Rohloff am Urban Arrow nachrüsten

Mit der Rohloff haste auf jeden Fall volles Drehmoment.

UA geht da mit der Kettenblatt/Ritzel Übersetzung ans maximale Limit, was Rohloff im Handbuch erlaubt.
 
Die hier gelisteten Kettenblatt/Ritzel-Kombis sind nach meiner damaligen Rücksprache mit dem Rohloff Support das Maximum an Übersetzung und Drehmoment was drin ist, du musst nichts umprogrammieren. Was standardmäßig anliegt genügt
 
Für die Rohloff passt das Maximum des Bosch Cargoline von 85Nm, klar.

aber:
Herr R. von Rohloff deutete heute am Telefon an, dass der Motor für die Enviolo (also: Standardprogrammierung vor Umbau) abgeregelt sein könnte.

Wie können wir das überprüfen?
Zur Boschwerkstatt und auslesen lassen?
Wo steht dann was?
 
Einfach bei UA nachfragen wäre eine Möglichkeit.....
Ob nun für diesen Motor im UA die Möglichkeit besteht die entsprechenden Container ( 85Nm ) zu installieren kann eine beliebige Werkstatt mit der Diagnosesoftware herausfinden.
Und ob ein Eingangsdrehmoment und wichtiger die Primärübersteztung im von Rohloff freigegeben Rahmen ist kann bei Rohloff in den Spezifikationen nachgelesen werden.
Das Eingangsmoment besteht immer aus Motor und Fahrer!

https://www.rohloff.de/de/unternehmen/news/news/cargo-tandem-e-bike-mind-primaeruebersetzung

Das der ideale Fall natürlich die E14 wäre welche bei Schaltvorgängen den Motor drosselt scheint augenscheinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Liebe Umbauer und alle, die es werden wollen (inclusive mir):
Bosch Cargoline + Nuvinci/Enviolo
—> hier habe ich den Hinweis erhalten, dass das max. Drehmoment gedrosselt wurde, um die miese Schaltung zu schonen.. (65Nm?)

Bosch Cargoline + Rohloff Speedhub:
werden hier die vollen 85Nm eingesetzt?
muss hier evtl. um-programmiert werden?

Können wir das evtl. nachschauen, verifizieren, Belege in der SW finden?
Ich habe gerade ein 2023er UA Cargo Line (Enviolo) geliefert bekommen, mir scheint es erheblich an Leistung zu mangeln. ggü unserem alten BJ2018 UA ist es regelrecht lahm, das Gegenteil sollte der Fall sein.
Wenn das Drehmoment gedrosselt ist, dann man die Produktpolitik von UA ja gar keinen Sinn, die verkaufen einem ja den stärkeren Motor um ihn dann anschließend zu drosseln? Ich habe das Forum nach dem Thema durchsucht, aber leider nichts weiter gefunden, gibt es da weitere Infos zu?
 
Ich habe gerade ein 2023er UA Cargo Line (Enviolo) geliefert bekommen, mir scheint es erheblich an Leistung zu mangeln. ggü unserem alten BJ2018 UA ist es regelrecht lahm, das Gegenteil sollte der Fall sein.
Wenn das Drehmoment gedrosselt ist, dann man die Produktpolitik von UA ja gar keinen Sinn, die verkaufen einem ja den stärkeren Motor um ihn dann anschließend zu drosseln? Ich habe das Forum nach dem Thema durchsucht, aber leider nichts weiter gefunden, gibt es da weitere Infos zu?
+1
Ich suche weiterhin ebenfalls händeringend nach der Info, ob mein UA-XL +Enviolo abgeregelt ist.
—> Bitte an alle, in der Werkstatt nach Ausdruck des SW-Paketes/ genauen Container / max. Drehmoment zu dokumentieren

Danke!
 
Hmm, also Max & Mäleon drosseln die 112 Nm des Sachs Motors in der Variante mit Enviolo auf 85 Nm (volles Drehmoment mit Rohloff), da sollte man doch meinen dass die Enviolo die volle Leistung des Bosch abkönnen sollte.
 
Daher empfehle ich den Umbau auf 17 Zähne nicht. Ich werde beim nächsten Reifenwechsel im Herbst wohl auch wieder das 16 Zähne Ritzel montieren
Als Zwischeneinwurf in eure aktuelle Diskussion zu Bosch Cargoline Motoren muss ich meine oben formulierte Meinung revidieren. Ich bin nach 500 km mit meiner Übersetzung von 11 Zähnen am Bosch Gen2 Performance CX Motor zu 17 Zähnen an der Speedhub doch sehr glücklich. Die niedrigen beiden "Reservegänge" sind bei steilen Schotterwegen oder leerem Akku Gold wert. Im 14. Gang hab ich bei 35 km/h leicht bergab immernoch Druck auf den Pedalen...
Mit der internen Übersetzung des Bosch Gen 2 Motors von 2,5 komme ich auf ein Verhältnis von 18x2,5/17 = 2,65 > 2,5. Die Spezifikation von Rohloff für EU-zugelassene Motoren ist also noch erfüllt.
 
Ich habe gerade ein 2023er UA Cargo Line (Enviolo) geliefert bekommen, mir scheint es erheblich an Leistung zu mangeln. ggü unserem alten BJ2018 UA ist es regelrecht lahm, das Gegenteil sollte der Fall sein.
Wenn das Drehmoment gedrosselt ist, dann man die Produktpolitik von UA ja gar keinen Sinn, die verkaufen einem ja den stärkeren Motor um ihn dann anschließend zu drosseln? Ich habe das Forum nach dem Thema durchsucht, aber leider nichts weiter gefunden, gibt es da weitere Infos zu?
Ich war heute mit meinem UA-XL-Cargoline-Enviolo in der Werkstatt:
Der Freundliche sagte: es sind 85Nm.
—> d.h. für mich: Entwarnung
 
+1
Ich suche weiterhin ebenfalls händeringend nach der Info, ob mein UA-XL +Enviolo abgeregelt ist.
—> Bitte an alle, in der Werkstatt nach Ausdruck des SW-Paketes/ genauen Container / max. Drehmoment zu dokumentieren

Danke!
Folgende Angaben NACH dem Werkstattbesuch:
SW KIOX 4.0.4.0
SW Drive Unit 1.1.5.0
SW PowerPack 1.11.0.0
Container: der absolut neuste von Bosch, konnte mir keine weiteren Angaben machen
Drehmoment: War 75N, hochgestellt auf 85N
Leistung Beleuchtung: 8.8W (wollte dass er es auf 3W stellt für mehr Reichweite, das liess sich aber leider nicht überschreiben)

Bin grad kurz gefahren, spontan würde ich sagen, jetzt passt die Leistung!
 
Wenn das Fahrrad an der Diagnose angeschlossen ist und einen Verbindung zum Bosch-Server besteht kann der Container wahlweise am Rechner gespeichert werden oder direkt in das Fahrrad geladen und upgedatet werden.
Den Speicherort öffnen und die Eigenschaften der Containerdatei auslesen.
Die Leistung der Beleuchtung sollte sich immer ändern lassen. Nötigenfalls einfach mal den Ausgang deaktivieren und diese Einstellung speichern und frisch beginnen.
 
Folgende Angaben NACH dem Werkstattbesuch:
SW KIOX 4.0.4.0
SW Drive Unit 1.1.5.0
SW PowerPack 1.11.0.0
Container: der absolut neuste von Bosch, konnte mir keine weiteren Angaben machen
Drehmoment: War 75N, hochgestellt auf 85N
Leistung Beleuchtung: 8.8W (wollte dass er es auf 3W stellt für mehr Reichweite, das liess sich aber leider nicht überschreiben)

Bin grad kurz gefahren, spontan würde ich sagen, jetzt passt die Leistung!
Du hast Dich von 75Nm auf 85Nm hochgeregelt -das ist aber mal interessant!

Wie oben beschrieben, hatte ich bei meinem
UA-XL-Cargoline-Enviolo-BJ2020 von Anfang an 85Nm und: schon 1x Totalschaden (!)

Ich weiß, warum UA BJ2023 abgeregelt hatte..
und Du weißt wahrscheinlich, was Du bei Totalschaden in der Garantiezeit tun musst..
 
Bei der Betrachtung des Drehmoment immer bedenken das der Fahrer ja auch seinen Input beiträgt!
 
Du hast Dich von 75Nm auf 85Nm hochgeregelt -das ist aber mal interessant!

Wie oben beschrieben, hatte ich bei meinem
UA-XL-Cargoline-Enviolo-BJ2020 von Anfang an 85Nm und: schon 1x Totalschaden (!)

Ich weiß, warum UA BJ2023 abgeregelt hatte..
und Du weißt wahrscheinlich, was Du bei Totalschaden in der Garantiezeit tun musst..
UA wirbt mit 85N und liefert 75N
 

Anhänge

  • Capture.PNG
    Capture.PNG
    282,6 KB · Aufrufe: 59
Du hast Dich von 75Nm auf 85Nm hochgeregelt -das ist aber mal interessant!

Naja, das kann ja jeder seit Juni 2020. Da haben die Gen4 CX und Cargoline von Bosch die 85 Nm per Softwareupdate bekommen.

Du kannst jederzeit zwischen den 85er und 75er Softwarecontainern wechseln. Der Händler muss in der Diagnosesoftware nur ein Firmwareupdate anstoßen. Vorraussetzung ist natürlich, dass der Motor aufgrund einer Nabenschaltung nicht eh künstlich durch den OEM limitiert wurde. Dann einen CX oder Cargo zu verbauen wäre eh Schwachsinn.

index.php


Ausgenommen sind S-Pedelecs aus Zulassungstechnischen Gründen. Da können alte 75 Nm Auslieferungen nachträglich nicht auf 85 Nm gebracht werden.
 
Zurück
Oben Unten