Lastenrad für 2 Kinder (2 und 4 Jahre) + bald 1 Baby

Beiträge
211
Jaaa, das Bakfiets ist definitiv das vielseitigste der 3 :)
Habt ihr die zweite Sitzbank, geht das überhaupt für drei Kinder im Bakfiets?
Übrigens: Ist der schwarze Streifen der in der Mitte liegt nicht ziemlich genau auf Augenhöhe?
 
Beiträge
4.613
Zu den Sitzplätzen im Bakfiets kann Kistenfahrrad sicher auch noch was sagen.
Wir hatten die 3. Bank bisher nur kurz drin, um Kindergartenfreunde zu kutschieren. Momentan wohnt vorn die Babyschale.
Ob das Cabrioverdeck für 3 taugt weiß ich nicht, wir nutzen das qeebee Dach und das ist sehr gerade und relativ hoch, allerdings mit 110 und Helmn hinten am Limit - Es gibt aber genau deshalb inzwischen preisgleich eien höhere Version.
Mit der Option auf 3 Kinder würde ich immer wieder das qeebee nehmen.
 
Beiträge
432
Fahre seit 2 Jahren ein Load 60 mit Thule Anhänger. Wenn es um Schlafen im Hänger, um Bordstein hoch wie runter und um sonstige ruppige Fahrsituationen geht, dann ist der Hänger schon eine Macht. Ich freue mich beim Transport von aktuell nur einem Kind von 1 1/2 Jahren schon regelmäßig über die freie Ladefläche des Loads und nutze sie viel. Einkäufe, Getränkekisten, mal ein Paket hier und dahin etc. etc. Eigentlich immer gut, sie zu haben. Bei 2 Kindern oder mehr verschenkt man halt die ganze Fläche an den Personentransport und ich würde mal vermuten, dass ihr viel Geraffel mitschleppen müsst teilweise. Und gerade ein Baby ist in der Hängematte in einem Thulehänger so richtig gut aufgehoben. Unsere Tochter ist da ab Woche 4 mitgefahren. Ging perfekt. Trotz Federgabel wird es da vorne in der Fläche ruppiger werden als im Hänger.

Wenn es darum geht, was sich sicherer anfühlt, dann finde ich, dass beides Vor- und Nachteile hat. Gerade in Städten mit schlechter Infrastruktur (Hier in Kassel auch der Fall), gibt es eine Menge beengter, schmaler Nebenstraßen, wo man sich auch mal so durchsetzen muss, dass man auf entgegen kommende Fahrzeuge draufhalten muss, damit die ihre Geschwindigkeit veringern und man bei angepasster Geschwindigkeit eng aneinander vorbei fahren kann. So tue ich es zumindest. Da ist es fürs Gefühl schöner, wenn vorne kein Kind drin ist. Kommt der Verkehr von hinten, ist es natürlich wieder genau umgekehrt vom Gefühl besser. Man kann es machen wie man will, ist die Radverkehrssituation in einer Stadt scheiße, dann ist es immer irgendwie nicht so toll.

Ich würde an deiner Stelle ein Packster 80 oder Load 75 mit einem Hänger kombinieren. Wenn man sowieso schon das Geld für so ein Ding hinblättert, dann sind die 1000€ für den Hänger ein sehr sinnvoller Zusatz. Und wenn man gleich auf eine Weberkupplung wechselt und die als Lastvariante nimmt, kann man ggf. noch beizeiten einen schönen Anhänger dazu nehmen (hinterher oder so) und dann ist man vollends flexibel, was die Position der Kinder angeht.

Mit Load oder Packster bist du schon ganz gut beraten, weil für steile Anstiege gut motorisiert und für schlechte Wege gut gefedert. Es gibt eine ganze Reihe von Cargobikes, die sehr gut für flache Städte taugen, aber bei deinen Ansprüchen einfach ungenügend wären. Leider sind das oft die Bikes, die für einen Kindertransport besser geeignet sind. Was ich noch alternativ für deine Gegebenheiten sinnvoll fände, wäre ein Douze G4 bspw. Das ist auch vorne gefedert und mich hat bei dem Ding die Seilzuglenkung überzeugt auf einer Probefahrt. Sehr wendig und bei Last schöner zu lenken als ein Load.

Grundlegend liebe ich aber das Load gerade wegen seiner Vollfederung und das etwas schlechtere Handling bei voller Beladung ist nur eine Gewöhnungssache. Ausnahmen sind sehr unsichere Fahrer, da kann es schon aus Erfahrung kritisch werden vom Sicherheitsgefühl.
 
Beiträge
211
@lowtech: gut zu wissen mit dem Verdeck. Wir schauen mal ob wir verschiedene in Heidelberg zu sehen bekommen. Das Cabrio ist halt praktisch weil irre schnell hoch/runter und nimmt keinen Platz in der Kiste weg wenn es runter ist...

Das Douze werden wir uns auch anschauen dann. Wir haben bisher den gefederten Croozer Anhänger, ist für die Kinder ganz komfortabel. Wir wollten aber lieber alles auf ein Rad packen in Zukunft. Das Argument mit der besseren Federung ist allerdings schon ein guter Punkt! Außerdem hat man einen Überschlagsschutz im Hänger.
Wegen sonstigem Balast mache ich mir weniger Sorgen, die Kinder sollen bequem sitzen, dann ist das OK. Ich habe früher schon ganze Wocheneinkäufe auf einem normalen Fahrradgepäckträger bekommen, muss man notfalls stapeln :whistle: Klar, der Motor zieht einem auch den Hänger mit hoch, schöner ists aber ohne finde ich.
Für die ersten 2-3 Monate ist es aber durchaus eine gute Lösung! Danach kann Nummer 3 den Kopf selber halten und es ist nicht mehr so kritisch :)

Hat eigentlich mal jemand ein aktuelles Balfiets auf Federgabel umgestellt?
 
Beiträge
236
Nur kurz, QueBee Dach in hoch kostet 10€ mehr. Hab's gestern bestellt, damit dann auch der Sitz für Nr.3 drunter passt und im Sommer ein Sonnenschutz da ist.
Meine Erfahrungen hab ich vom extra hohen Clarijs Verdeck, nicht vom Original bakfiets cabrio. Aber das, was ich davon gesehen habe, war noch flacher, also noch ungeeigneter für maxi cosi vorne. Zu dem Streifen kann ich deshalb nix sagen, ich bevorzuge die großen freienFlächen unseres Clarijs.
 

Anhänge

  • 20190407_203130.jpg
    20190407_203130.jpg
    172,5 KB · Aufrufe: 181
Beiträge
2.670
Ich kutschiere im Workcycles KR8 drei Kinder, im Moment mit zwei Bänken. Das KR8 ist sozusagen ein Cousin vom Bakfiets Cargobike long, die Kistenabmessungen sind identisch. Das Rad haben wir angeschafft als Nummer drei unterwegs war, Nummer zwei war damals 20 Monate und Nummer eins 4 Jahre. Nummer drei wurde zunächst in der Babyschale transportiert, wobei die Babyschale mit der "niedrigen" Halterung von Steco am Kistenboden befestigt war. Damals hatten wir noch das "normal-hohe" Verdeck, an das die Babyschale dann vorne oben anstieß.

Die weiteren Ausbau- und Eskalationsstufen habe ich in diesen Threads dokumentiert:
https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/bobike-mini-in-der-box-als-dritter-sitz.1597/
https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/extra-hohes-verdeck-von-clarijs.1958/
https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/zweite-bank-in-der-box-workcycles-kr8.1936/
https://www.cargobikeforum.de/forum...-workcycles-kr8-mit-langem-gepäckträger.2494/

Rückblickend würde ich wahrscheinlich empfehlen, direkt das hohe Verdeck von Clarijs zu nehmen, das hinten wohl bis 150cm genug Platz bietet, und vorne auf der Bank so bis ca. 105-110cm. Auch für die Babyschale bietet es wahrscheinlich ein bischen mehr Platz.
Gerade für die Babyschalen-Zeit ist allerdings, wie schon weiter oben angemerkt, das Verdeck von Que-Bee eine echt überlegenswerte Alternative, da man dann für die Babyschale nach oben allen Platz der Welt hat. Damit kann man dann auch die "hohe" Halterung von Steco nehmen, und die ganze Konstruktion noch ein wenig weiter vorne anbringen, womit man Platz für die Beine der Großen gewinnt. In der Kiste sah es bei uns nämlich so aus:
2016-05-06 15.40.05.jpg

Da war die Größte 5 und der Kleinste 10 Monate. Man kämpft insgesamt um jeden cm. Beim Urban Arrow ist die Befestigung der Babyschale so dass die Beine der Bankpassagiere drunter passen und lang gemacht werden können, das ist da besser gelöst. Dafür gefällt mir die Möglichkeit mit der zweiten Bank im Bakfiets besser, da man dann mit allen dreien unterm (hohen) Verdeck auch gut durch den Winter kommt.


PS: @PaulchenPauker dein Rad ist echt der Bakfiets-Cousin von meinem, ähnliche Farbe, langer Workcycles Gepäckträger, gleiches Verdeck, Brooks-Sattel...
 
Beiträge
4.613
@lowtech: gut zu wissen mit dem Verdeck. Wir schauen mal ob wir verschiedene in Heidelberg zu sehen bekommen. ......
Hat eigentlich mal jemand ein aktuelles Bakfiets auf Federgabel umgestellt?

Wir sind noch in der Recherche, aber nachdem meine Frau mein Babboe mit Federgabel getestet hat, soll der kleine im Bakfiets auch gefedert fahren, nicht nur mein Werkzeug im Babboe...
Wahrscheinlich läuft es auf eine RST Capa mit Umbau auf 2 gefederte Holme hinaus, ggfs. zieht das dann noch einen Motorumbau nach sich, wahrscheinlich passt der momentane VR Motor nicht in die Gabel.
Ich werde das in meinem Thread zum Rad dokumentieren.
https://www.cargobikeforum.de/forum...-bzw-aufbau-nach-wunsch-und-möglichkeit.2008/

Auf dem Bild ist das Babboe, noch mit dem provisorischen Halter des Lenkhebels.
 

Anhänge

  • 20180607_161212.jpg
    20180607_161212.jpg
    147,2 KB · Aufrufe: 131
  • 20180607_161242.jpg
    20180607_161242.jpg
    141,5 KB · Aufrufe: 127
Beiträge
211
Auf den Bildern sehen das QueBee und das Claris Verdeck hoch beide sehr komfortabel aus! Wobei das QueBee fast schon wie eine Sänfte wirkt(y) Bekommt man damit unter Umständen Probleme bei Wind, bzw. hat einen hohen Windwiderstand?
Damit die großen die Beine ausstrecken können (weil die Babyschale höher ist) lohnt es sich aber wahrscheinlich auf jeden fall :)

@lowtech: Das Projekt klingt gut! Bin gespannt wie es im Endeffekt funktioniert. Falls wir ein Bakfiets nehmen werde ich versuchen es nachzubauen :)

@kistenfahrrad: Ihr habt echt eine Menge aus eurer Mühle gemacht! Das Bakfiets hat wirklich potential B-)
 
Beiträge
236
Der Windwiederstand ist hier bei uns über Land merkbar, aber zumindest beim Clarijs verschmerzbar. Wind von der Seite geht gut, wenn er konstant kommt, so wie heute. Wird's böig, kann es schon mal unangenehm werden. Wind von vorn gleitet über die Schräge hinweg, man selbst sitzt sehr angenehm im Windschatten. Sobald wir das QueBee haben, werd ich an einem windigen Tag mal einen Vergleichstest im freien Feld machen.
 
Beiträge
44
@hibou3: Mein Händler hat mir heute mitgeteilt, dass Urban Arrows jetzt 26 Wochen Lieferzeit haben. Vor ein paar Wochen waren es noch 8 Wochen Lieferzeit. Wenn Du diesen Sommer schon ein Rad möchtest, würde ich das einplanen.
Würde mich freuen, wenn ich falsch liege.
 
Beiträge
4.613
Ich finde die Windempfindlichkeit und den Windwiderstand beim qeebee nicht als grösser als beim Babboe City Dach.
Seitenwind finde ich besonders störend, wenn nur eine Seite hochgerollt ist.
Zur Clarijs und Bakfiets original Qualität kann ich nichts sagen, aber das qeebee Dach ist tadellos vernäht und verarbeitet und der Schnitt passt. Einziger Mini-Minuspukt: Die an der Kiste montierten Halter sind nicht so schön lackiert und es waren Senkkopf- statt Halbrundkopf Schrauben dabei - Aber aus Edelstahl.
Ach, da fällt mir ein: Ich habe ja eine Clarijs Abdeckung für die Babboe Kiste. Die ist auch gut vernäht, sitzt aber sehr straff. und ich finde den qeebee Verdeckstoff schöner, weil er sehr "textil" ist udn nicht so ein LKW Planen Material ist, aber das ist in der Funktion kein Unterschied.
Nach Chemie gerochen, wie man das manchmal hat wenn man ein Kunststoff-Planen Produkt auspackt, haben beide Dinge nicht.
Morgen hole ich ein Bakfiets Dach für unser Trike ab, dann habe ich da einen Vergleich.
 
Beiträge
268
26 Wochen Lieferzeit Oo gibts vielleicht einen Vorführer? Vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass sie wahrscheinlich bald von Amerikanern übernommen werden. Zumindest hat mein Freundlicher sowas erwähnt.
 
Beiträge
211
Gut zu wissen mit den Regenverdecken! Bei uns wirds dann wahrscheinlich ein QueBee Verdech hoch, zumindest auf den Bildern sieht es am komfortabelsten aus :)

Der Trip nach Heildelberg ist leider für heute abgesagt, die Große hatte Zahnschmerzen, das ging natürlich vor. War auch zum Glück kein Loch...
Schade trotzdem! Und morgen haben die zu.
So hatte ich aber etwas Zeit, die Größen der Kisten zu googlen. Die Packster Box hat fast identisch die Maße wie das Bakfiets, nur vorne ist sie 10 cm breiter. Allerdings hab ich nichts gefunden über die Länge am Oberrand der Kiste. Hat das evtl. jemand?
 
M

mrcFFM

Guest
Gut zu wissen mit den Regenverdecken! Bei uns wirds dann wahrscheinlich ein QueBee Verdech hoch, zumindest auf den Bildern sieht es am komfortabelsten aus :)

Der Trip nach Heildelberg ist leider für heute abgesagt, die Große hatte Zahnschmerzen, das ging natürlich vor. War auch zum Glück kein Loch...
Schade trotzdem! Und morgen haben die zu.
So hatte ich aber etwas Zeit, die Größen der Kisten zu googlen. Die Packster Box hat fast identisch die Maße wie das Bakfiets, nur vorne ist sie 10 cm breiter. Allerdings hab ich nichts gefunden über die Länge am Oberrand der Kiste. Hat das evtl. jemand?
Kann zwar kein Norwegisch, aber vielleicht findest du dennoch hier was Brauchbares:

https://cargobikemag.com/riese-muller-packster-et-forste-mote/
 
Beiträge
9
Hi,

da wir vor der gleichen Situation sitzen (ein Kind kommt im Oktober, 1J und 3J), waren wir auch auf der Suche nach Cargoraedern. Wir hatten auch ein paar probiert sind dann am Ende aber beim R&M Load 75 herausgekommen. Das Rad ist aber noch nicht bestellt. Ich moechte nur kurz ein paar Gruende nennen, die uns dazu bewogen hatten:
  • vollgefedert und dadurch gefuehlsmaessig angenehm fuer die Kinder
  • 2 Raeder und dadurch kaum anders zum normalen radfahren (wir hatten auch 3 raedrige getestet, von denen wir aber insgesamt nicht ueberzeugt waren)
  • Bosch Performance CX ... das Ding will einen den Berg hochpruegeln. Es macht mit der Unterstuetzung total Spass zu fahren
  • es passen 3 Kinder rein. Wir hatten Bedenken in wie fern die Kinder nebeneinander passen, da wir doch recht grosse Maedels haben, aber wir empfanden es so, als waere da nebeneinander sogar mehr Platz als im Thule Chariot Cab 2. Ausserdem wollen wir die niedrigen Seitenwaende nehmen, damit die Kinder spaeter etwas Platz zu den Seiten haben
  • Die Auflage, welche man in dem Bild sehen kann, kann verwendet werden, um den MaxiCosi drauf zu packen (wurde uns so von zwei Haendlern gesagt). Dadurch haben die 2 Grossen noch genug Platz darunter. Ob wir dass am Ende auch so machen oder es uns doch etwas wackelig ist, werden wir sehen, aber so der Plan aktuell.
  • Es macht super viel Spass mit dem Ding zu fahren, vor allem ueber Stock und Stein (Waldwege und Co.)
Ich wollte einfach nur mal meinen Senf abgeben. Einen Haenger haben wir im Notfall sowieso noch, den man da auch noch dranhaengen koennte.
 
Beiträge
2.670
Vergaß noch ganz zu erwähnen, dass es von Workcycles auch noch eine Alternative zur Steco-Halterung für den Maxi Cosi gibt, bei der die Kinder wenigstens die Füße unter die Schale stellen können, und die auch noch der Platzierung der Babyschale möglichst weit vorn in der Box entgegenkommt:


Das Video illustriert auch noch einmal schön die Platzverhältnisse. Und hier noch eins das zeigt wie es mit dem "normalhohen" Verdeck aussieht, wo man auch schön sieht warum das Que-Bee-Verdeck mit der geraden Front von Vorteil ist:

 
Oben Unten