Mein Urban Arrow Family XL

Ich beschreibe hier - auch für eventuelle Nachbauer - wie ich den Umbau der beiden Vordersitze durchgeführt habe.

Die beiden Sitzflächen der vorderen Sitzschalen sind etwa 25 cm hoch - am Knie - angebracht, die Gurte, die über die Schulter führen passen gerade über die Holzkante der Transportbox. Ich nutze die stabile Holzplatte um das Gurtsystem mit dem Fahrrad zu verbinden, somit kann ich auf die vorgegebenen Aufhängungen der Sitzschale verzichten, die ich bis jetzt eingesetzt hatte. Die Schlitze unten sind 7 mm hoch und so breit wie das Metallstück, an dem die drei Gurte angeschlossen sind, die Schlitze sind etwa 1 cm unterhalb der Sitzfläche, das Gurtsystem lässt sich weiterhin leicht bedienen.



21.jpg


Auf dem folgenden Foto sieht man die beiden Schlitze für den unteren Gurt. Weiterhin sieht man das 4cm x 4cm x 72 cm Holzstück, auf dem die Sitzschalen festgeschraubt werden. Das Holzstück wurde rechts und links mit je einer sehr langen Schraube in den Seitenwänden fixiert.

22.jpg


Auf dem folgenden Foto sieht man, daß ich nur die beiden Aufhängung auf Schulterhöhe der Sitzschale entfernt habe.
Dies ergab mit der neuen Sitzflächenhöhe 10 cm mehr Raum für Füße und Beine.

23.jpg


Das weiße Styropor ist der originale Kopfschutz des Maxi Cosi Priori, innerhalb der Sitzschale wurde er nicht verändert, er schützt den Kopf an drei Seiten.

24.jpg


Auf dem folgenden Bild sieht man, wie sich das Holzstück an den Winkel der Sitzaufhängung angleicht, die Unterseite des Sitzes ist schlüssig mit dem Holzstück verbunden. Nachdem die beiden Sitzschalen montiert und fixiert waren, habe ich das Holzstück feste mit der Transportkiste verbunden. Da wackelt jetzt nichts mehr.

25.jpg



Die gleiche Lösung habe ich für die beiden Sitze unter dem Lenker genutzt. Die Sitzfächenhöhe ist etwa 5 cm tiefer, damit meine bald 5jährige Enkelin auch bequem unter dem Lenker sitzen kann, es ist ausreichend Platz zwischen dem Arbeitsbereich des Lenkers und dem Kopf.
Das Gurtsystem wurde in gleicher Weise angepasst, der Platzgewinn für die Beine und Füße ist ebenfalls 10 cm.
 
Ich beschreibe hier - auch für eventuelle Nachbauer - wie ich den Umbau der beiden Vordersitze durchgeführt habe.

Die beiden Sitzflächen der vorderen Sitzschalen sind etwa 25 cm hoch - am Knie - angebracht, die Gurte, die über die Schulter führen passen gerade über die Holzkante der Transportbox. Ich nutze die stabile Holzplatte um das Gurtsystem mit dem Fahrrad zu verbinden, somit kann ich auf die vorgegebenen Aufhängungen der Sitzschale verzichten, die ich bis jetzt eingesetzt hatte. Die Schlitze unten sind 7 mm hoch und so breit wie das Metallstück, an dem die drei Gurte angeschlossen sind, die Schlitze sind etwa 1 cm unterhalb der Sitzfläche, das Gurtsystem lässt sich weiterhin leicht bedienen.



Anhang anzeigen 10260

Auf dem folgenden Foto sieht man die beiden Schlitze für den unteren Gurt. Weiterhin sieht man das 4cm x 4cm x 72 cm Holzstück, auf dem die Sitzschalen festgeschraubt werden. Das Holzstück wurde rechts und links mit je einer sehr langen Schraube in den Seitenwänden fixiert.

Anhang anzeigen 10261

Auf dem folgenden Foto sieht man, daß ich nur die beiden Aufhängung auf Schulterhöhe der Sitzschale entfernt habe.
Dies ergab mit der neuen Sitzflächenhöhe 10 cm mehr Raum für Füße und Beine.

Anhang anzeigen 10262

Das weiße Styropor ist der originale Kopfschutz des Maxi Cosi Priori, innerhalb der Sitzschale wurde er nicht verändert, er schützt den Kopf an drei Seiten.

Anhang anzeigen 10263

Auf dem folgenden Bild sieht man, wie sich das Holzstück an den Winkel der Sitzaufhängung angleicht, die Unterseite des Sitzes ist schlüssig mit dem Holzstück verbunden. Nachdem die beiden Sitzschalen montiert und fixiert waren, habe ich das Holzstück feste mit der Transportkiste verbunden. Da wackelt jetzt nichts mehr.

Anhang anzeigen 10264


Die gleiche Lösung habe ich für die beiden Sitze unter dem Lenker genutzt. Die Sitzfächenhöhe ist etwa 5 cm tiefer, damit meine bald 5jährige Enkelin auch bequem unter dem Lenker sitzen kann, es ist ausreichend Platz zwischen dem Arbeitsbereich des Lenkers und dem Kopf.
Das Gurtsystem wurde in gleicher Weise angepasst, der Platzgewinn für die Beine und Füße ist ebenfalls 10 cm.
Super, du hast an ziemlich genau den Stellrn gesägt, wo ich das auch vorhab. Mich würde interessieren, ob das die Sitze "weicher" macht. Sowohl die beiden halbrunden "Hubbel" auf Schulterhöhe auf der Rückseite des Sitzes als auch ganz unten neben den Oberschenkeln das hochstehende und dann ja quasi doppelt liegende Plastik, haben doch bestimmt auch aussteifende Wirkung.
 
Oben Unten