Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Ca Go Bike GmbH

gewerblich
Meine Gedanken:

1) Warum zahlt cago für das Review und wie viel bekommt man da?
2) Warum antwortet Cago bei YT auf alle Hinweise, hier aber nicht.
3) geile Lenkung
4) geile Federung
5) gute Optik
6) gute Box
7) Ständer offensicht schwergängiger als beim UA. Schade, der ist meiner Frau beim UA schon zu schwer.
8) Kein Rahmenschloss möglich
9) keine Bank für drittes Kind
10) tolles Handling, tiefer Schwerpunkt usw.
11) lauter Motor, aber leistungssta
12) top Bremsen
13) Halterungsstange teilweise im Weg

Da @Radelbande ja sonst mit dem UA unterwegs ist, wie ich auch, hätte der Vergleich mich gereizt.



Hallo hanselos,

ich bin Matthias von der Ca Go Bike GmbH aus Koblenz.

Nach einigen Wochen des interessierten Mitlesens möchte ich, als einer der beiden Geschäftsführer der Ca Go Bike GmbH, in diesem am Ca Go Bike sehr interessierten Forum / Thread gerne einige Informationen teilen oder Fragen, die sich bisher gestellt haben, helfen zu beantworten.

Zuerst: Danke für deine Kommentarem Interesse am Ca Go Bike und die daraus resultierenden Fragen und Überlegungen zum Bike!

Hier nun kurz auf deine Punkte aus Entwickler- und Hersteller-Perspektive:

zu 1) Weil der gute Mann viel Arbeit damit hat und eine Dienstleistung erbringt. Auch wenn bei der Radelbande ein gehörige Portion Passion und Freude an der Sache das Fundament des Kanals bildet, ist es ein nicht zu unterschätzender Aufwand mit laufenden und initialen Kosten, die mit dem Betrieb eines solchen Kanals und Produktion der Inhalte verbunden ist. Die Höhe der "Aufwandsentschädigung" spiegelt dies sinvoll wieder und fällt für Jeden an, den Tilmann/Radelbande aus redaktionellen Gründen einbinden bzw. featuren möchte. Wie üblich und unter seriösen Testern normal, ist dies für Nutzer / Zuschauer klar gekennzeichnet und wir haben als Hersteller / Brand keinen Einfluss auf den Inhalt und nehmen nichts ab bzw. müssen / dürfen etwas freigeben.

zu 7) die Ständergeometrie ist in der Zwischenzeit und aufgrund vielfältiger Tester-Feedbacks bereits überarbeitet und optimiert. Dadurch geht dieser leichter über den Scheitelpunkt der Zugbewegung - ein mit 100Kg vollbeladenes und damit ca. 240Kg schweres Ca Go Bike kann mit der neuen Ständergeometrie unter normalen Kraftaufwand sicher und stabil aufgestellt werden. Am besten einfach selbst testen sobald die Ca Go Bikes bei den Partnern für Testfahrten bereit stehen. (Mitte August 2020)

zu 8) Ein Rahmenschloss ist natürlich möglich bzw. wäre es gewesen - auch hier haben wir nach vielen Gesprächen, Rückmeldungen und Erfahrungen von Nutzern Abstand vom Rahmenschloss genommen - die Menge versehentlich zerstörten Hinterräder und die wirkliche Notwendigkeit des Rahmenschlosses machen dies nicht attraktiv. Durch das eingesetzte KIOX Display System, kann das Ca Go bei kurzen Standzeiten einfach durch das Abnehmen des KIOX in den Speerzustand / Diebstahlsperre versetzt werden. Dies in Verbindung mit Rahmenstellen an denen die Anlage eines richtigen Schlosses möglich ist, lassen das Ca Go sinnvoll abschliessen.

zu 11) Ob der neue Bosch Cargo Line Motor zu laut ist, sollte man sich selbst ein Urteil bilden - bisher haben wir da selbst und auch unsere Testfahrer keine Ohrenschmerzen bekommen.. heißt, im Betrieb kommt er nicht laut rüber, was hier durch Mikro an Rad eventuell anders rüberkommt. Da dies sehr subjektiv ist, hilft nur eigene Einschätzung am "lebenden Objekt" ;-)

zu 13) Der an der Lenksäule angebrachte Haltegriff (EasyGrip) bringt sehr viel Halt und damit verbesserte Manövrierbarkeit im Stand sowie beim Auf- und Abbocken des Ca Go Bikes mit sich. Ob der Griff beim Aufsteigen tatsächlich im Weg ist oder nur so aussieht, kann jeder Interessierte bald selbst rausfinden. Wir hätten ihn nicht da gelassen wo er ist oder die Form so beibehalten, wenn wir diese Einschränkung daran erkannt hätten oder die Klagen über blaue Flecken an den Knie gekommen wären, was im Prozess der Rahmenkonstruktion bis vor wenigen Wochen problemlos möglich gewesen wäre und es auch jetzt noch in der Fertigung ist. Die Rückmeldung der Testfahrer und Händler, die sich mit Feedback auf die Vor-Serie einbringen konnten, legte das einfach nicht nahe.

Vielen Dank für's Lesen ;-)

Bei Fragen erreichst du, oder auch andere Leser und Mitglieder dieses Forums, uns immer gern auch telefonisch oder per Chat / Email unter info@cagobike.com

Viele Grüße aus Koblenz,
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Ca Go Bike GmbH

gewerblich
Ach ja, weiß jemand, ob man das Ladekabel extern anschließen kann? Oder muss man immer den Akku entnehmen?
Hallo hanselos,

ich bin Matthias von der Ca Go Bike GmbH aus Koblenz.

Nach einigen Wochen des interessierten Mitlesens möchte ich, als einer der beiden Geschäftsführer der Ca Go Bike GmbH, in diesem am Ca Go Bike sehr interessierten Forum / Thread gerne einige Informationen teilen oder Fragen, die sich bisher gestellt haben, helfen zu beantworten.

Zuerst: Danke für deine Kommentare und Interesse am Ca Go und den daraus resultierenden Fragen und Überlegungen zum Bike!

Hier nun kurz auf deiner Frage aus Entwickler- und Hersteller-Perspektive:

AKKUS / REICHWEITE / BATTERY-SAFE : Die Dual-Battery Option im Battery-Safe bietet durch die einsetzbaren 625 Wh PowerTubes von Bosch das Maximum an verfügbarer Reichweite im aktuellen CargoBike Segment. Wir kommen mit 2 Akkus sogar im Turbo Mode über 180km weit, in den Modi Eco bis Sport liegen die Werte weit über 200km, was bei durchschnittlich 15-20km am Tag zu weniger als einer "Tankfüllung" / Aufladung pro Woche führt - da dies aber je nach Fahrer, Terrain, Beladung etc. variiert, überlassen wird die "verbindliche" Reichweiten-Angabe den Kollegen von Bosch und bieten unter https://www.cagobike.com auf der HOME unter BATTERIE & ANTRIEB einen Reichweitenrechner.

Die Praktikabilität der Entnahme von Akkus haben wir weiter und weiter optimiert, sodass die nun entwickelte Lösung schnell, einfach und sicher funktioniert. Der Battery-Safe aus Stahl ist zudem wassergeschützt, abschliessbar und stoßabsorbierend aufgehangen, sodass es auch bei harten Schlägen ins Bike keine Abrisse der Stromverbindung gibt.

Alternativ lässt sich das Ca Go Bike auch direkt am Rahmen laden - eine mit Gummilasche verschließbare Öffung im Mittelrohr lässt den Ladestecker aufnehmen.

In unserem Youtube-Channel oder der SOCIAL WALL https://www.cagobike.com/tube auf der Ca Go Website findest du jede Menge Videos die das Fahrverhalten und Auslegung aber die die Details wie Battery-Safe gut vermitteln.

Am Ende zählt aber nur dein eigener Eindruck wenn du das erste Mal auf einem Ca Go fährst - melde dich gern für die stattfindenden Ca Go TestRide-Events in Deutschland sowie bei unseren deutschlandweiten Ca Go Partnern unter www.cagobike.com an.

Der Beginn der Testfahrten mit der Serienversion des Ca Go sind für Anfang / Mitte August geplant.

Bei Fragen erreichst du uns gern auch telefonisch oder per Chat / Email unter info@cagobike.com

Viele Grüße aus Koblenz,
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Matthias!
Danke für die Antworten. Schön, dass ihr hier direkt antwortet.
Ich bin gespannt auf die ersten Räder "in echt" unterwegs!
 
Moin!

Jetzt mal Senf von mir :)

Meine Gedanken:

1) Warum zahlt cago für das Review und wie viel bekommt man da?
7) Ständer offensicht schwergängiger als beim UA. Schade, der ist meiner Frau beim UA schon zu schwer.
8) Kein Rahmenschloss möglich
9) keine Bank für drittes Kind
11) lauter Motor, aber leistungssta

Da @Radelbande ja sonst mit dem UA unterwegs ist, wie ich auch, hätte der Vergleich mich gereizt.
zu 1: Wie Matthias schon schrob, geht da sehr viel Zeit rein, ein Video hat eine Werbewirkung, egal wie gut/schlecht ich ein Rad finde und der Hersteller hat die Möglichkeit, ein neutrales real-life Feedback zu bekommen. Das ist in diesem Fall auch umfänglich passiert, habe ich ja bereits ein paar Posts weiter oben geschrieben. Ich verkaufe also nicht nur Werbefläche, sondern auch eine Beratungsleistung. Ist bei YT im übrigen gang und gäbe bei Fahrzeugtests. Electric Bike Review und Ausfahrt.TV sind da so zwei Beispiele, die das so handhaben.

zu 7: Stimmt! Den UA Ständer finde ich bislang unerreicht. Mal sehen, wie der CaGo Ständer in der Serie ist.

zu 8: Ist mir auch aufgefallen, ich weiß noch nicht, wie ich das finde. Eine Softwarelösung mit dem Kiox ist eine coole Sache, aber ich mag auch eher eine handfeste Hardwarelösung. Tatsächlich lässt sich ein Kettenschoss aber gut befestigen, das ist beim UA fummeliger.

zu 9: Würde ich mir auch wünschen! Genug Platz müsste in der Box sein...kommt vielleicht noch, aber dann wird es vorne knapp mit dem Verdeck.

zu 11: leistungstechnisch die Wucht! Auch deutlich besser abgestimmt als beim RM Load. Aber ein meiner Meinung nach echt ätzendes Geräusch! Akustisch gefällt mir der alte Performance CX besser, aber über den haben sich wohl einige beschwert...

Ein Vergleich zum UA ist echt nicht einfach. Die beiden Räder sind in der Geometrie und Auslegung tatsächlich sehr sehr unterschiedlich. Was ich in den letzten Tagen nach dem Test des CaGo beim UA vermisst habe, sind die Ruhe im Vorderrad, die sportlichere Sitzposition und das grandiose Rangierverhalten. Was ich wiederum geschätzt habe ist die Möglichkeit, es einfach in die Kurve zu schmeißen, es lenkt spritziger ein. Und ich mag die Kombination aus dem alten Performance CX und der manuellen Enviolo einfach...

Ich bin sehr auf das Serienrad gespannt!
 
Ist eine Evolution des Bakfiets-Ständers, der ja auch für den des UA Pate gestanden haben dürfte. Relevantester Unterschied zum Ständer des Bakfiets ist die Feder, die den KR8-Ständer mit einem satten klonk nach oben schnalzen lässt und ihn dort zuverlässig und ohne klappern hält. Und jetzt höre ich auf mit OT, gehört ja eigentlich gar nicht hierher.
 
3) geile Lenkung
6) gute Box
10) tolles Handling, tiefer Schwerpunkt usw.
11) lauter Motor, aber leistungssta

3) wenn das adaptive einschlagen zum Rangieren so gut ist wozu der extra Griff ?
Muss wohl wegen dem schwerfälligen Ständer erdacht worden sein(?) wenn der jetzt aber überarbeitet wurde, sollte sich das Dingen doch erübrigen oder?

zumal doch Sicherheit im Vordergrund steht - dem Passanten passiert nichts ich ramm mir jedoch eine metallstange in den Bauch ?

6) Spezial Box (2 Teile), extra Schutzblech, etc... Kostenpunkt für Ersatzteile ?


10) klingt für mich mit den kurzen Kurbeln etc. eigentlich so, dass es sich nur mit motorunterstützung entspannt fahren lässt aber dafür passen ja 2 Akkus rein...

11)siehe 10.

Abegesehen davon, danke für den erst Eindruck. Im Vergleich zu früheren Videos war die Wortwahl „gefühlt“ weniger intuitive und es wurden viele Floskeln von cago benutzt was verständlich aber etwas vom Abzug in der Charmenote gibt :)

@cago . Sehr schön das ihr nun direkt hier und bei yt schreibt.
Aber bitte lasst diese copy Paste Passagen weg -passt überhaupt nicht zum persönlichen Forum und ist was für chatbots.
zumal ihr danach ja doch noch einen persönlichen Abschnitt schreibt.

Macht das lesen beim Scrollen nicht angenehmer und das einsetzten des Namens wirkt auch eher lieblos wenn danach erst ein 0815 text kommt.
 
Danke euch für die Hinweise und Erläuterungen! Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Rad und freue mich, dass sich die Entwickler so viele Gedanken machen und gemacht haben. Mir gefällt auch, dass viele hochwertige Teile verbaut worden sind. Ich habe mein UA ja selber elektrifiziert und dabei auch die Bremsen usw. ausgetauscht. Dann sieht man nämlich, dass große Scheibenbremsen sehr angenehm bei dem Gewicht sind und auch, dass eine Automatik im Stadtverkehr absolut angenehm ist.

11) Für den lauten Motor könnt ihr ja nichts. Allerdings bin ich das schon gewohnt, da der Nabenmotor in unserem UA auch recht laut ist.
12) Eine gute Entscheidung ist die etwas kleinere Bremse am Vorderrad. Ich habe vorne und hinten die Zee und ständig rutscht das Vorderrad beim Bremsen weg.
8) Interessant mit der Diebstahlsperre übers Display. Heißt also, wenn das Display abgenommen wird, dann verriegelt der Motor? Die Versicherung lässt sich darauf bestimmt nicht ein. Auch möchte ich eigentlich das Display befestigen (geht das bei dem überhaupt), sodass man es nicht abnehmen kann. Hier im Stadtverkehr liebe ich das ilockit, da ich keinen Schlüssel mitnehmen muss und nur selten so stehe, dass ich das Rad irgendwo anschließen kann. Ich kann allerdings verstehen, dass Rahmenschlösser beim Longjohn auch gefährlich für die Speichen sein können. Ich habe schon häufig das Rad runtergebockt und dann erst gemerkt, dass das Schloss noch zu war. Leider für mich nicht so richtig befriedigend, da ich dann ja doch einen Schlüssel mitnehmen muss.
13) Die Halterungsstange macht mir auch wenig Sorgen, da ich keine 1,96 m bin. :)
9) Die fehlende Mitnahmemöglichkeit für ein drittes Kind ist mir schon ein Dorn im Auge. Zum einen habe ich drei Kinder und der Kleinste ist nur max. 1 Jahr in einer Babyschale und zum anderen kommt es häufig vor, dass man Kinder mitnimmt. Ich habe zwar noch einen Croozer, den man ja auch mittels Weberkupplung anhängen könnte, aber auf die Bank im UA passen auch mal zwei kleine Kinder. Auch beim PKW nutzen wir manchmal die beiden zusätzlichen Sitze im Kofferraum. Ich kann aber auch verstehen, dass man die hohen Sicherheitsansprüche, die man an die zwei Sitze gelegt hat, dann auch an den dritten Sitz legen müsste und es dann schwierig wird.

Was mir noch aufgefallen ist, dass es keine Bilder vom Regenverdeck und Sonnenverdeck gibt. Ohne das ist eine sinnvolle tägliche Nutzung für uns nicht praktikabel. Mal schauen, wann es dazu Neuigkeiten gibt.

Wie @Radelbande auch, wünsche ich mir beim UA ein ruhigeres Vorderrad und daher reizt mich der tiefe Schwerpunkt und die Federgabel. Auch einfacheres Rangieren ist sicherlich gut. Was mich wundert, dass das Ca Go nicht so kurvenfreudig sein soll. Ich hätte anderes erwartet. Allerdings ist das für mich nicht so wichtig, da wir zwar auf schlechten Radwegen unterwegs sind, aber nur wenig im Gelände.
 
Im Nachgang an den Text von hanselos eine Frage: ist bei der Enviolo Cargo Automatik eine problemlose Montage einer Weberkupplung möglich????
 
Hab die Frage von vor ein paar Tagen hier im Forum im Ohr und zudem steht auf der Homepage von CaGo die Tage gelesen, dass sie gerade daran arbeiten das Fahrradanhänger möglich sind.... Dachte eigentlich auch bisher es kann kein Problem sein, aber wenn man es prüft!?
 
...
11) Für den lauten Motor könnt ihr ja nichts. Allerdings bin ich das schon gewohnt, da der Nabenmotor in unserem UA auch recht laut ist.
...
Ich hab seit 14 Tagen ein 2020 UA Family mit Bosch Cargo Motor. Der ist extrem laut verglichen zu meinem 2019er CX in einem Cube MTB. Lt. Recherche sollten die neuen CX Motoren nach ein paar hundert Kilometer Laufleistung leiser werden.
LG,
Max
 
Ich habe nicht bestellt bzw. keine Lastenradförderung beantragt. Vielleicht nächstes Jahr. Im Moment fahre ich häufig alle drei Kinder, das geht schon nicht beim Ca Go. Nun steht im Zeitplan auf der HomePage, dass das Regenverdeck im Herbst kommen soll.
 
Auf den neuen Bildern sieht man, dass kein Rad in der Luft hängt, wenn der Ständer unten ist. Das ist ja mal interessant, wie das funktioniert in echt. Fände es gut, da man doch beim Ein- und Aussteigen der Kinder häufig Sorge hat, dass sich das Rad bewegt.
 
Auf echten Fotos scheint das Vorderrad hochgebockt zu sein - welche Fotos meinst du? @Radelbande kann vielleicht auch Auskunft geben, er hat das Rad ja schließlich schon in Natura gesehen und gefahren.
 
Die Fotos hatte ich noch nicht gesehen, da steht wirklich alles auf dem Boden, womit natürlich die Haftreibung der Ständerfüße eventuell eingeschränkt ist.

Für einen absolut soliden Stand braucht es wohl doch einen Ständer mit einer großen 4-Punkt-Aufstandsfläche wie beim Bakfiets und workcycles KR8.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf den neuen Bildern sieht man, dass kein Rad in der Luft hängt, wenn der Ständer unten ist. Das ist ja mal interessant, wie das funktioniert in echt. Fände es gut, da man doch beim Ein- und Aussteigen der Kinder häufig Sorge hat, dass sich das Rad bewegt.
Gerade deswegen finde ich es gut, dass der bakfiets/kr8 Ständer (andere natürlich auch) so deutlich aufbockt. Selbst bei unebenem Gelände kommt i.d.R. nur ein Rad auf den Boden und das Fahrrad steht stabil wie eine abgestellte Schubkarre.
Die Ständerkonstruktion würd mich also sehr interessieren. Drückt eine Feder den nach unten, für genug Anpressdruck?
 
Oben Unten