Lastenrad für 2 Kinder (2 und 4 Jahre) + bald 1 Baby

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von hibou3, 09.04.2019.

  1. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Danke.
    Ich habe beim Babboe auch eine Schelle wie R&M verwendet. Dort war das Problem eher, die Anlenkung mittels Winkel wieder an die Stelle zu bekommen, wo sie im Original sitzt, da sonst entweder der Lenkeinschlag leidet oder die Lenkstange anschlägt.
    Ich bin zuversichtlich, auch am Bakfiets eine passende Schelle zu finden, aber wollte darauf hinweisen, daß das halt am ehesten kompliziert wird.
    Steuersatz, Gabel, Laufrad usw. sind ja Standardteile.
    R&M ist auch durchaus auf der Liste, da sie am ersten Load ja auch die Spinner Grind benutzt haben. Am Babboe nutze ich eine Scheinwerfer-Halteschelle aus dem Motorradzubehör für zöllige Lenker, da die Standrohre der RST auch 25,4 mm Durchmesser haben.
     
  2. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Soo. Heidelberg wurde mal wieder abgesagt, diesmal wegen der Räder. ich habe heute morgen mit Riese und Müller telefoniert, sie haben das Eigengewicht zwischen 45 und 50 Kg bestätigt. Zur Zuladung gab es die Aussage: "wir empfehlen das Packster nur in den Grenzen der Spezifikation zu betreiben".
    Am Telefon waren sie auch nicht sonderlich interessiert oder aufgeschlossen...

    Damit ist es (leider) gestorben. Ein Lastenrad das gerade mal 60 Kg Zuladung in der Box bietet brauchen wir nicht. Sehr schade, und irgendwie witzlos einen besseren Gepäckträger für Styropor ausgerechnet "Packster" zu nennen, aber nicht zu ändern (seht mir bitte die Wortwahl nach, ich bin nach Wochen der Suche halt doch enttäuscht).
    Da das Urban Arrow so lange Lieferzeiten hat (und die 2 Bank auch nicht optimal konfiguriert ist und zudem Probleme mit der Höhe vom Verdeck auftreten können (unsere Kids sind durchwegs groß)). Das Douze nicht so viel mehr bietet als das Bakfiets, wirds, Ende gut, alles gut:
    ein Bakfiets Cargobike Long Croozer Steps :) :) :)

    Vielen Dank für die vielen vielen Ratschläge und Hinweise! Ohne euch hätte ich viel mehr Schwierigkeiten gehabt das richtige zu finden.

    Viel Trubel hätte ich mir jedoch sparen können wenn ich die Specs gleich ernst genommen hätte... Dann wäre das Packster gar nicht erst auf der Shortlist erschienen, sondern das Douze...

    Nach all dem weiß ich aber auch, das Bakfiets ist was Kindertransport angeht halt doch Konkurrenzlos praktisch. Vernünftige Zuladung, tolle Aufteilung der Box, richtig gutes Zubehör und dazu ein Preis der einem nicht die Perücke wegbläst :)

    An zwei Punkten schwanken wir noch: soll es schwarz, oder lieber dunkelblau werden. Und; was für eine Schaltung???
    Enviolo ist nicht mein Geschmack.
    Aber 7 Gang manuell oder Di 8?

    Wegen Emotor: Am Berg schalten geht mit der 7 Gang quasi nicht (bei 7% Steigung und mittreten geht ein Wechsel runter vom 5. Gang nicht (der Griff dreht leer) weil der Motor so stark zieht dass die Narbe nicht schalten kann. Und mit dem Treten aufhören heißt stehen bleiben.

    Klappt das mit der Di 8 besser?
    Der Händler hier in SB meinte die hätte als großen machteil eine ziemlich lange Schaltverzögerung und er rät davon ab sie zu nehmen. stimmt das so?
    Generell könnte ich mich mit der 7 Gang anfreunden, wollte aber wissen ob die Di8 den Aufpreis wert wäre.

    (Hat evtl. Auch jemand ein Bakfiets auf Kettenschaltung umgerüstet? Das wäre für mich eine Option wenn wir den ersten Schaltungskasten mit Bergfahrten ruiniert haben :-D )

    Zu den Beiträgen oben:

    @Fonsi: Danke für den Link zum Triobike! Ein Traumteil mit super viel Platz und richtig Zuladung :). Und bei der Optik könnte sich (in meinen Augen) sogar das Bullitt noch etwas abgucken!
    Leider im der Variante mit Sitzen und Verdeck deutlich über 7 K€. Das ist letztendlich fast so viel wie 2 Balfietse in E-Vollausstattung mit 4 Sitzen. Letzteres wäre dann eher umsere Wahl...
    Hier der Link zum Konfigurator fürs Trio wenn jemand einen guten sucht:
    https://www.e-bikes4you.com/de/triobike-cargo-big-e-lastenrad-mit-brose-antrieb.html

    Wie gesagt, absolut beeindruckend, gut entwickelt und fast alles was Mensch braucht (außer der 2. Bank. Schreiben die bei R&M ab? :-D)

    Danke auch für Ermunterung es mit 3en zu probieren. Ich finde es ganz toll wenn die Kinder alle zusammen sitzen. Mittlerweile spielen unsere (bisher) beiden so gut zusammen, dass es echt schade wäre sie zu trennen :)
    Kistenfahrrad und andere macht es ja vor, sogar ohne Motor (Hut ab! So gehört sich das :). Wir sind leider zu verweichlicht um die pro Strecke 50 HM-> täglich vielleicht 300 HM rein durch Training zu überwinden... Bisher haben wir uns standhaft gezeigt, aber irgendwann geht der Faulpelz mit einem durch...)
    Auf der Website von Workcycles schreiben sie, dass in Holland mitunter Mütter 5 Kinder (dann eines hinten) auf dem Kr8 transportieren. Deutschland ist glaub ich so sehr Autozentriert dass es vielen schwierig erscheint. Außerdem viiiiel zu sehr Einzelkinderland. Ich denke dem ist auch die schmale Kinderausstattung beim Packster geschuldet.

    Aber wir werden mit dem Bakfiets sehr glücklich sein denke ich. Es ist ein ganz besonderes Fahrrad das, abgesehen von Nachbauten mit kleinen Veränderungen seinesgleichen auf dem Markt sucht
    (Zumindest wenn mensch nicht das doppelte ausgeben möchte...)

    Ich weiß jetzt auch dass die bessere Hälfte doch (mal wieder) Recht hatte ;-) Ihr Bauchgefühl ist doch phänomenal :)
     
  3. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Danke für euer Update. Das mit dem Styroportransporter hat mich zum Lachen gebracht...
    Denkt über die Cruiser Ausführung nochmal nach - Die breiteren Reifen lassen sich am normalen einfach nachrüsten, die lackierten Schutzbleche gibt es als Option.
    Aber ich finde die Brooks Griffe und den Sattel nur lohnenswert, wenn das Rad fast imemr drinnen steht und nicht an Diebstahlgefährdeten Stellen parkt.
    Sonst sind nicht saugende Griffe besser für den Alltag und ein günstigerer, gut passender Kunststoffsattel wetterfester und nicht so stark von plätzlichem Eigentumswechsel gefährdet.
    Kann man statt der DI 8 nicht den manuellen Alfine/Nexus 8 Schaltgriff benutzen? Die Nabe ist ja die gleiche.
    Und den Gepäckträger, der am Cruiser fehlt werdet ihr mit 3 Kindern bestimmt bald nachrüsten...
    Wie auch immer: Viel Spaß mit dem Bakfiets!

    PS: Wir haben nach der Kita noch eine Freundin der Kinder mtgenommen - Das hat im Bakfiets dann doch nicht gepasst. Da entstand das Bild.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2019
  4. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Die Nexus 7 hat einen doch etwas kleinen Übersetzungsbereich, nehmt lieber die Nexus 8. Die ganz normal mechanisch geschaltete Variante haben wir am Rad, die schaltet zügig.

    Und ihr braucht einen Gepäckträger, denn in die Box geht nix mehr rein wenn zwei Kinder plus Baby drin sind. Schaut am besten gleich ob die lange Variante zu bekommen ist, ist zukunftssicherer.
     
    PaulchenPauker, lowtech und salearborist gefällt das.
  5. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Soest
    Langer Gepäckträger ist super, kann ich bestätigen und empfehlen. Die Schutzbleche in Rahmenfarbe +Ledergriffe u.Sattel waren es für uns wert, aber das ist Geschmackssache. Den Sattel werden wir jetzt mit einer alten Fahrradkette sichern, die kommt in ein Stück Fahrradschlauch, dann klappert nix. Das hohe Quebee Verdeck wurde gestern geliefert. Sobald ich's drauf hab, mess ich mal und stell Vergleichsfotos zum hohen Clarijs ein.
     
  6. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Hallo liebe Leute,
    Leder ist auch nicht so unsere Vorliebe. wir nehmen auf jeden fall Kunststoff. Die Ledergriffe fand ich sogar recht unangenehm vom Gripp her...
    Crozer deshalb weil Akku an der Kiste praktischer ist als unterm Gepäckträger (wo er bei der Normalvariante sitzt). Gepäckträger kommt aber auch auf jeden Fall :)
    Gut zu wissen wegen der Gangschaltung! Die 8 Gang gibts abee wohl leider nur elektrisch als Di 8. Jedenfalls hab ich bisher keine andere Variante gefunden fürs bakfiets.
    Fährt jemand die di 8? Läuft sie gut?
     
  7. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Scheint so als ob sie mit dem STEPS-Antrieb woh wirklich nur die Di8 anbieten, habe gerade bei velogold und mycargobike geschaut. Das unmotorisierte kriegt man auch mit der normalen 8-Gang Nexus. Nimmt die elektrische dann vielleicht auch automatisch den Motor zurück um den Gang zu wechseln? Das wäre ja wenigstens was.
     
  8. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Die verschiedenen Optionen sind teilweise ziemlich undurchsichtig. Mache Händler bieten Optionen an, die andere nicht haben... Bei den Schaltungen gibts aber wohl nur die di2, 8 Gang und die 7 Gang Shimano Naben, und die Enviolo... Ach ja, eine 2 Gang Narbe gibts auch noch. Abee das ist definitiv zu wenig :-D
    Mein Traum wäre irgendwann auf Kettenschaltung umzurüsten. Aber wie gut das geht steht auf einem anderen Blatt...

    Die Di 2 8 Gang soll beim Schalten angeblich den Motor kurz abschalten. In der Hinsicht wäre sie schon sinnvoll.
    Falls ich aber ohne große Probleme umrüsten könnte, macht es keinen Sinn die 270€ extra zu investieren...
    Der Bakfiets Handler in SB ist sehr engagiert, aber er kennt die E-schaltungen meinem Eindruck nach kaum und lehnt sie jedenfalls eher ab... Wohl ein Argument dagegen (irgendwer muss sie reparieren können, ich kenne bisher auch nur mechanische Systeme...)

    Fährt jemand ein Bakfiets Steps und kann mir Tipps zur Schaltung geben?
     
  9. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Eine Freundin hat gerade ein neues Bakfiets Cargo Trike Wide mit Steps Antrieb bekommen. Hast Du spezifische Fragen oder möchtest Du erstmal nur einen Eindruck von Fahrer- statt Händlerseite?
    Eine Kettenschaltung sollte sich relativ unkompliziert nachrüsten lassen, die Nabenschltungen haben ja auch so 127-130 mm Einbaubreite, die paar mm bis zur Kettenschaltungsbreite von 135 mm sollten also machbar sein. Ein Schaltauge lässt sich nachrüsten.
    Ich weiß nicht, ob man für die aktuelleren 9/10/11 fach Ritzelpakete unbedingt die breiteren 142 mm Naben braucht, das könnte schwierig werden. Aber ich weiß es nicht, mein Kettenschaltungswissen stammt aus den 90ern und damals war Rapidfire Plus gerade neu und Biopace Kettenblätter modern...
    Die 8 Gang Shimano hat einen akzeptablen Übersetzungsbereich, mit Änderungen am Ritzel und ggfs. dem Kettenblatt sollte sich das so anpassen lassen, das ihr damit hinkommt.
    Aber ich würde erstmal testen, ob die Übersetzung nicht "out of the box" schon ok ist.
    Bei der Auswahl an Schaltungen würde ich wohl zur Di2 mit Nexus 8 Gang greifen udn wenn der DI2 Kram nicht spurt einen mechanischen Schalthebel nachrüsten...
    Aber das ist boß meine persönliche Einschätzung (man beachte den Nickname...)
    Die Enviolo/NuVinci kenne ich aus eigener Erfahrung nicht, manche sagen so, manche sagen so - Aber hier gibt es viele zufriedene Nutzer.
     
  10. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    @lowtech danke für den Überblick! Enviolo ist nicht mein Ding, zu großer Verluste. Ich bin vor 2 Jahren von einer alten 7 Gang Shimano-Narbe auf Kettenschaltung gewechselt und hette da schon ein richtiges Ahaaaa Erlebnis was den Leichtlauf anging (ich fahre eher Rader im normalen Preisbereich, Luxus bekommt zu schnell Beine hier).
    Auch mit Motor möchte ich deshalb die (reibungs)Verluste so klein wie möglich halten...
    Mir gehts deshalb um die Frage, 7- Gang manuell oder 8 Gang elektrisch. An sich sind für uns die 270€ Aufpreis für die di 2 verschmerzbar (siehe meine schwache Seite fürs teurere Packster). Aber es sollte sich schon lohnen und es sollte halt eine Sache sein die selten kaputt geht und keinen Ärger macht (wie lahmes Schalten oder schwierig zu reparieren).

    Beim Übersetzungsbereich würdest du sagen, der zusätzliche Gang macht definitiv Sinn?!

    Wie sieht es generell mit der Stabilität der beiden Narben aus? Halten die (trotz Motor) ein paar 10.000 Km durch? Sind ja keine Rohloffs ;)

    Dann die Frage ob die elektrische Schaltung stabil arbeitet, oder eher ein größeres Ärgernis ist. Muss man spürbar länger warten bis der Gang gewechselt ist? Geht sie oft kaputt? ( Die (abschaltbare) Gangautomatik der Di 2 betrachte ich dabei eher als Spielerei. Wenn sie gut funzt-> Ok. Wenn sie muckt-> ich mag manuell schalten eh lieber).
    eventuell hat die Di 2 aber auch am Berg Nutzen:
    Am Berg konnte ich mit der manuellen 7er Schaltung nicht schalalten ohne aufzuhören zu treten. (Durch die Motorleistung war die Narbe sonst blockiert. Bin im 5. Gang mit Schwung die Steigung angefahren wie ichs von der Kettenschaltung gewohnt bin, mit dem Plan nach 3 Metern auf den 2. Gang zu wechseln- postekuchen! Ging nicht. Und aufhören zu treten wollte ich nicht -> wäre stillstand)
    (Das Fahren war trotzdem kein Problem, mit Motor auf Max gings mit flotten 15 km/h die ca 7% hoch :D)
    Trotzdem: Eventuell geht das schalten am Berg mit der Di 2 besser, weil der Motor kurz stoppt, ich aber weiter treten kann-> kein stehenbleiben?!

    Außerdem hat der Händler hier gemeint die Elektrik würde sehr lahm schalten. Kennt jemand das?

    Umrüsten auf Kettenschaltung wäre eher das Ziehl fur die Saison 2020/2021
    solange die Kinder klein sind werde ich lieber an den Sitzen basteln ( hab schon ein Konzept für eine Standheizung aus einem (andern) Akku fertig im Kopf, und Ideen wie man die Sitze anpassen könnte zum schlafen...) Deshalb wäre das etwas: schön die Option zu haben, aber wenn das mehr wie 1-2 Tage arbeit ( mit Komponenten-Suche etc) dauert, dann lieber erstmal die Narben schrotten und die Kids während dessen auf Federn betten;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2019
  11. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Soest
    Moin,so wie hier https://www.cargobikeforum.de/forum...s-babboe-city-mountain.2321/page-2#post-34373
    schonmal besprochen, gibt es mehrere Aussagen, dass die 7-Gang Nabe auf Dauer nicht hält. Die Di2 soll das angeblich besser können. Wir haben einen Steps Antrieb aber eben Nuvinci, was du ja nicht möchtest. Wir sind zufrieden bislang, aber wer weiß. :rolleyes:Das Bessere ist ja der Feind des Guten... Sollte irgendwann mal ein zweites Lastenrad Einzug halten werd ich auch andere Konzepte in Ruhe durchtesten. Die NuVinci schalten wir zumeist unter kurzer Lastwegnahme, das geht flüssig, auch am Berg.
     
  12. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.028
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Die 7 und 8 Gang unterscheiden sich in der Übersetzungsbandbreite, kann man z.B. hier schön sehen und testen:

    http://entfaltungsrechner.de/index.php?thema=entfaltungnabe

    http://www.franzschneck.de/Entfaltung/EntfaltungsRechner.html

    Ausserdem meine ich zu erinnern, daß die 7 Gang keinen direkten Gang hat. Wenn Du die 8 Gang so übersetzt, dass bei deiener Wohlfühlkadenz deine normale Reisegeschwindigkeit im direkten Gang anliegt, fährst Du am verlust-ärmsten.
    Wie gut die 8 Gang unter Vollast schaltet, weiß ich nicht. Ich nehme etwas Kraft raus und kurbel weiter, meine Frau schaltet aber auch schonmal an einer Steigung, wenn sie beim "stampfen", also langsam kräftig treten, nicht mehr hochkommt. Sie tritt dabei weiter und bisher keine Klagen von Frau oder Getriebe.

    Mechanisch geschaltet schaltet die Nexus so flott wie die Kettenschaltung am Babboe, aber exakter - Wie gut und schnell DI2 das macht, weiß ich nicht.

    Der Erfahrung nach braucht man übrigens in der Box keine Heizung. Die Kinder sind ja eingepackt wie etwa auch im Kinderwagen und heizen das Zelt ganz gut, der Wind fällt ja auch komplett weg.
    Als Schlaflösung sind vielleicht die Bakfiets Kopfstützen interessant, klappbare Sitze werden zumindest mit Maxi Cosi drin keinen Platz finden.

    http://heavypedals.at/blog/bakfiets-kopfstuetzen-erhaeltlich/
     
    kistenfahrrad gefällt das.
  13. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Soest
    Wir legen als "Heizung" schonmal ein Körnerkissen auf den Schoß. Decke drüber und fertig.
    Hat denn mal jemand diese Kopfstützen in der Praxis erprobt?Wir haben seit grade eben das hohe Quebee Verdeck drauf. Rück- und Seitenwand werden, wie beim Clarijs auch, das Anlehnen aushalten, das ist nach der ersten Testfahrt mit K2 absehbar. Aber, und daran würde m.M.n. auch eine Kopfstütze nix ändern, der Kopf sackt beim Schlafen nach vorn und pendelt dann rum. Das wird vom Helm noch gefördert, aber auch ohne Helm würde das bei der aufrechten Sitzhaltung auf der Bakfiets Bank passieren. Und dann frag ich mich, was die Kopfstütze in der Praxis bringt. Hat schon mal jmd die Vorderwand der Box als "Rückenlehne" für einen eher flachen Sitz, gegen die Fahrtrichtung genutzt? Da könnte ich mir vorstellen, dass der Sitzwinkel eher zum Schlafen einlädt und passt.
     
  14. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Für den "Schlaffall" wurden hier im Forum schon mehrfach Reisekissen mit Verschluss vorne empfohlen, ein Hersteller war glaube ich Sandini. Die sollen das Kippen des Kopfes nach vorn ganz gut verhindern. Praktische Erfahrungen habe ich damit allerdings nicht, unsere Strecken sind eher kurz, und die Drei halten sich auch gut gegenseitig wach...
     
  15. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Die Argumente klingen überzeugend für die Di2. Wahrscheinlich nehmen wir die dann. Wenn es hart auf hart kommt setzen wir dann einfach einen mechanischen Zug ein. Bei der Schlaflösung der Sitze habe ich gedacht dass wir eventuell einfach die hintere Bank hoch klappen die Kinder mit Keilkissen auf den Boden setzen so dass die Lehne weniger steil ist und mehr Seitenhalt da. Ob das klappen kann weiß ich (noch)nicht, das ist erstmal eine Idee.
    Es würde mir Spaß machen an einer Heizung (Standard 150W Teile aus dem Autohandel) zu arbeiten, aber es stimmt schon, wirklich brauchen tut man sie bei den milden Temperaturen im Winter nicht...
     
  16. Maronschi

    Maronschi

    Beiträge:
    6
    Wir nutzen die Kopfstützen in Kombi mit einem Sandinikissen zum Schlafen. Klappt super. Ohne fällt meine Tochter immer nach vorne. Wir können das Kissen aber erst schließen, wenn sie bereits schläft.
     
  17. hibou3

    hibou3

    Beiträge:
    35
    Danke für die Info!
    Wir haben letzte Woche bestellt, die Kopfstützen aber weggelassen. Eventuell bestellen wir sie dann noch nach... Es hatte sich bisher niemand positiv geäußert. Ich hatte dann gedacht dass ich etwas ans Que Bee Dach anbaue, zum anlehnen scheint es zu reichen. Sandinis sehen interessant aus! Die probieren wir auf jeden Fall :)

    Übrigens 9 Wochen Lieferzeit. Und leider nicht in dunkelblau. Da haben wir schwarz nehmen müssen (ich war gegen rot und petrol). Freuen uns wie verrückt drauf :)))
     
    PaulchenPauker gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden