Laute Klingel gesucht

Beiträge
87
Hallo,

eine kann ich noch ins Rennen werfen. Basil Portland. Macht schön laut, angenehmer Klang mit gut langem Nachklang. Leider nur für die Linke Hand. Macht recht gut den Weg fürs Lastenrad frei.

Basil Portland

Die von mir weiter oben angesprochene von Tschibo, habe ich jetzt (sorry, leider auch bei Amazon) gefunden aber eben weiterhin für 10€ verfügbar.

Greallthy Bell

Ich mag beide Klingeln, wobei die Greallthy doch schon recht hell klingt und es damit dann ein akustisches Problem mit älteren Menschen geben kann. Dafür kann man sie auf beide Seiten des Lenkers montieren.

Grüße Sebastian
 
Beiträge
675

Anhänge

  • 41JFE6H2o6L._AC_SY580_.jpg
    41JFE6H2o6L._AC_SY580_.jpg
    21,5 KB · Aufrufe: 39
Beiträge
707
10,- Euro "Posthorn" aus dem Spielwarenladen. Unter der Kiste verschraubt und mit Baumarkt-PVC-Schlauch bis an den Lenker verlängert. Ausreichend um Aufmerksamkeit zu erlangne, aber nicht übermäßig laut oder unfreundlich.
Führt vor allen Dingen tatsächlich dazu, dass zur Seite gegangen wird. Klngelt man, drehen sich viele nur um und stehen dann dumm glotzend mitten im Weg.
 
Beiträge
29
Naja, am Mopped haben sich die 140db Fiamma Hörnchen bewährt.
Radlaufklingel gibts wohl nirgends mehr?
 
Beiträge
10
Greallthy Bell

Ich mag beide Klingeln, wobei die Greallthy doch schon recht hell klingt und es damit dann ein akustisches Problem mit älteren Menschen geben kann. Dafür kann man sie auf beide Seiten des Lenkers montieren.

Grüße Sebastian

Ich exhumiere mal den etwas älteren Thread, da ich mir zum Thema Klingel auch ein wenig Gedanken gemacht habe (und es ein spannendes Projekt ist, um die Möglichkeiten des 3d Drucks auszuloten.

Für die fragliche Grealthy Klingel habe ich eine Art Reflektor entworfen, der einen Teil des nach hinten abstrahlten Schalls nach vorne umlenken soll. Was die Klingel nach hinten an Schalldruck erzeugt ist in der Praxis ja eher nicht relevant. Wer das mal ausprobieren möchte ist herzlich eingeladen:

Ergonomisch betrachtet ist das alles andere als perfekt, auch der benötigte Platz ist nicht zu unterschätzen. Vorteil an der Lösung: Man braucht nichts weiter als das Teil zu drucken (oder drucken zu lassen) und eine längere Schraube.

CB_V6_01.jpg


CB_V6_04.jpg
 
Beiträge
242
Ist das wirklich erheblich lauter nach vorne? Oder nur ein bisschen lauter?
Kann ich mir rein von der Physik her auch nicht wirklich vorstellen. Im typischen Frequenzbereich wird die mit den Wellenlängen doch recht kugelförmig abstrahlen. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. ;)
 
Beiträge
10
Kann ich mir rein von der Physik her auch nicht wirklich vorstellen. Im typischen Frequenzbereich wird die mit den Wellenlängen doch recht kugelförmig abstrahlen. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. ;)

Je höher die Frequenz, desto besser lässt sich Schall gerichtet abgeben. Das ist bei Lautsprechern durchaus ein Problem, da der Bass kugelförmig abgestrahlt wird und mit zunehmender Frequenz der Schall gerichtet abgegeben wird.

Eine Glocke ansich gibt Schalls schon mit einer gewissen Richtwirkung ab, das ist für große Glocken sogar ganz gut untersucht. Die erste Eigenschwingung besteht aus zwei orthogonal zueinander stehenden Bewegungungen, eine in Richtung der Anregung, die andere 90° gedreht dazu. Die höheren harmonischen haben sehr unterschiedliche Schwingungsmuster.
 
Beiträge
10
Zumal es dadurch auch noch zu Auslöschungen kommen kann ...
Das ist richtig. Damit das Prinzip funktioniert, muss der reflektierte Schall in etwas gleichphasig mit dem von der gegenüberliegenden Glockenseite erzeugen Schall sein, damit sich beide Wellenfronten addieren. Und das genau ist auch das Problem, das funktioniert für eine bestimmte Glocke bei einer bestimmten Wellenlänge ganz gut. Leider ist die Wellenlänge von Schall in Luft als Trägermedium sehr deutlich von der Temperatur (in Grenzen auch von der Luftfeuchtigkeit) abhängig. Abgesehen davon haben die käuflichen klingeln nie genau die gleichen Eigenfrequenzen.

Sinnvoll abgestimmt komme ich auf maximal 10dB(Z) Gewinn, davon bleiben A-gewichtet (das bildet etwa unsere Hörkurve ab) noch 5-6dB übrig. Das ist nicht gigantisch, um urbanen Umfeld mit hohem Grundrauschen aber durchaus sehr hilfreich. Wunder darf man nicht erwarten.
 
Beiträge
242
Je höher die Frequenz, desto besser lässt sich Schall gerichtet abgeben. Das ist bei Lautsprechern durchaus ein Problem, da der Bass kugelförmig abgestrahlt wird und mit zunehmender Frequenz der Schall gerichtet abgegeben wird.
Stimmt, da war ich genau falsch rum unterwegs. Danke!
 
Beiträge
633
10,- Euro "Posthorn" aus dem Spielwarenladen. Unter der Kiste verschraubt und mit Baumarkt-PVC-Schlauch bis an den Lenker verlängert. Ausreichend um Aufmerksamkeit zu erlangne, aber nicht übermäßig laut oder unfreundlich.
Führt vor allen Dingen tatsächlich dazu, dass zur Seite gegangen wird. Klngelt man, drehen sich viele nur um und stehen dann dumm glotzend mitten im Weg.
Jedes Mal im Baumarkt, schleich ich um das Ding herum, jedesmal ist es mir wieder zu billig verarbeitet. Welche hast Du und lange hält sie schon bei Dir?

Oder auch anders gefragt:
Kennt jemand eine einigermaßen wertige Ballhupe? Das Ping der Klingel höhren manche, andere bräuchten die Hupe...
 
Beiträge
633
Ist nur der Nachbau der schönsten Klingel der Welt

Nachteil, die Tonlage ist sehr hoch und viele alte Menschen hören die nicht
Der exakte Nachbau kommt wohl von Rockbros, leider zumindest bei mir beim Gummi nicht haltbar.
Die Crane Bell aus Japan scheint mir deutlich größer und jedenfalls wertiger zu sein. Ist bei uns auch im Einsatz und hat einen sehr schönen, anhaltenden Klang!
 
Beiträge
10
Der exakte Nachbau kommt wohl von Rockbros, leider zumindest bei mir beim Gummi nicht haltbar.
Die Crane Bell aus Japan scheint mir deutlich größer und jedenfalls wertiger zu sein. Ist bei uns auch im Einsatz und hat einen sehr schönen, anhaltenden Klang!

Ich habe zwei Crane E-NE und zwei Spurcycle hier liegen und diverse Klone der letzteren. Die Klone haben bei der Glocke nicht die gleiche Legierung wie die Spurcycle und verhalten sich daher völlig ander (schlechter). Die Crane E-NE habe ich sehr günstig (19€/Stück) bekommen und dafür bekommt man eine sehr wertige Klingel. Allerdings ist die Tonhöhe total unterschiedlich, da die Glocken je nach Farbe aus anderem Material bestehen.
 
Beiträge
4.056
Der exakte Nachbau kommt wohl von Rockbros, leider zumindest bei mir beim Gummi nicht haltbar.
wie mein Vorposter schon angemerkt hat ist das kein exakter Nachbau, sondern eine billige Kopie die in 5 facher Ausführung bei mir alle unter 3 Monaten kaputt waren. Das Orginal hält bisher schon über ein Jahr
 
Oben Unten