Wer fährt ein Tern GSD?

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von mabapris, 21.10.2018.

  1. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    So, ich habe das Tern GSD abgeholt und einen kurzen guten Fahreindruck gewonnen. Macht Spaß das Ding. Ein ausgiebiger Fahrbericht und mehr Bilder kommen, wenn ich es auch mal wirklich nutzen kann. Habe zu viel um die Ohren die Tage.
    Außerdem habe ich noch nicht alles Zubehör. Habe noch ein Clubhouse bestellt, den Gepäckträger vorne und noch ein Sitzkissen. Bekomme ich wohl Mittwoch nächste Woche.
     

    Anhänge:

    Köllefornia gefällt das.
  2. wolle1

    wolle1

    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    auch ich bin interessiert an dem GSD. Es scheint mir die eierlegende Wollmilchsau zu sein.

    Da es erheblich kompakter als die meisten anderen Cargobikes, insbesondere Longjohns, ist, finde ich es interessant. Ich könnte es dadurch auch auf dem Dach mit in den Campingurlaub nehmen. Mit der Familie schleppt man ja doch eine Menge an den Strand :)

    Ich wundere mich, dass es bisher so wenig Resonanz gefunden hat. Fehlt dort der 'Coolness-Faktor', den insbesondere viele Longjohns haben?? (n)

    @mrcFFM:

    Darf ich fragen, wie groß du bist? Ich bin fast 1,90 (schrumpfe langsam wieder) und fand das bei einer kurzen Probefahrt schon ein wenig grenzwertig. Der Abstand Knie zu Lenker dürfte m.E. nicht kleiner sein.

    Hast du auch das S00 gefahren? Was - außer dem Preis - hat dich zum S10 greifen lassen?

    Waren die 'Trittbretter' bei dir serienmäßig?

    Hast du noch den Preis verhandeln können?

    Danke für deinen Input?

    Gruß
    Wolfgang
     
  3. Kommgehwech

    Kommgehwech

    Beiträge:
    3
    @mrcFFM Glückwunsch und viel Spass damit:)
    @wolle1 ich habe die Trittbretter auch, musste ich aber als Zubehör ordern.

    Rabatt ist so ne Sache. Lastenräder sind ja leider doch eher Nische. Denke da ist es schwieriger etwa auszuhandeln als bei Mainstream-Bikes
     
  4. wolle1

    wolle1

    Beiträge:
    8
    @Kommgehwech:

    Wie schaut's bei dir mit der Größe aus?

    War das S00 eine Option für dich?
     
  5. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    381
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hey Leute, was ist los? Warum kommt nun auf einmal von Null auf Hundert diese GSD - Hype?

    Das Teil gibt es ja schon länger. Man konnte es schon überall testen und jetzt erst kommt der Stein ins Rollen.

    Ist ja ein tolles Lastenrad, aber trotzdem wundert mich dieser losgeschossene Hype schon ein bisschen.

    Der Vorgänger vom GSD, das CargoNode fand witzigerweise so gut wie keine Beachtung, objwohl ich es fast als die eierlegende Wollmilchsau bezeichnen würde und jetzt auf einmal reissen sich alle ums GSD.

    Das versteht die Welt nicht. Irgendwie echt der Herdentrieb.

    Mal ne Frage, wer von Euch kann denn mal etwas Genaueres über das Multicharger HS von Riese und Müller erzählen? Davon gibt es noch nicht so viel zu hören.
     
    knarf und salearborist gefällt das.
  6. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    @Kommgehwech DANKE! Ein weitere kurze Fahrt damit heute Abend war spaßig.
    Allerdings: Die Kompaktheit hat auch einen Nachteil. Das Teil ist krass verbaut. Ein Glück haben die mir heute das "Sidekick Lower Deck" beim Händler angebaut. Hinterrad musste raus, Taschen ab ... etc. etc.

    @wolle1 auf dem Dach im Campingurlaub? Das brauchste ne ordentliche Traglast des Dachs, aber könnte gehen.
    Ich bin "noch" 1,78 m groß. Angeblich geht das Teil bis 1.95 m, aber das könnte schon ungelenk werden. Zumal ich ja die Sidekicks (Trittbretter) als Zubehör habe und die mir nun schon 2x in die Hacken gerammt habe. Aber ist wohl Gewöhnungssache.

    Das S00 habe ich beim Händler nur gesehen. War schon verkauft.
    Aber hätte es auch nicht in Erwägung gezogen. Klar, ne Probefahrt hätte ich vielleicht schon machen sollen, aber ich finde das Tern eh schon "ordentlich" bepreist. Den Mehrpreis für die Nuvinci Schaltung und den Cx von Bosch hätte ich nicht gezahlt. Bäckerschloss ist glaube ich noch dabei.

    Aber ich wollte mir eh schon seit Längerem ein zweites Lastenrad "gönnen", weil sich meine Frau ständig den Urban Arrow krallt und hatte lange mit dem R+M Load geliebäugelt. Aber ein zweites Long John wäre zu viel des Guten gewesen und ich hätte es bei der Schatzmeisterin nicht durchgebracht. Die erklärt mich jetzt eh schon für bekloppt.

    Die Trittbretter habe ich im Netz bestellt, weil mein Händler sie überhaupt nicht bekommen konnte (über Hartje).
    Ansonsten bekomme ich die Tage noch Clubhouse und den Gepäckträger vorne. Und ein extra Sitzkissen + ein Bäckerschloss vorne.

    Preislich war mein Händler teurer als das billigste Angebot im Netz (das bei 3.799 liegt). Er hat die UVP angesetzt und kam mir 100 entgegen. Außerdem hat er mir alles Zubehör und ein Schloss für 200 verkauft.

    @cargomaniac
    Das Node habe ich gesehen, aber die Falttechnik brauch ich in dem Fall nicht. Das GSD hingegen steht jetzt vertikal in einem Schuppen in unserem Handtuchgarten. Das ist schon genial.

    Das (?) Multicharger habe ich mir heute beim Händler angesehen. Sehr schick das Teil, aber auch sehr/zu teuer, für das, was es am Ende ist. War glaube ich das GX Touring für 4.300.

    Gruß

    Marc
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2019
  7. wolle1

    wolle1

    Beiträge:
    8


    Mein Pkw hat 100 kg Dachlast, da sollte was gehen. Insgesamt müssen demnächst vier Räder darauf, zwei Kinderräder und zwei für Erwachsene.

    Wenn ich für die Quertraverse und vier Schienen mal 20 kg ansetze und fast genauso viel für das Hollandrad meiner Frau und weitere 20 kg für die beiden Kinderräder, bleiben noch ~ 40 kg für das GSD über.
     
  8. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Dann sollte das passen. Glaube das Ding wiegt 28 kg. Mit etwaigem Zubehör über 30. Sollte gehen. Ist aber sehr hecklastig das Ding. Wenn man es angebt. Beim Fahren selbst spürt man das nicht so sehr.
     
  9. Margarete

    Margarete

    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,
    Ich gebe hier auch mal meinen Senf dazu. Wir haben seit August ein GSD. Außerdem noch ein Bakfiets.nl long, ohne Motor - das haben wir seit 3 Jahren. Hier mal aus meiner Sicht der Vergleich.

    Motor:
    Das war ein "must" beim zweiten Lasti, da die Kinder mittlerweile nicht mehr ganz so klein sind. Hier ist es zwar ziemlich flach , aber mit dem Bakfiets merkt man jedes Grad Steigung, besonders mit Ladung.

    Platz:
    Hier gewinnt eindeutig das Bakfiets. Das nehmen wir nach wie vor immer zum Einkaufen. Das Tern kann man eigentlich nur für den Wocheneinkauf nehmen wenn die Kindersitze runter sind, und selbst dann passt nicht so viel rein wie ins Bakfiets.

    Unterhalt:
    Eindeutiger Sieger ist das Bakfiets. Das braucht einmal im Jahr ein paar Tropfen Öl und mal einen Flicken und gut ist. Das Tern braucht mehr Pflege, hatte schon genau so viele Platten wie das Bakfiets und einfach auch paar Teile (Klingel, Ständer) die nicht wirklich gut sind.

    Spaß:
    Obwohl das Tern den Motor hat nehme ich für Strecken bis 5 km lieber das Bakfiets. Man kann besser mit den Kindern quatschen und es fährt ruhig wie ein Boot vor sich hin. Angestarrt wird man beim Bakfiets fast mehr, weil man beim Tern erst von der Seite sieht dass es ein Lastenrad ist. Lieblingsfrage beim Tern: "habt ihr das selber gebaut?"

    Fahren:
    Ich finde das Bakfiets leichter zu balancieren beim Losfahren, und auch das Aufbocken. Das ist aber wahrscheinlich einfach weil ich das mehr gewohnt bin.

    Gewicht und Platz
    Das Tern ist um einiges leichter, und hat auch ein Schiebe-Taste die bei Rampen total praktisch ist. Man kann es auch aufstellen (schaffe ich so grade als eher kleine aber einigermaßen muskulöse Frau) und in den Aufzug kriegen. Wir hatten es auch schon in der S-Bahn, das geht ganz gut und war einer der Gründe warum das zweite Lastenrad ein Longtail sein sollte.

    Fazit: wenn wir nur ein Lastenfahrrad hätten, wäre es wohl ein Bakfiets mit Motor. Das Bakfiets ist robuster, angenehmer zu fahren und macht mehr Spaß. Bei Regen und Kälte ist es auch für die Kinder um einiges angenehmer. Vorteil beim Tern ist v.a. Motor und dass es so kompakt ist - ohne Kinder fährt es sich wie ein normales Rad. Für Leute die auf dem Lastenrad nur ab und zu Kinder und/oder Lasten mitnehmen ist das Tern sicher sinnvoller.
     
    knarf und cubernaut gefällt das.
  10. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Netter Vergleich zuvor. Deshalb schildere ich auch mal meine Eindrücke und wage einen kleinen Vergleich, der natürlich erst richtig valide wird, wenn ich das Tern auch eine ganze Weile gefahren habe.

    Das Tern GSD habe ich nämlich erst 2 Tage, das Urban Arrow hingegen 1 Jahr und 7 Monate ;)

    Ausstattung des Tern: Kettenschaltung, Bosch Performance Line Motor und ein Power Pack 500. An Zubehör montiert habe ich derzeit leider nur Sidekick Lower Deck und ich habe nen Yepp Sitz.

    Das Urban Arrow Family ist Jahrgang 2017, hat nen Performance Line Motor und ein Power Pack 400. Es hat eigentlich fast Vollausstattung bis auf den Gepäckträger.

    Mit dem Tern bin ich bisher alleine rumgekurvt und es macht richtig Spaß. Die Schaltung rockt und es beschleunigt genial, im Vergleich zum Urban Arrow. Die dicken Schlappen federn angenehm und schlucken viel mehr als die Reifen auf dem Urban Arrow, aber ist ja auch logisch beim Lastenradtyp. Ich genieße beim Tern eine eher "klassische" Fahrradhaltung. An sich ist das Tern fast "giftig" und super wendig und wuselig. Man kann sehr stabil auch mal wieder freihändig fahren.
    Die Sitzposition kann man sich -wenn man nicht allzu groß ist- von sportlich bis gemütlich sehr flexibel einstellen.
    Die Kompaktheit des Tern hat was.
    Nächste Woche bekommt das Tern noch den Clubhouse Aufsatz, ein Sitzkissen für den Gepäckträger und den Gepäckträger vorne.

    Mit den Kindern (3 und 5) habe ich heute ein paar Fahrten zu verschiedenen Spielplätzen gemacht. Yepp Sitz hinten und die große saß hinter mir auf nem selbst gebastelten Kissen und hielt sich am Sattelgriff fest (diese Konstellation wird mit dem Clubhouse mit 2 Kids nicht mehr möglich sein. Dann muss der Yepp hinter mich und die Große muss ganz hinten sitzen, aber der Clubhouse hat immerhin eine Lehne).
    Insgesamt merkt man die Last hinten nicht sonderlich. Kein Vergleich mit den alten Zeiten und dem Römersitz hinten auf dem Trekkingrad. Da merkt man, dass es sehr sinnvoll ist, dass beim Tern die Last durchaus tief liegt.
    Dennoch war ich sehr froh, dass ich gleich nen Rückspiegel am Tern angebracht habe (Zéfal Dooback). War schon merkwürdig die Kids wieder hinter mir zu haben. Aber insgesamt war das Ganze sehr fahrbar. Da es heute hier in Frankfurt auch sehr stürmisch war, konnte ich das Tern auch viel problemloser halten, als sonst so das Urban Arrow bei Wind.
    Dennoch ist so ein Transport mit zwei Kindern auf dem Tern schon sehr "gedrängt". Lange Touren mit beiden Kindern würde ich darauf eher nicht machen, wenn ich die Wahl habe. Vielleicht wäre es etwas anders, wenn die Kleine sich auch sicher im Clubhouse halten kann und ich keinen Yepp mehr brauche.
    Dennoch, mit einem Kind drauf und Gepäck macht das Teil richtig Spaß (auf den Sommer freue ich mich). Deshalb habe ich später auch noch nen Einkauf mit der Großen auf dem Tern gemacht. Ging super. Ein wenig Platz in den Taschen ging für die Füße der Tochter drauf, aber eigentlich war da genug Platz übrig. Wenn ich dann noch in Zukunft den Gepäckträger vorne habe, sollten einem Großeinkauf keine Grenzen gesetzt werden. Wenn ich dann alleine einkaufe, könnte ich sogar noch einen 60 x 40 Eurobehälter in den Clubhouse hauen.

    So, nun noch zu unserem treuen Urban Arrow mit der Nuvinci. Das ist für den Kindertransport eindeutig komfortabler. Zumal wir noch die Bank vorne haben und im Sommer können sich die Kids ohne Verdeck prima gegenüber setzen, drei Kinder sind auch möglich. Das Verdeck ist natürlich im Herbst/Winter genial. Beim Einkaufen ist das Urban Arrow perfekt. Getränkehändler + der restliche Großeinkauf sind problemlos möglich. Die Hollandhaltung ist gemütlich und entspannt. Der Bosch Performance Motor treibt das UA mühelos an. Die Nuvinci passt zum UA gut, aber bei unterstützter Höchstgeschwindigkeit nervt sie etwas (da ist das Tern besser, man tritt rein, auch wenn die Reifen ordentlich fett sind und Widerstand haben, aber kann mit entsprechendem Krafteinsatz auch mal deutlich höhere Geschwindigkeiten erreichen, bei der Nuvinci strampelt man hochfrequent, aber es tut sich kaum was bzw. man schaltet den Motor auf ebener Fläche lieber mal ab, wenn man reintreten mag).

    Fazit bis jetzt. Ich freue mich auf weitere Erfahrungen mit dem Tern. Es wird eher mein Cityflitzer in die Stadt und mein Einkaufsflitzer oder zum Transport von einem Kind verwendet werden.
    Aber ich bereue es jetzt schon nicht, diese zwei Lastis in der Konstellation zu haben. Die passen prima zusammen.

    Insgesamt finde ich das Tern sehr hochwertig. Meist sind sehr gute Sachen verbaut. Die Klingel wird ausgebaut. Der Ständer könnte besser sein, aber bei der Größe des Rads war vielleicht auch nichts anderes möglich.
    Die Magura Bremsen sind ein Traum, vor allem im Vergleich mit den Bremsen im UA.
    Das Tern ist allerdings krass verbaut, aber auch das "ging wohl nicht anders":

    Das UA steht bei uns vor der Tür, das Tern ist im Handtuchgarten hochkant in einem Schuppen untergebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2019
    Tomcat1960 und toertsche gefällt das.
  11. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    So, ich füttere diesen Faden mal etwas weiter. Einen Test bzw. ein Fazit über einen längeren Zeitraum gibt es irgendwann aber auch noch. Mit mehr Bildern. Aber mein GSD ist eben noch nicht ganz komplett, aber immerhin habe ich nun fast alle von mir bestellten Zubehörteile. Es fehlt noch der Frontgepäckträger. Ich habe die Sidekick Fuß"bretter", das Clubhouse Geländer und ein Bäckerschloss vorne. Außerdem noch ein einzelnes Sitzpolster, das ich aber gegenwärtig nicht verwenden kann, weil zusammen mit dem Clubhouse eine Schiene mit Kreppverschlussband für die Sitzpolster angebracht ist, was es zu eng für das Verriegelungssystem des Sitzpolsters macht.

    Aber meine zwei Mädchen waren ziemlich angetan vom Clubhouse Geländer mit Sitzpolstern, das heute angekommen ist. Für die Große (5 Jahre) ist das sehr lustig. Bei der Kleinen (noch nicht ganz 3) habe ich etwas Bauchschmerzen, deshalb war es auch nur ne kurze Fahrt mit ihr. Sie kam mit den Füßen noch nicht auf die Sidekick Fußstüzten. Tja, und die beworbenen Bilder (Clubhouse + Yepp Kindersitz) sind auch etwas utopisch. Die angedachten Ausschnitte für den Yeppsitz machen dann den restlichen Platz sehr klein. Vorne kann der Yepp nicht so angebracht werden, dass hinten noch ein Kind sitzen kann (mit Clubhouse). Der Yepp kann aber (fast) ganz nach hinten, dann ist aber der Ausschnitt für den Yepp nicht ganz passend, aber da das Clubhouse Geländer drumherum ist, kann der Yepp dann eigentlich nicht wackeln. Das wäre vielleicht eine Option.

    Dennoch, so ganz kommen die Werbebilder von Tern eben nicht hin. Also eigentlich gehen nur entweder zwei Yepp Sitze ODER Clubhouse. Mit etwas Fantasie und Kreativität geht's aber auch anders.

    Ich war dann heute noch mit der großen Tochter einkaufen. In die Packtaschen geht immens viel rein. ABER: Wenn ein Kind dabei ist, dann müssen ja auch noch die Füße (in den Taschen) untergebracht werden. Deshalb bräuchte ich schon noch dringend den Frontgepäckträger.
    Und als Resumee kann ich jetzt schon sagen, dass ich wohl selten mit zwei Kindern einkaufen gehen werde (im Gegensatz zu meinem Urban Arrow), da ich dann die seitlichen Packtaschen eigentlich vergessen kann (es sei denn ich erlaube den Kids die Füße oben auf den gefüllten Taschen zu lassen).

    Ich besorge mir jetzt noch nen Eurobehäter für das Clubhouse Geländer hinten, die Maße sind nämlich entsprechend. Wenn der Frontgepäckträger da ist, gibt's da auch noch nen Eurobehälter. Dann wird das GSD zum prima Lastesel für Soloeinkäufe. Das werde ich dann wohl sogar etwas lieber machen -schätze ich- als mit dem Urban Arrow, da alles etwas besser "gefedert" ist bzw. nicht so krass rumfliegt. Der Fahrkomfort ist nämlich mit dem GSD mit den dicken Reifen (auch mit viel Druck) sehr angenehm. Federung bräuchte ich nie und nimmer.
    Auch bei dem weiterhin starken Wind hier in Frankfurt (gegenwärtig) fahre ich lieber mit dem GSD als mit dem Urban Arrow. Das GSD lässt sich spurtreu und entspannt fahren.

    So etwas habe ich das Gefühl, dass das GSD eher zu meinem persönlichem Lastesel wird bzw. tatsächlich mein Allzweckfahrrad. Kindertransport wird es auch geben, aber wahrscheinlich eher nur mit einem Kind oder Kurzsstrecken zum Spielplatz. Der Yepp wird eher selten zum Einsatz kommen, es sei denn ich fahre tatsächlich mal länger mit einem Kind und es besteht die Gefahr von Einschlafen .....

    Anbei noch ein paar Einsatzbilder.

    PS: Mit Clubhouse lässt sich das GSD zwar immer noch vertikal in unserem Schuppen abstellen, aber es geht schon viel mehr Grundfläche drauf.

    PPS: Zwischenzeitlich habe ich noch die Klingel gegen eine Crane E-NE ausgetauscht. Das mitgelieferte Ding war mir zu leise und eine Spurcycle ist mir preislich dann doch zu heftig ....
    Jetzt brauche ich nur noch passende Pedale. Die Teile, die mit dem GSD kommen, mag ich irgendwie nicht.
    Freue mich über Empfehlungen ;)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2019
  12. SATFVT

    SATFVT

    Beiträge:
    10
    Ich habe keinen Spiegel, habe nur bei roten Ampeln immer hintergeschaut.
    Die beiden machen manchmal ein (fröhlichen) Radau beim Fahren.
    Die kleine (3Jahre) hat meine Blicke schon richtig gedeutet und sagt gleich dass alles in Ordnung ist. Sie ist im clubhouse viel glücklicher als im Yepp.
    liegt vermutlich an dem sicherheitsgefühl wenn man sich selbst festhalten kann.
    Und auch dass man wie die große (6Jahre) nicht angeschnallt werden muss.
    Die Füße legen sie nie in die Taschen, lieber breitbeinig wie auf nem Elefanten sitzen (wenn die Taschen voll sind). Selbst das Argument vom Windschutz hat Sie nicht überzeugen können.
     
  13. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Hier noch ein Cargoeinsatz von heute. Musste das Islabike der Großen abholen und hatte keine Lust auf U-Bahn.
     

    Anhänge:

    SATFVT gefällt das.
  14. Kommgehwech

    Kommgehwech

    Beiträge:
    3
    @wolle1 sorry für die späte Antwort. Ich bin "nur" 1.75m. Da passt das Rad ganz gut .Lenker und Sattel könnte ich auch noch ein ganzes Stück herausziehen. Denke die Sitzposition ist dann auch bei größeren Menschen noch angenehm.

    Das GSD s00 wäre ebenfalls eine Option gewesen. Ich glaube, der cx-motor ist etwas Leistungsstärker und du fährst halt Nabe statt Kette. Für meinen Einsatz hätte das weder Vor noch Nachteile
     
  15. wolle1

    wolle1

    Beiträge:
    8
    @Kommgehwech
    Das ist nicht spät! Alles prima. Es eilt mich nicht, da ich selbst noch in der Findungsphase bin. Ich brauche nämlich gar kein Cargobike, ich will nur eins

    Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Fahrer/Innen von Lastenrädern in großen Städten leben und/oder kleine Kinder haben und mit denen Strecken fahren wollen/müssen, die die Kleinen noch nicht fahren können/wollen.

    Das trifft bei mir alles nicht zu (meine Kinder sind bald fünf und acht, Schule und Kindergarten quasi vor der Tür, Kleinstadt am Niederrhein). Definitiv brauche ich keins aber ich habe manchmal Spaß an solchen Dingen. Allerdings wäre das schon ein verdammt teurer Spleen. Naja, ich überlege mal, wie ich das vor meinem Gewissen und meiner Frau rechtfertigen kann.

    In diesem schweren Konflikt erscheint mir das GSD dann aber eine Lösung, da es eben auch gut als Alltagsrad taugen sollte mit seinem Aufbau und seinen Abmessungen. Ich könnte es vielleicht auch mit zum Campingplatz mitnehmen und dort könnte es auch einen Vorteil für die ganze Familie bieten.

    Da es im Netz nicht soooo viele Infos zum GSD gibt, sauge ich hier alles dazu auf, auch wenn es spät kommt

    Lange Rede, kurzer Sinn: gebt mir Infos, auch wenn ich - außer Einblicken in mein Innerstes - nichts anbieten kann.
     
  16. SATFVT

    SATFVT

    Beiträge:
    10
    Das verstellen des Lenkers finde ich Super. Für meine Frau wird er in sekunden Hochgestellt weil Sie lieber gerade auf dem Fahrrad sitzten möchte. Für mich stelle ich es lieber nach vorne unten für die sportlicherere Haltung.
    Wenn die Kinder groß genug sind kann man den Lenker auch nach hinten unten einstellen.
    Und das wirklich sehr einfach und schnell. Zum Nutzen vom größeren Personenkreis ist die Funktion super.
    Allerdings müssten die Kinder schon groß genug sein um das schwerere Fahrrad auch beherschen zu können, vor allem beladen ist das nicht kinderleicht.
     
  17. wolle1

    wolle1

    Beiträge:
    8
    Ich war auf der Cyclingworld in Düsseldorf und konnte kurz beide GSD Probe fahren. Erstmals saß ich auf dem S00 und bin froh, dass ich vorher schon das S10 'kannte'.

    Das S00 passt mir überhaupt nicht. Ich wunderte mich, dass ich viel weniger Platz für die Beine hatte, sprich: ich hatte beim lenken in schärferen Kurven immer wieder Kontakt von Knie mit Lenker! Beim S10 ist zwar auch nicht viel Platz aber es reicht zumindest. Beim S00 definitiv nicht!

    Bei der Rückgabe haben wir die beiden Modelle mal nebeneinander gestellt und tatsächlich sind die Lenker unterschiedlich hoch, diese faltbare Lenkstange ist beim S00 einige Zentimeter kürzer.

    Der Mann, der mir daie Räder aushändigte meinte, dass es diese Stange in unterschiedlichen Längen gäbe. Dies habe ich allerdings noch nirgends gelesen.

    Deshalb meine Frage: Gibt es für die beiden Modelle - wobei mich eigentlich nur das S10 realistisch interessiert - tatsächlich eine Auswahl bei der Länge dieser Lenkstange?
     
  18. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    109
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Sehr merkwürdig. Wenn ich hoffentlich bald meinen Frontgepäckträger bekomme (der Vertrieb von Tern -über Hartje- ist nicht so der Kracher; wenn ich im Netz bestellt hätte, hätte ich längst mein Zubehör, aber das wäre nicht nett gegenüber meinem Händler) vergleiche ich mal mit dem S00, falls das noch beim Händler steht.
    Es könnte sein, dass Tern doch ein paar Anpassungen gemacht hat bzw. dass es vielleicht 2018er und 2019er Modelle gibt? (Bzw. 2017/2018?)
    Beim meinem Modell mit der Kettenschaltung ist beispielsweise unten an der Kette noch ein kleines Rädchen, dass die Kette führt/spannt? In einigens Testvideos und auf einigen Bildern ist das nicht zu sehen.

    Wie dem auch sei, die Nuvinci würde ich beim Tern nicht in Erwägung ziehen. Habe ich mir neulich nach einer ausgiebigen Fahrt auf dem GSD so gedacht. Ich habe die Nuvinci ja am UA und da passt der Drehgriff in Kombi mit der Hollandhaltung durchaus.
    Aber mit dem Tern kann man eben schon „wuselig“ und sogar etwas sportlicher, leicht geduckt fahren. Wenn ich dann beim Gangwechsel jedes Mal das Handgelenk nervig drehen müsste, dann würde das nicht passen. Die knackige Kettenschaltung habe ich am Tern durchaus lieb gewonnen. Wenn man etwas vorrausschauend fährt, schaltet man eben rechtzeitg 2-3 Gänge runter.
     
  19. SATFVT

    SATFVT

    Beiträge:
    10
    Den Frontgepäckträger zu bekommen war für mich auch mit sehr viel Gedult verbunden.
    Die Händler vor Ort hatten keine und wussten auch nicht wann welche kommen könnten.
    Ich habe im Netz bestellt. Hat trotzdem 5 Monate gedauert bis ich es endlich hatte.
     

    Anhänge:

  20. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    167
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    ...wirkt irgendwie insgesamt wie überladen - mag sein ich irre mich da - aber der kleine Rahmen mit soviel Gepäck...:whistle:
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden