Aufbauthread VeloLab Karo "Gravel"

Beiträge
3.491
Sollte dann noch die Lehre, in die die Teile zum punkten eingespannt werden ein gewisses Spiel aufweisen, so braucht es hier viel Würfelglück um hinterher ein sauberes Ergebnis zu erhalten.
Da gibt es doch so praktische Schweißlehren die direkt in die Ausfallenden eingespannt werden, da kann doch eigentlich gar nichts schief werden wenn man die richtigen Hilfsmittel benutzt. Seltsam.
 
Beiträge
278
Selbst wenn man solch eine Lehre benutzt: Wenn das Spaltmaß am Auflagepunkt zwischen 0 und 2mm schwankt gibt das massiven thermischen Verzug weil sich die Nahtstärke und der Wärmeeintrag demensprechend ändern.

Ist natürlich nur Mutmaßung.
 
Beiträge
157
Irgendwie scheint es Probleme zu geben die Rohre mit einem sauberen Winkelschnitt einzukürzen.
Hört sich nicht gerade professionell an. Das sollte meiner Meinung nach jede Werkstatt hinkriegen, die Gabeln herstellt. Meinen IS-Fräser würde ich dir gerne ausleihen, aber da trennen uns etwa 600km.
 
Beiträge
278
Alternative zur Siebdruckplatte
Das leichteste wäre eine Carbon-Aramid Sandwichplatte. Der Preis ist aber sehr böse. Auch andere Sandwich—Platten sind wesentlich leichter
Daher nehme ich erst mal eine 2mm Aluplatte die mich nichts gekostet hat. Diese ist mit 5,4kg je qm schon mal leichter als die 9kg der Siebdruckplatte.
Zusätzlich möchte ich die Platte mit einem umlaufenden 3cm Rand versehen um ein seitliches Herausrutschen von Hundefüßen zu verhindern. Ich werde den Rand kanten und an den Ecken schweißen. Zudem möchte ich noch so viel Material wegnehmen wie möglich. Wenn es nötig sein sollte, noch von unten Streben für die Stabilität einschweißen.
Es wird ein Experiment. Das Ergebnis werde ich hier vorstellen.
Ziel wäre eine Halbierung des Gewichtes.

Meinen IS-Fräser würde ich dir gerne ausleihen
Ich finde es ist nicht meine Aufgabe.
Alternativ hätte ich auch die Möglichkeit den Adapter auf einer Fräse nachzuarbeiten. Möchte das aber auch nicht.
Und du hast einen Is—Fräser der Edelstahl raspeln kann?
 
Beiträge
471
...oder einfach eine Platte aus dünnem Birkenholz in Multiplex selbst anfertigen. Mit PU Leim und passendem Kantenschutz dann auch salzwasserfest. Da kommt die Platte in verbaufertiger Form auf knapp 3180 Gramm. Und ist so um 6,5 mm stark. Sparpotential ist noch gegeben fürs Gewicht.
 
Beiträge
278
Dann wird das mit der Halbierung des Gewichts wohl nichts.
Dennoch hab ich die Aluplatte nun hier herumliegen und auch schon begonnen die Maße anzureißen.
Je nachdem wie viel ich heraustrennen kann ohne dass es instabil oder nicht mehr alltagstauglich wird, wird es ja eventuell doch noch recht leicht.
Zudem könnte es optisch auch ganz gut zum unlackierten Rahmen passen.
Außerdem habe ich Lust mal dünnes Alu zu schweißen.

Hat hier jemand eine Empfehlung für einen bezahlbaren Anlauffräser für die Oberfräse der Alu abkann?

Was die Gabel angeht so habe ich bereits gestern eine erste Rückmeldung bekommen. Gibt aber noch nix konkretes.
 
Beiträge
278
Was den Kundenservice angeht, so kann man sich nicht beklagen.
Das Rad wird wohl kommende Woche abgeholt und ich soll es dann zeitnah im Sollzustand wieder zurück bekommen.

Ist mir ja irgendwie etwas peinlich.
Zumal ich noch nie in meinem Leben irgendetwas in eine Werkstatt gegeben habe wenn ich mich recht erinnere.
 
Beiträge
278
Ich habe das Rad nun mittlerweile wieder. Die Gabel wurde gerichtet wenn ich das richtig verstanden habe und ich bin nun zufrieden und kann endlich Strecke machen.

Folgendes würde ich gerne noch umsetzen:
- Aluwanne (Prototyp bald fertig)
- Längeres Steuerrohr: hier fehlen mir 20mm für eine etwas entspanntere Sitzposition (ca 28cm 1 1/8" Alurohr gesucht; alternativ wird ein passendes gedreht, Carbon wird wohl schwieriger zu organisieren sein nach erster Recherche)
- Ständer neu bauen aus Carbonrohr und Alumuffen. Alternativ Seitenständer
- Rahmentasche und evtl. eine Tasche für die Kiste nähen. Nähmaschine habe ich mir organisiert, jetzt muss ich es nur noch Nähen lernen
- Gabel austauschen. Hier denke ich an eine MTB-Starrgabel mit Carbon Standrohren die ich mir einkürze. Wenn jemand was rumliegen hat, her damit

Das alles umzusetzen wird eventuell Jahre dauern oder nie geschehen. Mal schauen was ich so schaffe
 
Beiträge
3.491
ca 28cm 1 1/8" Alurohr gesucht
Gibt es bei ebay von einem Verkäufer aus UK, aluminium_online, in 1,6 und 3,2 mm Wandstärke, Länge nach Belieben. Kommen allerdings noch relativ hohe Versandkosten plus Einfuhrabgaben drauf (Danke Brexit...).

Ansonsten hätte ich noch ein Stück Stahlrohr 28,6*0,8 hier rumliegen, schick mir ne DM falls Interesse besteht.
 
Beiträge
456
28cm ist ja nicht so lang, da würde ich nach einer günstigen (gebrauchten) Gabel schauen und den Schaft absägen. Vielleicht hat hier ja sogar noch jemand was Keller liegen?
Bei Carbon könnte es auch eine günstige China Vollcarbon Gabel sein, bei der Du den Schaft absägst. Für Falträder gibt es auch Carbon-Gabeln mit sehr langen Rohren, evtl. bleibt da nach dem Sägen sogar noch genug Rohr, dass die Gabel an nen Kinderrad passt?
Letzter Gedanke wäre noch ne 28,6mm Carbon Sattelstütze, da weiß ich aber nicht, ob das vom Durchmesser hinhaut.
 
Beiträge
278
Danke für die Ideen.
Nach der Wanne werde ich mich wohl ans Steuerrohr machen. Das ist nicht all zu aufwendig.

Hier erste Bilder der Wanne. Die beiden Bohrungen waren schon, die Platte stammt aus einem Müllcontainer.
Als nächstes werde ich die Befestigungslöcher erstellen und morgen mal den Yepp Nexxt mini in die Wanne schrauben.
Dann werde ich möglichst viel Material rausnehmen. Ausschnitte müssen so klein bleiben dass Hundepfoten nicht gestört werden.

Das einfachste ist wahrscheinlich Drillium mit unterschiedlichem Durchmesser der Bohrungen. Fräsen ist aktuell nicht möglich und ich bin auf Handwerkzeuge angewiesen um aus der Platte Material herauszutrennen.
 

Anhänge

  • IMG_20211122_122334.jpg
    IMG_20211122_122334.jpg
    188 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20211122_122320.jpg
    IMG_20211122_122320.jpg
    130,8 KB · Aufrufe: 69
Beiträge
446
Blech sieht gut aus.

Hat die Gabel auf der linken Seite keine Leitungsführung oder warum ist die Bremsleitung mit Kabelbindern um den Holm fixiert?
 
Beiträge
278
Ja, keine Führung.
Die liefern ihre Räder auch mit frei "hängender" Leitung so aus.
Mir widerstrebt es aber sehr hier keine Zugentlastung zu haben und so ist das meine temporäre Lösung bis ich entweder eine andere Gabel verbaue oder die Lust verspüre hier 2 Halterungen aufzulöten.
 
Beiträge
446
Danke für die Info. Hätte ich auch so gemacht. Frei hängend geht m.M.n. auch schon wegen potentiellem Reifenkontakt gar nicht.
 
Oben Unten