Noch eine Marke : cluuv®

Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Ist wohl Werksangabe.
Hab's auch gerade gefunden.
Allerdings gilt das wohl für das Bike als Flatbed ohne alles. Kann schon hinkommen. Voll ausgestattet kommen dann wohl noch rund 20 kg drauf?
Nach meinem Gefühl vom Handling des Cluuv mit Kabine auf der Velo Berlin würde ich auch so um die 60 Kilo als Gesamtgewicht schätzen (Obacht, ich bin nicht geeicht). Es fühlte sich "massiv" an.
 
Beiträge
4.090
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad
Das Cluuv hat auch einen "Kofferraum":
Aus den Erfahrungen mit dem Kofferraum an meinem Eigenbau kann ich sagen dass das ein sehr praktisches Feature ist. Bin gespannt ob der Cluuv-Kofferraum auch großzügig genug dimensioniert ist um Schultaschen aufzunehmen.
Den Kofferraum konnte ich auch in Augenschein nehmen. Er ist eigentlich recht groß, nur ist der Plastikteil der Kabine hinten auch weit hochgezogen, so dass die Öffnung oben ziemlich schmal ist. Mal eben den Schulranzen da drin unterzubringen wird eher nicht klappen, wenn ich nicht einen Mechanismus um die Sitze zum Beladen nach vorn zu klappen übersehen habe. Man kann die Öffnung allerdings wohl vergrößern indem man die Sitze mit der Airline-Schiene weiter nach vorn stellt, aber dafür muss eine Schraube mit Werkzeug gelöst werden.

Ansonsten gefiel mir die Kinderkabine sehr gut. Schön geräumig, mit ordentlicher Breite, wenn auch eher nur für zwei Kinder. Das Verdeck mit der separaten Windschutzscheibe ist pfiffig, so kann man auch bei kühlerem Wetter oben offen fahren. Preislich ist es auch im Premium-Bereich angesiedelt, das Testrad auf der Velo Berlin mit der Kinderkabine hätte bei 9400 Euro gelegen (ob das einen oder zwei Akkus beinhaltet habe ich vergessen zu fragen).
 
Beiträge
190
Ich bin es auch gefahren auf der Velo, ist schon gemütlich das Ding. Ohne Motor möchte ich es aber nicht fahren.

Was ich nicht verstehe ist immer die Aussage „mit Automatik kann ich besser mit Kindern quatschen und Landschaft angucken“
Ich meine so schlimm ist doch das schalten gar nicht .. ich mach das immer intuitiv und sehr selten gucke ich mal nach hinten Richtung Kassette.
mit Kindern reden während der Fahrt und Vorallem hier in Berlin auf Verkehr (Landschaft wäre mal schön) achten geht auch.
 
Beiträge
105
Ich bin es auch gefahren auf der Velo, ist schon gemütlich das Ding. Ohne Motor möchte ich es aber nicht fahren.

Was ich nicht verstehe ist immer die Aussage „mit Automatik kann ich besser mit Kindern quatschen und Landschaft angucken“
Ich meine so schlimm ist doch das schalten gar nicht .. ich mach das immer intuitiv und sehr selten gucke ich mal nach hinten Richtung Kassette.
mit Kindern reden während der Fahrt und Vorallem hier in Berlin auf Verkehr (Landschaft wäre mal schön) achten geht auch.
Es ist halt wirklich komfortabel mit der Automatik. Ich bin beides gefahren und muss sagen, wenn man schon so viel Geld in ein Rad steckt sind plus 150 € mehr für die Automatik überschaubar. Es gibt einfach Vorlieben, vielleicht muss man es auch nicht verstehen. Jeder wie er mag......
 
Beiträge
105
Den Kofferraum konnte ich auch in Augenschein nehmen. Er ist eigentlich recht groß, nur ist der Plastikteil der Kabine hinten auch weit hochgezogen, so dass die Öffnung oben ziemlich schmal ist. Mal eben den Schulranzen da drin unterzubringen wird eher nicht klappen, wenn ich nicht einen Mechanismus um die Sitze zum Beladen nach vorn zu klappen übersehen habe. Man kann die Öffnung allerdings wohl vergrößern indem man die Sitze mit der Airline-Schiene weiter nach vorn stellt, aber dafür muss eine Schraube mit Werkzeug gelöst werden.

Ansonsten gefiel mir die Kinderkabine sehr gut. Schön geräumig, mit ordentlicher Breite, wenn auch eher nur für zwei Kinder. Das Verdeck mit der separaten Windschutzscheibe ist pfiffig, so kann man auch bei kühlerem Wetter oben offen fahren. Preislich ist es auch im Premium-Bereich angesiedelt, das Testrad auf der Velo Berlin mit der Kinderkabine hätte bei 9400 Euro gelegen (ob das einen oder zwei Akkus beinhaltet habe ich vergessen zu fragen).
Beinhaltet nur ein Akku, das Bosch System ist zwar Dual Akku ready, aber das dauert noch ein wenig bis es technisch möglich ist. Die Kindersitze kannst Du um 180 Grad drehen. Dann können die Kinder sich in die Augen schauen. Oder eben nur ein Sitz montieren, dann passt der Hund noch rein. Generell finde ich die Airline Schiene gelungen. Es sind noch viele weitere Nutzungen zukünftig denkbar. Wäre klasse, wenn die Schrauben schnell mit der Hand gelöst werden könnten. Der Rahmen ist von Nikolai und zu 100% in Deutschland gefertigt. Steht zumindestens auf der Website. Nachhaltig und dadurch wahrscheinlich preisintensiv.
 
Beiträge
734
Lastenrad
LvsH ebullitt e6000 + e-carla
bei dieser Neuerscheinung denke ich wie so oft: warum nicht bewährtes weiterentwickeln (oder entsprechend durchdachte Transportlösungen), als das (Lasten-) Rad ständig neu zu erfinden...
 
Beiträge
8.612
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich habe gerade das erste mal die Sitze im Cluuv(r) gesehen und finde, das sieht aus, wie die im Leggero Anhänger, den ich gerade erstanden habe, um ggfs. auf die schnelle ein Kettler Dach zu frickeln, bis Ich mich mit Julchen kurzgeschlossen habe oder Kettler liefert...
 
Beiträge
105
bei dieser Neuerscheinung denke ich wie so oft: warum nicht bewährtes weiterentwickeln (oder entsprechend durchdachte Transportlösungen), als das (Lasten-) Rad ständig neu zu erfinden...
Aber genau das ist das Konzept von Cluuv. Eine bewährte Long John Plattform ohne Spielereien, mit möglichst viel Platz, flexiblen Aufbauten und ohne viel Schnick Schnack. Wenn ich es richtig verstanden habe, kommen da noch mehr durchdachte Transportlösungen. Du hast vollkommen Recht. Ich finde auch man sollte das Thema Hersteller Aufbauten und Lastenrad trennen. Cluuv hat da einen guten Schritte gemacht, denn auf die Ladefläche lassen sich mit der Airline Schiene diverse Aufbauten realisieren. Vielleicht auch mal ohne Siebdruckplatten. :cool:
 
Beiträge
58
Lastenrad
Bogbi, Chike E-Kids
Aktuell stehen Sie noch bis Morgen
als Aussteller in Wiesbaden auf den (ohne eckige Klammern - https://wiesbadenbikeexperiencedays[.]de/ ), falls jemand Interesse hat.
 
Beiträge
17
Aktuell stehen Sie noch bis Morgen
als Aussteller in Wiesbaden auf den (ohne eckige Klammern - https://wiesbadenbikeexperiencedays[.]de/ ), falls jemand Interesse hat.
Und am 8. Juli gibt das allererste cluuv aus der Serienproduktion um 15 Uhr in Darmstadt auf dem Karolinenplatz zu sehen. Ob bis dahin die Kindersitze und das Verdeck da sind, stellt sich erst am Freitag heraus.
Neben dem cluuv gibt es noch ein Cago FS 200, ein Cargofactory ONE, ein Rytle Triliner, ein Musketier von Radkutsche, drei Personendreiräder von Van Raam (2x Chat und 1x Fun2Go) und zwei Lastenanhänger (Carla Cargo und Hinterher Hxxxl) zu sehen.
 
Beiträge
17
Das cluuv (hier im Bild mit einem Cargofactory One) ist demnächst in Darmstadt unterwegs.
cluuv.jpg
 
Beiträge
1.350
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi

Zum Texlock-Schloss hätte ich Bedenken. Wenn man hier beim Video das Gequatsche abzieht und davon ausgeht, dass er weiß, was er da tun muss, dann dauert die Aktion lautlose 2 Minuten mit Hilfe einer Baumarktsäge und einem etwas größeren Seitenschneider. Ich würde was Gescheites nehmen.
Ich wäre da entspannt. Mal sollte sich halt nicht nur auf das Texlock "Seil" verlassen. In Verbindung mit dem X Lock Bügelschloss hinten am Rahmen festgemacht, passt das schon:

Ich nutze das so und finde das Bügelschloss prima. Natürlich nutze ich noch ein weiteres Schloss zusätzlich zur Texlock Kombo. Schließlich muss man die Jungs ja etwas beschäftig.

Zwei/drei Schlösser sind bei nem Lasti Pflicht mMn. Idealerweise verschiedene Marke und dann ist hoffen angesagt, dass das eigene Gefährt nicht doch mal "ausgeliehen" wird. + eventuell Versicherung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
35
Ich habe den Eindruck, dass die breite Kinderkabine einen echten Mehrwert für Kinder bietet, da die nicht so gequetscht nebeneinander sitzen müssen. Gibt es vergleichbare Kinderkabinen von anderen Familien-e-Lastenradherstellern oder ist das ein Alleinstellungsmerkmal?

[OT] Ich finde es sympathisch, dass cluuv den Anspruch hat, dass ihre Produkte regional und fair produziert werden, aber dies treibt den Preis deutlich nach oben. Eine Mobilitätswende, die sich nur Besserverdienende leisten können ist auf lange Sicht allerdings auch nicht besonders Nachhaltig. [/OT]
 
Oben Unten