CUBE Cargo Hybrid: neues Lastenrad aus der Oberpfälz

Beiträge
62
Es wird ein Cargo mit dem neuen Cargo Line Motor, einer Enviolo und einfach pur als Flatbed sein...

Du hattest diesen Thread hier gelesen? Da ging es u.a. um Enviolo:

 
Beiträge
76
Nee, habe ich nicht gelesen, weiss aber dass zur Zeit einige Ersatzteile sehr schwehr zu bekommen sind. Ist, denke ich, der Preis, den wir durch das erhöhte Interesse an Cargobikes und Zweiradmobilität im Allgemeinen zu zahlen haben.
Wird sich auch wieder ändern, nehme ich mal an.
 
Beiträge
139
Du hattest diesen Thread hier gelesen? Da ging es u.a. um Enviolo:

Was willst Du mit der Frage bewirken? Kauf bloß keine Enviolo, weil ein User damit Probleme hatte?
Man muss die Enviolo nicht mögen und über den Wirkungsgrad kann man sich streiten, aber stabil ist sie. Und im Laufe der Jahre durchaus auch besser (Freilauf und so ....).
Manchmal hat der/die Einzelne einfach Pech.
Und gegenwärtig kann ich auch nur hoffen, dass meine 105er keine Verschleißteile benötigt und selbst die Rival im anderen Rad. Weil die Lieferzeiten generell übel sind.
Mein UA bräuchte auch gerade ein neues Vorderrad bzw. ne neue Nabe, aber mein Händler bekommt keins. Mache ich mit Glück selber über Kurbelix.
Crazy times in jeder Hinsicht gerade.
 
Beiträge
131
Wobei man bei ner 105er recht einfach und nicht allzu teuer einfahh das Schaltwerk wechseln kann.
 
Beiträge
131
Jetzt gerade kein Problem. Vermutlich wird die zumindest in meinen Augen größere Verbreitung der klassischen mainstream Kettenschaltungen auch für eine bessere Lieferbarkeit sorgen. Hatte beispielsweise bei Ultegra noch nie Wartezeit. Aber klar, wenn der Markt mal leer ist, wird es eng.
 
Beiträge
62
Was willst Du mit der Frage bewirken? Kauf bloß keine Enviolo, weil ein User damit Probleme hatte?
Freundschaft! Er ist im Entscheidungsfindungsprozess, hier wird diskutiert und mir fiel bei beim Post auf, dass es einige User gab, die dieser Schaltung am Cargobike nach Erfahrung skeptisch gegenüber stehen. Ich wollte nichts "bewirken". Meine persönliche Meinung spielte und spielt keine Rolle. Ich wollte helfen, darum gehts hier ja.Entschuldigt bitte, falls das so rüberkam.
 
Beiträge
139
Wobei man bei ner 105er recht einfach und nicht allzu teuer einfahh das Schaltwerk wechseln kann.
Das schon, nur ist der Kram oft -auch online nicht- verfügbar. Maximal einzelne Teile, aber wenn man beispielsweise die ganze Gruppe tauschen möchte, sind Sachen gegenwärtig schlicht ausverkauft. Wenn ich jetzt meinen Renner neu kaufen wollen würde, ginge das nicht mit ner 105 oder Ultegra. Die Marke hat zeitweilig auf Rival umgestellt, weil die Gruppe als einzige irgendwie verfügbar war.

Ich habe neulich mit Ach und Krach und viel Suchen online eine neue Kassette + Kette für mein Gravel bekommen, eigentlich wollte ich allmählich von Rival auf Force hochrüsten und am Ende musste ich kaufen, was es gab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
53
So, ich darf das Schiff mein eigen nennen.
 

Anhänge

  • C00DC68F-C0B6-494D-A2ED-1B03F48CDFE3.jpeg
    C00DC68F-C0B6-494D-A2ED-1B03F48CDFE3.jpeg
    290,5 KB · Aufrufe: 54
Beiträge
7
Hi zusammen. Sind auch gerade kurz davor uns einen „Zweitwagen“ in Form eines Lastenrades zuzulegen. Hauptsächlich für 2 Kinder (4+2) + Einkauf. Hab vor 2 Jahren schonmal angefangen mich schlau zu machen, bin Probe gefahren und wäre beim UA gelandet, aber dann kam eine Hausrenovierung dazwischen.
Nun bin ich auf das Cube gestoßen und vom Gesamteindruck stark angetan. Finde die „bunte“ Variante gut, musste aber feststellen dass es die nur mit Kettenschaltung gibt. Eigentlich dachte ich mal irgendwo gelesen zu haben stufenlos (Enviolo) muss es bei so einem Typ Fahrrad sein, bzw. wäre das die höherwertige Variante. Die gibt es aber bei Cube nur bei Modell schwarz.
Farbe oder Schaltung ;) ?!?

Bin noch recht neu in der Materie und sicher hat beides vor / Nachteile - was sind die Meinungen der Profis zu Kette vs Enviolo?
 
Beiträge
117
Hi zusammen. Sind auch gerade kurz davor uns einen „Zweitwagen“ in Form eines Lastenrades zuzulegen. Hauptsächlich für 2 Kinder (4+2) + Einkauf. Hab vor 2 Jahren schonmal angefangen mich schlau zu machen, bin Probe gefahren und wäre beim UA gelandet, aber dann kam eine Hausrenovierung dazwischen.
Nun bin ich auf das Cube gestoßen und vom Gesamteindruck stark angetan. Finde die „bunte“ Variante gut, musste aber feststellen dass es die nur mit Kettenschaltung gibt. Eigentlich dachte ich mal irgendwo gelesen zu haben stufenlos (Enviolo) muss es bei so einem Typ Fahrrad sein, bzw. wäre das die höherwertige Variante. Die gibt es aber bei Cube nur bei Modell schwarz.
Farbe oder Schaltung ;) ?!?

Bin noch recht neu in der Materie und sicher hat beides vor / Nachteile - was sind die Meinungen der Profis zu Kette vs Enviolo?
Ja derzeit gibt es „nur“ die zwei Auswahlmöglichkeiten.
Da macht er jetzt ein Fass auf :LOL:

Also ich ganz persönlich war schon immer ein überzeugter Kettenfahrer. Ja bis ich das Packster 70 mit Riemen und Enviolo gefahren bin.
Jetzt finde ich beides super.
Es scheiden sich die Geister. Aber das allerbeste ist, selber fahren und nochmal fahren. Und dann ganz wichtig auf sein Bauchgefühl hören. Alles andere ist Fachsimpelei und ersetzt das eigene Gefühl nicht. (y)
 
Beiträge
2.575
Einfach Enviolo und meinen Namen hier suchen. Dann findest schon mehrmals meine Meinung zu der „höherwertigen“ Ausstattung :D

Kurz zusammengefasst. Nein es muss nicht diese sein. Sie hat sicherlich ihre Daseinsberechtigung aber ich ziehe jede Kettenschaltung vor
 
Beiträge
7
Danke für Eure Meinung. Hab mich auch nochmal eingelesen und kenne nun auch die Nachteile von Enviolo.
Uns ging es eher um Komfort (da meine Frau das Rad vorwiegend nutzen wird). Da hat für mich die Kombi e-antrieb, Riemen, Nabenschaltung im Stand etc. irgendwie mehr Sinn gemacht... Sind auch überwiegend im Münchner Flachland unterwegs. Alle Räder die ich damals Probe gefahren bin hatten nuvinci, daher dachte ich das wären der quasi Standard.
Bin aber der guten alten Kette auch nicht abgeneigt, da ich weiß wie herum man einen Schraubenzieher halten muss.

Es wird also vielleicht doch eine klassische Farb Entscheidung
 
Beiträge
117
Danke für Eure Meinung. Hab mich auch nochmal eingelesen und kenne nun auch die Nachteile von Enviolo.
Uns ging es eher um Komfort (da meine Frau das Rad vorwiegend nutzen wird). Da hat für mich die Kombi e-antrieb, Riemen, Nabenschaltung im Stand etc. irgendwie mehr Sinn gemacht... Sind auch überwiegend im Münchner Flachland unterwegs. Alle Räder die ich damals Probe gefahren bin hatten nuvinci, daher dachte ich das wären der quasi Standard.
Bin aber der guten alten Kette auch nicht abgeneigt, da ich weiß wie herum man einen Schraubenzieher halten muss.

Es wird also vielleicht doch eine klassische Farb Entscheidung
Also für meine Frau würde ich nur noch Nabenschaltung kaufen. Das sanfte schalten mit Kette hat sie nicht so drauf. Auch ist der Vorteil der Enviolo mit Riemen. Aufsteigen und losfahren. Fertig.
 
Beiträge
131
Ich bin auch Kettenanhänger. Wenn man eine Enviolo will, dann sollte man nach meinem Verständnis aber auch den Vorteil(???) des Riemenantriebs nutzen. Enviolo mit Kette halte ich für eher sinnfrei. Funktionieren tut aber beides.
 
Beiträge
4.613
Ich finde die Kombi Nabenschaltung und Kette ok. Man kann einen ordentlichen Kettenschutz nutzen wodurch Dreck kein Problem ist und die Laufleistung der Kette höher. Ausserdem kann man im Gegensatz zum Riemen relativ günstig und einfach die Übersetzung anpassen.
Aber natürlich funktioniert Riemen und Enviolo ganz gut.
Ich bin eigentlich ein Freund des selber schaltens, aber auf dem Sortimo hab ich die Harmony immer im azutomatikmodus mit höchstmöglicher Kadenz gehabt. Ich hätte gern ein bissl flotter getreten, aber im großen ganzen ist das für stop and go in der Stadt eine schöne Sache.
Das kommt dem Aufsteigen udn losfahren schon relativ nahe. Für arg unterschiedliche Topographien oder längere Touren würde ich aber glaube ich gern was anderes nutzen wollen.
Und den Performance CX mit Riemen und Enviolo ohne Saft im Akku zu fahren macht echt keinen großen Spaß.
 
Oben Unten