Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Tatsächlich stehen beide Räder auf dem Boden bzw. ein Rad ist minimal in der Luft. Beim CaGo ist die Lastverteilung leer auch tatsächlich etwa 50:50, sodass bei einem höheren Ständer das Rad kippeln würde. Nachteil an der aktuellen Konstruktion ist aber, dass man eine komplett ebene Fläche zum Abstellen braucht.
 
Das ist ja blöd. Finde das schon beim UA doof, da es gefährlich ist, wenn man bergab steht und die Kinder einsteigen. Dann kippt das Rad nach vorne, vom Ständer runter.
 
Muss ich mal prüfen, wenn ich das Serienrad habe. Aber das Rad war recht schwer vom Ständer zu bekommen, daher gehe ich davon aus, dass es kein Problem sein sollte.
 
Neuer Liefertermin Oktober. Als Bonus gibt es den Deckel. Den gibt es aber schon seit Beginn für alle Vorbestellungen.
Regencover ab Feb. 21.
Schade, aber eine Verfügbarkeit eines vollständigen Cagos erwarte ich dann nicht vor Sommer 21.
 
Dann ist ja aller Voraussicht nach Ruese und Müller mit seinem Cago...äh Packster 70 schneller.
Schade. Das kostet sicher Marktanteile. Also der späte Termin, das unvollständige Zubehör und der/die Konkurrent(en).
Da waren die Versprechen doch andere. Irgendwas von sicher, toll für Kinderüberhaupt total toll und Frühling diesen Jahres klingt mir noch im Ohr...
Und ja, Betriebsferien und Corona und Hühneraugen und sowieso ständige Detailverbesserungen. Haben andere aber auch. Und Kargon z.b. hat zwischendurch mal von Conti auf Shimano umgestellt. Und die sind auch eher eine kleine, neue Firma.
Jetzt baut halt mal ein paar Räder...
 
Zuletzt bearbeitet:
Vom neuen Packster 70 weiss ich noch nicht viel, aber Federgabel, powertubes und hochgezogene, besonders sichere Box klingt irgendwie vertraut. ...
 
Denke das neue Packster wird ein Update erfahren und gegen das CaGo positioniert werden // Bosch gen4, seilzug, Box. Und preislich sicherlich günstiger!

cago verspielt nicht nur den zeitlich Vorteil auch jegliche Nachsicht der pre-Order Kunden.
die ersten 150 haben den Deckel eh bekommen (aktuell sind von den 1200 noch 768 vorrätig) dann noch die verspäteten regenverdecks etc. aber nach wie vor auf dicke Hose machen... manch ein Händler verdreht beim namen nur die Augen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nächstes Jahr werden auch viele Anbieter auf den Markt kommen. Bis auf den Thread hier im Forum finde ich nichts zum Packster 70. Werde da mal die Augen offen halten.
 
Wer ist denn noch alles in der Pipeline im Moment? Immer her mit den Infos. Spannend wieviel Bewegung im Moment im Markt ist
Carqon weswegen Kargon mutmaßlich ja auch so plötzlich den Namen geändert hat. Unsympathisch gleiche von Beginn an. Muss ein Trend sein,bei den neuen Marken (alles „große“ Player)
 
Zuletzt bearbeitet:
Aktuell kann man das Ca Go "Vorserien" Modell in Köln Probefahren.
Ich hatte heute Morgen zusammen mit meinem Vater und meiner Tochter die Möglichkeit direkt zwei Varianten (Cargo und Family) durch Köln zu kurven. Ein paar Impressionen habe ich hier hochgeladen:

Da dies meine erste "Lastenradfahrt" war kann ich leider keine Bewertung zum Fahrverhalten geben. Aber ich kann sagen das sich meine Tochter (18 Monate) auf dem Sitz sehr wohl gefühlt hat und dieser einen wertigen Eindruck macht. Die Kopfstützen sind verstellbar. Die Sitzhöhe ist allerdings fix bei 10 cm. Wie man auf den Bildern erkennt "kollidiert" die Kopfstütze auch irgendwann mal mit dem Lenker, weshalb es bei diesem Rad auch nicht möglich sein wird den Sitz höher zu stellen.

Wer sich selber einen EIndruck machen möchte kann auf der Ca Go Homepage aktuell noch Probefahrten in Köln / Frankfurt reservieren.
 
Also wenn R&M es nun schafft, das Packster 70 früher als das Ca Go auszuliefern, hätten sie denen ja echt mal ein Schnippchen geschlagen. Habe den ersten Prototypen auf der Eurobike 2019 gesehen. Hätte das fertige Rad wesentlich früher erwartet. Wäre mal interessant zu wissen, wo es bei denen so hängt. Und auch wäre interessant, wie lieferfähig sie sind, wenn das Rad offiziell kommt.
 
Soweit man aus den blogeinträgen Rückschlüsse ziehen mag - die Box war relativ spät erst Final.

Laut letzter roadmap soll ab Oktober „Start Produktion & Montage“ sein - Ende Oktober dann die ersten Auslieferungen.
Raincover erst im Februar 2021.

da sich bei der roadmap aber gerne Verzögerungen von mehreren Wochen einschleichen und man seltenst aktiv informiert wird stehen die Chancen Gut für R&M
 
Zuletzt bearbeitet:
Was mir an dem Ding ein wenig fehlt, ist eine geile Beleuchtung. Die Frontleuchte ist ok, aber so eine M99 mini mit Fernlicht ist irgendwie feiner und vor allem hinten nur so eine Secula-Leuchte passt irgendwie nicht ins hochwertige Konzept. Wenn ich diesen schönen Supernova 5er Block an den aktuellen R&Ms sehe mit der Bremslichtfunktion, dann ist das schon ein krasser Unterschied.
 
Für die Front gibt’s ja die Option (146,-€).
War ursprünglich auch mal als Standard geplant aber das bike hat sich seit den ersten Ankündigungen mit sehr sehr hochwertigen Komponenten doch etwas verändert - damals hieß es ja auch noch zu Preisen von 5000-6000€.

aber hätte hätte - denke das Rad geht noch immer in Ordnung. Aber R&M bringt da fix passende Konkurrenz - bin gespannt wie sich die 2 Generation preislich aufstellt.

vanmoof hat ja auch mal eben den Preis um 1000-1500 reduziert als das Cowboy erschien. ;)
 
Oben Unten