Reifenübersicht 26/20 Zoll - verfügbare Modelle und deren Kompatibilität

Beiträge
1.329
Na da bleibe ich weiterhin bei Schlauch/Reifen Kombination.
Montage der Reifen ohne Schlauch auf die Felge ist recht schwierig - bis die dort sitzen wo die Flanke sitzen soll - selbst mit 8 Atü Druck bequemten sich die Reifen immer noch nicht auf der Felge ihren angestammten Platz einnehmen zu wollen.
Waren damals Michelin Wild Grip (oder so ähnlich)
 
Beiträge
113
Lastenrad
Bullitt RACE 07.2021
Warum nicht? Ein Rad das ich täglich fahre ist doch quasi prädestiniert dafür. Der erhöhte Pannenschutz und der geringere Druck sind definitiv ein Vorteil
Und meine Schwalbe Marathon laufen dann fast so rollwiderstandsarm wie meine Kojak und meine Lotta findet 3bar tubeless viel angenehmer als 4bar mit Schlauch ;)
I love Lotta.jpg
 
Beiträge
188
Viele Durchstiche verschließen sich durch die Dichtmilch wieder. Und Snakebites gibt es nicht, weil du bei zu wenig Druck keinen Schlauch einklemmen kannst.

Wenn geringer Druck ein Argument ist, dann frage ich mich aber mit welch niedrigem Druck man fahren muss um bei einem einmal richtig aufgezogenen Reifen einen Klemmer zu bekommen. Ich habe auch noch nie mitbekommen, wie Schlauch und Mantel gegeneinander gewalkt haben. Ist vielleicht mangelnde Sensibilität. Ich frag mal meine Frau, ob das eine Möglichkeit ist. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
188
Die haben auch einen Vergleichstest auf der Seite: https://www.bicyclerollingresistance.com/specials/top-3-fastest-tubeless-vs-tubes

Das spricht für Eure Argumente. Vielen Dank, ich habe heute wieder etwas gelernt. In erster Linie fürs Rennrad, da werde ich mal Latex-Schläuche ausprobieren. Beim Lastenrad klingt das immer noch ein wenig wie Niederquerschnittsreifen auf polierten Alufelgen am LKW. Wie @Kunstrasen schrieb, persönliche Präferenz. Frohe Ostern für alle.
 
Beiträge
734
Lastenrad
LvsH ebullitt e6000 + e-carla
bass erstaunt - sorry, muss sein ;) "Das veraltete bass für »sehr« kommt nur noch in den Wendungen bass erstaunt oder bass verwundert vor; es hat mit »baff« (= verblüfft) nichts zu tun." also: entweder "baff" oder "bass erstaunt", wobei "baff" ökonomischer ist...
 
Beiträge
5.952
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Wenn geringer Druck ein Argument ist, dann frage ich mich aber mit welch niedrigem Druck man fahren muss um bei einem einmal richtig aufgezogenen Reifen einen Klemmer zu bekommen. Ich habe auch noch nie mitbekommen, wie Schlauch und Mantel gegeneinander gewalkt haben. Ist vielleicht mangelnde Sensibilität. Ich frag mal meine Frau, ob das eine Möglichkeit ist. :p
Ernsthaft. Ich habe schon ein Ventil abgerissen beim Bremsen, weil der Mantel den Schlauch verdreht hat ...
Und ein Walken in Kurven bemerkt man doch relativ schnell.
Faustformel, je breiter der Reifen und je schmaler die Felge, desto mehr Druck um das Walken zu unterbinden.

Ich habe ein altes 90er MTB mit 17er innenMW Felge und einen 2.25er Reifen drauf. Unter 2bar schwimmt es in Kurven richtig auf
 
Beiträge
188
Du hast vollkommen recht, vermutlich ist es in erster Linie eine Frage des Fahrstils. Auf dem Rennrad fahre ich naturgemäß sportlich, auf dem Lastenrad eher Truckerstyle. Da hast Du (und vermutlich auch @Endura, wenn ich die Schuhe richtig als Klickies deute) einen anderen Fahrstil. Und damit wirken andere Kräfte. Beim MTB sowieso.
 
Beiträge
336
Ich bin ebenfalls glücklich mit meinem schlauchlosen System.
Gerade für mich, der max. 30kg auf dem VeloLab zulädt ist es unschlagbar.
Ich kann einen komfortabel niedrigen Luftdruck für schlechte Wege fahren und habe keine Angst vor Durchschlägen wenn Hund oder Kind vorne drinsitzen.
Auch mein crosser ist tubeless unterwegs.

Beim Bakfiets sehe ich aber nur Nachteile.

Pauschal würde ich es nicht weiter empfehlen.
 
Beiträge
1.162
Bei mir hatte so ein einfaches, dünnflüssiges Pannensprayzeug recht effektiv den Schlauch auch ein paar Monate später (keine Lust zum Wechseln gehabt) noch effektiv abgedichtet (waren iirc 1-2 kleine Löcherchen drin).

Punta Velo verkauft den online.
Indeed:
Irritierend, hab meine auch nur Gebraucht mit Glück bekommen. Wobei der Urban Contact ein guter Nachfolger ist, hätte mir vom Supreme am Kurzlieger mehr erhofft.

Habs mal im Velomobilforum gepostet, könnte dort auf Interesse stoßen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15
Lastenrad
Bullitt EP8
Marathon Supreme vs. Contact Urban:

Den Marathon Supreme habe ich über mehrere Jahre sowohl im alten als auch im neuen Design am Randonneur gefahren und über eine Strecke zwischen 40.000-42.000km Erfahrungen mit dem Pneu gesammelt. Den Contact Urban habe ich wie gesagt seit einer Weile aufm Bullitt.

Der Marathon Supreme ist mit 80€ v/h fürs Bullitt definitiv erheblich teurer als der Contact Urban, für den ich für v/h ca. 45-50€ zahlen musste.
Meine Erfahrungen mit dem Marathon Supreme sind gemischt. Einerseits ist er gut gerollt und war leicht (bevor ich ihn durch den GP 5000 TL ersetzt habe). Andererseits ist er bzgl. Haltbarkeit kein Meister gewesen. Ich habe keinen der Supreme-Reifen komplett runter fahren können, weil sich vorher immer irgendein Stein oder eine kleine Scherbe in die Lauffläche gedrückt hatte, sodass der Reifen ersetzt werden musste. Teilweise habe ich den Reifen bereits nach 2000km ersetzt, was angesichts der geringeren Belastung am Randonneur wirklich nichts ist. Er ist im Vergleich zu anderen Pneus nicht besonders widerstandsfähig auf der (sehr dünnen) Lauffläche. Das geringere Gewicht im Vergleich zum Contact Urban finde ich einen Punkt, aber am Bullitt ist man denke ich mit der dickeren Lauffläche vom Contact Urban besser beraten. Ich bin gespannt, wie lange der halten wird.
 
Beiträge
72
Lastenrad
Bullitt
Zum Marathon Supreme
Ich habe den Supreme der ersten Generation in 28x2.0 auf meinem Trekking Bike ca. 20000 km gefahren Pannenschutz war hervorragend. Eine Holzschraube die mit einem Seitenschneider gekürzt wurde hat sich in den Gummi gebohrt aber nicht die Gewebeschicht durchbrochen. Die Lauffläche war nach dieser Zeit (ca 5 Jahre) noch wie neu. Steine, Scherben, ect. Habe ich mit einem Messer rausgepullt. Habe nur getauscht weil die Seitenflanken komplett rissig waren. Auf dem Bullitt habe ich allerdings keine Erfahrung da ich hier einen Marathon Plus fahre ca. 8000 km ohne Pannen. Die Abrolleigenschaften kann ich nicht beurteilen da ich keinen Vergleich auf dem Lastenrad habe. Ich bin mit beiden Reifen aber zufrieden da sie mich noch nie im Stich gelassen haben, was will man mehr?
 
Beiträge
98
So heute mal mit dem Junior zur Oma gefahren (12km) und vorher gedacht ich mach mal 4bar auf den double fighter 26x1,9. was soll ich sagen. Er ist in die breite gegangen und schleift im Rahmen. :cry:
Jetzt muss ich nachdenken was ich mache. Anderes Profil und schmäler oder 27,5 Ausfallenden und andere Reifenkombi. (Seeehr teuer alles)
 
Beiträge
178
So heute mal mit dem Junior zur Oma gefahren (12km) und vorher gedacht ich mach mal 4bar auf den double fighter 26x1,9. was soll ich sagen. Er ist in die breite gegangen und schleift im Rahmen. :cry:
Jetzt muss ich nachdenken was ich mache. Anderes Profil und schmäler oder 27,5 Ausfallenden und andere Reifenkombi. (Seeehr teuer alles)
Genau das Problem hatte ich am Bullitt auch. Toller Reifen, passt bei mir aber schon ab 3,x bar nicht mehr rein
 
Oben Unten