Wer fährt ein Tern GSD?

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von mabapris, 21.10.2018.

  1. mabapris

    mabapris

    Beiträge:
    27
    Wer kann mir von Erfahrungen berichten, mit kindertransport.
     
  2. Allmes

    Allmes

    Beiträge:
    2
    Lastenrad:
    Tern GSD
  3. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Ich hatte im Sommer die möglichkeit das Rad ne Stunde durch Friedrichshafen zu schicken, ist wirklich ein tolles Rad dieses Konzept nur ohne Motor ( cycletruck ) liegt schon ne weile in der Schublade und soll 2019 - 2020 ungesetzt werden.

    Wenn das Tern nicht so abartig teuer wäre würde ich ja schwach werden! aber 3500€ für ein 2. Elektisches Cargo Bike ist nicht drin, zumal ich bei diesem konzept und meinem Nutzungsprofil eher keinen Motor brauche.
     
  4. ilja

    ilja

    Beiträge:
    6
    Hallo,
    ich habe auch lange über das Tern GSD nachgedacht und mich auf Grund des Preises dagegen entschieden. Seit gut 3 Wochen und 300km ist dieses Rad bei mir:
    http://www.bicicapace.com/bikes/justlong/
    Vorne habe ich den Hund oder Gepäck drin, hinten meine 6 Jährige Tochter für lange Strecken. Manchmal sitzt sogar kurz die 12 Jährige noch mit drauf. Ich kann Dir auf jeden Fall sagen, dass es sich auch mit viel Gewicht vorn und hinten noch perfekt fährt. Ich merke nicht viel Unterschied zum normalen Rad. Der tiefe Ladeschwerpunkt ist in jedem Fall ein dickes Plus.
    Alles andere ist für das Tern sicher nicht so von Interesse.

    vg
    chrissi
     
  5. holzi

    holzi

    Beiträge:
    76
    @ilja: was hast du gezahlt? Und welche Ausstattung?
     
  6. ilja

    ilja

    Beiträge:
    6
    Ich habe ein bisschen über 3000€ gezahlt.
    Ausstattung:
    - torque Motor 250W
    - hydraulische Scheibenbremsen
    - Nexus 8 Gang
    sonst nichts besonderes.
     
  7. SATFVT

    SATFVT

    Beiträge:
    11
    Habe den Tern seit September.
    Dem Artikel kann ich zustimmen.
    https://mahler-net.eu/das-gsd-von-tern-ein-test-des-longtails-im-alltag

    Aber hinzufügen dass ein stark beladener Zweirad nicht für jederman ist. Meiner Frau fehlt die Masse, Muskeln oder Selbstvertrauen um Einkauf und die beiden Kinder (3 und 6 Jahre) zu fahren. Dann darf nur die 3Jährige mit.
    Aber ein Dreirad habe ich nach dem Test mit einem Babboe für mich ausgeschlossen.
    Ohne neigetechnik kann man nicht mit Tempo um die Kurven.

    Das angepriesene vertikale aufstellen ist nützlicher als ich vor dem Kauf dachte.
    Die Mitnahme in einem Fiat 500L klappte auch gut.
    Mit Yepp Sitz für die kleine und Sitzauflage+Handgriffe für die große fand ich gut.
    Aber die kleine wollte viel lieber bei den Handgriffen sitzen.
    Habe deshalb doch noch den Clubhause besorgt. Der lässt sich aber nicht so auf und abmachen wie der Yepp.
    Der bleibt immer dran.
    Die Kinder lieben den GSD.
    Zu sehr vielleicht, denn seitdem gehen wir weniger zu Fuß.
     
    graste und cubernaut gefällt das.
  8. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Bilder, wir wollen Bilder! :D
     
    lowtech und mrcFFM gefällt das.
  9. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    162
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Habe heute ein GSD probegefahren. Mit Kettenschaltung. Ist leider geil das Ding und ich habe jetzt ein Problem, weil der Habenwill Faktor ein wenig zu heftig ist. Muss noch ein wenig drüber schlafen, aber werde mir das Rad sehr wahrscheinlich zulegen. Einzig die gewählte Schaltung (Deore Shadow) passt qualitativ nicht ganz zum Rad. Aber ne Nuvinci will ich auch nicht ....
    Dennoch, nach der ausgiebigen Probefahrt
     
  10. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    162
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Upps, da wurde der Rest meines Texts verschluckt. Egal .... nach der ausgiebigen Probefahrt war der Habenwollenfaktor zu groß.

    Heute bin ich noch mal zum Händler und habe das Ding für Montag reservieren lassen. Am Montag verhandele ich wohl noch ein wenig, weil ich auch etwas Zubehör will, aber das Ding ist gekauft. Meine große Tochter war heute auch sehr begeistert.
    Für die kleine gibt's nen Yepp dazu. Die große Tochter wird noch Clubhouse und Sidekick angebaut bekommen. Mal schauen, ob das harmoniert.

    Und Bilder mache ich dann ausgiebig, wenn ich das Teil wohl nächste Woche bei mir zu Hause habe .... allerdings noch nicht mit allen Zusatzteilen, da die gerade nicht alle verfügbar sind.

    Unter anderem ausschlaggebend für den Kauf war die Kompaktheit des Rads bzw. die minimale Faltmöglichkeit. Wir haben einen Handtuchgarten mit einer Art Geräteschuppen. Da passt das Ding hochkant rein. Im Zweifel würde es auch im Fahrradschuppen, den wir mit Anderen teilen auch nicht viel Platz wegnehmen.
    Und die Herzdame konnte sich mit dem Teil auch eher anfreunden als mit noch einem Long Harry (hatte gedanklich schon ein Load gekauft, aber das GSD ist der ideale Kompromiss bzw. fast besser ... machte beim Fahren richtig Laune).
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2019
  11. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    409
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo @mrcFFM,

    freut mich, dass nun endlich langsam das GSD im Forum auftaucht.

    Bei uns in München habe ich bislang leider nur 2 GSD´s im Einsatz gesehen. Sonst sieht man eher nur die Standard-Lastenräder wie Nihola , Babboe, etc.

    Bin das GSD auf der Veloberlin als auch auf der Eurobike gefahren und habe mit Josh Hon über eine 45 er Version gelabert.

    Leider ist aber die Hauptzielgruppe, die Mama oder der Papa die die Kinder transportiereren, so wie Josh selbst und
    nicht der Berufspendler, der ein Lastenrad für alle möglichen Einsätze benötigt.

    Da in den USA anscheinend ja ca. 32 km/h legal sind, ist die 25er Bremse wie bei uns auch nicht so schlimm.

    U.a finde ich aber auch einen großen Vorteil, dass das GSD wegen seiner 20 Zoll - Reifen ausserhalb der Stosszeiten kostenlos in den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. U-Bahn und S-Bahn transportiert werden darf.

    Damit ist der Einsatzbereich gleich extrem viel größer.

    Wie gesagt, wenn es das Rad in einer 45er Version geben würde, dann hätte ich es schon längst.

    Bitte schreibe uns mal einen tollen Testbericht und Deine persönlichen Eindrücke als auch schicke uns Fotos von Cargo-Einsätzen.

    Das kommt leider in dem Forum meist zu kurz.


    Wünsche Dir eine schöne Zeit mit dem tollen Rad.

    BTW: ich habe den Vorgänger vom GSD, das Tern Cargo Node und bin auch begeistert von den multiplen Eigenschaften.


    L.G. Cargomaniac
     
  12. Kommgehwech

    Kommgehwech

    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ich fahre das GSD jetzt seit letzten Juni und bin immer noch sehr begeistert. Das Tern ist wirklich ein qualitativ hochwertiges, gut gelungenes Fahrrad mit sehr schönen durchdachten Detaillösungen.
    Ich hole mal aus  Das Rad fährt sich sowohl leer als auch beladen wirklich gut. Durch die Maße nicht anders als ein normales Fahrrad. Gerade im Stadtverkehr empfinde ich das als großen Vorteil. Auch mal nen Stück mit der Bahn fahren kann ist so kein Problem. Stellplatz findet man auch überall.

    Durch den tiefen Schwerpunkt liegt es gut satt auf der Straße und vermittelt auch schwer bepackt Sicherheit . Die 20 Zöller tun da ihr übriges und machen das Rad noch angenehm wendig. Auf schlechten Wegen lassen die kleinen Räder das Fahrverhalten dagegen schon recht rumpelig werden. Man merkt halt auch das man komplett ungefedert unterwegs ist.
    Das Rad steht stabil auf einem Doppelständer, beladen ist also nicht frickelig Selbst einseitig beladen funktioniert einwandfrei. Die Packtaschen sind groß und robust und lassen sich mit Gurten fixieren. Und auch sonst findet man genug Platz zum verstauen. Alles recht unkompliziert, also nutzt man es auch.
    Das Tern ist richtig schön massiv, dadurch aber auch kein Leichtgewicht (ca.27 kg). Mal schnell ins Auto heben oder ne Treppe rauf/runter tragen macht man da eher nicht.
    Die geforderten 4.000€ sind auch kein Pappenstiel. Vergleichbares kostet allerdings ähnlich viel oder ist noch teurer. Und man bekommt hier eine wirklich gute Ausstattung. Insbesondere die Teile die man an neuen Rädern gern mal optimiert (Griffe, Reifen Sattel, Pedale etc.) sind hier schon richtig gut (z.B. Ergon Griffe). Die Deore-Schaltgruppe ist Grundsolide und funktioniert auch bei widrigen Bedingungen einwandfrei. Außerdem gibt es die Verschleißteile günstig. Find ich eigentlich recht gut
    Zum Motor selbst kann ich wenig sagen. Das ist mein erstes Pedelec, da fehlt mir der Vergleich. Für mich passt es.
     
    graste gefällt das.
  13. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.400
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Es ist etwas off-topic, trotzdem:
    In München dürfen Fahrräder bis 20 Zoll kostenlos radfahren? Das ist eine schöne Sache. Hier in Köln dürfen nur Falt/Klappräder, die als Gepäck geletn, kostenfrei frahren, der Rest zahlt.

    Und, Bonusfrage: Als HS Pedeec ist das Gerät ja kein Fahrrad mehr, darf es dann trotzdem noch Bahn fahren? Praktisch ändert sich an den Abmessungen ja nichts, trotzdem ist das je ggfs. keine unwichtige Sache für die Kaufentscheidung für Pendler, die das Rad in der Bahn mitnehmen wollen.
     
  14. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    409
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Servus @lowtech,

    20 Zoll Räder dürfen nicht zusammengeklappt nur ausserhalb der Stosszeiten kostenfrei mittransportiert werden.

    Während der Stosszeiten geht es nur bei den 20 Zoll - Klapprädern kostenfrei zu. Manchmal wird dann aber auch eine Packtasche gefordert.

    Ich hatte bisher mit meinem klapprad nie Probleme, fahre aber auch ehrlich gesagt viel zu selten mit dem ÖPNV, so dass ich da kaum mitreden kann.

    Es gibt jedenfalls kein HS- Pedelec (meines Wissens) mit 20 Zoll- Bereifung. Somit erübrigt sich diese Sorge.

    Wenn es wie schon geschrieben, das GSD als HS-Version gäbe, dann hätte ich es schon längst.


    Beste Grüße aus dem sonnigen München


    Cargomaniac
     
  15. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.400
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Danke für die Infos.
    Gibt es nicht das ISY als HS oder ein R&M Faltgerät? Irgendein 20 Zöller HS flitzt hier in der Gegend jedenfalls rum. Muss mal drauf schauen, was das ist. Es ist aber nichts "langes" mit Lastenträger, nur was kompaktes.
     
  16. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    409
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Ja, irgendetwas habe ich im Hinterkopf und es mal im Forum gesehen. Kann aber sein, dass dies nachgerüstet auf 45 war und somit auch nicht ganz legal. Wenn es so etwas gäbe, dann würde ich eh einfach die dumme Plakette wegschrauben und gut is!
     
  17. SATFVT

    SATFVT

    Beiträge:
    11
    Der GSD ist kein Leichtgewicht, das stimmt.
    Aber wenn man die Bremse betätigt und ihn auf das vorderrad kippt kann man ihn ohne viel mühe auch in einen Transporter wuchten. Wenn das Hinterrad auf der Ladefläche aufliegt hebt man nicht mehr das gesamte Gewicht.
    Runter ging es leider nicht anders als das gesamte Gewicht zu tragen.
     

    Anhänge:

    • GSD.jpg
      GSD.jpg
      Dateigröße:
      187,9 KB
      Aufrufe:
      196
    Crocodyl, cargomaniac und mrcFFM gefällt das.
  18. apfelsine1209

    apfelsine1209

    Beiträge:
    208
    Nutzung öpnv in M:
    Fahrräder bis 20 zoll generell kostenlos, allerdings nur in u- und s-bahnen zulässig, nicht in bussen und trams. In bussen und trams sind nur falträder in gefaltetem zustand zulässig (gelten als gepäckstück, der raddurchmesser ist dann irrelevant).
     
    cargomaniac und lowtech gefällt das.
  19. toertsche

    toertsche

    Beiträge:
    110
    Lastenrad:
    Packster 60 Nuvinci
    Es gibt das Tinker Touring HS von RM, allerdings nicht in klappbar:
    https://www.r-m.de/de/modelle/tinker/tinker-touring-hs/#F00067_02
     
  20. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.400
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    So eins könnte es gewesen sein.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden