Noch eine Marke : cluuv®

Beiträge
472
Wenn dann bei leicht unebenem Boden ausgerechnet unter dem Ständer eine Kuhle ist, muss ich das Rad nochmal umparken. Den Ständer vorne anzubringen, dürfte dieses Problem weitestgehend lösen.
Das ist in meinen Augen manchmal auch ein echtes Problem. Besonders wenn das (schwer beladene) Rad in einer Wiese abgestellt werden soll und ins Kippen kommt weil der Ständer über der schlecht sichtbaren Mulde zuerst in der Luft hängt und sich dann auch etwas noch eingräbt. Auf diese Weise habe ich einmal fast die Kinder ausgelehrt...
 
Beiträge
134
Wahrscheinlich ist die glorreiche Farbpalette patentiert :rolleyes: Wieder jemand der es nicht auf die Reihe bekommt ein Formularfeld für RAL Farbtöne in den Bestellablauf zu integrieren oder wenigstens 10 Farben anzubieten.
Ist doch viel lukrativer, einige, möglichst hässliche Farben ab Werk anzubieten und dann für alle anderen RAL Töne 200,-€ Aufpreis zu verlangen....
 
Beiträge
113
Das lustige (oder auch nicht) ist, dass die Kindersitz-Aufhängung gar nicht realisiert wurde beim vorgestellten Rad...
 
Beiträge
472
Egal! Patente klingen nach Technologie! Im Marketing gilt wohl oft: all in bzw. hilf was helfen kann...

aber grundsätzlich lt. Lowtech: wart' ma Erfahrungsberichte ab.
Ich bin jedenfalls positiv überrascht, dass sich diese anfangs stark als Internetblase wahrgenommene Unternehmung jetzt bis kurz vor Markteintritt entwickelt hat und diesen wohl auch machen wird.
 
Beiträge
5.716
Ich konnte es nicht öffnen - was ist denn nun patentiert?
Und wurde der Preis auf der Webseite ergänzt oder woher stammt die Info?
 
Beiträge
87
Grundsätzlich interessant, sieht ein bißchen wie ´ne Kreuzung aus Bullitt und altem LongJohn aus, allerdings scheint die Ladefläche kürzer zu sein als beim Bullitt. Sind die neueren Enviolos jetzt haltbarer, als die, die Riese&Müller früher verbaut hat? Die Enviolo-Nabe und die Suntour-Gabel waren bei denen ja eher anfällig. Das waren für mich genug Gründe, das Packster80 damals nicht zu kaufen (...abgesehen davon, daß es das nur in "light grey", sprich: etwas dreckiges weiß, gab, und für 6k€ möchte ich doch wenigstens irgendeine Farbauswahl bekommen...)
 
Beiträge
203
Ich konnte es nicht öffnen - was ist denn nun patentiert?
"Transportfahrrad mit Befestigungseinrichtung für eine Körperaufnahme"

Und wurde der Preis auf der Webseite ergänzt oder woher stammt die Info?
==>
"Kosten wird es knapp 7000 Euro."
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.220
Ich konnte es nicht öffnen - was ist denn nun patentiert?
Und wurde der Preis auf der Webseite ergänzt oder woher stammt die Info?
Am Handy ging es bei mir auch nicht, dafür aber am Rechner. Sie haben sich einen verstellbaren Sitz patentieren lassen, der am Rahmen befestigt wird. Trivialpatent? Hat sowas überhaupt Bestand? Sehe da nicht gerade die Erfindungshöhe gegeben.
 
Beiträge
36
Die Rahmen kommen wohl von Nicolai ;-) und die Stoffe für das Verdeck werden in Deutschland gewebt.

Bin mal gespannt - werde das weiter beobachten. Ich finde das was ich bisher sehe nicht so schlecht. jeder fängt ja mal an :)
 
Beiträge
5.716
Ich bin gespannt aufdie Geometrie, Ladelänge, Zuladung und Zubehör.
Die Gabel und der Antrieb sind ja Standard und in vielen Modellen zu finden.
 
Beiträge
3.220
oder wenigstens 10 Farben anzubieten.
Na ja, die werden am Anfang kaum die Kapazitäten haben, Rahmen in zehn Farben vorrätig zu halten. Machen ja nicht einmal Firmen die viel größer in den Markt einsteigen (Cago scheint es nur in einer Farbe zu geben, Packster auch nur in drei). Und so haben sie halt zwei eher neutrale und eine individuelle Farbe gewählt. Mehr ist für ein Startup nicht drin.
 
Beiträge
113
Andererseits könnten sie bei dem Einstiegspreis auch gleich Wunschfarbe in RAL inkludieren bzw. einen kleinen Aufpreis ab Schwarz.
Kostet ja bei vielen kleinen Herstellern einen relativ kleinen Aufpreis.
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
254
Andererseits könnten sie bei dem Einstiegspreis auch gleich Wunschfarbe in RAL inkludieren bzw. einen kleinen Aufpreis ab Schwarz.
Kostet ja bei vielen kleinen Herstellern einen relativ kleinen Aufpreis.
Weil es für die kleinen Hersteller einfach ist, einen Rahmen in anderer Farbe in die Lieferkette zu packen. Du sagst mir Deine Wunschfarbe und ich bringe ihn auf der nächsten Tour mit oder nehme hier einen rohen von der Wand und bringe ihn zum Beschichter um die Ecke. Und solange das am Weg liegt (Du also auch gerne ein paar Wochen wartest), mache ich das ohne Aufpreis, denn es kostet mich ja auch nicht mehr. Und manche der kleinen Hersteller mit hoher Fertigungstiefe pulvern ja sogar selbst.
Wenn Du aber als StartUp ein großes Rad drehen willst und direkt größere Stückzahlen machst, ist das praktisch unmöglich oder mit Mehraufwand verbunden, der bezahlt werden will.
Und hier gilt (wie mir mal jemand von einer sehr großen Firma sagte: "You can sell any bike as long as it is black." Farbe polarisiert. Farbe bleibt länger stehen. Also machst Du neutral schwarz plus eine Trademark-Colour (BuBI-weiss, Radkutsche-grün, RuM-gelb usw.) um den Wiedererkennungseffekt zu erhöhen.
 
Beiträge
956
Na ja, die werden am Anfang kaum die Kapazitäten haben, Rahmen in zehn Farben vorrätig zu halten. Machen ja nicht einmal Firmen die viel größer in den Markt einsteigen (Cago scheint es nur in einer Farbe zu geben, Packster auch nur in drei). Und so haben sie halt zwei eher neutrale und eine individuelle Farbe gewählt. Mehr ist für ein Startup nicht drin.
Kargon, Muli, Radkutsche, Bullitt, eigentlich alle coolen Hersteller haben die RAL Option oder wenigstens eine Auswahl an Farben.
 
Oben Unten