Lastensaxonette verlängern und auf E-Antrieb umbauen

Beiträge
8.202
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich habe auch eine (Holzwurm muss jetzt stark sein) Discounter Akku Oberfräse. Auch hauptsächlich für Kanten bei Anhänger-, Kisten- und Möbel (Um)bauten. Dafür reicht das Ding. Für die gleichen Arbeiten hab ich auch schon einen Bohrschrauber im gleichen Akku System - der passte ins Haushaltsbudget und tut für die kleinen Projekte seinen Job.
Der 14,4 Metabo ist da meist im Weg ebenso wie die größere Oberfräse.
Wenn man den Aufgabenbereich kennt und um die Grenzen und Limits weiss, kommt man auch mit günstigem Werkzeug klar.
Obwohl die Makita natürlich mehr und besser kann. Und für gewerbliche Arbeit stellt sich die Frage eh nicht.

Aber zurück zum Rad:
Sehr schön geworden. Und die Kiste ist keinesfalls zu groß. Du wirst das Volumen immer Mal wieder brauchen.
 
Beiträge
363
So... Ich lasse die Bilder hier einmal für sich sprechen...
IMG_20220426_125330.jpg
IMG_20220426_125351.jpg
IMG_20220426_125442.jpg
IMG_20220426_125546.jpg
 
Beiträge
363
Der Ebike Part ging glaube ich im ganzen etwas unter.
Verbaut ist ein Bafang G020 mit 22A Sinus Controller.
Das LCD 3 Display ist nur eine Notlösung, da das ursprüngliche von Ali noch unterwegs ist, Bzw ich mich mit dem Verkäufer etwas zoffe wegen der Lieferzeit.
Akku ist ein 48V 17,5 Ah von Enerprof.
Mit der Taschenlösung bin ich noch nicht so 100% glücklich, mal sehen ob mir da noch was anderes einfällt. War aber dabei.
 
Beiträge
363
:X3:Leute... Bei Bedarf kommt der R&M Sitz auf den Dicken... Als Sattelersatz!:X3:

Zum Glück wurde ich ja von der Familie in der Farbwahl überstimmt. Sonst wäre es jetzt grün...
 
Beiträge
790
Sieht super aus und Du bist da ja ganz konsequent am Ball geblieben!
Ganz zu Anfang war ja die Diskussion, wie der Längsträger sein muss, damit er stabil und verwindungssteif wird. Wie ist Dein Eindruck jetzt, wo das Rad fertig ist?
 
Beiträge
363
Dank Dir.
Naja.. Anfang und dann aufgeben war irgendwie keine Option.
Da das mein erstes Lastenrad ist habe ich natürlich keinen Vergleich.
Es läuft schön stabil. Bin bisher so bis 30-33 gefahren. Kein wabbeln oder schlabbern
Richtig massiv beladen habe ich es aber bisher noch nicht. Nur so den alltäglichen Einkauf +Tochter..
 
Beiträge
442
Rad finde ich wirklich schick, leider kann ich nur Holz.
Ich liebe ja diese Reifen Farbe, sieht gleich besonders aus.

Kurz nochmal zu den Fräsen, für Kanten Bearbeitung reicht eigentlich was wirklich einfaches. Was ich nicht empfehlen kann sind die kleinen Bosch Kanten fräsen, die erreichen einfach nicht die nötigen Drehzahlen für saubere Ergebnisse. Wie das bei der Makita mit Akku aussieht weiß ich nicht, da die aber größere Akkus hat wird da wohl auch mehr kommen.
Empfehlen kann ich die Katsu mit Kabel, ist fast identisch zur Makita, jedenfalls augenscheinlich. Ich würde sowas immer mit Kabel kaufen. Akkusysteme wechseln irgendwann immer.

Sorry füt OT, aber da kann ich wenigstens mal was beitragen.

Also Thema Holz, Holzwerkstoffe und deren Verarbeitung könnt ihr mich ruhig markieren, da gebe ich gerne meinen Senf dazu.

So und jetzt wieder tolle Räder!
 
Beiträge
363
Nochmal OT zur Fräse, ist scheint ja doch in interessantes Thema zu sein.
Genau die Katsu hatte ich mir ein paarmal ausgeliehen. Absolut zufriedenstellende Teil.
Ich habe vor Kauf die Maschinen verglichen.Vergleichsvideos geschaut usw. Die Akkumaschine hat die selben Leistungsdaten wie die Kabelgebundende. Von daher - Nobrainer -
Die Katsu hätte es im Endeffekt aber auch getan!
Da kam dann wieder der Werkzeug - Fetisch durch... :ROFLMAO:
 
Beiträge
442
So eine Fräse hält im Heimgebrauch ja ewig, die werden ja durchaus mehrere Jahrzehnte alt, wenn die selten genutzt werden. Daher scheidet für mich da Akku aus. Die einzigen Akku Werkzeuge die ich nutze sind Schrauber und did grosse Stihl Akku Kettensäge.

Ich bin halt wenig auf Baustellen, eine Fräse hat da nicht das Nutzungsprofil für, eine Schlagbohrmaschine schon eher.

So ne kleine Bosch für Akkus habe ich noch, würde ich gegen nen Fahrradschloss tauschen.
 
Beiträge
1.079
Tolles Rad geworden! Die Makita finde ich auch sehr gut, habe die mit Kabel genommen, da kann man dann wenn man sie unter einen Tisch als Mini-Tischfräse einsetzen und dazu einen externen „Not-Aus-Knopf“ mit Wiederanlaufschutz verwenden.
 
Beiträge
363
Eigentlich wollte ich euch nicht mit jeder kleinen Umbau-Verbesserung vollspammen, aber da ich ja auch weiß, das ihr alle Freunde der gepflegten Verstauung seit, hab ich noch nen kleinen Tip.
Ich wollte Mir zuerst die Ortlieb Outer Pockets in 2l holen,aber ich kenn mich, um zu wissen das mir dieses aufgerolle vom Verschluss auf den Senkel gehen wird.
Ich hab mir von BRANDIT die "Fire" Molle Taschen geholt. Da kosten 2 so viel wie eine Ortlieb.
Das Ergebnis seht ihr hier:
IMG_20220508_123434.jpg
IMG_20220508_123453.jpg

Der Akku ist in dem Zuge auch hinter das Steuerrohr umgezogen. Is cleaner und anscheinend baue ich ihn zum Laden nicht ab, wie die Erfahrung gezeigt hat...
 
Beiträge
363
Ich hab da mal eine Verständnisfrage...
Passiert euch das auch, daß man "nur mal eben" was Schrauben will, das dann aber in ner halb exzessiven frickelorgie endet. Die Werkstatt wie Chaos aussieht, obwohl zuerst noch alles unter Kontrolle erschien?
Ich wollte eigentlich "nur mal eben" mein Display tauschen...
IMG_20220522_133407.jpg
IMG_20220522_133358.jpg
 
Oben Unten