CUBE Cargo Hybrid: neues Lastenrad aus der Oberpfälz

Beiträge
4.613
Naja, irgendwie muss der Preis ja auch zu Stande kommen. Wenn du das Cube mit Kindersitz und Verdeck nimmst und dann ein vergleichbares Packster 70. bist du bei R&M mehr als 1000 EUR teurer. Klar sind die Räder nicht genau identisch, aber beide haben ausstattungstechnisch gewisse Vor- und Nachteile.
Thema Zuladung: Klar klingen die 60 kg vorne erstmal nach wenig. Wenn du aber mal bei den meisten anderen Lastenrädern hochrechnest, kannst du da meistens auch nicht so enrom viel mehr mitnehmen (ich glaube UA ist da eine Ausnahme). Da das Rad aber klar auf den Kindertransport ausgelegt ist, sollten 60 kg dann doch recht lange reichen. Dann gehen noch 20kg aufs Heck. Auch musst du erstmal mit 220kg Systemgewicht rumfahren.

Was willst du denn damit transportieren?
Hm.
Kind eins hat so 23-24, Kind 2 17-18 udn Kind 3 15 kg. Jeweils nackig ohne Spielzeug und Zubehör. Klar, meist fahren nur 2 mit, aber wenn man den dreien dann nicht mal ein Eis in die Hand drücken darf ohne zu überladen, finde ich das schwierig.
Das Bakfiets darf übrigens je nach Quelle 80 oder 100 in der Bak, 50 hinten und den Fahrer,ohne daß der definiert wäre.
Klar ist das bei voller Auslastung mühsam, aber ich finde 60kg etwas knapp - Mit 2 Kindern auf dem Heimweg einkaufen geht da nicht.
Was ohne Motor geht zwigt Kistenfahrrad immer wieder schön.
 
Beiträge
131
3 Kids ist natürlich ne Ansage. Aber 20 kg darf man hinten noch mitnehmen - in die Kiste kriegt man da ohnehin neben den Kids nichts mehr.
 
Beiträge
2.670
Hm.
Kind eins hat so 23-24, Kind 2 17-18 udn Kind 3 15 kg. Jeweils nackig ohne Spielzeug und Zubehör. Klar, meist fahren nur 2 mit, aber wenn man den dreien dann nicht mal ein Eis in die Hand drücken darf ohne zu überladen, finde ich das schwierig.
Das Bakfiets darf übrigens je nach Quelle 80 oder 100 in der Bak, 50 hinten und den Fahrer,ohne daß der definiert wäre.
Klar ist das bei voller Auslastung mühsam, aber ich finde 60kg etwas knapp - Mit 2 Kindern auf dem Heimweg einkaufen geht da nicht.
Was ohne Motor geht zwigt Kistenfahrrad immer wieder schön.
Habe hier auch drei Kinder im workcycles KR8, die Kinder wiegen 34, 28 und 22kg plus Kleidung und Schuhe. Das geht ohne Motor hier im Flachland noch gut (bin fit aber kein Monster), und das KR8 fährt sich dann auch noch gut, auch wenn es ein wenig mehr ist als die Empfehlung von 80 kg Zuladung in der Kiste.
Aber drei Kinder sind auch mehr als von den meisten Herstellern vorgesehen, und auch das Cube scheint sich an die Standardfamilie mit 1-2 Kindern zu richten. Da reichen dann 60 kg bis das größere Kind so ca. 8-9 Jahre alt ist, wenn dann der Platz noch reicht.
 
Beiträge
211
Laut kurzer Recherche haben sowohl Bakfiets Classic Long als auch Bullitt ein max Zuladung inkl. Fahrer/in von 180kg. Das Cube ein max. Gesamtgewicht von 220kg abzgl. 45kg Eigengewicht, also 175kg Zuladung.
Die 5kg wären für mich jetzt kein Ausschlusskriterium, wenn man ein solche Cargobike sucht.
Ich würde auch nicht auf die Möglichkeit verzichten wollen, 100kg Zement vom Baumarkt zu holen, aber dann holt man sich auch kein Family-Lastenrad mit EPP Box.
 
Beiträge
2.575
Die Recherche habe ich auch schon gemacht. Allerdings hat die Box beim Cube wohl die 60kg Grenze. So war zumindest mein Wissensstand.

Beim Bullitt sind die 180kg aber ohne das Radgewicht zu sehen. Was heißt je nach Radgewicht 180kg +.
Was bei ~80kg Fahrergewicht die 100kg Zuladung sind
 
Beiträge
1
Hi @all,

beachtet bei eurer Diskussion, dass die angegebenen zulässigen Gewichte unterschiedliche Grundlagen haben können. Die aktuelle Lastenradnorm wurde ja beispielsweise erst 2020 veröffentlicht, sodass einige Radhersteller diese bei der Entwicklung nicht berücksichtigt haben. Ich denke außerdem, dass oftmals die Bremsen die kritischen Bauteile darstellen und nicht der Rahmen an sich. Da geht es dann eher in Richtung Wärmestandsfestigkeit unter maximal zulässigem Gewicht. Da ist auf Seiten der Bremsenhersteller noch Luft nach oben, wahrscheinlich muss man sich dann auch von herkömmlichen Fahrrad-Standards trennen.
 
Beiträge
2.575
Eine 4 Kolben Bremse Shimano XT / Saint / ZEE / Magura MT5 / 7 bremst so einen Bock locker ein.
Denke da muss man sich nicht von herkömmlichen Fahrrad-Standards trennen. Allerdings sollte man auf die richtige Bremse setzen und keine 2 Kolben günstig anbauen.
 
Beiträge
200
Ja genau. Bei einer Bremse hilft viel auch viel. Das gilt auch für die Bremsscheiben. Immer große Scheiben nehmen. Die 20gr mehr am Lasti sind egal. Man benötigt aber weniger Handkraft und die Wäremkapazität und Ableitung sind deutlich besser.
 
Beiträge
211
Limitierend sind bei deinem Lastenrad wohl auch die Felgen/Laufräder, das schreibt zumindest Punta Velo auf ihrer Homepage:

"die maximale Zuladung von 180 kg inkl. Fahrer/in hat primär mit den Herstellerbegrenzungen von Reifen, Felgen und Speichen zu tun."

Link
 
Beiträge
131
Kennt einer in München eine Möglichkeit das Cube zu testen? Rabe Bike und Radl-Bauer klappt das nicht...
 
Beiträge
2.575
Limitierend sind bei deinem Lastenrad wohl auch die Felgen/Laufräder, das schreibt zumindest Punta Velo auf ihrer Homepage:

"die maximale Zuladung von 180 kg inkl. Fahrer/in hat primär mit den Herstellerbegrenzungen von Reifen, Felgen und Speichen zu tun."

Link
Zumindest ich habe mir nur ein Frameset besorgt und die Laufräder und Co selbst gebaut. Und da handhabe ich so wie die Hummel, solange ihr keiner sagt, dass sie eigentlich nicht fliegen kann, fahre ich einfach was drauf passt ;)

Aber ja ich hatte hinten schon eine gerissene Speiche. Habe halt eine neue eingezogen und wieder zentriert...
 
Beiträge
2.670
Wenn ich mich nicht täusche, wurde dieser Test hier noch nicht gepostet?
Den Test nehme ich nicht ganz ernst, ist ziemlich viel Lobhudelei dabei, dafür aber auch jede Menge Bilder. Vielleicht für Interessenten aufschlussreich und interessant:
Habe mir gerade mal den Test zu Gemüte geführt, und wurde beim Bild der Sitzbank stutzig:
CUBE-Cargo-Sport-Dual-Hybrid-Bike-Review-Test-2020-DT-Web-212-1140x760.jpg

Die Sitzbreite scheint gerade einmal höchstens 45 cm zu sein nach meiner Augenpeilung. Dann relativiert sich natürlich auch die Zuladung von 60 kg, denn zwei Kinder passen dann schon längst nicht mehr einträchtig nebeneinander wenn sie ein gemeinsames Gewicht von 60kg erreicht haben ;)
 
Beiträge
2.670
Hier ist es aber nochmal unnötig einen Zacken schlimmer, da ja auf Sitzhöhe die Kiste noch diese beiden Wülste nach innen hat, deren Zweck sich mir absolut nicht erschließt. Wozu sind die gut? Für die Extraportion gefühlte Sicherheit?
 
Beiträge
139
Hier ist es aber nochmal unnötig einen Zacken schlimmer, da ja auf Sitzhöhe die Kiste noch diese beiden Wülste nach innen hat, deren Zweck sich mir absolut nicht erschließt. Wozu sind die gut? Für die Extraportion gefühlte Sicherheit?
Das soll bestimmt ne Armablage sein, so richtig schön autolike. Mach ja cago auch mit den "Zierleisten" auf der Box ... Gehört dann zu einem </sarcasm> "Upgrade-Paket" ... Bestimmt: GT; Lounge; Connect und "Winter" ..... immer so 850 Aufpreis </sarcasm>
 
Beiträge
62
Preise und Austattung der Cube Räder sind ja schonmal super!

Allerdings ist die Auswahl an Austattungsvarianten extrem eingeschränkt (2 Modelle mit jeweils 500 Wh bzw 1000 Wh) und der Willen bei Cube dies zu ändern nicht erkennbar. Änderungen solle man mit dem Händler vor Ort klären...
Der örtliche Cubehändler hat mir die Produktpolitik von Cube mal so erklärt: "Wenn die sich nicht auf wenige Mainstreamoptionen und -farben beschränken würden, gäbe es Cube und auch keinen anderen deutschen Hersteller mehr." Das wird alles in China zusammengekleistert, in den Container geschoben und hier abverkauft. Damit will ich nichts über die Qualität sagen, mein Cube MTB ist absolut in Ordnung. Aber wenn man nichts von der Stange will oder Produkte, die nicht nur der Nachfrage hinterherhecheln, muss man bei den kleinen Manufakturen oder spezialisierten Radläden schauen. Es gibt ja alles.
 
Beiträge
76
Ja, genau so habe ich mir das auch schon zusammengereimt. Ich hätte gerade deshalb ja auch gerne bei einem deutschen "Hersteller" gekauft.
Zumal es ja auch ein echt gutes Angebot ist, wenn man genau das braucht. Ist bei mir leider nicht der Fall gewesen. Somist es halt nun das Cargo L von Urban Arrow geworden.
 
Beiträge
139
Ja, genau so habe ich mir das auch schon zusammengereimt. Ich hätte gerade deshalb ja auch gerne bei einem deutschen "Hersteller" gekauft.
Zumal es ja auch ein echt gutes Angebot ist, wenn man genau das braucht. Ist bei mir leider nicht der Fall gewesen. Somist es halt nun das Cargo L von Urban Arrow geworden.
Ein neues, mit Grinder + Harmony und so? Hast du ein Flightcase drauf oder nur die Platte? Sorry für OT
 
Beiträge
76
Es wird ein Cargo mit dem neuen Cargo Line Motor, einer Enviolo und einfach pur als Flatbed sein. Kiste wollte ich selbst bauen, habe jetzt aber günstig eine Alubox von einem DLR Testbike bekommen.
Danke an @lowtech
 
Oben Unten