Butchers & Bicycles MK1

kann denn das Hinterrad einfach so ausgebaut werden, oder muss wegen Riemenantrieb auf etwas besonderes geachtet werden? Z.b. Spannung des Riemens nach Wiedereinbau? Sonst würde ich vielleicht mal mit den beiden vorderen Reifen beginnen...
 
Bei mir ist auch werkseitig ein Abus Rahmenschloss verbaut, der Moto X in 2.4 passt trotzdem, da die Felge am Bubi ja eher schmal ist und der Reifen somit schmal ausfällt. Mit dem Schutzblech ist es hinten eng, funktioniert aber trotzdem.
ich hab eben mal nachgeschaut, viel Platz zwischen Mantel und Rahmenschloß ist nicht, max ein paar Millimeter. Welches hast du verbaut? Abus 5950 Pro - das ist das Serien-Schloß. Ist der Mantel denn nicht breiter? Oder ist er einfach nur etwas höher und "stabiler" bzw. Dämpft besser?

Markus

PS: bestelle mir jetzt erstmal zwei für vorne... oder vielleicht doch drei?
 
kann denn das Hinterrad einfach so ausgebaut werden, oder muss wegen Riemenantrieb auf etwas besonderes geachtet werden? Z.b. Spannung des Riemens nach Wiedereinbau? Sonst würde ich vielleicht mal mit den beiden vorderen Reifen beginnen...
Ich musste nichts mit dem Riemen anpassen. Das Kabel zur Rückleuchte (falls vorhanden, Kabel geht um die Schraube) muss man erst zur Seite schieben und das Kabel HSync (bei Automatik-Nuvinci) abnehmen, dann die Schrauben lösen um das Rad zu lösen und vorher noch rechte Kurbel nach hinten drehen. Wenn das Rad dann rausfällt kann man den Riemen abnehmen oder vorne vom Zahnrad nehmen um Platz zu bekommen (daher Kurbel nach hinten).
Bei nicht-Automatik weiss ich nicht wie man es mit den Schaltzügen machen muss, entweder ab wenn es leicht geht oder dranlassen?
 
Ich dachte immer da passt das Kabel nicht rein wenn der Ständer ausgefahren ist und bei mir blockiert der Ständer tatsächlich die Ladebuchse. Mein Rad ist wohl einer der ersten Modelle von 2017 (im Februar oder so bestellt und Anfang Juni 2017 erhalten, mit cx Motor, älteres hätte ich sofort bekommen aber ich entschied mich zu warten...). Ich hatte den Anschluss schon früher bemerkt aber mich geärgert dass das Kabel nicht reinpasst wenn der Ständer ausgefahren ist. Hatte schon über Verlängerungskabel o.ä. geträumt aber keine Zeit etwas deswegen zu tun...
 

Anhänge

nochmal zum Rahmenschloß. Das Abus 5950 ist 5,9cm breit, 2,4" wären 5,72cm. also eigentlich müsste das ja passen, auch wenn es dann echt eng wird... puh

@shr: ich habe die Nuvinci, also kein Automatik. Eigentlich müsste es nur der Bautenzug sein, den man lösen muss und dann schrauben auf und Rad raus. Wenn ich das Richtig sehe, fällt das Rad einfach nach unten. Die Spannung des Riemens ergibt sich aus der festen Position des Reifens. Bei meinem R&M Charger - hat allerdings eine Kette - gibt es ein Ausfallende, wo der Reifen verschoben werden kann (um die Spannung einzustellen). Das müsste sich ja in diesem Fall erübrigen...
 
Ich dachte immer da passt das Kabel nicht rein wenn der Ständer ausgefahren ist und bei mir blockiert der Ständer tatsächlich die Ladebuchse. Mein Rad ist wohl einer der ersten Modelle von 2017 (im Februar oder so bestellt und Anfang Juni 2017 erhalten, mit cx Motor, älteres hätte ich sofort bekommen aber ich entschied mich zu warten...). Ich hatte den Anschluss schon früher bemerkt aber mich geärgert dass das Kabel nicht reinpasst wenn der Ständer ausgefahren ist. Hatte schon über Verlängerungskabel o.ä. geträumt aber keine Zeit etwas deswegen zu tun...
Er passt auch nicht rein, wenn der Ständer nicht ausgefahren ist....
 
Frage an die technisch versierten: Ich habe heute meine 3. Kette bei knapp 5000 km montiert, weil ich bei diesem Rad penibel mit Kettenlehre bereits bei 0,5 gewechselt habe (SRAm 11-fach).
Ich gehe davon aus, dass beim nächsten Mal Motorritzel und Kassette an der Reihe sind.
Nun lese ich überall von XD- und Nicht-XD-Antriebskörpern. bei der Kassette. Weiß jemand, welcher beim BuBi montiert ist? Ich möchte beim endgültigen Verschleiß gern selbst wechseln und mir die Teile schon mal auf Halde legen.
Vielen Dank!
 
Bezüglich der Reifenbreite und dem Rahmenschloss. Bei meinem 2018er war werkseitig ein Abus Amparo Rahmenschloss verbaut. Dieses wird auf der Herstellerhomepage ja speziell für Baloonreifen beworben. Evtl. ist das breiter. Bei mir passt der Schwalbe Super Moto x in 2.4 ohne Probleme beim Schloss. Eng ist es eher mit dem hinteren Schutzblech, geht aber.
 
Am Wochenende habe ich mal wieder festgestellt, dass es genau die richtige Entscheidung war, das MK1e zu kaufen. Wir haben eine kleine Radtour unternommen, ca. 25km durch Stadt und Wald. Das Butchers ist einfach ein tolles Rad, es macht unglaublich viel Spass macht, damit zu fahren. Wenn man will, kann man sehr sportlich unterwegs sein.
Genau das ist es, was das Fahren mit dem MK1e ausmacht. Viel Spaß, nie das Gefühl "du musst mit dem Rad fahren" sondern "du darfst mit dem Rad fahren". Wir hatten uns damals mehrere Räder angeschaut. Beim Butchers ist der Funken direkt auf den ersten Metern übergeschlagen. Es war vielleicht eher eine Bauch- denn eine Kopfentscheidung. Andere Räder, z.b. das Nihola Family, wären vielleicht praktischer gewesen - größere Box, Platz für 4 Kinder, Hund und Einkauf. Aber der Spaßfaktor war einfach nicht da. Das Butchers fährt man gerne und freut sich, damit unterwegs zu sein...
 
Da ich auch schon einschlägige Butchers-Erfahrung habe .... bist du ma ein Load 60 oder 75 durch einen Wald gefahren? Weil das(!) macht dort Spaß. Bin damit schon mit schlafendem Kind der Mutti beim Lauftraining auf weniger anspruchvollen Singletrails gefolgt. Die Sportlichkeit eines Butchers hört gefühlt immer dann auf, wenn Kopfsteinflaster, Bordsteine oder Schlaglöcher einem das Ding durch die Gegend hauen, so eine Federung wäre echt was Feines. Da geht dann nur langsames Fahren. So ein Load bleibt da echt unbeeindruckt. :)

Habe auf der Eurobike die Marke "Johansson" gesehen. Die hatten ein Neigetechnik-Rad mit Federung drin. Das fuhr sich auch echt gut. Weil Neigetechnik ansich fetzt schon.

Viel Spaß und Freude auf jeden Fall an deinem Butchers!
 
Ein einspuriges Lastenrad mit einem dreispurigen Lastenrad zu vergleichen, ist in etwa wie SUV und ein Sportauto zu vergleichen...
Aber dann viel Spass mit einem Load bei Schnee & Matsch...kenne bis jetzt keinen Fahrer mit einspurigen Lastis, die nicht schon einmal im Winter gestürzt sind...mir ist es mit dem Bubi nicht einmal ansatzweise passiert.
Und ich möchte mir nicht im Traum ausmalen , wenn man im Winter und Kind an Board unterwegs ist. Aber jedem das Seine.

Und das Bubi fährt sich, verglichen mit anderen gängigen dreispurigen Lastis wie Nihola etc. auch auf schönen Waldwegen sportlicher & macht mehr Spass...
 
Hab jetzt schon zwei Winter durch, bei den richtig schlechten Bedingungen habe ich dann immer normales Rad mit Spikes und Anhänger genommen.

Werde diesen Winter mal Spikes aufs Load machen. Mit einem MTB-Spike hinten und einem Marathon Winter vorne wird man sogar durch Sulzmatsche und Eiskanten knüppeln können. Wird sicher lustig! :)
 
Ich weiß schon, warum ich "Load" und "Douze" (schweren Herzens!!!) und nicht das MK1e verkauft habe:
Ich kenne zwar die Nachteile des BuBi, aber mit diesem Rad kann man wirklich immer fahren - bei jedem Wetter und fast jeden Weg (angepasst).

Ich darf
ja gar nicht erzählen, womit ich zurzeit liebäugle (Jehoova, Jehooovaaa!): Kein Lastenrad, kein Fahrrad, sondern eine Art Motorrad. Ich bin ein "Stromer ST3" Probe gefahren. Es hat mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert, dass ich es fast schon dekadent neben meinem schicken MK1e stehen sehe ...
 
Frische Steine! Runde Steine, eckige Steine.
Delikate Otternasen!

Du zeigst und den Stromer aber in der Plauderecke, gell?
Muss dafür die Triumph oder das Loaf 75 vom Wunschzettel? ;-)
 
Ich muss nochmal eine Frage zum Thema Schlauch/Reifenwechsel stellen: Wie werden die Vorderräder demontiert? Muss ich die dicke Mutter auf der Innenseite lösen oder gibt es einen "anderen" Trick?
 
Oben Unten