Lefty am Cargo

Beiträge
291
ich hatte bei meinem Long John Eigenbau angangs einen 1000W Nabenmotor verbaut, weil ich dachte "ist ein Lastenrad und viel hilft viel". Das Ding war unfahrbar damit, nur ganz kurz getreten, damit der PAS Sensor ansprach und nach wenigen Sekunden war man auf über 45km/h... so schnell kann man selbst in der größten Übersetzung nicht mittreten...
Mit dem (illegalen) Daumengas konnte man schön Moped fahren... Ich bin dann auf einen legalen 250W Nabenmotor, reicht eigentlich völlig aus.
Wenn man einen KT-Controller (SVP) mit der Open-Source Firmware aus dem Pedelec-Forum nutzt, kann man das auch sehr gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen....
 
Beiträge
26
Ich finde das ganze Thema eher nervig, was ich als umrüstwilliger Bio-Radler so zusammengesucht habe:
Mittelmotor fällt in meinem Fall wegen der Rahmengeometrie raus.
Vorteil Heckmotor: Gewichtsverteilung und bessere Traktion
Nachteil Heckmotor: Kettenschaltung Pflicht, Umrüstung auf Nabenschaltung ausgeschlossen, damit für mich raus.
Also bleibt nur ein Frontmotor, da gibt es im legalen Bereich als Set mit offener Programmierung nur chinesische Chrystalite, Bafang und ggf. Puma.
Es gibt noch einige andere Hersteller, wie Ansmann oder Heinzmann, als OEM.
Bei keinem Hersteller sagen die Displays zu.
Der Eggrider trifft es so halb.
Ansonsten möchte ich ein 48V-System, finde aber nur 36V.
Dann das Thema Getriebemotor oder Direktläufer, keine Ahnung was man im urbanen Flachland mehr braucht, vermutlich Getriebemotoren.
Lichtausgang, direkt mit Schalter, nicht über Menü.
Sensoren: Ich möchte es so natürlich wie möglich haben, Trittfrequenz, Drehmoment, Bremsgriffabschaltung.

Ich werde nach derzeitigem Stand vermutlich bei EBS kaufen, obwohl ich die recht teuer finde.
 
Beiträge
1.870
Wieso fällt ein Mittelmotor aus? Schau Dir mal den Pendix an. Da sitzt der Motor nicht wie beim Bafang unter dem Tretlagergehäuse, sondern wie ein Kettenblatt auf der anderen Seite der Achse. Und der wird sogar hier in Europa gefertigt.
 
Beiträge
26
Wieso fällt ein Mittelmotor aus? Schau Dir mal den Pendix an. Da sitzt der Motor nicht wie beim Bafang unter dem Tretlagergehäuse, sondern wie ein Kettenblatt auf der anderen Seite der Achse. Und der wird sogar hier in Europa gefertigt.
Den habe ich bei einem lokalen Händler geprüft, der Platz reicht leider nicht aus.

Das System gefällt mir gut, leider ist es auch nicht offen.
 
Beiträge
610
Danke Holzspecht, ich konnte mal wieder ordentlich lachen ... Nehm den verdammten Heckmotor mit 36V und gut ist oder lass es bleiben. Wegen dir wird jetzt niemand was rudimentär neues entwickeln ;-)
 
Beiträge
4.272
Kann man nicht die meisten Controller von offenen China Systemen auch mit Drehmomentsensor steuern?
Ich meine es gibt zumindest Controller, die das können.
Licht über externen Schalter geht entweder durch Abgreifen von Strom am Akku mit Stepdown Wandler oder wenn möglich Lichtausgang auf always on stellen.
Bremsunterbrecher halte ich für verzichtbar, aber man kann sie meist unkompliziert verbauen.
Ob es da was legales - also 250 W- mit 48V gibt, weiß ich nicht.
Für diese Art Infos sind die User im Pedelec Forum aber auch eine gute Informationsquelle.

Und: Bist Du schon mal so ein einfaches, offenes China VR System gefahren? Vielleicht ist das ja fast schon was Du suchst.
 
Beiträge
26
Kann man nicht die meisten Controller von offenen China Systemen auch mit Drehmomentsensor steuern?
Ich meine es gibt zumindest Controller, die das können.
Licht über externen Schalter geht entweder durch Abgreifen von Strom am Akku mit Stepdown Wandler oder wenn möglich Lichtausgang auf always on stellen.
Bremsunterbrecher halte ich für verzichtbar, aber man kann sie meist unkompliziert verbauen.
Ob es da was legales - also 250 W- mit 48V gibt, weiß ich nicht.
Für diese Art Infos sind die User im Pedelec Forum aber auch eine gute Informationsquelle.

Und: Bist Du schon mal so ein einfaches, offenes China VR System gefahren? Vielleicht ist das ja fast schon was Du suchst.
Ja, ich bin einige Systeme gefahren, als erstes Bosch, ohne Frage gut.
Später ein Pendix, und auch ein Bionx, bei der letzten Testfahrt mit einem Bafang-Eigenimport hat mich das kurzzeitige Drücken gegen die Bremse gestört.
Die Kurvenfahrt auf Schotter fand ich vertretbar, obwohl mir dort die Heck- und Mittelmotor-Kollegen besser gefallen haben.
Mir fehlt bislang ein Direktantrieb zum Vergleich.
 
Beiträge
224
@Frankenstein dein Lefty-Eigenbau sieht richtig gut aus! Hab noch nie so ein Lastenrad gesehen. Wie weit kannst du denn das VR nach rechts einlenken wenn auf der linken Seite bereits die Strebe kommt?
 
Beiträge
23
ich hab nen einstellbaren Anschlag angeschweißt. geht in beide Richtungen gleich 45°. Mehr braucht es nicht.
 

Anhänge

  • 4D3B3861-6615-4F51-81BC-B6E257E82C5C.jpeg
    4D3B3861-6615-4F51-81BC-B6E257E82C5C.jpeg
    311,5 KB · Aufrufe: 56
  • F2A39B7C-23F0-4C04-A563-0CFFF5E867F3.jpeg
    F2A39B7C-23F0-4C04-A563-0CFFF5E867F3.jpeg
    251,1 KB · Aufrufe: 55
Beiträge
23
Ich hatte nur die gleichen Beweggründe wie Bastiaen. (https://www.customind-id.de/index.php/en/bike-home/) Keine Gabel vor der Nase.
Und wollte auf Serienteile zurückgreifen.
Die Lefty fand ich schon immer interessant. Zeichnung der Achse gibts im Netz, falls die einer mal nachdrehen möchte, kann ich aber auch per PN schicken.
Ich hab mit einer Fettbike Felge versucht die Radnabe, durch einseitiges Einspeichen, so weit wie möglich in die Felge zu rücken.
Bei Bastiaen haben sie es perfektioniert.
Ich hab halt nicht so einen Aufwand betrieben, wollte mehr gucken was geht.
Eine Idee, die "leider" Funktioniert es. ;) :D
 
Beiträge
306
ich hab nen einstellbaren Anschlag angeschweißt. geht in beide Richtungen gleich 45°. Mehr braucht es nicht.
Moin, ja zum fahren hast du recht!
Bei meinem anderen LJ ist das auch so.
Zum Rangieren finde ich es aber sehr hilfreich, dass beim Bastiaen nach links fast 90° eingeschlagen werden kann.
Ist ja auch immer ein Argument für eine Seilzuglenkung.

Allergrößten Respekt ! (y)
Was man alles machen kann, wenn man schweißen kann!

PS: schau dir mal die Bilder unter: Gesichtet #404 genau an, könnte dir bekannt vorkommen.

Viele Grüße
Christoph
 
Beiträge
54
Ich hatte nur die gleichen Beweggründe wie Bastiaen. (https://www.customind-id.de/index.php/en/bike-home/) Keine Gabel vor der Nase.
Und wollte auf Serienteile zurückgreifen.
Die Lefty fand ich schon immer interessant. Zeichnung der Achse gibts im Netz, falls die einer mal nachdrehen möchte, kann ich aber auch per PN schicken.
Ich hab mit einer Fettbike Felge versucht die Radnabe, durch einseitiges Einspeichen, so weit wie möglich in die Felge zu rücken.
Bei Bastiaen haben sie es perfektioniert.
Ich hab halt nicht so einen Aufwand betrieben, wollte mehr gucken was geht.
Eine Idee, die "leider" Funktioniert es. ;) :D
Mach dich mal nicht klein, sieht schon ziemlich geil aus ;)
 
Beiträge
23
Moin, ja zum fahren hast du recht!
Bei meinem anderen LJ ist das auch so.
Zum Rangieren finde ich es aber sehr hilfreich, dass beim Bastiaen nach links fast 90° eingeschlagen werden kann.
Ist ja auch immer ein Argument für eine Seilzuglenkung.

Allergrößten Respekt ! (y)
Was man alles machen kann, wenn man schweißen kann!

PS: schau dir mal die Bilder unter: Gesichtet #404 genau an, könnte dir bekannt vorkommen.

Viele Grüße
Christoph
der Link funzt leider nicht
 
Beiträge
306
Sorry, Bild könnte besser sein!
Am 28.05. bei der Fahrt von Flügger Strand nach Burg und zurück.

PS: Hätte ich das geahnt und du Zeit und Lust gehabt hättest, hätten wir uns treffen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten