F96 - Radtechnik von früher

Wenn jemand Interesse hat, aus meiner Auto-Oldtimer Zeit habe ich noch ne Fußbetriebene 5kg Fettpresse von der Bundeswehr, fast voll mit hochwertigen MoS Fett… damit habt ihr für die nächsten drei Leben ausgesorgt…
Mir ist das Ding eigentlich zu groß und ich habe auch noch ne normale Hebelpresse für die Not….
Muss nur abgeholt werden…

IMG_1805.jpeg
 
...Bundeswehr....
Waren da die Schmiernippel und Schmierstellen nicht alle immer gelb lackiert?
 
Richtig geiles Gerät!
Für meine Zwecke wohl aber auch etwas übertrieben . . .
So geht es mir inzwischen auch, wenn man alte Autos und LKWs hat, ist sowas Gold wert, jetzt steht’s nur noch rum….
 
Mittlerweile finde ich, die Akkupressen sind ein deutlicher Fortschritt: Sie sind (relativ) klein, man kann sie in jede Ecke tragen, mit einer Hand den Adapter fest/gerade auf dem Schmiernippel halten und mit der anderen Hand die Presse betätigen.
Befüllung geht einfach und schnell aus dem Eimer mit dem Fettfüllgerät.
 
Vor einiger Zeit bei Ebay ein Lastenrad gesehen mit einer Stempelbremse per Bremspedal mit den Füßen zu bedienen. Ob Eigenbau oder ob es das wirklich gab weiß ich nicht.
Dieses?
 
Schicke Schnecke!

Hier mal eine Bandbremse von 1900
der Vorläufer der heutigen Rollerbremsen die ich persönlich furchtbar finde weil sie blöde aussehen und immer klüddern

Quelle: The Online Bicycle Museum
 

Anhänge

  • c718da3260c8ec3ce50683e6cdd7e5f9.jpg
    c718da3260c8ec3ce50683e6cdd7e5f9.jpg
    57,3 KB · Aufrufe: 73
Die Rollenbremse ist aber streng genommen eher mit der Rücktrittbremse als mit der Bandbremse verwandt, oder?
Und für wartungsarme Alltagsmulis sind je nach Anwendung sowohl Rücktritt als auch Rollenbremse immer noch eine gute Wahl. Bandbremsen kenne ich nur in ganz schlecht von billigen China Rädern. Gibt es die Die auch in guter Qualität und taugen die dann?
 
Bandbremsen kenne ich nur in ganz schlecht von billigen China Rädern. Gibt es die Die auch in guter Qualität und taugen die dann?
Ich hab jedenfalls noch keine guten gesehen.
Vermutlich lohnt sich der Aufwand so etwas in guter Qualität zu fertigen schlicht und ergreifend nicht, weil es einfach bessere Alternativen für den Preis gäbe, die eine gute Bandbremse wohl kosten würde.
 
Ein wenig meine Bildersammlung durchgeschaut und dort ein Wippentandem gefunden.
Angetrieben von zwei Personen durch hoch und runter wippen.
Die hintere Person kann das vordere Rad lenken.
 

Anhänge

  • 68be9a4e626bc0ab9005bdf67730044c.jpg
    68be9a4e626bc0ab9005bdf67730044c.jpg
    27,5 KB · Aufrufe: 90
Würde mich ja schon interessieren, ob der Erfinder sich das als ernsthaftes Fortbewegungsmittel vorgestellt hatte, oder ob das ein reines Spaßmobil sein sollte. :unsure:
 
Zurück
Oben Unten