Vorstellung Cube Cargo 2020/21

Beiträge
7
@rygram und @kistenfahrrad

Danke für die schnellen Antworten! Ich bekomme das Cube in Graz nur ohne den Sitzen und da lässt es sich schwer schätzen, wie der ganze Spaß mit Sitzbank wird. Vom Fahrverhalten hats mir gut gefallen. Das UA ist in meiner Gegend gänzlich vergriffen, daher kann ihcs leider auch nicht testen...
 
Beiträge
3.014
Die Sitzbreite kannst du leicht selbst bestimmen wenn du Zugriff auf ein Rad hast. Muss einfach zwischen den beiden "Armlehnen" unten hinten in der Kiste.
 

Bam

Beiträge
2
Hab gerade die Sitzbank gemessen. Je nach Stelle variiert das Maß etwas. Mit 46 cm Breite für Becken an Becken bist du dabei. Da ist dann noch jeweils etwa 1 cm Luft pro Seite neben dem Becken. Zwischen den Armlehnen ist es dafür an engster Stelle sogar noch etwas schmaler. Drei Kids transportieren ich nur auf kurzen Strecken im Cube Cargo. Also zum Eis essen passt es ohne Beschwerden. :) Für den Altag mit 3 Kids kann ich mir das nicht vorstellen.

Das Urban Arrow fährt etwas gemütlicher als das Cube. Vor allem die Lenkung ist träger. Ein Grund, warum es bei mir ein Cube geworden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.345
Schade, dass der Sitz so unnötig schmal ist.
Da ist ja die 2. Bank im Bakfiets breiter, und die finde ich schon eng.
Aber vielen Dank für's Messen!
 
Beiträge
7
Danke noch einmal für die Antworten! 46 cm ist bei einer gesamtbreite von 74cm schon ein wenig schmal vor allem wenn es stimmt, dass das UA laut dem Bericht (https://cargobikemag.com/cargo-space-the-overview/) knapp 52cm hat.

Ich hoffe in den nächsten Tagen auch das Urban Arrow testen zu können. Das Load 75 ist derzeit in meiner Gegend überhaupt nicht zu bekommen...
 
Beiträge
193
@BePopp
Ist Kettler eine Option? Probieren Sie es auf jeden Fall aus, aber ich würde fast alles anstelle des Urban Arrow empfehlen.
Kettler-Cargoline.jpg
 
Beiträge
7
Die Idee hatte ich auch schon bzw. die Empfehlun gbekommen, aber leider gibt es in meiner Näheren Umgebung (70km) keine Händler, die die Kettler Lastenräder haben.
 
Beiträge
193
@tjm.
Es ist sicherlich nicht das schlechteste Fahrrad, das es gibt. Aber ich denke nicht, dass Urban Arrow sehr gut ist, wenn man bedenkt, was es kostet; es gibt viel bessere Alternativen für das Geld.
 
Beiträge
33
@tjm.
Es ist sicherlich nicht das schlechteste Fahrrad, das es gibt. Aber ich denke nicht, dass Urban Arrow sehr gut ist, wenn man bedenkt, was es kostet; es gibt viel bessere Alternativen für das Geld.
Verstehe wirklich nicht, warum das UA immer so schlecht gemacht wird. Ich fahr im Alltag seit 5 Jahren ein Singlespeed, schön leicht und ich liebe es schnell zu fahren. Und gleichzeitig liebe ich es auch auf dem UA zu fahren. Wir haben das 2020er Modell mit dem Gen4 Motor von Bosch, das macht richtig schön Spaß und geht gut ab. Bei dem ganzen "diese Hollandmühle ist echt langsam" Gerede muss ich ja wirklich mal einige andere Lastenräder probefahren, die müssen dann ja abgehen wie Raketen.
 
Beiträge
7
@jase, in welcher Besetzung nutzt du das UA? Passen deiner Ansicht 2-3 Kinder für kurze Strecken rein? Anscheinend bist du einer der wenigen UA/Nutzer hier. Unsere 6jährige wird über kurz oder lang sowieso „ausgelagert“ da ich es noch immer nicht in Farbe und Bunt gesehen habe und es derzeit der einzige Konkurrent des Cube ist (einzig ein Bullit konnte ich testen, das mich vom Platz her nicht überzeugt hat) wäre es eine Bestellung ins Blaue hinaus während ich mit dem Cube einfach vom Händler wegfahren müsste…
 
Beiträge
33
Mit Erfahrungen mit Kindern kann ich leider nicht dienen. Man sieht regelmäßig dass 2 Kinder auf der Bank transportiert werden. Für ein drittes braucht man die optionale Bank vorne und dann wirds definitiv eng, dann müsste etwaiges Gepäck wie Tetris gepackt werden. Das wird aber für alle Lastenräder gültig sein mit Ausnahmen wie zb das Packster 80 oder das Bastiaen. Ich fahr ab und an meine Freundin damit spazieren (70kg). Das Anfahren muss man etwas üben, aber wenns einmal rollt fährt sich solch eine „Last“ sehr sehr gut.
 
Beiträge
7
Das ist klar. Aber da es im Raum Graz derzeit nicht einmal zu sehen ist, bin ich über den Bericht schon mal sehr dankbar. Jetzt heißt es einfach mal zuwarten, was mein Händler in den nächsten Tagen aufrreibt!

DANKE!
 
Beiträge
33
Ich kann dir gerne morgen die Sitzbank und co ausmessen. Bestimmt ist das UA nicht das schnellste Cargobike auf dieser Welt, aber es ist definitiv DER Kindertransporter schlechthin. Allein wenn ich mir anschaue wieviele es in Köln davon gibt mit Kindern oder wenn man in die UA Facebook Gruppe schaut (unfassbar große community, solltest du dir definitiv einmal anschauen), wo es wiederum massenhaft Fotos gibt in allen denkbaren Konstellationen, dann hab ich keinen Zweifel daran, dass das Rad für dich nicht passend ist. Wie gesagt, 3 Kids sind eng, aber mMn machbar für kurze Distanzen - immer abhängig von der Größe der Kids :)
 
Beiträge
7
Das mit den Maßen wäre fein, dann hab ich die aus erster Hand!

Dass drei eng wird ist klar, aber auch nur als Ausnahme gedacht!
 
Beiträge
299
@jase, in welcher Besetzung nutzt du das UA? Passen deiner Ansicht 2-3 Kinder für kurze Strecken rein? Anscheinend bist du einer der wenigen UA/Nutzer hier. Unsere 6jährige wird über kurz oder lang sowieso „ausgelagert“ da ich es noch immer nicht in Farbe und Bunt gesehen habe und es derzeit der einzige Konkurrent des Cube ist (einzig ein Bullit konnte ich testen, das mich vom Platz her nicht überzeugt hat) wäre es eine Bestellung ins Blaue hinaus während ich mit dem Cube einfach vom Händler wegfahren müsste…
Also mal ernsthaft, wenn 2 bis 3 Kinder in ein Lastenrad passen, dann in ein UA. Vor allem mit dem neuen RainCover Plus klappt das prima. Das UA ist eine gemütliche, solide und ausgereifte Familienkiste.
Genauso gilt das für ein Bakfiets, da gefallen mir nur die Verdecke ab Werk nicht für 2-3 größere Kinder (Cousins wie das Workcycles schließe ich da mit ein). Aber es gibt ja alternative Verdecke.
Das UA hat gegenwärtig, bei den im Markt abgerufenen Preisen ein gutes P/L Verhältnis, das Bakfiets sowieso.

Sportlich sind aber andere Räder.

Douze und Radkutsche bieten auch viel Platz, das Händlernetz ist schlechter.

Das Kettler sieht gut, aber auch kein aus. Gibt es dafür schon fertiges Zubehör? Ich würde mir gegenwärtig kein Lastenrad als Familienkutsche kaufen, für das es kein erhältliches Familienzubehör gibt.
 
Beiträge
10
So seit heute bin ich nun stolzer Besitzer des Cube Cargo Sport Dual Hybrid ;-) Bike macht mega Spaß

Ich hätte nach dem ersten Einsatz vier praktische Fragen:

- @Martin.air : hab bei dir so eine Matte im Fussraum gesehen - woher hast du die / bzw. welches Material? Sahr sehr gut aus
- habt ihr eine gute Empfehlung für einen Korb für den Cube Acid Gepäckträger (ein bissl platz für sachen die nicht stänig unter die Füsse kommen sollten wäre gut
- hat sich irgendwer evtl. was bzgl einer Staulösung unter der Sitzbank ausgetüftelt? Da könnte man ja theoretisch was unterbringen
- ich weiß, Sättel sind subjektiv / Geschmacksfrage, aber was empfehlt Ihr zum Cube Cargo wenn man es etwas gemütlicher mag ohne gleich ein Sofa zu montieren

Ein paar Punkte zum Verdeck:
- sieht am schwarzen Bike m.E. besser aus, da es beim Sport den roten Rahmen komplett überdeckt
- Kann nicht begreifen, wieso Cube Kunden das entfernen der "vergewaltigten" Schutzfolie zumuted - die zurückbleidenden Stellen sehen alles andere als gut aus
- Schade, dass die eigentlich gute Tasche so lang ist, dass das Verdeck wenn eingerollt nicht wirklich gut in Box passt und so wohl doch kein ständiger Begleiter wird
- scheinbar wurde etwas an der Innenseite zur besseren Abdichtung der oberen Naht zw. Stoff und Folienteil ergänzt - ein Händler hatte mir zuvor noch von einer Reklamation wg. undichtigkeit an der Stelle wo die Schlaufe zum einrollen befestigt ist berichtet

Werde mal weiter "testen" und von weitere Eindrücken berichten
 
Oben Unten