Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Passt das noch gut mit Helm?

Passt noch Gepäck rein, wenn das Kind mittig mitfährt?
Ich habe nochmal zwei Bilder mit meiner Tochter ergänzt. Also vorne in der Box ist genug Platz um da noch was rein zu stellen. Ich hatte dort meinen Rucksack reingelegt. An den Seiten wird es eng, da dort meine Tochter Ihre Füsse hatte. Mit dem Helm gab es keine Probleme, ich habe aber leider kein Bild von hinten gemacht um den Übergang Kopfstütze <-> Helm zu zeigen.
 
In der Serienversion des Kindersitz soll dieser noch wenige Zentimeter niedriger sein , d.h. Kinder sitzen etwas niedriger - trotzdem entkoppelt von Box aber nach oben existiert noch etwas mehr Platz....
 
In der Serienversion des Kindersitz soll dieser noch wenige Zentimeter niedriger sein , d.h. Kinder sitzen etwas niedriger - trotzdem entkoppelt von Box aber nach oben existiert noch etwas mehr Platz....
Noch niedriger finde ich ungünstig. Ab einem gewissen Alter / ab einer gewissen Größe, haben die Kinder dann den Kopf zwischen den Knien.
 
Ja, das hatten wir weiter vorne schonmal. Wenn die Sitze so niedrig sind, dann fehlt halt die Bodenluke wie beim R&M. Dort ist ja der Akku. Da empfinde ich die Konstruktiun beim UA besser: Akku ist nicht ganz so niedrig und weit vorne vom Schwerpunkt, aber auch große Kinder sitzen angenehm.
 
Noch niedriger finde ich ungünstig. Ab einem gewissen Alter / ab einer gewissen Größe, haben die Kinder dann den Kopf zwischen den Knien.
Laut Ca-Go-Webseite sind eh nur Kinder bis 120 cm Körpergröße vorgesehen. Sie haben da nen schönes Bildchen nach dem dann Kinder bis 7 Jahren reinpassen würden, basierend auf WHO-Größentabellen. Allerdings sind viele Kinder heute größer...
 
Tatsächlich liegt der Wert laut RKI in Deutschland bei 125 cm. Naja, die Bilder mit den Kindern sind ehrlich: Die Beine gehen bis an die andere Seite der Kiste und sind teilw. deutlich eingeknickt. Für mich persönlich sehr unpraktisch, da man so bei zwei Kindern nichts mehr unten abstellen kann.
 
Die Beine gehen bis an die andere Seite der Kiste und sind teilw. deutlich eingeknickt.
Mit anderen Worten: Unbequem und ungesund. Kein Bewegungsfreiraum für die Kinder, aber dafür Bodendellen direkt in den unteren Rücken. Keine Möglichkeit sich dagegen abzustützen und zu stabilisieren. Knie und Rücken lassen grüßen...
 
Muss aber sagen insgesamt ließ es sich sehr gut fahren.... Der niedrige Kindersitz mag sein, aber andere Räder in der Kategorie haben mindestens genauso viele andere Schwächen.....
 
Hoi Zusammen!
CaGo schreibt auf der Webseite von "robuste(r) Praktikabilität". Irgendwie habe in dem Kontext Bedenken bei der Box aus EPP. Mir drängen sich da Bilder von Schrammen, tiefen Kratzern und Dellen auf, wenn man seine Box zum 187.-Mal mit +100 kg Krimskrams beladen hat....so vorsichtig wie es im Alltag eben geht.
Was meint ihr dazu?

Grüße
 
Dazu müsste man die Besitzer von Urban Arrow Rädern fragen, das UA hat schließlich schon seit Jahren eine Box mit EPP-Seitenwänden. Da hört man eigentlich keine Klagen wegen der Haltbarkeit. Ein Unterschied ist aber dass bei der UA-Box der obere Rand von einer Metallstange gebildet wird. Da wo die Box beim Ein- und Aussteigen beansprucht wird ist also kein EPP das bröseln könnte, im Gegensatz zum Cago.
 
Oben Unten