Und noch ein neue Marke: Carqon

Einfach dicke, stabil aussehende Verstrebungen. Hatte meinen Prüfstand nicht dabei und auch die Säge vergessen, ansonsten hätte ich das natürlich verifiziert.
Andererseits müssen die Rohre eventuell auch ein bisschen dicker sein, weil zum Beispiel der Rahmen in der Mitte ein Viereck bildet, was prinzipiell weniger stabil ist als ein Dreieck. Nur nach dem Durchmesser zu gehen ohne die Konstruktion mit einzubeziehen kann irreführend sein. Aber die werden das bei Carqon schon ordentlich gerechnet haben.
 
Das Fahrerlebnis ist in großen Teilen vergleichbar mit dem CaGo. Dort habt ich nur etwas sportlicher drauf gesessen. Will heißen: Der Rahmen ist sehr steif, die Box knarzt nicht an den Verbindungspunkten, aber nicht unkomfortabel für den Fahrer. Das liegt aber wohl mit an der recht dünnen Sattelstütze. Lenkbewegungen werden sofort umgesetzt, das Rad hat einen recht niedrigen Schwerpunkt und das Vorderrad bleibt immer auf der Straße (neigt nicht zum springen, wie zum Beispiel beim UA). Also Kopfsteinpflaster und Bordsteinkanten sind recht stressfrei befahrbar

Das Oberrohr kann ich nicht mit meiner Hand umfassen und es ist auch kein Rundrohr, sondern oben und unten abgeflacht und konkav an den Seiten.

Rahmen in der Mitte ein Viereck bildet, was prinzipiell weniger stabil ist als ein Dreieck
Prinzipiell haben Long Johns an dieser Stelle ein Viereck.

Könntest du, auch wenn's schwer ist, neben den optischen Gesichtspunkten auch im Wortsinne erfahrbare Unterschiede in der Stabilität benennen? Vielleicht auch anhand von Beispielen/Situationen?
Nein, deswegen schreibe ich nicht über Cargobikes, sondern mache Videos ;)
 
Prinzipiell haben Long Johns an dieser Stelle ein Viereck.
Radkutsche Rapid, Bakfiets, Workcycles KR8 - alle ohne Viereck....

Was ich eigentlich sagen wollte, und oben wohl zu stark verkürzt zum Ausdruck gebracht habe: Dicke Rohre alleine sind kein Qualitätskriterium. Material, Wandstärken, und die Konstruktion/Geometrie beeinflussen wie dick das Rohr sein muss. Das workcycles KR8 zum Beispiel hat im Gegensatz zum Bakfiets (dem es sehr ähnlich ist) ein zusätzliches schräges Rohr das das Sattelrohr abstützt, und dadurch ist der ganze Bereich dort wesentlich schlanker ausgeführt, ohne dass es weniger stabil wäre.

Und jetzt packe ich die Goldwaage wieder weg. Sorry dafür, aber da du die Lastenradbesprechungen professionell machst, @Radelbande, stelle ich andere Ansprüche daran wie du deine Urteile begründest.
 
  • Like
Reaktionen: edd
Dagegen gibt's aber Bullitt, Urban Arrow, Douze etc., die alle auf ein Viereck setzen. Und tendenziell ist eine Konstruktion, wie sie z.b. Bakfiets hat, deutlich weniger Steif. Hängt dann natürlich auch wieder vom genutzten Material ab.

aber da du die Lastenradbesprechungen professionell machst
Da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Ich mache das nicht professionell. Das ist ein kleines Projekt neben meinem Job und meiner Verantwortung für die Familie.
 
Nicht hauptberuflich heißt ja nicht nicht professionell. Sobald eine Vergütung / Aufwandsentschädigung im Spiel ist, es also kommerziell wird kann man durchaus eine gewisse Erwartungshaltung haben ;)
 
Eine Erwartungshaltung darf jemand haben, der dafür bezahlt.
Für meine Zeit, die Eindrücke und das Video bezahlt mich im Übrigen niemand.
 
Da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Ich mache das nicht professionell. Das ist ein kleines Projekt neben meinem Job und meiner Verantwortung für die Familie.
Entschuldige bitte, das hatte ich wohl falsch verstanden nach den letzten Videos die explizit Bezahlung erwähnten. Ist wohl meinem Wunschdenken geschuldet, dass es möglich sein sollte, mit Cargobike-Journalismus seinen Lebensunterhalt zu verdienen, wo es doch so viele gibt die vom Schreiben über oder Präsentieren von Autos leben... Werde meine Erwartungen entsprechend updaten ;)

PS: Bitte unbedingt weitermachen (y)
 
Was mich schon wieder an dem ach so tollen Rad stört ist die kaum nutzbare Fläche.
Was hat man von einem Lastenrad wenn da nichts mehr rein passt. Also Kind von der Kita abholen und auf dem Rückweg den Einkauf machen ist mit dem Teil kaum möglich würde ich sagen.
 
Naja, auch eine Frage von Anforderungen... als wir mit unserem Bullitt 2015 "eingestiegen" sind in das Lastenradthema war uns Kind und Einkauf als Transport wichtig, aber nichtmal in einem Schwung. Mittlerweile muss am Longtail mindestens ein Kinderrad und 2 Kinder dran sein, im Douze eine Kühlbox für Einkäufe in Hofläden, ein Maxi Cosi für die Jüngste usw.!

Es gibt halt immer mehr Lastenräder (durch Leute wie uns hier) zu sehen - was dann die angelockten wollen sind aber z.B. fertige Kindertransportlösungen... den Einkauf machen sie dann weiter mit dem Auto.
 
Oben Unten