Lefty am Cargo

Beiträge
23
und das ist das meiner Frau was ich gebaut hab
 

Anhänge

  • IMG_3250.JPG
    IMG_3250.JPG
    498,3 KB · Aufrufe: 342
  • IMG_3253.JPG
    IMG_3253.JPG
    317,6 KB · Aufrufe: 303
  • IMG_3254.JPG
    IMG_3254.JPG
    268,5 KB · Aufrufe: 299
  • IMG_3255.JPG
    IMG_3255.JPG
    304,8 KB · Aufrufe: 291
Beiträge
787
Toll es Rad, wirklich beeindruckend. Vor allem das Kite-Upcycling ist eine gute Idee. Habe auch noch ein paar qm ältere Fuels mit viel Lift und wenig Sicherheitsreserven, die könnte man dafür nutzen. Danke für die Idee.
 
Beiträge
1.870
....ach, wenn ich so die Bilder sehe, dann denke ich immer, schweißen müsste ich können. Aber Holz wird halt verleimt....

...wobei @sheng-fui sich seine Räder & Radprojekte auch Teil verleimt und nicht verschweisst ;)

Da hast'e wirklich zwei schöne Räder gebaut. Chapeau! Wenn ich solche Räder sehe, dann bin ich immer froh, dass nicht alles mit Gesetzen geregelt ist und beim Fahrrad und bei der Fahrradtechnik noch viel Kreativität ausgelebt werden kann.
 
Beiträge
23
Moin, nachdem wir jetzt viel unterwegs waren ist grade bei meiner Frau der Wunsch nach einem Elektroantrieb groß. Hier auf der Insel hat es halt oft auch Gegenwind. ;) Was sollte man so verbauen, jemand nen Tip? Bosch verkauft leider keine Cargomotoren ohne Bike.
 
Beiträge
4.272
Heckmotoren mit Kassettenaufnahme wären wahrscheinlich der wenigste Aufwand und optisch am wenigsten auffällig.
Frontotor ist zumindest beim "einseitigen" eher raus, obwohl es auch Motoren für einseitige Aufhängung gibt...
Ein Mittelmotor (Bafang BBS, Tongsheng TSDZ2) könnte passen, könnte aber auch mit dem Rahme nkollidieren, insbes. bei Deinem Rad.
 
Beiträge
2.171
Ich würde immer wieder einen Bafang BBS01 verbauen. Der Tongsheng ist auch sehr interessant mit Drehmomentsensor, allerdings habe ich da noch nichts zur Programmierbarkeit gefunden. Den Bafang kann man schön selbst parametisieren.

Übrigens: Geiles Bike (y)
 
Beiträge
1.870
...oder einen Pendix.
Soweit ich weiß, ist es ein Unternehmen aus Zwickau und fertigen ihre Motoren auch in unserem Lande. Habe mal ein eMuli mit Pendix hier in Düsseldorf gesehen und die Fahrerin gefragt, wie sie mit dem Motor klarkommt. Sie hatte daran nichts auszusetzen und war mit dem Pendix und ihrem eMuli vollends zufrieden. Denke, dann wird er bei Dir auch funktionieren.

Gerade China steht auch nicht unbedingt auf Platz 1 bei Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Umwelt-/Klimaschutz.
 
Beiträge
23
...oder einen Pendix.
Soweit ich weiß, ist es ein Unternehmen aus Zwickau und fertigen ihre Motoren auch in unserem Lande. Habe mal ein eMuli mit Pendix hier in Düsseldorf gesehen und die Fahrerin gefragt, wie sie mit dem Motor klarkommt. Sie hatte daran nichts auszusetzen und war mit dem Pendix und ihrem eMuli vollends zufrieden. Denke, dann wird er bei Dir auch funktionieren.

Gerade China steht auch nicht unbedingt auf Platz 1 bei Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Umwelt-/Klimaschutz.
klingt gut aber 250W zu 1000W, da liegt es schon auf der Hand.
Mir gefällt der ebs-Mittelmotor ganz gut.

Ich stehe auch auf Nachhaltigkeit und bin kein Freund von wegschmeißen eher reparieren. Finde es auch mega schade das man zb. Bosch Motoren nicht frei kaufen kann. Der Leistungshunger überzeugt und lässt mich zu diesem Produkt luschern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.272
...nur daß es gesagt ist: Du bist Die bewußt, das 1000W das Fahrzeug illegal machen?
Ansonsten bin ich nach dem Rahmen Bau zuversichtlich, daß Du das gut hinbekommst. Ich folge interessiert.
 
Beiträge
23
...nur daß es gesagt ist: Du bist Die bewußt, das 1000W das Fahrzeug illegal machen?
Ansonsten bin ich nach dem Rahmen Bau zuversichtlich, daß Du das gut hinbekommst. Ich folge interessiert.
Ich muss ja auch irgendwie bei Gegenwind zum Surfspot kommen. ;) (bis wieviel ist denn legal?)

edit: grade gelesen 250W sind legal, alles klar. Muss mich erst noch richtig damit befassen. Will ja kein Mofa fahren.
 
Beiträge
4.272
250W Nenndauerleistung, Unterstützung ohne treten bis max. 6 km/h und Unterstützung bis max 25 km/h.
Viele Motoren leisten in der Spitze deutlich mehr. Wichtig ist in D, dass der Hersteller 250W drauf schreibt.
Bosch finde ich aufgrund des geschlossenen Systems mit Can Bus nicht erstrebenswert für Nachrüstungen.
 
Beiträge
26
...nur daß es gesagt ist: Du bist Die bewußt, das 1000W das Fahrzeug illegal machen?
Ansonsten bin ich nach dem Rahmen Bau zuversichtlich, daß Du das gut hinbekommst. Ich folge interessiert.

Wie kommst Du darauf, das 1000W illegal wären? Die Nenndauerleistumg muss 250W betragen, nicht die Spitzenlast, die beträgt bei Bosch und Co teilweise wesentlich mehr als 600W, woher sollen sonst bis zu 120NM Drehmoment kommen?

Entscheidend ist die Einstellung im Controller, 25 km/h, max. Stromaufnahme etc.
 
Beiträge
4.272
Das ist korrekt. Der Motor ist in der momentanen Spitzenleistung quasi nicht beschränkt. Aber ein Kit das als "1000W Leistung" verkauft wird, hat nicht gleichzeitig eine vom Hersteller bestätigte Nenndauerleistung von 250W und ist mithin meist nicht legal als Pedelec Antrieb in D zu nutzen.
Ich habe das verkürzt dargestellt.
 
Beiträge
2.171
Das ist korrekt. Der Motor ist in der momentanen Spitzenleistung quasi nicht beschränkt. Aber ein Kit das als "1000W Leistung" verkauft wird, hat nicht gleichzeitig eine vom Hersteller bestätigte Nenndauerleistung von 250W und ist mithin meist nicht legal als Pedelec Antrieb in D zu nutzen.
Ich habe das verkürzt dargestellt.

Ca so hätte ich es auch geschrieben. Und der Bafang mit 1000W hat sicher keine bestätigte Nenndauerleistung von 250W. Das hat ja mein BBS01 mit gelabelten 250W schon nicht, wenn ich den KeepCurrent auf 100% lasse. Dann ballert der mir dauerhaft 500w rein. Zumindest wenn ich dem Display glaube.
 
Beiträge
587
@Frankenstein
informiere dich noch gleich mit über die Frage PAS oder Drehmomentgesteuert.
Letzteres ist das "natürlichere" Bikegefühl...sozusagen.

Insel klingt für mich nach flinker Fahrweise auf gutem Grund - da würde ein HR-Direktläufer gut passen...
Für Pisten ist MM gut geeignet, beide sind mit DrehMo-Steuerung (bei EBS zB) erhältlich.

Bei Nabenmotoren hast du immer den Vorteil der aussenliegenden Steuerung und kannst einfacher ändern oder wechseln. Beim MM ist controller/Tretsensor im Motor verbaut, was Reparaturen/Modifikationen meist nicht gerade vereinfacht, dafür aber die Verkabelung beim Einbau erleichtert.
 
Beiträge
36
Moin, nachdem wir jetzt viel unterwegs waren ist grade bei meiner Frau der Wunsch nach einem Elektroantrieb groß. Hier auf der Insel hat es halt oft auch Gegenwind. ;) Was sollte man so verbauen, jemand nen Tip? Bosch verkauft leider keine Cargomotoren ohne Bike.
Moin, am Lastenrad haben Hinterradmotoren mehr Vor- als Nachteile, da die Hecklast als Hauptnachteil an normalen Rädern kaum ins Gewicht fällt und bei Euch keine Rohloff am Rad ist, die einen Hinterradmotor ausschließt.
Ich fahre einen Alber Neodrives z20 (kombiniert mit GRX/XT 2x11) und bin top zufrieden was Leistung, Ansprechverhalten und Laufruhe angeht. Leider wird der Antrieb nicht als Nachrüstsatz angeboten, da muss man also schon jemanden kennen - oder Du zeigst einfach, was Du so kannst (y)
Alternativ ist ein Maxon Bikedrive vielleicht etwas für Dich. Der Test von ebike-news liest sich vielversprechend und das System ist als Nachrüstsatz zu haben. Dem Preis merkt man allerdings an, dass er ursprünglich in schweizer Franken kalkuliert wurde und nicht in chinesischen Yuan.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten