Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Da wir selbst gerade in der Vorbereitung einer Anschaffung sind, interessiert es mich auch sehr. Mich stört bisher nur der ganze Larifari mit einer Reservierungsgebühr, bevor ich das Rad überhaupt einmal fahren kann.
 
Hut ab, bei Ca Go scheinen sie sich wirklich eine Menge Gedanken gemacht zu haben, das Rad sieht sehr durchdacht aus. Bin gespannt.
Ja gefällt mir auch. Und, Ja, das mit dem Verdeck ist spannend - hoffentlich kommt nicht ein weiteres Mal etwas "Stiefmütterliches" dabei heraus.

Bei dem gesamten Konzept des Rades würde mich nicht wundern, wenn die Konstrukteure unter denjenigen gewesen waren, die hier im Forum nach Ideen und Wünschen gefragt haben.

Na, schaun mer mal.
 
Das einzige was mich wundert ist der Griff in der Mitte, der das Handling erleichtern soll. Habe ich bis jetzt noch nie vermisst.
 
Ich schiebe das Babboe schon mal so, wie man auch ein "normales" Rad schiebt, indem ich es am Vorbau in Lenkermitte halte. Das geht z.B. beim Bakfiets nicht, weil da das Display sitzt. Aber schieben geht an dem Griff ja auch nicht. Vielleicht hilft er beim rangieren, wenn man das Rad umhebt - Ich hebe es manchmal am Gepäckträger an und wende oder parke dann so. das geht mit dem schiken Tubus Träger ja nicht.
 
Interessantes Konzept, mir fehlt allerdings die Heckfederung und der Gepäckträger (mal wieder).

Mag ein Mod den Beitrag und die Kommentare in einen extra Faden verschieben?
 
Mag ein Mod den Beitrag und die Kommentare in einen extra Faden verschieben?
Gute Idee! ...grübel grübel...... RReiiinhaaard!!! - Ich mach mal einen Beitrag "Neues Lastenrad: Ca Go Bike" in die Rubrik Personentransport. Kannst Du dann alle Kommentare hier in der Presseecke nach meinem Kommentar vom 19.09.2019, 02:33 Uhr (beziehen sich alle inhaltlich auf das Ca Go Bike!) dorthin schieben?
 
Gut, dass man zumindest beim neuen Lastenrad von Cube die Auswahl zwischen Enviolo und Kettenschaltung haben kann.
 
@cubernaut : Danke für den Hinweis! - hatte aber "getaggt", über >>melden<< (oder meinst du was anderes?) - mal gucken ob der Chef reagiert - falls ja, dann lag's aber bestimmt am lauten Rufen ;)
 
Das Ca Go sieht echt interessant aus, endlich bringt jemand ergonomische Kindersitze raus. Ich bin auf das Verdeck gespannt.
Ich weiß nicht... Die Rücklehne sieht erstaunlich steil aus. Ich hatte mir mal verschiedene Quellen angesehen und war schließlich darauf gekommen, dass ein Rücklehnenwinkel um 20° gut sein müsste (Quelle: Bubb, Bengler, Grünen, Vollrath: Automobilergonomie. DOI 10.1007/978-3-8348-2297-0. Abb 7.28 und Seite 395.). Etwas steiler ist besser für "aktiv sitzende" Kinder, etwas flacher für schlafende. Für unserem Bullitt-Sitz habe ich dies berücksichtigt und tatsächlich die 20° umgesetzt. Dem Kind gefällts und die Position sieht auch sehr bequem aus. Für ein schlafendes Kind ist der Winkel aber immer noch zu steil, der Kopf fällt auf die Brust.

Gut finde ich beim Ca go die seitlichen Kopfstützenflügelchen. Da kann der Kopf beim Schlafen nicht zur Seite fallen.

t.
 
Das Team von Ca Go hat einen Newsletter verschickt, aus dem ich hier mal zitiere:


Seit der Premiere von ca go auf der Eurobike Anfang September haben wir mit voller Energie die Serienentwicklung für die Auslieferung Anfang Juni 2020 voran getrieben!

Dabei haben uns die vielen Rückmeldungen, Wünsche und Ideen der täglich wachsenden ca go Community sehr inspiriert und motiviert. Das als Vorserie vorgestellte ca go E-Lastenrad können wir so innovativer, sicherer und agiler für die Serienfertigung weiter entwicklen!

Kurz vor dem Wechsel in ein aufregendes Jahr 2020 senden wir dir heute ein kurzes Update mit Blick auf Design, Ausstattung und Markteinführung!

Update Ausstattung & Konstruktion:

  • Die Rahmenkonstruktion haben wir zur Optimierung u.a. des Durchstiegs, der Rahmenneigung und der Tretlagerhöhe angepasst. So können wir bei dem ca go für mehr Sicherheit, Bequemlichkeit und Flexibilität (z.B. Überfahrtshöhe) sorgen.

  • Die Transportbox wurde in Linienführung, Funktionalität und Modularität weiter entwickelt. Die bereits ausgereiften, passiven Sicherheitsmerkmale (z.B. hohe Schulterlinie) konnten weiter ausgebaut werden. Neu dabei sind z.B. die Integration einer Zwischenboden/-Ablage oder auch die neuen Leuchtelemente.

  • Die Kindersitze haben wir von Grund auf neu entwickelt und nochmals verbessert. Mehr dazu in Kürze - vorab schon einmal:

    Einzelsitze mit adaptiver Dämpfung,
    ergonomische Sitzschalen,
    sichere und bequeme Kopfstützen mit Mesh-Geweben (auch mit Kinderhelmen),
    ultra leichte (De-)Montage und Justierung der ein oder zwei Kindersitze,
    MaxiCosi Adapter etc.

Update Partner, Events, Roadshow & Testfahrten:
  • Wir werden ein erstes Netz an ca. 50 ca go Service-Partnern deutschlandweit bis ca. Ende Februar 2020 im Web veröffentlichen.

  • Bald kannst du das ca go selbst und vor Ort auf über 20 Messen und Events in 2020 erleben. Auf der Website sagen wir ab Mitte Januar Bescheid wann und wo.

  • Zusätzlich wird es in ca. 20 deutschen Städten ab April/Mai 2020 Testfahrten bis in den Herbst geben - Näheres dazu ab ca. März auf unserer Website.

Update Markteinführung:
  • Seit wir die Möglichkeit der unverbindlichen Vorbestellung / Reservierung der limitierten Erstserie (1200 ca go Bikes) auf cagobike.com anbieten haben wir bereits mehrere hundert Vorbestellungen erhalten -
    VIELEN DANK FÜR DAS VERTRAUEN UND INTERESSE!

  • Das ca go kann mit der deutschlandweiten Lastenradförderung / Förderbescheiden(z.B. Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Köln etc.) erworben werden - dafür bringen wir Konfiguration, Angebotsrechner und Bestellmögllichkeiten bis Ende Januar online.

  • Ab Ende Januar werden wir JobRad Partner sein und ermöglichen somit die Finanzierung des ca go als Dienstrad auch online über unsere Website.

Wie du siehst, geht es mit großen Schritten Richtung Markteinführung des innovativen ca go Bikes. Diese und viele andere Details findest jetzt auch online im neuen ca go Studio.

Wir freuen uns auf ein spannendes und schönes Jahr 2020 mit dir,

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND GUTEN RUTSCH!

Dein ca go - Team aus Koblenz
 
Zumal Bosch ja mit Rohloff zusammenarbeitet und es auch für den CX eine mechanische oder elektrische Rohloff gibt. Hase nimmt die Alfine. Pedalpower kann beides. Nur so als Beispiel.
Die Alfine ist für einen Drehmoment, wie sie der CX-Motor generiert, nicht ausgelegt. Der Rest ist Marketing, ich bin sicher,
dass man sich da professionell Gedanken gemacht hat. An einer Rohloff Speedhub gibt es für einen Hersteller halt auch
nicht viel zu verdienen. Außerdem sind 14 Gänge bei elektrischer Unterstützung "nice to have" aber nicht wirklich notwendig.
Ich finde, Shimano beschreitet mit der neuen 5-Gang einen sinnvolleren Weg. So oder so bleibt das neue Rad für einen größeren
Personenkreis erschwinglich.
 
Dass nicht jeder die Rohloff nehmen will/muss, ist schon richtig. Als zusätzliche Ausstattungsoption fände ich sie aber großartig.
 
Oben Unten