Welche Reifenkombinationen am 20" 26" Lastenrad?

Beiträge
7
Melde das doch mal an Schwalbe, 1. sollte die das interessieren, und 2. ist das evtl ein Garantiefall.
Ist ein guter Punkt, werde ich mal machen die Tage. Ich hatte, nachdem es mir aufgefallen ist, einen Kommentar bei Biketour-Global gesehen, da hatte jemand den gleichen Fehler bei Nutzung auf e-Bikes, mein Lasti ohne e kommt da belastungstechnisch sicher dran.
Aber ja, werds mal schreiben :).
 
Beiträge
14
Ist ein guter Punkt, werde ich mal machen die Tage. Ich hatte, nachdem es mir aufgefallen ist, einen Kommentar bei Biketour-Global gesehen, da hatte jemand den gleichen Fehler bei Nutzung auf e-Bikes, mein Lasti ohne e kommt da belastungstechnisch sicher dran.
Aber ja, werds mal schreiben :).
Selbes Problem mit dem GT365 habe ich auf der Vorderachse vor vielen Monaten festgestellt und davon im Beitrag #112 berichtet. Risse und den freien Blick auf die roten Unterzüge.

Schönen Abend und frohes Radeln!
 
Beiträge
92
Da bin ich gespannt! Hatte auch schon überlegt ob sich ein Wechsel lohnen würde.
Fazit bis jetzt, insgesamt wirkt der Reifen "starrer" und auch robuster (auch optisch).

Und der Reifen an sich ist vorne wie hinten rund 100 Gramm schwerer als ein vergleichbarer Big Ben Plus.

Da das Ding aber mehr Gewicht verträgt, traue ich mich auch den Reifen mit weniger Druck zu fahren. Der Big Ben fühlte sich dann schon sehr schwammig an, der Pick-Up wirkt stabiler.

Ansonsten könnte er tatsächlich mehr Grip haben als ein Big Ben, wenn dann aber nur auf Asphalt.
Auf Park-/Waldwegen performt er ähnlich schlecht, Bei Eis und Schnee traue ich dem Reifen auch nicht sooo viel mehr zu.

Nun ist es ja die Tage wärmer und trocken, aber der nächste Regen kommt bestimmt. Auf den Vergleich freue ich mich dann.

Ansonsten dauert es noch mit einem ordentlichen Eindruck.
Fahre das UA gerade weniger bzw. meine bessere Hälfte nutzt es häufiger (und ich musste schon zwei Mal drauf hinweisen, dass das Rad neue Schlappen hat).
Ich nutze ansonsten mein Longtail sehr stark (aber auch das fährt bald zu 100% mit Pick-Up, hier allerdings in 2,35).
 
Beiträge
111
Selbes Problem mit dem GT365 habe ich auf der Vorderachse vor vielen Monaten festgestellt und davon im Beitrag #112 berichtet. Risse und den freien Blick auf die roten Unterzüge.

Schönen Abend und frohes Radeln!
Ich habe ebenfalls genau diese Risse am GT365.
Nicht schön, fährt aber seit 2 Jahren.
 
Beiträge
2.061
Fazit bis jetzt, insgesamt wirkt der Reifen "starrer" und auch robuster (auch optisch).

Und der Reifen an sich ist vorne wie hinten rund 100 Gramm schwerer als ein vergleichbarer Big Ben Plus.

Da das Ding aber mehr Gewicht verträgt, traue ich mich auch den Reifen mit weniger Druck zu fahren. Der Big Ben fühlte sich dann schon sehr schwammig an, der Pick-Up wirkt stabiler.

Ansonsten könnte er tatsächlich mehr Grip haben als ein Big Ben, wenn dann aber nur auf Asphalt.
Auf Park-/Waldwegen performt er ähnlich schlecht, Bei Eis und Schnee traue ich dem Reifen auch nicht sooo viel mehr zu.

Nun ist es ja die Tage wärmer und trocken, aber der nächste Regen kommt bestimmt. Auf den Vergleich freue ich mich dann.

Ansonsten dauert es noch mit einem ordentlichen Eindruck.
Fahre das UA gerade weniger bzw. meine bessere Hälfte nutzt es häufiger (und ich musste schon zwei Mal drauf hinweisen, dass das Rad neue Schlappen hat).
Ich nutze ansonsten mein Longtail sehr stark (aber auch das fährt bald zu 100% mit Pick-Up, hier allerdings in 2,35).

Den gibt es wie den BigBen auch nicht in 2.0 in 26 ... (blödes Bullitt)

Wie breit baut den der 26x2.15 hinten? Kommt natürlich auch auf die breite der Felge an. Aber so als Daumenmaß
 
Beiträge
781
Ich habe ebenfalls genau diese Risse am GT365.
Nicht schön, fährt aber seit 2 Jahren.
Habe ihn jetzt auch vorne am Bullitt drauf, nachdem es nun langsam wärmer wird. Davor war der Winter plus drauf und davor der Crazy Bob, mit dem ich eigentlich zufrieden war, mir fehlte jedoch der Reklektorstreifen, daher nun der GT365. Wird mit Schutzblech recht knapp durch das hohe Profil, geht gerade noch so, vielleicht wandert er dann auch auf das bakfiets und ich teste auch mal den Pickup.
 
Beiträge
92
Den gibt es wie den BigBen auch nicht in 2.0 in 26 ... (blödes Bullitt)

Wie breit baut den der 26x2.15 hinten? Kommt natürlich auch auf die breite der Felge an. Aber so als Daumenmaß
Das UA hat hinten diese Felge:
Ryde Andra 40 Double wall 26" x 1.75

Ich habe beim Pick-Up 55 mm gemessen
 
Beiträge
92
So, mein GSD Gen.1 hat jetzt auch 2x Pick-Up (2,35"). Fühlt sich gut an, insgesamt gewinnt man hinten Platz und alles ist nicht so extrem eng und im Vergleich zu den Moto-X fährt sich das Rad "griffiger". Allerdings waren die Motos auch gut abgefahren und sahen am Ende eher wie 2,4" Slicks aus ... Dennoch, bin gespannt wie sich die Pick-Ups langfristig so machen. Fahre sie auf dem GSD S10 mit weniger Druck und sie fühlen sich dennoch nicht so wabelig an, wie die Motos.
 

Anhänge

  • PXL_20210221_115329699.jpg
    PXL_20210221_115329699.jpg
    149,9 KB · Aufrufe: 26
  • PXL_20210221_115319236.jpg
    PXL_20210221_115319236.jpg
    192,9 KB · Aufrufe: 28
  • PXL_20210221_115242085.jpg
    PXL_20210221_115242085.jpg
    333,3 KB · Aufrufe: 27
Beiträge
92
Hier übrigens die Abnutzung der Moto-X nach 4.300 km bzw. 1,5 Jahren. Habe wohl etwas zu lange gewartet. Der Hinterreifen ( ordentlich glatt, kaum Profil), der Vorderreifen geht ....
 

Anhänge

  • PXL_20210221_130838003.jpg
    PXL_20210221_130838003.jpg
    342 KB · Aufrufe: 47
Beiträge
322
Hier übrigens die Abnutzung der Moto-X nach 4.300 km bzw. 1,5 Jahren. Habe wohl etwas zu lange gewartet. Der Hinterreifen ( ordentlich glatt, kaum Profil), der Vorderreifen geht ....
Meinst du wirklich, dass dieses Mikroprofil auf den Stollen etwas bringt? Ich kann es mir kaum vorstellen. Ich würde vermuten, dass vor allem die V-Rillen einen Unterschied machen.

Ehrlich gesagt merke ich kaum einen Unterschied zwischen normalen Straßenreifen mit mittelmäßigem Profil (Schwalbe Marathon, Marathon Racer) und Semislicks (Schwalbe Marathon Supreme, Maxxis Torch, Conti Urban Contact; in der Reihenfolge am Bullitt gefahren). Bei Matsch und Sand rutschen die alle, das Profil ist sofort zu und völlig nutzlos. So richtig ein spürbarer Unterschied ist dann erst bei ordentlichen Stollen (bei mir ist da die Referenz der Cyclocrosser), denn die bringen auch bei losem Schmodder noch etwas.

t.
 
Beiträge
92
Meinst du wirklich, dass dieses Mikroprofil auf den Stollen etwas bringt? Ich kann es mir kaum vorstellen. Ich würde vermuten, dass vor allem die V-Rillen einen Unterschied machen.

Ehrlich gesagt merke ich kaum einen Unterschied zwischen normalen Straßenreifen mit mittelmäßigem Profil (Schwalbe Marathon, Marathon Racer) und Semislicks (Schwalbe Marathon Supreme, Maxxis Torch, Conti Urban Contact; in der Reihenfolge am Bullitt gefahren). Bei Matsch und Sand rutschen die alle, das Profil ist sofort zu und völlig nutzlos. So richtig ein spürbarer Unterschied ist dann erst bei ordentlichen Stollen (bei mir ist da die Referenz der Cyclocrosser), denn die bringen auch bei losem Schmodder noch etwas.

t.
Nee, auf Schotter, Matsch und Co. bringt das kaum was.
Aber ich denke/hoffe, dass die Pick-Ups mehr Grip auf Asphalt bieten, als die Moto-X Reifen und vielleicht/hoffentlich bei Regen etwas besser performen.
Grundsätzlich hoffe ich auf einen langsameren Verschleiß der Pick-Ups (laut Datenblatt sollte das so sein). Die Moto-X Reifen haben schnell Haftung (auf Asphalt) verloren, vorrangig der hintere. Das fühlte sich im Trockenen (immer noch Asphalt) schnell rutschig an.

Die Moto-X Reifen fühlten sich sehr schnell sehr glatt an und bei ner Breite von 2,4 " war das vor allem bei Regen ein Eiertanz.
Wenn möglich hätte ich gerne einen dicken Reifen in schön breit, so wie ich ihn auf meinem Gravel fahre (ein Panaracer Gravelking), denn der rollt gut, dämpft und performt zumindest auf Schotter (auf Matsch ist der auch schnell zugeschmoddert). Aber gut, Pannenschutz wäre dann suboptimal und so breit bekommt man den nie ....

Mangels Alternativen werde ich im Winter wohl die Smart Sams aufziehen, so wie @Tkilla77ffm
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7
Ich habe ebenfalls genau diese Risse am GT365.
Nicht schön, fährt aber seit 2 Jahren.
Das ist ja gut zu hören :) … Ich hab mal bei Schwalbe eine Supportanfrage gestellt und sie haben sich innerhalb von 2 Tagen gemeldet. Sie möchten, dass ich den Reifen einschicke (schicken mir auch ein DHL Label dafür) damit sie ihn sich genauer anschauen können. Da ich noch keinen Ersatzreifen habe und das Rad täglich im Einsatz ist, habe ich das noch nicht geschafft. Bin aber grundsätzlich von der schnellen Reaktion schon mal angetan. Mal schauen wie es weitergeht, ich berichte gerne.

Achja, ich habe den Reifen unterwegs gekauft und habe keinen Kassenzettel mehr. Ich konnte immerhin noch den Laden und das Kaufdatum nennen, das wars aber auch schon. Aber das hat sie erstmal auch nicht interessiert bzw. kennt man höchstwahrscheinlich auch so.
 

LZ_

Beiträge
104
Das Profil ist auf befestigten, glatten Strassenbelägen irrelevant. Hier kommt es einzig auf die Gummimischung an, bzw. wird auch ein Reifen altern und die Eigenschaften der Lauffläche verändern sich.
Diese Altrung ist hauptverantwortlich für die bescheidene Performance bei nasser Fahrbahn.
Auf losem Untergrund wie befestigte Wege aus Schotter und auch Gelände mit Sand/Erde etc. mag sich ein Reifen mit ensprechend designeten Profil verkrallen.
Ich fahre ein Load auch im schweren Gelände ab und an und habe dafür keine besondere Reifenwahl bisher gebraucht. Allerdings eben nur bei trockener Witterung, das Fahren durch Schlamm und Schmodder kommt ohnehin nicht in Frage da solche Touren dem Trailbau dienen und der macht nur wirklich Sinn wenn trockene Bedingungen herrschen.
Was ich aber durch die Berichte hier ermutigt doch versuche den neuen Pick-Up mal montieren.
 
Beiträge
10
spannend, diese probleme beim big ben plus, wär mir als motorradfahrer (sehr heikel mit reifen!) nicht aufgefallen.
muss ich nochmal genauer hinsehen. welcher reifendruck war denn drin?

"Big Ben Plus in 20 x 2,15."
"da auf leicht feuchter Fahrbahn wenig bis kaum Seitenführung und mit verantwortlich für einen glimpflichen Sturz."

nehme an du bist recht flott unterwegs auch wenns nass ist?

Ich habe diese Kombination auch drauf.
(Auslieferungszustand)
Und mich hat es beim anbremsen an eine Ampel auf leicht feuchtem Radweg bei leichtem gefälle auch gelegt.
War schmerzhaft mit angebrochener Rippe und langwieriger Kapselverletzung am Daumen :sleep:
...Daher soll die Kombi nun schnellstmöglich runter!

Da ich nun aus der Stadt raus bin und hier zu
50% geteerte Radwege (ev wird das auch immer weniger)
35% erdige Waldwege
und zu 15% Schotterwege Fahre,


bin ich auch auf der Suche nach einer neuen Bereifung.

Bisher habe ich folgende Reifen in der Auswahl - was sind Eure Erfahrungen hierzu

Vorne:
Schwalbe Jumping Jack 20 x 2,10 (oder doch 20x2,25 :cool: )
Maxxis Creepy Crawler 20 x 2,00
Continental Cross King 20 x 2,00

Hinten:
Continental Cross King 26 x 2,20
Schwalbe Marathon 26 x 2,25

R&M liefert das Load GX ja mit dem Schwalbe Smart Sam aus - hat hier jemand Erfahrungen?
 
Beiträge
26
Habe gerade an meinem 20/26 Zoll Rapid Lastenrad hinten den Big Ben Plus 2.15 rausgeschmissen & bin auf einen Schwalbe Pick Up 26-2.35 gewechselt. Hatte den 2.15er Pick Up getestet, aber der war mir viel zu schmal. Der 2.35er entspricht - an meiner MTB-Felge - vom Volumen her dem 2.15er Big Ben! Bisher ein guter Eindruck, bald kommt der vorne auch drauf.
s pu.jpg
 
Beiträge
2.061
Schaut gut aus. Wie breit baut der auf welcher Felge?

Evtl versuche ich es mal so einen 2.15er ins Bullitt zu quetschen ...
 
Oben Unten