Riese & Müller Packster 70 2021

Beiträge
368
Ganz klar Verdeck UND Persenning. Momentan habe ich das Verdeck demontiert. Bei schlechtem Wetter kommt es wieder drauf, dauert 2 Minuten. Persenning ist dauerhaft montiert und wird je nach Bedarf geschlossen oder auch nicht.
 
Beiträge
3
Oha! Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen und die sehr eindeutigen Ratschläge!
Dann werden wir es so machen: Erstmal nur das Regenverdeck bestellen und eventuell später auch die Persenning wenn wir meinen die auch zu brauchen. Auch die Babyschale werden wir nehmen und – gute Idee – weiterverkaufen wenn wir sie nicht mehr brauchen. Werde das dann bestimmt hier bekannt geben!
DANKE!! und nochmals liebe Grüße!
 
Beiträge
498
Die Kombination aus Verdeck und Persenning ist dahingehend problematisch als dass man für die Installation der Persenning das Front-Teil abschrauben muss. Ich denke, das nervt im Handling.
 
Beiträge
368
Man muss die vordere Rohrabdeckung an der Oberkante der Box abschrauben, Persenning auflegen und dann die Abdeckung wieder festschrauben. Das sind vier Schrauben. Dann muss die vordere spritzwand oben gelöst werden, das sind weitere zwei Schrauben. Die spritzwand wird nach oben mit einer Platte verlängert, das sind nochmals 2 oder auch vier Schrauben. Dann wird die spritzwand wieder festgeschraubt, das war’s. Dauert vielleicht ne halbe Stunde, einen nennenswerten Aufwand sehe ich da nicht. Die Persenning kann dauerhaft montiert bleiben, auch wenn das Verdeck montiert wird. Es ist anfangs ein bisschen friemelig, die eingerollte Persenning unter das Verdeck zu stopfen, geht aber mit ein wenig Übung ganz gut.
 
Beiträge
1
Ich bin neu hier und nachdem ich mich in letzter Zeit durch einige Threads zum Thema Cargobike gefräst habe, wollte ich nun auch unsere Erfahrungen teilen.

Wir besitzen seit letzter Woche ein Packster 70 vario mit Regenverdeck, Komfortpaket und drittem Kindersitz. Es ist unser erstes Lastenrad (vorher e-Bike mit Hänger) und ich war ehrlich gesagt schon ziemlich unentschieden, ob ich für uns ein so teures Fahrrad gerechtfertigt finde.
Für das Packster haben wir uns auch in der Hoffnung entschieden, dass die Kinder (aktuell 3 und 5 Jahre) dort noch einige Zeit mitfahren können. (Der Schul- / Kindergartenweg ist hier weder von den Höhenmetern noch vom Radwegausbau so, dass das für Kinder eine morgendliche Routinestrecke werden könnte.).

Wir sind bisher sehr zufrieden. Das Fahrrad liegt sicher auf der Straße und ich hatte noch keine Situation, in der ich dachte, dass ich das Rad nicht handeln könnte (nur Handzeichen bergab ist etwas schwierig, aber dafür kann das spezielle Rad nichts). Mein subjektives Sicherheitsgefühl ist viel höher als mit Rad-Hänger-Gespann. Es lässt sich gut rangieren, den viel gelobten Wendekreis können wir nur bestätigen. Das Aufbocken ist einfach und das Rad steht stabil. (Außer bei leicht nach vorne abschüssigem Terrain, da wirkt es so, dass das Rad rasch nach vorne rollen könnte). Die Kinder fühlen sich wohl und fahren bisher sehr gerne mit. Aber sehr geräumig ist die Kiste nicht, der dritte Sitz ist nur für kurze Strecken geeignet (z.B. für das Besuchskind auf dem Weg nachhause nach dem Kindergarten).

Ein paar kleinere Meckereien habe ich bezüglich der Kratzeranfälligkeit der Metallrohre um die Kiste herum. Auch das Material der Kiste ist ziemlich schmutzanfällig. Und für Menschen, die dem Smalltalk abgeneigt sind, ist es vielleicht auch nicht die richtige Entscheidung - man erregt hier doch ein wenig Aufmerksamkeit mit dem Gefährt :).

Anbei mal Fotos von der Kiste mit 3. Sitz. Bei weiteren Foto-Wünschen gern Bescheid sagen.
 

Anhänge

  • IMG_7189.jpg
    IMG_7189.jpg
    330,3 KB · Aufrufe: 138
  • IMG_7191.jpg
    IMG_7191.jpg
    193,1 KB · Aufrufe: 141
Beiträge
5
Ich bin letztens das P70 Probe gefahren und dabei hatte ich Probleme die richtige Sattelhöhe zu finden.
Hatte ich den Sattel so eingestellt das ich im Stand mit den Zehenspitzen sicher auf den Boden komme und das Rad halten kann, dann empfand ich ihn beim fahren als deutlich zu niedrig. War das Pedal unten und meine Ferse auf dem selbigen, dann war mein Bein immernoch etwas angewinkelt und bei Pedalstellung oben waren meine Knie gefühlt kurz davor meinen Ohren hallo zu sagen.
Das fühlte sich richtig falsch an, aber höher ging mit dem Sattel für mich nicht, weil ich dann im Stand von ihm herunter hätte springen müssen.

Hat das Tretlager eine größere Bodenfreiheit als bei anderen Rädern?
Oder liegt es eventuell am Teleskopsattelrohr im Testrad? Aber so viel Weg sollte das im Stand ja nicht machen, ich hab da ja dann auch noch gut Gewicht drauf...
 
Beiträge
3.039
Sattel stellt man NIE so ein das man mit den Füssen auf den Boden kommt. Man stellt ihn immer so ein, dass man gut pedalieren kann.

Heißt raufhocken und Fußballen auf das Pedal, dann das Pedal in den unteren Totpunkt und den Fuss ca 5° nach unten neigen. Da sollte das Knie dann durchgestreckt sein.

Ich komme bei fast keinem Rad auf den Boden wenn ich richtig sitze. Wenn dir das wichtig ist, verbaue eine Variostütze. Die kannst du per Knopf absenken
 
Beiträge
674
Ich bin letztens das P70 Probe gefahren und dabei hatte ich Probleme die richtige Sattelhöhe zu finden.
Hatte ich den Sattel so eingestellt das ich im Stand mit den Zehenspitzen sicher auf den Boden komme und das Rad halten kann, dann empfand ich ihn beim fahren als deutlich zu niedrig. War das Pedal unten und meine Ferse auf dem selbigen, dann war mein Bein immernoch etwas angewinkelt und bei Pedalstellung oben waren meine Knie gefühlt kurz davor meinen Ohren hallo zu sagen.
Das fühlte sich richtig falsch an, aber höher ging mit dem Sattel für mich nicht, weil ich dann im Stand von ihm herunter hätte springen müssen.

Hat das Tretlager eine größere Bodenfreiheit als bei anderen Rädern?
Oder liegt es eventuell am Teleskopsattelrohr im Testrad? Aber so viel Weg sollte das im Stand ja nicht machen, ich hab da ja dann auch noch gut Gewicht drauf...
Oder du machst es so:
 
Beiträge
3.039
Der zappelt aber noch ganz schön. Aber ja mit dem Bullitt ist es auch nicht so einfach wie mit Renner MTB oder am einfachsten Fixed

Da gehe ich nicht mal aus den Straps raus, oder beim Renner klicke ich nicht aus ;)
 
Beiträge
3.039
Nee eigentlich nicht. Am Einfachsten ist es tatsächlich Fixed. Weil man da schön auch nach hinten mit der Kurbel arbeiten kann und nicht mit dem Körpergewicht das Rad nach hinten wuchten muss.

Anfangen also im Stehen und fixed
dann stehen mit Freilauf
danach kann man es im Sitzen weiter verfeinern
Danach geht es auch noch freihändig im sitzen
Da ist es Fixed auch einfacher
 
Beiträge
498
Normalerweise kann ich übrigens auch lachen und so. :) War ein sehr gehetzter und irgendwie komisch angespannter Drehtag. Als mein ältere Tochter dann keinen Bock mehr hatte, habe ich alles abgebrochen. 3/4 Tag mit Interview verschwendet, wovon dann 2 Sätze drin sind und als es um coole Fahraufnahmen ging, war nur noch Hetze, keine Zeit mehr und für mich dann irgendwann Ende. :) Eigentlich schade, wäre gerne mal voll beladen einen Waldweg hochgefahren oder so.
 
Beiträge
667
Normalerweise kann ich übrigens auch lachen und so. :) War ein sehr gehetzter und irgendwie komisch angespannter Drehtag. Als mein ältere Tochter dann keinen Bock mehr hatte, habe ich alles abgebrochen. 3/4 Tag mit Interview verschwendet, wovon dann 2 Sätze drin sind und als es um coole Fahraufnahmen ging, war nur noch Hetze, keine Zeit mehr und für mich dann irgendwann Ende. :) Eigentlich schade, wäre gerne mal voll beladen einen Waldweg hochgefahren oder so.
Drehtage sind eigentlich immer so wie von Dir beschrieben. Meist auch leider im Vorfeld sehr schlecht anrecherchiert. Der Teil mit der Carla Cargo ist aber recht gut gelungen. Da war wohl ein Kamerateam am Start, die wussten, was sie tun und Lust drauf hatten.

Aber im Großen und Ganzen einmal was Spezielleres über Lastenräder, wofür man schon dankbar sein muss.
 
Oben Unten