraus! Definitiv ein Kaufargument) .
    Es hat aber zwei Nachteile: Erstens: Der Motor: er sitzt im Vorderrad. Soll ja nicht so toll sein bei steilen Anstiegen... (ich weiß, da gibts viele geteilte Meinungen). Aber vor allem: Kein Händler in Saarbrücken dafür, also wahrscheinlich auch keiner, der ihn gut kennt und warten kann...
    Zudem: Das Verdeck ist zwar stabil, aber entweder es ist zu Hause, oder auf dem Rad. Zusammenklappen ist nicht. Unsere Große fährt jetzt schon im Anhänger am liebster Cabrio ("ich friere wirklich nicht, und es regnet doch nur ganz wenig"). Da es ein Pendlerrad sein soll, braucht man das Verdeck aber nach Bedarf auch unterwegs.
    Es bietet außerdem, abgesehen von der tollen Optik, wenig größere Vorteile zum Bakfiets fanden wir. Deshalb ist es raus beim doch deutlich höheren Preis.
     
  4. Naphta

    Naphta

    Beiträge:
    41
    Ort:
    Wien
    Lastenrad:
    R&M Packster
    Hallo,

    ich habe selber ein Packster 80 und muss eine Lanze für das Rad brechen mit dem ich alles in allem sehr zufrieden bin.

    Laut dem R&M Preisblatt hat das Packster 60 unter 35kg. Mein 80er mit Kiste, Verdeck und Gepäckträger hat sicher auch noch unter 40kg. Das Packster ist nicht ultra-leicht, aber leichter als ein Bakfiets. Das einzige was schwer ist, ist der Akku. Ich halte aber Dual-Battery für unnötig.

    https://www.r-m.de/media/filer_publ...4535-8ac3-a02624afc1cc/preisliste_2017_ch.pdf

    Ich weiß nicht was du damit genau meinst. Ich war am Anfang auch skeptisch wegen des verkürzten Verdecks - finde das jetzt aber recht praktisch. Besondesr weil man das Fach hinter der Kinderlehne noch gut gebrauchen kann. Und man kommt mit dem Lenker, den Kinderköpfen nicht in die Queere

    Meine größere Tochter ist 7 Jahre und 120cm groß und passt noch gut hinein. Und das die Kinder am Boden Sitzen hat auch den Vorteil, dass der Schwerpunkt tief ist.

    Was gut geht ist in der Mitte eine Weber-Schale gegen die Fahrtrichtung montieren. Dann passen links und rechts davon noch Kinder hin. Das geht aber halt nur die ersten 12 Monate.

    Wahrscheinlich kann man auch hinten einen "normalen" Kindersitz drauf montieren. (eventuell muss man da das Rahmenschloss entfernen). Und das ist halt nicht die Lösung die man will wenn man sich ein Lastenrad kauft.


    Ich fahre jetzt seit 2 Jahren ein Packster 80 der ersten Generation. Ich habe - für mich - bis jetzt kein besseres Rad gefunden. Und R&M hat mittlerweile ein paar Kinderkrankheiten der 1. Generation ausgebessert.
     
    cubernaut gefällt das.
  5. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    510
    Ort:
    Köln
    Möchte keine Glaubenskriege anstacheln, jedoch nur kurz erwähnen, dass unser Bullitt mit nachgerüstetem Nabenmotor auf 31kg kommt...
     
    cubernaut gefällt das.
  6. Florian80

    Florian80

    Beiträge:
    94
    Da passen keine drei Kinder rein.
     
    cubernaut gefällt das.
  7. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    510
    Ort:
    Köln
    Bin wegen der Überschrift davon ausgegangen, dass 2 in der Kiste sind, der Älteste eh selber fährt, wenn zu müde dann auf einen Sitz auf dem Gepäckträger, oder auf dem Oberrohr mit Händen am Lenker. Die „passive Transportzeit“ mit den Kindern ist ja meist kürzer als gedacht.
    Und zur Not ein Hänger dran.
     
  8. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    @Naphta: Danke für deinen Beitrag! Es ist gut zu wissen dass es auch für größere Kinder geht. Ich habe gedacht dass die Kinder sich wenn sie größer sind über die tiefe Sitzposition beschweren weil sie die Beine ausstrecken müssen.
    Das Packster würde mir schon sehr gut gefallen! Es ist von den Spezifikationen mechanisch in meinen Augen ziemlich perfekt: Kistengröße wie das Bakfiets, 27,5 Zoll Hinterrad, Kettenschaltung, Motor mit 75nm Zug, gefederte Gabel vorne und (eventuell?) teilbarer Rahmen. Außerdem: gute Optik.
    Aaaaber halt leider auch: Zumindest auf dem Papier ist der Kindertransport recht lieblos: keine 2. Bank erhältlich, das Verdeck Insuffizient (zu kurz fürs 80er und vorne so tief dass es nicht über den Maxi-Cosi passen würde wenn der Maxi-Cosi wegen der Füße der größeren Kinder erhöht angebracht ist). ->Das geht so gar nicht! Für 3 Kinder muss die hintere Bank auch ganz hinten sein.

    Zudem: mit Winterkleidung wiege ich um die 90 Kg. Plus jeweils mit Kleidung 20 kg für die ältere Tochter, plus 17 Kg für den Sohn, plus rund 10 Kg für das 3. Kind (Mit Maxi Cosi) plus Wickeltasche = 140 Kg. In 2 Jahren weil die Kinder wachsen: 155 Kg. Mit 50 Kg Eigengewicht vom Rad überschreite ich schon die Spezifikationen ohne auch nur eine Flasche Milch gekauft zu haben ...


    Deshalb auch: bist du dir sicher mit dem Gewicht? Die 36 Kg fürs 80er beziehen sich ja auf das nakte Bike mit Basisboard. Mit Kidsbox +Sitzen würde ich geschätzt mindestens 6-8 kg draufschlagen, plus Gepäckträger... Im mehreren Beiträgen stand zudem, dass auch nur das naktes Rad um mehrere Kg schwerer ausfällt als beworben... Der DEKRA Wert wäre damit plausibel. Das Dysplay der Waagen wird im Video gezeigt...

    Bei uns werden (mindestens) die nächsten 2 Jahre standardmäßig 3 Kinder in der Box mitfahren. Die Strecke zur Kita ist leider nur auf wenigen 100 Metern Kleinkind-Radfahrer kompatibel ( 30 Zone, aaaber: zugeparkte Gehwege, unübersichtliche Straßen, kaum ein Auto fährt 30, unaufmerksame Autofahrer die nicht auf die Sicherheit (von Kindern) achten und übrigens ges. 300 m. Fahrradweg... (Saarland= Entwicklungsland wie gesagt). Außerdem sind knappe 4km früh morgens um 7 für zumindest unsere Kinder nicht in einer akzeptablen Zeit machbar.
    @Köllefornia: Für uns wäre einen Kindesitz bzw. einen Anhänger hinten, wenn es auch nur mit Box ginge (was bei 3 Kindern ja kein Problem ist), nur der Ausnahmefall. So viel (Kinder- und Fahr-) Komfort muss sein :)

    ->Weil es mir doch sehr gut gefällt suche ich nach Wegen das Packster so umzurüsten dass es taugt. Wegen der Zuladung will ich mir Riese und Müller sprechen, evtl. Ist das Gesamtgewicht von 200 kg eine Empfehlung, wegen der Manövrierbarkeit und der Rahmen hält (alle paar Tage etwas) mehr aus?
    Die 2. Bank würde ich nächstes Jahr selber bauen. In der Elternzeit findet sich bestimmt etwas Zeit dafür, rein zeitlich kostet das 2-3 Tage, und man hat das was man braucht :)
    Das Verdeck zu bauen schaffe ich aber zeitlich nicht. Das muss im Sommer stehen und es ist viel aufwändiger als nur ein paar Bretter zusägen und mit Gurten versehen. Es muss also von der Stange kommen.
    @Naphta: könntest du eventuell den Oberrand der Kiste vermessen? Dann kann ich schauen ob der Markt Ersatz bietet.
    Ich bräuchte die Länge innen (zwischen vorder und hinterer Wand (also an den Sitzen vorbei gemessen), Abstand Sitze von Vorderwand, vertikale Höhe vom Sitzbrett(also die Länge der Rückenlehne, und Kistenbreite vorne und hinten. (Alles am Oberrad der Kiste gemessen). Außerdem: Die Dicke vom Holz

    Eventuell auch noch wie weit über dem Oberrand der Küstenrückwand das Lenkrad maximal ausziehbar ist.

    Das wäre ganz prima! Dann könnte ich beurteilen ob man z.b. ein Quee-Bee Verdeck (im der Variante fürs Bakfiets) einfach anpassen könnte. Das wäre ideal wenn sowas funktioniert!
    Falls das Anpassen nicht geht ist das Packster raus. Schöne Spezifikationen hin oder her, wir brauchen ein Fahrrad zum Kindertransport das von der ersten Stunde an funktioniert. Basteln ist drin, aber funktionieren muss es auch so.
    So, genug für heute Nacht. Am Mittwoch wird (eventuell) probe gefahren :)))
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2019
    PaulchenPauker gefällt das.
  9. Fonsi

    Fonsi

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Berlin City
    Lastenrad:
    demnächst ein Pinion Bullitt...
    Schau dir doch mal das Triobike Cargo Big an. Gibt es von der Stange mit einer Doppelsitzbank in einer ausgestellten Kiste, großem Dach, Brose Motor und 230kg Gesamtgewicht! https://triobike.com/en/models/cargo-big/cargo-big/

    Ein Freund von mir fährt seit ein paar Wochen mit einem Douze 800 in der Familienversion herum, transportiert darin 2 Kinder(5+3)und deren Fahrräder plus Einkäufe. Macht einen sehr guten Eindruck, ist aber auch ein Schiff. Die Kiste ist sehr breit.

    Generell sind 3 Kinder meines Erachtens auf einem Einspurer schwierig unterzubringen.
    Evtl alle Kids zusammen hinten auf ein Yuba Mundo?
     
    cubernaut gefällt das.
  10. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Nach unserer Erfahrung passt das mit dreien ganz gut - Wir fahren mit fast 5, 3 und 9 Monate altem Kleinkind im Maxi Cosi im Bakfiets Cargo Bike long.
    Nach dem Maxi Cosi kommt ein Babboe Kleinkindsitz und die 2. Bank mit in die Kiste oder ein Kindersitz mit Bodenhalter.
    Danach fährt zumindest der große wohl hauptsächlich selber und im Notfall kann man die mal zusammen da rein stopfen. Einkäufe und "Kinderzubehör" fahren in zwei Post-Zustellertaschen am Gepäckträger mit.
     
    PaulchenPauker gefällt das.
  11. Parzival02

    Parzival02

    Beiträge:
    225
    Lastenrad:
    Urban arrow 2015
    Auch ich kann bestätigen, dass drei Kinder im Einspurer gut geht. Wie oben schon erwähnt braucht man halt dann für Einkäufe noch Packtaschen.
     
  12. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Drei Kinder in der Box geht hier auch noch mit 3,75, 5,5 und fast 8. Und hinten die riesige Packtasche, in die der Schulranzen komplett reinpasst. Meine Große beschwert sich zwar ein wenig über die mangelnde Beinfreiheit, aber für die Strecke zur Schule (ca. 2km) geht es noch ohne Probleme. Sie könnte zwar auch hinten sitzen, aber morgens im Verkehr möchte ich das nicht so recht.

    Gesamtgewicht der Fuhre ist dann so ca. 210kg. Davon sind geschätzte 55kg Rad (mit Packtaschen, Verdeck, und zweiter Bank, ohne Extras ist das Rad so bei ungefähr 45kg), 85kg Fahrer, 70kg Kinder. Ab und zu hatte ich auch schon noch 20kg Einkauf hinten in den Packtaschen zusätzlich drin, dann merke ich ohne Motor das Gewicht schon deutlich, aber das Rad scheint es ohne großes Murren zu ertragen.

    Ladekapazität laut Hersteller ist 80kg vorne und 50kg auf dem Gepackträger, plus Fahrer, der nicht näher spezifieziert ist. Das Problem bei meinem Rad sind dann auch eher die Rollenbremsen als die Stabilität von Rädern und Rahmen. Für das weitgehend ebene Terrain hier geht es noch recht gut, aber Berge würde ich mit den Bremsen mit 230kg doch nicht herunterfahren wollen.
     
  13. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Soest
    Das kann ich nur voll bestätigen. 1; 3 und fast 5 passen sehr gut in die Kiste. Wenn die Kurze aus dem angepassten Autositz raus ist, gibts entweder die 2.Sitzbank oder eine Eigenkonstruktion (mit recht weit unten gelegener Sitzfläche) gegen die Fahrtrichtung. Dafür muss ich mir dann nächstes Jahr die 2. Bank mal in Ruhe begucken.
     
  14. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Noch eine Frage bevor wir morgen Probefahrt machen: könnte jemand die Höhe vom Que Bee Verdeck am Bakfiets ab Kistenoberrand messen?
    Am liebsten ein mal das normale und ein mal das hohe Verdeck.
    Und eventuell wie breit es an der Vorderseite unten maximal gespreizt werden kann, das Packster ist da etwas breiter...
    Dann kann ich morgen in Heidelberg schauen, ob ich es evtl. Am Packster 80 verwenden könnte :)
    (Packster 80 wäre halt mein Favorit, auch wenn Bakfiets/Workcycles eigentlich die besseren Kindertransportmöglichkeiten haben...)

    1000 Dank :)
     
  15. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Habe gemessen.
    Da die Rückwand geschwungen ist, beziehen die MAße sich auf die Höhe über Oberkante Seitenwand.
    Unser Verdeck ist das niedrige qeebee, aber ich habe das Gestell mit Rohrstücken an den 4 Stäben um je 2 cm angehoben.
    Gemessen:
    Breite v 52, h 65 cm
    Höhe v aussen 40, mittig 43
    Höhe h aussen 40, mittig 47 cm
    Ich denke, man kann das Dach maximal 1-2 cm in der Breite spreizen, da es sehr genau genäht und aus festem Material ist.
    Das Dach überlappt die Kistenkante vorn noch etwa 5, hinte netwa 3 cm.
     
  16. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Super :) :) :) Vielen vielen Dank für die echt schnelle Antwort! Jetzt bin ich gerüstet fürs Vermessen in Hdbg :)
     
  17. Kathrinschka

    Kathrinschka

    Beiträge:
    82
    Lastenrad:
    Bakfiets long und Yuba Mundo V5 Neodrive
    Wir fahren hier ein Bakfiets und findens für drei Kinder (1,5, 4 und 6Jahre) super. Sehr viel Platz und wenn nur zwei Kinder mitfahren geht ein großer Einkauf noch mit in die Kiste, ansonsten halt die Packtaschen hinten drauf. Wir haben unseren Fuhrpark jetzt noch um das Yuba Mundo erweitert und finden: Für uns die beste Kombi :)
    PS: Wir werden uns ein neues Bakfiets gönnen und bieten unseres zum Verkauf hier im Forum an ;)
     
  18. Maronschi

    Maronschi

    Beiträge:
    6
    Ich bin eigentlich mit unserem bakfiets zufrieden, aber hätte auch gerne mehr Federung für meine Tochter. Hast du es geschafft im Bakefiets eine Federgabel zu verbauen? Wenn ja welche? Ist das schwer? Unser Händler meinte es gine nicht. Bin zwar handwerklich begabt, aber mit Fahrrädern kenne ich mich eher weniger aus.
     
  19. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Im Babboe haben wir eine Federgabel nachgerüstet, das hat nur deshalb der Händler gemacht, weil es ein Firmenrad ist und solche Arbeiten daher vom Fachhändler gemacht werdern sollen.

    Im Bakfiets bin ich bei der Teilesammlung.
    Prinzipiell passt die schon erwähnte RST Capa T 20" Gabel mit 1" Schaft und Umbau auf Feder in beiden Holmen.
    Ich habe aber nun günstig eine ältere, aber noch nicht gefahrene Spinner Grind aus einem Liegerad mit 1" Schaft erworben.
    Den Umbau werde ich im "Projekt Bertus" Thread dokumentieren. Der Teil der den meisten Aufwand erfordert ist sicher die anlenkung an der Gabel, weil es da nix fertiges gibt. Der Rest ist "normale" Fahrrad-Mechanik.
     
  20. neanderthaler

    neanderthaler

    Beiträge:
    106
    Schau Dir mal an, wie Riese und Müller das Problem löst. Das sollte sich relativ einfach nachbauen lassen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden