Noch eine Marke : cluuv®

Beiträge
1.622
Habe gerade auf Instagram ein Foto gesehen das den Lenkeinschlag des Cluuv nach rechts zeigt - sieht nach gut 80 Grad aus trotz Stangenlenkung.
Mal schauen wie es in die andere Richtung aussieht, aber wenn ich mir Anlenkpunkt und Form der Stange anschaue könnte er auch relativ groß sein. Es braucht vielleicht doch nicht immer eine Seilzuglenkung für ein halbwegs gut zu rangierendes Lastenrad.

PS: in einem anderen Betrag auf Instagram wird die Innenbreite der Kinderbox mit 69 cm angegeben, das wäre sehr geräumig. Mein FaVe 42 hat 66 cm und passt noch gut für normal breite 1,4m Kinder.
Der Grund für den begrenzten Lenkeinschlag bei einer Stangenlenkung ist nicht die Beweglichkeit der Stange, das lässt sich nämlich problemlos mit weiteren Bögen lösen, sondern die Steifigkeit des gesamten Systems.

Die Stange selbst kann nur schieben oder ziehen. Die Lenkbewegung ergibt sich daraus, dass die Stange am Hebel an der Gabel angreift und diese dreht. Das geht aber nur so lange, wir der wirksame Hebelarm ausreichend groß ist! Bei starkem Lenkeinschlag reduziert sich der wirksame Hebelarm aber auf wenige cm, theoretisch sogar irgendwann auf Null. Das bedeutet, dass die ein aufgrund der Fahrsituation benötigtes Lenkmoment eine absurd hohe Schubkraft in der Lenkstange benötigt wird -- und das geht dann nämlich irgendwann nicht mehr.

Die Folge davon ist im schlimmsten Fall, dass aus +70° schlagartig +120° werden -- das Rad kippt über 90° hinweg und lenkt in die Gegenrichtung. Deshalb sind robuste Anschläge mit ausreichend Abstand zum kritischen Punkt ein absolut notwendiges Sicherheitsfeature!

Der hier gezeigte Einschlag mag funktionieren, ist in einer echten Fahrsituation aber absolut gefährlich -- es sei denn, die Anschläge sind direkt zwischen Gabel und Rahmen und verhindern dass Umkippen der Lenkung absolut sicher.

t.
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Das Cluuv hat auch einen "Kofferraum":
Aus den Erfahrungen mit dem Kofferraum an meinem Eigenbau kann ich sagen dass das ein sehr praktisches Feature ist. Bin gespannt ob der Cluuv-Kofferraum auch großzügig genug dimensioniert ist um Schultaschen aufzunehmen.
 
Beiträge
1.029
Lastenrad
Pedalpower eHarry
Das Cluuv ist in der Mitte für Transportzwecke teilbar. Kenne ich nur vom Douze V2.
im Alltag mit Schnellspanner und teilbaren Kabeln etc (das wäre ja toll, ich glaub aber, dass Cluuv das anpreisen würde) oder mit Schrauben wegen Containerfitting und Zerlegen des halben Rads, wir viele andere auch?
 
Beiträge
105
So steht es hier geschrieben. Keine Ahnung ob es stimmt.....

"Besonders ist beim NICOLAI NC-1 Cargo die Möglichkeit, das E-Cargobike in zwei Hälften zu teilen. So sind der vordere und hintere Rahmen hinter der Ladefläche mittels präzise CNC-gefräster Passungen gefügt und miteinander verschraubt. So kann das Modell schnell in zwei Teile zerlegt werden und dann in einem Kombi oder Kleintransporter verstaut werden, um beispielsweise beim Umzug oder im Urlaub genutzt zu werden."

Quelle:
 
Beiträge
8.612
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Schon die Vorschau ist doch falsch! - Das HNF C1 (aka Sortimo CT1) war doch auch ein Cargobike?!
 
Beiträge
105
Ich habe die Info jetzt direkt vom Hersteller. Man kann das Rad zum Transportieren teilen, allerdings nicht wie bei Douze mit Schnellspanner, sondern mit Schrauben. Eine super Sache, wie ich finde. Allerdings bedarf es wahrscheinlich vorher dem Ausbau der Kinderaufbauten.
 
Beiträge
8.612
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Dann nehme ich alles zurück.
 
Beiträge
1.350
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Gibt's eigentlich irgendwelche Neuigkeiten zum Cluuv? Angeblich kann man es ab März auf der Messe in Düsseldorf Probe fahren.
Angeblich haben auch Probefahrten Ende 2021 (laut Website, glaub ich aber nicht) stattgefunden?
Wie dem auch sei, bin gespannt, das Gesamtkonzept wirkt vielversprechend, hoffentlich können sie liefern. Wäre zusammen mit dem Nicolai ein interessanter neuer Player.
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Gibt's eigentlich irgendwelche Neuigkeiten zum Cluuv? Angeblich kann man es ab März auf der Messe in Düsseldorf Probe fahren.
Angeblich haben auch Probefahrten Ende 2021 (laut Website, glaub ich aber nicht) stattgefunden?
Wie dem auch sei, bin gespannt, das Gesamtkonzept wirkt vielversprechend, hoffentlich können sie liefern. Wäre zusammen mit dem Nicolai ein interessanter neuer Player.
Sie wollen im April auf der Velo Berlin sein, da werde ich es vielleicht in Augenschein nehmen können.
 
Beiträge
105
Ich bin es auf der Velo gefahren und bin begeistert. Hatte zwei Kinder dabei. 3 und 6 Jahre. Gerade die Ältere ist für Ihr Alter groß und kein Leichtgewicht. Für den Kindertransport von jung bis alt einfach spitze. Im Vergleich zum UA ist es 2 cm breiter, aber im Innenraum extrem geräumig da auf dicke EPP Wände verzichtet wurde. Maximalgewicht 245 KG, Leergewicht 45KG. 200KG ist ne enorme Zuladung. Der Nikolai Rahmen ist sauber verarbeitet und das Rad hat einfach alles wichtige auf das wesentliche reduziert. Im Vergleich zum CaGo eine vom Schnickschnack befreite Wohltat. Ich hoffe Bosch schaltet bald dem Smart Performance CX Motor den Doppelakku frei. Das Cruise Gefühl kommt dem Packster 70 nah. Das Cluuv ist länger, aber dafür nicht ganz so spritzig. Der Ständer ist unfassbar standsicher. Lieferzeit wird mit Juli angegeben. Ich bin gespannt!!!
 
Beiträge
1.350
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Ich bin es auf der Velo gefahren und bin begeistert. Hatte zwei Kinder dabei. 3 und 6 Jahre. Gerade die Ältere ist für Ihr Alter groß und kein Leichtgewicht. Für den Kindertransport von jung bis alt einfach spitze. Im Vergleich zum UA ist es 2 cm breiter, aber im Innenraum extrem geräumig da auf dicke EPP Wände verzichtet wurde. Maximalgewicht 245 KG, Leergewicht 45KG. 200KG ist ne enorme Zuladung. Der Nikolai Rahmen ist sauber verarbeitet und das Rad hat einfach alles wichtige auf das wesentliche reduziert. Im Vergleich zum CaGo eine vom Schnickschnack befreite Wohltat. Ich hoffe Bosch schaltet bald dem Smart Performance CX Motor den Doppelakku frei. Das Cruise Gefühl kommt dem Packster 70 nah. Das Cluuv ist länger, aber dafür nicht ganz so spritzig. Der Ständer ist unfassbar standsicher. Lieferzeit wird mit Juli angegeben. Ich bin gespannt!!!

Welche Schaltung war da dran? Die AutomatiQ. Gab es die Möglichkeit, die Gänge dennoch selbst anzuwählen? Meine, das Mal in einem Präsentationsvideo (glaube von der @Radelbande) gesehen zu haben.

Auch auf mich wirkt das Rad wie die schöne bzw. frische Interpretation eines Lastenrades, die zudem auch noch praktisch und vielseitig und eben nicht nur Kindertransporter ist.
 
Beiträge
105
Enviolo Automatik, neuste Generation. Man kann die Gänge auch manuell schalten. Meine Erfahrung mit der Automatik ist aber, machst Du eh nicht. Wenn man nicht ständig große Steigungen zurücklegt, ist das schon ein Genuss und man kann entspannt mit seine Kindern quatschen oder in die Landschaft gucken. Mir hat spontan das simple Bedienfeld der alten Bosch Motoren besser gefallen. Das ist hier verbaut. https://www.bosch-ebike.com/de/produkte/das-smarte-system. Blinkt alles ganz lustig und bunt, aber das smart System ist noch sehr neu und bekommt bestimmt noch viele Software Updates. Ich hatte aber auch nicht genug Zeit, um mich im Detail bei der Testfahrt damit zu beschäftigen. Schön, praktisch und vielseitig stimmt. Ich würde noch die Attribute schlicht und unaufgeregt ergänzen. Man merkt die sympathische Handschrift der Erfinderin. Mir wurde gesagt es gab auch eine kritische Designberatung aus dem Expertengremium 3-9 Jahre. :) Ich glaube es lohn sich bald zu bestellen. Cluuv ist ein start up. Aber mit dem Rad sind die das bestimmt bald nicht mehr. Wenn die Lieferketten mitspielen.
 
Beiträge
1.350
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Enviolo Automatik, neuste Generation. Man kann die Gänge auch manuell schalten. Meine Erfahrung mit der Automatik ist aber, machst Du eh nicht. Wenn man nicht ständig große Steigungen zurücklegt, ist das schon ein Genuss und man kann entspannt mit seine Kindern quatschen oder in die Landschaft gucken. Mir hat spontan das simple Bedienfeld der alten Bosch Motoren besser gefallen. Das ist hier verbaut. https://www.bosch-ebike.com/de/produkte/das-smarte-system. Blinkt alles ganz lustig und bunt, aber das smart System ist noch sehr neu und bekommt bestimmt noch viele Software Updates. Ich hatte aber auch nicht genug Zeit, um mich im Detail bei der Testfahrt damit zu beschäftigen. Schön, praktisch und vielseitig stimmt. Ich würde noch die Attribute schlicht und unaufgeregt ergänzen. Man merkt die sympathische Handschrift der Erfinderin. Mir wurde gesagt es gab auch eine kritische Designberatung aus dem Expertengremium 3-9 Jahre. :) Ich glaube es lohn sich bald zu bestellen. Cluuv ist ein start up. Aber mit dem Rad sind die das bestimmt bald nicht mehr. Wenn die Lieferketten mitspielen.
Finde aber gut, dass es die Option zum Schalten gibt, wenn man viele Steigungen hat. Ansonsten finde ich die neueste Edition der Automatik auch gut. Vor allem, wenn man so viel Geld abruft. Die ganzen Züge fallen weg und der Radausbau im Falle eines Platten ist auch viel einfacher.

Dieser ganze Mäusekinokram wäre auch nicht meins, aber passt eben zum Preis und zudem wird das ja verlangt.

Ich bin ebenso gespannt, ob das Rad ein Erfolg wird. So wie es angeboten wird, ist es wirklich sehr vielseitig und mal was Anderes. Das Potenzial (Verfügbarkeit und gutes Marketing vorausgesetzt) ist da. Der Preis ist ne Hausnummer, aber wenn ich das Geld hätte und ausgeben wollen würde, dann eher für sowas als für CaGo und Co.
Die Box finde ich mega. Bei den Airline Schienen wurde endlich mal praktisch mitgedacht.

Mein einziger Kritipunkt bzw. eine Frage, die ich hätte, wäre, ob noch ein dritter Sitz (von mir aus gegen die Fahrtrichtung) reingeht, ansonsten ist mir auch dieses Bike zu sehr auf Normfamilie getrimmt (und Freunde nimmt man eben auch immer mal mit) und es wäre verschenktes Potenzial.

Insgesamt entspricht das Ding schon eher meinen Vorstellungen für ein modernes, hochpreisiges Rad mit allem Chichi und geht da mMn in die richtige Richtung, wenn man so etwas will.

Puristisch gibt's dann eben bei Bullitt und Co. (was dann eher meins wäre/ist -mittlerweile-).
 
Beiträge
23
Ich bin es auf der Velo gefahren und bin begeistert. Hatte zwei Kinder dabei. 3 und 6 Jahre. Gerade die Ältere ist für Ihr Alter groß und kein Leichtgewicht. Für den Kindertransport von jung bis alt einfach spitze. Im Vergleich zum UA ist es 2 cm breiter, aber im Innenraum extrem geräumig da auf dicke EPP Wände verzichtet wurde. Maximalgewicht 245 KG, Leergewicht 45KG. 200KG ist ne enorme Zuladung. Der Nikolai Rahmen ist sauber verarbeitet und das Rad hat einfach alles wichtige auf das wesentliche reduziert. Im Vergleich zum CaGo eine vom Schnickschnack befreite Wohltat. Ich hoffe Bosch schaltet bald dem Smart Performance CX Motor den Doppelakku frei. Das Cruise Gefühl kommt dem Packster 70 nah. Das Cluuv ist länger, aber dafür nicht ganz so spritzig. Der Ständer ist unfassbar standsicher. Lieferzeit wird mit Juli angegeben. Ich bin gespannt!!!
Leergewicht 45 kg beim Cluuv? Hast Du das nachgemessen oder ist das eine Werksangabe? Falls das Gewicht tatsächlich dem fahrbereiten Fahrrad mit Akku entspricht, dann hat man hier wirklich seine Hausaufgaben gemacht.
 
Beiträge
1.350
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Leergewicht 45 kg beim Cluuv? Hast Du das nachgemessen oder ist das eine Werksangabe? Falls das Gewicht tatsächlich dem fahrbereiten Fahrrad mit Akku entspricht, dann hat man hier wirklich seine Hausaufgaben gemacht.

Ist wohl Werksangabe.
Hab's auch gerade gefunden.
Allerdings gilt das wohl für das Bike als Flatbed ohne alles. Kann schon hinkommen. Voll ausgestattet kommen dann wohl noch rund 20 kg drauf?
 
Beiträge
8.612
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich muss unser Kettler auch Mal wiegen, fällt mir ein. Und zum Spass das Babboe.
Ich wünsche dem cluuv alles gute, immerhin hängt Nicolai mit drin, das Rad sollte also taugen - Die Werbung ist mir zu "Hipster" aber symphatisch er als die von CaGo.
Wie sich die Box schlägt, interessiert mich. Hoffen wir, das man auch liefern kann. Auch das Zubehör.
Da mangelt es ja bei vielen Herstellern.
 
Oben Unten