Lastensaxonette verlängern und auf E-Antrieb umbauen

Beiträge
542
Eine Eigenschaft vom Autositz wäre, dass man ihn mitsamt Kind irgendwo abliefern und beides später auch mit einem Auto zurück gebracht bekommen kann. Man hat ja mit Kindern oft ganz verwickelte Transportsituationen. Die älteren Autositze waren deutlich leichter und kompakter, vielleicht wäre das eine Alternative. Das waren relativ einfach gemachte Styropor-Winkel mit Bezug und man konnte das Kind schlafend samt Sitz aus dem Auto nehmen und angekantet irgendwo zum fertig schlafen hinstellen.
 
Beiträge
226
Ich werd mir wohl mal einen Sitz bestellen und mal kucken wie das passt. Der ganz ganz ursprüngliche Plan war ja der R&M Sitz, der aber ne Zeitlang nicht verfügbar war. Da kam die Idee mit dem Klappsitz.
Den Bella-Sitz find ich auch ganz cool. Ich warte mal die Bilder ab!
 
Beiträge
69
Die Bilder sind nicht die Besten, die Box ist ca 60cm Breit und unten ca 69cm lang.
Durch die Konstruktion der Sitze ergibt sich dahinter ein kleiner Kofferraum, ist sehr praktisch für Jaken oder Kinderrucksäcke.
Hoffe das Hilft weiter.
Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20220324_195311.jpg
    IMG_20220324_195311.jpg
    120,9 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_20220324_195319.jpg
    IMG_20220324_195319.jpg
    193,8 KB · Aufrufe: 65
Beiträge
226
Danke! (y)
Die Sitze sehen auf den Produktfotos viel wuchtiger aus, als in Echt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
226
Ich hab ja nu doch noch mal ne "Angstgabel" gebaut, weil ich ich ja nur ne Kinderfahrrad Gabel umgebaut habe.
Bei dieser hier lassen sich die "Newtonstützen" auch besser umsetzen. Ich hab die heute mal gebastelt.
Vielleicht mache ich dann von aussen noch eine Lage Nasenscheiben drauf, dann sollte das wohl halten.
IMG_20220327_124531.jpg
IMG_20220327_124538.jpg
 
Beiträge
1.363
Hast du an den Ausfallenden lawyer tabs (vorgesehen)? Seit ich einmal mit weicher Vorderachse rumgefahren bin, ohne es zu merken (die war auf dem Weg, zu reißen!), bin ich großer Freund der zweiten Sicherungsebene.

t.
 
Beiträge
226
Ich musste erstmal kucken was das ist.. Du meinst diese Verliersicherung. Das war das Problem in der anderen Gabel. Die hat diese "Ausbuchtungen" für die Scheibe. Da der Motor aber abgeflachte 12mm Achsen hat, und dementsprechend große Scheiben+Muttern hätte das auch da nicht ohne Modifikationen gepasst. Die Scheibe lag Quasi auf dem Rand der Verliersicherung auf. Also - keine Funktion.
Die Achse sitzt so tief in der Aufnahme drin, und beiden Drehmomentsicherungen sitzen so stramm auf an den Achsen, das ich mir da keine Sorgen machen,das das Rad rausfallen könnte..
 
Beiträge
226
IMG_20220329_174824.jpg

Kann man wohl machen... Ich dachte zuerst ist ein bisschen klein der Sitz, hab aber meine Tochter mal probesitzen lassen, das passt!
 
Beiträge
542
Falls sich der Fahrzeugtischler mal aus der planen Fläche lösen möchte :) kann er z.B. aus so einen Coachmaker Door Check smoothing plane zurückgreifen und damit gechwungene Absätze glätten:

Coachmaker rabet plane.jpg
Coachmaker rabet plane 2.jpg
 
Beiträge
542
Stell Dir vor Du müsstest eine hübsche Kutschentür herstellen, also eines von den Teilen, mit denen die hohen Herrschaften selbst in Kontakt kommen. Die Tür würde man wohl als gezapfte Rahmenkonstruktion bauen. Mit einem rechteckigen Querschnitt würde so ein Rahmen aber leicht etwas klobig wirken. Also hobelt man Kehlen und Rundungen und eben auch Fälze in die Rahmenhölzer. Mit diesem Doppelhobel, also Eisen mit Spanbrecher, kann man so einen geschwungenen Falz glätten, auch wenn er konkav ist. Ein normaler Simshobel oder Falzhobel könnte das nur bei geraden odre konvexen Fälzen.
Das war sicherlich nur einer von 15-20 Hobel, die bei so einer Tür zum Einsatz kamen.
 
Beiträge
226
Zum Glück muss ich keine Kutschentür bauen! :LOL::LOL:
Aber mal in Ernst. Ich bewundere das Geschick der damaligen und heutigen Tischler. Wir haben wohnzimmermöbel die letzt um 100 Jahre alt sind. Und die handwerkliche Finesse die da drin steckt ist wirklich krass. Und heute vermutlich unbezahlbar.
 
Oben Unten