Velo lab

Die Fotos sind Klasse. Sehr interessant finde ich diese kreative Start-up Atmosphäre. Da kommt man ins Träumen.... Nur gestellt - oder realität?
Ich war mal in der alten Werkstadt in der Bremer Neustadt. Da war wirklich so gute Atmosphäre. Der Schweißer hat meine Tochter betüddelt, während ich in der Fabrikhalle zur Probe fahren durfte und mit Stathis gefachsimpelt habe. Umgekehrt durfte dann auch der Kompagnon mein Bullitt zur Probe fahren. :p

Es sind übrigens einige Karo in der kostenlosen Leihradflotte von Fietje Lastenrad verfügbar, darüber hatte ich das mal ein Wochenende ausprobieren können. Man muss da nur leider sehr früh buchen oder flexibel sein, weil die Velos eigentlich immer lange im Vorraus ausgebucht sind. Aber das ist vermutlich die beste Art, mal etwas mehr eigene Erfahrung zu sammeln.

t.
 
Die Fotos sind Klasse. Sehr interessant finde ich diese kreative Start-up Atmosphäre. Da kommt man ins Träumen.... Nur gestellt - oder realität? Spannend wird es, wenn die Messeauftritte anschlagen und dann massiv Aufträge eintrudeln. Wie stellt man dann auf eine Produktion um, mit der man die Nachfrage möglichst schnell bedienen und Lieferfähigkeit sicherstellen kann? Wie viele Räder fertigt man auf diese Weise derzeit pro Tag? Gibt es nur ein Rahmenmodell? Maximal 2 Räder würde ich schätzen. Schweißt man den ganzen Tag die Rahmen zusammen und am anderen Tag baut man die Teile dran und dann alle in den Pulverlack - oder eines nach dem anderen wg. individuellen Kundenwünschen? Stelle mir das als ständiges Gefrickel und ständige Optimiererei vor, bis sich alles eingespielt hat. Da muss man selbst sehen wie das Ganze am Besten funktioniert. Spannende Sache :)
Ich war zwar (noch) nicht in der Werkstatt, weiß aber , dass die Jungs in Bremen gut ausgelastet sind. Wieviele Räder die am Tag fertigstellen weiß ich nicht - momentan kommen sie aber der Nachfrage kaum noch hinterher und bemühen sich mit externem Kräften, die Produktion hochzufahren bzw. Stathis zu entlasten. Wenn Stathis ausfällt, haben sie dennoch ernsthafte Probleme, ist halt nur ein zwei-Mann-Betrieb, aber gerade das macht sie sympatisch. Und viel schneller geht es bei den großen Herstellern auch nicht von der Lieferzeit und am Ende kommt es auf zwei Wochen mehr oder weniger auch eigentlich nicht wirklich an.
Rahmenmodelle von dem Karo gibt es grundsätzlich zwei (klein und groß) mit Standardrahmenhöhe. Die Rahmenhöhe kann aber auf Anfrage und gegen Aufpreis auch angepasst werden (kleiner oder größer). Weiterhin gibt es eine Version mit Aufnahme für Pinion-Getriebe.
Wie lange die komplette "Produktion" eines Rades dauert weiß ich nicht, aber ich vermute, dass z.B. gerade die innen verlegten Züge schon Zeitfresser sind.

Meines Wissen werden die Rahmen übrigens nicht gepulvert sondern normal lackiert.

Grüße
Kim (der sein Velo Lab hoffentlich nächste Woche bekommt :D )
 
Habe mein Karo gestern geliefert bekommen (NL), bis vor die Haustür. Dank hierfür an Velo Lab.
Jetzt heißt es: fahren, fahren, fahren. Heute zum Einkaufen unterwegs gewesen. Diese Falteinkaufskisten passen quer auf die Ladefläche. Falls Interesse kann ich ja mal ein Bild machen.
Der Neodrive spricht schön schnell an.
 
Oben Unten