Lastenanhänger kostengünstig

Beiträge
421
Wegen der Leiter... Heiko hat auf der Spezi was Geniales vorgestellt:
Sehr preiswert ;)
Mit Video:
Ist irgendwie ne Mischung aus Rad und Anhänger.
Gruß Krischan
 
Beiträge
828
Leider ist die Seite nicht so dolle und aussagekräftige Bilder eher Mangelware.
ja ist leider richtig (die wollen verkaufen) - ich dachte auch mehr so als Inspiration...
Wer viel/oft mit Hänger fährt für den ist das nix, eher was für Leute die gelegendlich nen Hänger brauchen...ne Stehleiter hat ja fast jeder im Haushalt.
 
Beiträge
234
Hallo an alle,

ich hänge gerade ein wenig fest.
So wie ich mir meinen Prototyp vorgestellt habe, geht es leider nicht.
Ich habe gerade gemerkt, dass wenn ich das Rad fest mache mit der Stabilisierung, ich das Schutzblech vorne eindrücke. Das ist zu eng und geht nicht.
Ideen wie ich das Fahrrad noch befestigen könnte?
Oder wieder ganz umplanen und eine eher geneigte Technik anwenden?
Irgendwie wird das alles ziemlich hoch vom Schwerpunkt. :)
Ein wenig Schwarmissen ist gefragt :)

IMG_4569.jpeg
IMG_4622.jpeg
 
Beiträge
234
Ich überlege auch, ob nicht eine Anbindung wie im anderen Threat sinniger ist.
Mit dem Surfbretthalter am Fahrrad direkt.
Aber da muss ich dann vielleicht doch noch auf mein Packster warten und ausprobieren.
 
Beiträge
234
Ich habe eine Lösung. Einfach nur den Rahmen dicker machen mit einer Rohrisolation.
Allerdings ist mit die gesamte Konstruktion doch zu schwer geworden.
Ich denke für und mit dem Packster werde ich eine andere Lösung suchen. Entweder die „Surfbretthalterung“ oder doch die Follow Me Variante.
 
Beiträge
898
Ich habe eine Lösung. Einfach nur den Rahmen dicker machen mit einer Rohrisolation.
Allerdings ist mit die gesamte Konstruktion doch zu schwer geworden.
Ich denke für und mit dem Packster werde ich eine andere Lösung suchen. Entweder die „Surfbretthalterung“ oder doch die Follow Me Variante.
Die Surfbretthalterung ist zwar sehr gut und wir nutzen die immer noch, jedoch nur für ein Laufrad/leichtes 14“ Rad. Vielleicht gibt es da aber auch verschiedene Ausführungen, der chinesische Interpretation, die wir aktuell nutzen, würde ich nicht allzuviel Gewicht zutrauen. Ein Surfbrett ist eben doch eher leicht.
Das Followme ist da sicher die bessere Variante. (Gestern noch beides gleichzeitig genutzt, der Kleine vorne im Bullitt, sein Laufrad in der Halterung, der Große auf dem 20“ am Followme bis zum Waldrand, dort kurz abladen und dann jeder auf eigene Faust auf die „Cross-Strecke“, wie man in Kinderkreisen sagt.
 
Beiträge
234
Die Surfbretthalterung ist zwar sehr gut und wir nutzen die immer noch, jedoch nur für ein Laufrad/leichtes 14“ Rad. Vielleicht gibt es da aber auch verschiedene Ausführungen, der chinesische Interpretation, die wir aktuell nutzen, würde ich nicht allzuviel Gewicht zutrauen. Ein Surfbrett ist eben doch eher leicht.
Das Followme ist da sicher die bessere Variante. (Gestern noch beides gleichzeitig genutzt, der Kleine vorne im Bullitt, sein Laufrad in der Halterung, der Große auf dem 20“ am Followme bis zum Waldrand, dort kurz abladen und dann jeder auf eigene Faust auf die „Cross-Strecke“, wie man in Kinderkreisen sagt.
Jopp ich denke darauf wird es auch hinauslaufen. Meine heutige Tour mit meiner Tochter hat den Bedarf gezeigt.
 
Beiträge
421
ich hänge gerade ein wenig fest
+1, oder Du meinst das vordere Schutzblech vom Kinderrad,
das Schutzblech vorne
welches Du mit der Halterung eindrückst? Die passt regulär für 28"-Räder?
Ich würde diesen Halter abschrauben, ablängen, die Rohrenden plattdrücken, körnen, bohren, angepassten Halter anschrauben.

die gesamte Konstruktion doch zu schwer
Das liegt am Anhänger ;)
Warum setzt Du die Relings nicht quer auf die Box (oder lass die Box samt Reling ganz weg) und den FahrradTräger direkt längs drauf?
Die reine Schiene mit dem Bügel wiegt nicht mehr als 1000g, oder?
Viel Erfolg,
Gruß Krischan
 
Beiträge
234
+1, oder Du meinst das vordere Schutzblech vom Kinderrad,

welches Du mit der Halterung eindrückst? Die passt regulär für 28"-Räder?
Ich würde diesen Halter abschrauben, ablängen, die Rohrenden plattdrücken, körnen, bohren, angepassten Halter anschrauben.


Das liegt am Anhänger ;)
Warum setzt Du die Relings nicht quer auf die Box (oder lass die Box samt Reling ganz weg) und den FahrradTräger direkt längs drauf?
Die reine Schiene mit dem Bügel wiegt nicht mehr als 1000g, oder?
Viel Erfolg,
Gruß Krischan
Sorry schlecht geschrieben.
Ja das Schutzblech des Vorderrades wird so zusammengedrückt.
Summa summarum habe ich due Art von Träger verworfen.
Ich brauche den Hänger mit Kiste öfter als die Transportlösung fürs Fahrrad. Deswegen ist die Kiste auch fest verbunden mit dem Hänger. Die Spanngurte dienen nur für zusätzliche Stabilität.

Entweder es wird mal ein Zweithänger :) Oder aber die Follow Me Lösung.
 
Beiträge
6.082
Ich habe einen sehr günstigen, alten Chariot geschossen. Ohne Deichsel und Buggyräder, aber egal.
Er ist schon gestrippt und sollte eigentlich nur eine Ladefläche in 60*80 bekommen und fertig. Nun ist er aber zu lang dafür, so dass ich schon überlege aus Aluprofil einen genau passenden Rahmen mit einer Chariot Achse und einem Versa Wing für die 1/2Europalette zu bauen und mit einem 2. Identischen Chariot Rahmen eine neue Basis für den Fahrradtransporter zu bauen. Decisions, decisions....
 

Anhänge

  • IMG_20210907_210300_186.jpg
    IMG_20210907_210300_186.jpg
    161,9 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_20210907_210307_734.jpg
    IMG_20210907_210307_734.jpg
    189,2 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20210907_211910_971.jpg
    IMG_20210907_211910_971.jpg
    180,5 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_20210907_213853_5.jpg
    IMG_20210907_213853_5.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 61
  • IMG_20210907_213934_8.jpg
    IMG_20210907_213934_8.jpg
    112,8 KB · Aufrufe: 74
  • IMG_20210907_213947_9.jpg
    IMG_20210907_213947_9.jpg
    101,3 KB · Aufrufe: 70
Beiträge
3.469
Die Idee mit der 1/2 Europalette ist doch Klasse. Wenn die Palette stabil genug ist, dann schaneide doch die störenden Teile mit der Stichsäge einfach weg. Befestigen kannst du sie dann z.B. mit metrischen Hakenschrauben und Hülsenmuttern, dass die Ladefläche plan bleibt. Oder einfach die Bohrungen im Rahmen verwenden. Neue Bohrungen würde ich versuchen zu vermeiden, die schwächen die Rohre weiter....
 
Beiträge
6.082
Das ist genau der Plan. Mit der Japansäge Füsse ab und dann möglichst an vorhandenen Bohrungen befestigen. Europalette fand ich symphatisch, weil die leicht ist, einen Laderand hat und viele Zurrmöglichkeiten. Ich überlege aber, den Chariot Rahmen anders zu nutzen, weil man gegenüber der Europalette bestimmt 12 cm Länge verschenkt. Und ich suche ja noch einen möglichst flach bauenden Rahmen, um beim Fahrradtransporter 2.0 den Schwerpunkt tiefer zu kriegen. Ich weiss aber nicht, ob die lichte Weite und die Steifigkeit dort reichen. Versuch macht klug.
 
Beiträge
3.469
Klinke die Füße nur aus uns schneide sie nicht komplett wech. Das nimmt Stabilität. Vor allen ist es dann formschlüssig. Mit der Möglichkeit der Löcher in der Palette hat es doch Mehrwert und wiegt mMn die "verschenkten " 12cm auf. Zumal es ja trotzdem ein Plateau bleibt.
 
Beiträge
6.082
Ich bin auch ästhetisch noch nicht vom überragenden Chariot Rahmen überzeugt....;-)
Wenn Plattform, dann vielleicht doch Siebdruck in ganzer Größe.
Aber die Palettenidee werde ich auch umsetzen.
 
Beiträge
3.469
Siebdruckplatte hat den Nachteil der fehlenden Löcher für Gurte. Mit der virtuos zugeschnittenen Palette sieht der Anhänger schon aus, wie ein hinterher-Nachbau.
 
Beiträge
234
Coole Ideen!
Ich würde es mit einer Siebdruckplatte machen. In die kann man auch löcher zum verzurren bohren.
Vorteil der Siebdruckplatte ist auch, dass man sie dann passen in der länge oder überstehend draufmachen kann.
 
Beiträge
6.082
So isses. Obwohl die Palette extra beschafft wurde... Siebdruck hab ich grad nur in 22mm. Das ist eventuell etwas dick. Oder die Kiste von einem Babboe Big. Da könnte ich was draus sägen.
Ich denke, mit der Palette sieht es weniger "gebastelt" aus. Aber nur, wenn der Rahmen da gut passt.
Das darf aber auch noch kurz reifen, ich habe ja noch den Lastenanhänger und den Fahrradtransporter in ihren momentanen Inkarnationen.
Ich möchte nur beim nächsten Versuch erstens eine weniger improvisierte Optik und zweitens eine verbesserte Funktion.
Beim Lastenanhänger heißt das, eine ebene Fläche statt der Querrohre vorn und hinten und eine ans Euro Mass angepasste Grundfläche. Der jetzige hat ein Innenmaß von etwa 52*72 cm. Das reicht oft und es passen perfekt 2 mittlere Ikea Samla Behälter drauf (für den Flohmarkt), aber 60*80 ist ein besseres Maß. Gern soll der auch noch ein Handwagenfunktion mittels umsteckbarer Deichsel und eine Feststellbremse haben.
Der Fahrradanhänger darf innen gernein wenig breiter sein, damit das Laden vereinfacht wird und wen nder Rahmen länger wäre, müsste man da nicht so herumimprovisieren bei der Befestigung der Fahrradträger und der Abstützung der Deichsel. Der soll ausserdem eien Abstellstütze bekommen und ein Fach für Sicherungsmaterial

Heuit in der Pause hole ich 2 Super Moto X in 20*2,4" aus eBay Kleinanzeigen ab. Das ist doch schon mal was.
 
Beiträge
898
Sieht doch gut aus. Dank Deiner Deichsel komme ich der Fertigstellung auch einen Schritt näher. Mein Hänger stammt vom Sperrmüll und scheint ein noch älterer Chariot zu sein. Die Basis ist aber meiner Meinung für einen Umbau perfekt. Hatte im Moment nur eine 9mm Siebdruckplatte zur Hand. Ursprünglich wollte ich da Schlitze / Löcher für Gurte einfräsen, das erschien mir dann aber doch zu instabil, wenn unbedacht der Spanngurt festgezurrt wird. Aktuell teste ich Airline Schienen, die dienen dann gleichzeitig einer äußeren Begrenzung, auch wenn ich sie aus optischen Gründen auch lieber eingefräst hätte. Traue da aber der dünnen Restsiebdruckplatte nicht so sehr. Der Plan ist aktuell die Schienen und Platte zusammen am Alu-Rahmen des Hängers von oben durch die Schienen zu verschrauben.
An der Kupplung werde ich wahrscheinlich die Kugel gegen einen Lollipop-Elastomer vom Carry Freedom Hänger tauschen, da ich dafür noch passende Aufnahmen für das Zugfahrzeug habe, für den Chariot Ball müsste ich erst noch die von Wiltec bestellen.
Da der Hänger für die Nachbarschaft ist, wäre eine einheitliche Aufnahme sinnvoll, falls man mal aushelfen muss. Allerdings ist das Elastomer mit 25€ nicht so günstig.
Hier noch 2 Bilder vom aktuellen Stand, leider habe keine vom Ausgangswrack gemacht:


Foto%2008.09.21%2C%2010%2059%2018.jpg


Foto%2008.09.21%2C%2010%2059%2010.jpg
 
Oben Unten