Decathlon bringt Longtail auf den Markt (Elops VELOCARGO R500)

Vor den Minusgraden stand es leider eine Nacht im Schneeregen unabgedeckt und ohne Akku.

Ich war letztens auch im Decathlon um mir eine Tasche für ein Rad zu kaufen. Für die Anprobe durfte ich das Rad mit rein in den Laden nehmen. So kam ich mit dem Support ins reden.
R500eFullFat.jpg

Ohne Akkuabdeckung im Regen stehen lassen:
Besser kann man es eigentlich nicht machen um seine Elektrik komplett zu schrotten.(y)(y)(y)
Er weist seine Kunden immer darauf hin und er sagte mir ein Pappabdeckung mit Plastik darüber ist schnell gebastelt.
Kleine Tüte über dem Display hilft auch.
Hier im Blog kann man sehen wie man sich für 5 Euro ein Regencover für den Akku bastelt. Bleibt immer am Rad. Ist der Akku weg hat man den Regenschutz trotzdem über dem Akkufach. Wiegt nur ein paar Gramm fällt nicht auf und klappert auch nicht. Man braucht eine Schere und einen Haarfön als Werkzeug.
Hab ich ihm gezeigt wird er auch so weiterempfehlen.

Es wurden dann zwei Taschen. Eine vorn unter dem Mast für die Kabel damit sie trocken bleiben ;) eine Tasche hinterm Sitz für Kleinkram.
 
Ohne Akkuabdeckung im Regen stehen lassen:
Besser kann man es eigentlich nicht machen um seine Elektrik komplett zu schrotten.(y)(y)(y)
Ja, mit bisschen allgemeinem Menschenverstand schon echt keine gute Sache.
Leider war es hier nicht das erste mal, dass die Abdeckungen den Wetterbedingungen im Freien Standort nicht standhielt. Hat es bisher ausgehalten, aber da war immer Möglichkeit zum Trocknen vor Weiterfahrt. Dieses Mal noch obendrauf Frost ist übel.

Die Mitarbeiter sind da in der Beratung wirklich toll engagiert und geben gern Basteltipps auch für DIY Neoprenhüllen bei Kälte (y)

Ich kann auch bisschen Bubblewrap und darüber Lenkerstulpen und darüber Schutzhülle um das Display herum empfehlen für nächtliche feuchtkalte Standorte. Um den Controller Bubblewrap, Habdtuch, Panzertape und über alles große Abdeckung. natürlich nix für wenn man morgens ganz schnell aus dem Haus muss :ROFLMAO:
 
Kann sein, das Display stört es aber nicht. Zumindest nicht die 12.000 KM die ich bis zum Diebstahl hatte. Wenn ich überlege wie oft hier von schwimmenden Displays lese…
 
Tja, nem Bosch macht der Regen nichts aus. Ist halt die Kehrseite des günstigen Preises.
lass das aber nicht @benben mit seinem günstigem Neodrives lesen :D
Ein bisschen zickt die Bedieneinheit, da scheint Feuchtigkeit drinnen zu sein. Ab richtig minus funktionieren Plus und Minus nicht mehr.
Testphase hat ergeben, dass es vorübergehend drinnen stehen darf. Man kann auch eine Wärmflasche drauf legen oder die Bedieneinheit mit der blanken Hand beim fahren ca 5Minuten umschließen.
 
Bedieneinhheit können die scheinabr echt noch nicht. Dafür klingt er nicht wie nen Trecker und ist sonst wirklich schön.

Obwohl Trecker ja gerade echt angesagt sind ;)

OT: Mir würde ja auch eine App reichen und garnichts am Rad...... Geschlossen nur mit Bluetooth.
 
Hi Ihr Alle! Zuerst mal: Ich lese hier seit einiger Zeit mit und wollte sagen: Danke! Für die vielen tollen Fotos, Erfahrungen und Tipps & Tricks! Immer wieder so hilfreich und wirklich fantastisch.

Jetzt hab ich ein Problem, das hier durchaus schon aufgetaucht ist – und war aber neugierig, ob es neue Erfahrungen damit gibt. Ich hab meinen Akku in einer der letzten, kalten Nächte aus Versehen draußen im Fahrrad gelassen – am nächsten Tag konnte ich noch losfahren, dann wurde schnell Error 10 (Entladung des Akkus) angezeigt und die LED-Anzeige blinkt in einem relativ schnellen Rhythmus. Aufladen am Ladegerät funktioniert nicht, die Anzeige am Ladegerät bleibt grün. Was denkt ihr? Ist der hinüber? Und falls ja: Hab ich eine Chance, dass mir Decathlon den ersetzt?

(Ich glaube nicht, dass es damit was zu tun hat, aber wollte noch erwähnen: Vor etwa 6 Wochen, nachdem das Fahrrad für Plattenreparatur und Austausch von Bremsbelägen in der Werkstatt war, hat der Motor – wie auch hier schon manchmal beschrieben – blockiert. Der Fahrradmechaniker war überzeugt, dass es auch hier an der Kälte lag, dem das Fahrrad vor dem Fahrradladen eine Nachtlang ausgesetzt war und nachdem er den Motor übers Wochenende auf der Heizung hatte, hat auch alles wieder funktioniert.)

Danke & schöne Grüße!
 
Hi Ihr Alle! Zuerst mal: Ich lese hier seit einiger Zeit mit und wollte sagen: Danke! Für die vielen tollen Fotos, Erfahrungen und Tipps & Tricks! Immer wieder so hilfreich und wirklich fantastisch.

Jetzt hab ich ein Problem, das hier durchaus schon aufgetaucht ist – und war aber neugierig, ob es neue Erfahrungen damit gibt. Ich hab meinen Akku in einer der letzten, kalten Nächte aus Versehen draußen im Fahrrad gelassen – am nächsten Tag konnte ich noch losfahren, dann wurde schnell Error 10 (Entladung des Akkus) angezeigt und die LED-Anzeige blinkt in einem relativ schnellen Rhythmus. Aufladen am Ladegerät funktioniert nicht, die Anzeige am Ladegerät bleibt grün. Was denkt ihr? Ist der hinüber? Und falls ja: Hab ich eine Chance, dass mir Decathlon den ersetzt?

(Ich glaube nicht, dass es damit was zu tun hat, aber wollte noch erwähnen: Vor etwa 6 Wochen, nachdem das Fahrrad für Plattenreparatur und Austausch von Bremsbelägen in der Werkstatt war, hat der Motor – wie auch hier schon manchmal beschrieben – blockiert. Der Fahrradmechaniker war überzeugt, dass es auch hier an der Kälte lag, dem das Fahrrad vor dem Fahrradladen eine Nachtlang ausgesetzt war und nachdem er den Motor übers Wochenende auf der Heizung hatte, hat auch alles wieder funktioniert.)

Danke & schöne Grüße!
Das Ding ist ziemlich sicher hinüber.
Bist du noch in der Garantie? Das könnte möglicherweise greifen, ein Rad sollte Witterungsbeständig sein.

Natürlich, sollte es auch entsprechend gepflegt sein.... Aber ich glaub nicht das Decathlon sich da groß quer legt
 
Fährt jemand das hier?
Das könnte doch helfen?
Ich nutze einen Neoprenschutz (anderer Hersteller) und bin bisher sehr zufrieden. Gefühlt hält der Akku etwas länger als ohne (hab es nicht nachgemessen) und es schützt den Kabelakanal gut vor Regen/Spritzwasser.
 

Anhänge

  • Weihnachtsmofa.jpg
    Weihnachtsmofa.jpg
    240,3 KB · Aufrufe: 140
Achso, zu warum ich nicht fahre bei den Temperaturen: der Akku geht nicht rein oder raus! Nix zu machen. Der Rahmen verzieht sich einfach je nach Temperatur und ab unter null ist es bei meinem Rad - unabhängig von den Eisfingern - ein Glückspiel ob der rausgeht. Aber damit kann ich im Alltag die wenigen Wochen im Jahr mit kälterer Periode leben.
Wir bekommen den Akku manchmal nicht rein, weil der Verschlussriegel einfriert. Ich hab immer ein kleines Fläschen Türschlossenteiser dabei, weil ich mal nach einer Skitour das Radschloss nicht aufgebracht habe (und einen Anrainer um heißes Wasser bitten musste). Mit dem Türschlossenteiser bekommt man es dann frei. Nach der Fahrt dann Akku gleich rausnehmen, sonst friert es wieder fest und der Akku geht erst bei Plus-Graden wieder raus.

Wir sind übersiedelt, können aber weiterhin mit dem Radl ins (neue) Skigebiet. Ist allerdings eben und weniger abenteuerlich als bisher (3 Personen, 3 Paar Ski u. Stöcke und danach waren wir noch einkaufen):
1705311467002.png
 
Ich möchte gerne noch aus der jüngsten Erfahrung berichten:
Wir haben unsere bisherige Frontkiste (auf dem Toppeak Gepäckträger auf der Federgabel) ausgetauscht. Bislang Ikea Samla in weiß nicht mehr was, aber ziemlich groß (ca. 53x38x30 cm?).

Jetzt ist es eine full size Eurobox mit Deckel (60x40x40). Unterschied klingt "on paper" moderat, aber Leute: Es ist ein Monster! :LOL::eek:
Ich würde es persönlich niemandem empfehlen. Sperrig, Sicht eingeschränkt. Leider wirkt sich das nochmal negativ auf das Lenkverhalten aus. Hat jetzt schon mehr was von Schwertransport. Meine Frau weigert sich jetzt mit dem Rad zu fahren, liegt aber auch daran, dass der Ständer endgültig abgerissen ist und der aktuell verbaute Ersatz auch nicht gerade toll ist. Morgen soll Ersatz kommen.

Es steht also mal wieder ein Umbau an. Diesmal soll es eine Expander-Fixierung für eine 40x30x27 Eurobox werden, diesmal längs eingebaut. Ich mach dann auch mal ein Bild. Naja, die Arbeit geht einem nicht aus :X3:

Die Tern StormBox ist übrigens mittlerweile gut bewährt und hat einen Unterbau gekriegt, damit nicht irgendwann der Boden ausreißt.
 
Hi, liebes Forum.

Nach langen passiven Mitlesen habe ich eine Frage: transportiert jemand hier im Forum mit dem Rad BMX-Räder, 18+20 Zoll, und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben, die mir Trial+Error ersparen? Ich habe irgendwann einmal einen Beitrag gesehen, der ähnliches abdeckte, kann ihn aber beim besten Willen nicht finden.

LG
 
Schau mal da:

und da:
 
Danke, aber das war's nicht. Ich bin nicht sicher, ob ich wirklich zwei ja relativ große Räder "ziehen" sollte, ich hatte irgendwas im Kopf, dass jemand die mit beiden Rädern auf den Brettern hatte.
Ein Kind muss dann nicht mehr zwingend auf der Rückband sitzen, die kann auf ihrem 26 Zoll Rad auch mal ein paar Kilometer fahren.
 
Hallo, ich bin kurz davor das Decathlon Lastenrad zu kaufen und bin sehr dankbar für diesen Thread, aber eine Sache ist mir unklar. Die Storm Box Von Tern passt ja drauf, aber passt auch das Storm Shield?

Bisher verwende ich mein normales Rad + Anhänger, wo unsere 5-jährige vor Wind und Wetter gut geschützt drin sitzt und ich hätte gern sowas ähnliches auf dem Decathlon. Das Conestoga ist ja in Europa nicht mehr verfügbar. Finde es schade, dass Decathlon nicht selber passendes Zubehör anbietet.
Hey! Ich habe noch eine conestoga inklusive Regenverdeck und sonnenverdeck hier rumliegen. Es passt haargenau auf das decathlon-Rad. Hast du Interesse? Lg, Felix
 
IMG_20240120_150618.jpg
nachdem jetzt zum zweiten Mal (nach ca. 2000km Betrieb mit der Connestoga) eine Schraube in der Monkey Bar abgerissen ist, frage ich mich, ob ich nicht erstmal nur mit einer Querstange fahre (Connestoga dann nur mit Schraube/Mutter an den Längsstangen befestigt). Schon jemand entsprechend probiert?
 
Hi, liebes Forum.

Nach langen passiven Mitlesen habe ich eine Frage: transportiert jemand hier im Forum mit dem Rad BMX-Räder, 18+20 Zoll, und kann mir vielleicht ein paar Tipps geben, die mir Trial+Error ersparen? Ich habe irgendwann einmal einen Beitrag gesehen, der ähnliches abdeckte, kann ihn aber beim besten Willen nicht finden.

LG
Ich finde gerade kein Foto aber wir haben regelmäßig 2 Kinderräder hinten drauf. Einfach auf den Monkey Bar festgemacht, Vorderrad zeigt nach hinten. Beim größeren Kinderrad fixiere ich Lenker/Vorbau und das Hinterrad am Monkey Bar, beim kleinen steht das hinterrad in der Tasche.
 
Zurück
Oben Unten