CUBE Cargo Hybrid: neues Lastenrad aus der Oberpfälz

Beiträge
34
So, hier gibts mal ein Anhalt auf die Größe, hatte mir eben ein Händler vor ort geschickt.
 

Anhänge

  • 5F30507F-9575-4184-964C-9D9A28399849.jpeg
    5F30507F-9575-4184-964C-9D9A28399849.jpeg
    101,7 KB · Aufrufe: 87
  • D0F78B1A-F48C-4E38-942C-E951C4F5703F.jpeg
    D0F78B1A-F48C-4E38-942C-E951C4F5703F.jpeg
    111 KB · Aufrufe: 86
Beiträge
96
Wenn ich mich nicht täusche, wurde dieser Test hier noch nicht gepostet?
Den Test nehme ich nicht ganz ernst, ist ziemlich viel Lobhudelei dabei, dafür aber auch jede Menge Bilder. Vielleicht für Interessenten aufschlussreich und interessant:
 
Beiträge
34
Ich hoffe, ich darf die Fragen in diesem Thread stellen: welches würdet ihr vorziehen das Cube Cargo oder das Urban Arrow ?
 
Beiträge
96
Ich hoffe, ich darf die Fragen in diesem Thread stellen: welches würdet ihr vorziehen das Cube Cargo oder das Urban Arrow ?
Darfst du, kommt darauf an welchen Einsatzzweck du hast und welchen Fahrstil bzw. welche Haltung auf dem Rad du bevorzugst. Ich persönlich mag mein Urban Arrow und bin insofern bin ich voreingenommen. Das Cube ist bestimmt sportlicher, aber ich bin es noch nie gefahren. Und das dürfte bei den Meisten so sein? Ist bestimmt kein schlechtes Rad und der Preis wirkt gut.
Gegenfrage: Was hast du den mit einem Lastenrad vor? Wo soll es fahren, wie viele Fahrer*innen sollen es nutzen?
 
Beiträge
34
Überwiegend soll es dem kindertransport dienen aber natürlich auch die täglichen Erledigung (einkaufen etc). Bisher fahr ich kein lasten Rad, arbeite mich aber grad ins Thema ein. Probefahrten sind ja derzeit eher schwierig, deshalb durch forste ich grade Foren und YT etc. Um meine Frau aufs Rad zu bekommen wird es wohl eher was „Stylisches“ wobei ich das Bullitt Steps auch sehr interessant finde. Bisher fahre ich alleine ein Cube Touring Hybrid also Pendler Rad.
 
Beiträge
130
Steps Bullitt ist ein super Rad hat aber zwei wesentliche Unterschiede zu Cube und Urban Arrow. Es ist vermutlich sportlicher, d.h. der Rahmen ist bretthart und die Federung über Reifen ist sehr begrenzt. Daneben ist der Transport von 2 Kindern nur eingeschränkt möglich (bzw. mit besonderen Aufbauten).
Dafür ist es leichter und auch kürzer.
 
Beiträge
34
Was die Sitzposition angeht ist natürlich das Bullitt und das Cube im Vorteil da beide einen verstellbaren Lenker haben wenn ich das richtig gesehen habe. Was aber ein ganz großes Thema ist, Sind ja die Boxen wo man nur mit sehr viel Mühe überhaupt die Größen und Volumen in Erfahrung bringen kann da ist das Bullitt Mit den ganz individuellen Möglichkeiten natürlich im Vorteil. Alles in allem eine schwierige Entscheidung
 
Beiträge
130
Jenachdem, was auf dem Bullitt montiert ist, ist der mögliche Einstellbereich z.B. beim Canopy dann doch recht übersichtlich. Insgesamt ist aber das einzige, was ich an dem Rad auszusetzen habe, der fehlende Komfort für den Kindertransport.
 
Beiträge
96
Steps Bullitt ist ein super Rad hat aber zwei wesentliche Unterschiede zu Cube und Urban Arrow. Es ist vermutlich sportlicher, d.h. der Rahmen ist bretthart und die Federung über Reifen ist sehr begrenzt. Daneben ist der Transport von 2 Kindern nur eingeschränkt möglich (bzw. mit besonderen Aufbauten).
Dafür ist es leichter und auch kürzer.
Übrigens: Das UA ist ebenfalls sehr hart. Und schwerer, dafür eben mit mehr Familienausstattung ab Werk.

PS: Und sorry, @kistenfahrrad hatte das schon geschrieben.
 
Beiträge
74
Preise und Austattung der Cube Räder sind ja schonmal super!

Allerdings ist die Auswahl an Austattungsvarianten extrem eingeschränkt (2 Modelle mit jeweils 500 Wh bzw 1000 Wh) und der Willen bei Cube dies zu ändern nicht erkennbar. Änderungen solle man mit dem Händler vor Ort klären...

Zusammen mit der niedrigeren Maximalbeladung führte dies bei meiner Auswahl eines Lastenrades recht fix zum Aus.
Muss ich denn eine Wanne dazuhaben, wenn ich sie gar nicht brauche?
 
Beiträge
130
Naja, irgendwie muss der Preis ja auch zu Stande kommen. Wenn du das Cube mit Kindersitz und Verdeck nimmst und dann ein vergleichbares Packster 70. bist du bei R&M mehr als 1000 EUR teurer. Klar sind die Räder nicht genau identisch, aber beide haben ausstattungstechnisch gewisse Vor- und Nachteile.
Thema Zuladung: Klar klingen die 60 kg vorne erstmal nach wenig. Wenn du aber mal bei den meisten anderen Lastenrädern hochrechnest, kannst du da meistens auch nicht so enrom viel mehr mitnehmen (ich glaube UA ist da eine Ausnahme). Da das Rad aber klar auf den Kindertransport ausgelegt ist, sollten 60 kg dann doch recht lange reichen. Dann gehen noch 20kg aufs Heck. Auch musst du erstmal mit 220kg Systemgewicht rumfahren.

Was willst du denn damit transportieren?
 
Beiträge
2.171
Beim Bullitt bin ich bei gut 100kg. Und die habe ich schon mehrfach geknackt. Sogar schon 120kg ohne Motor bergauf. Aber das war kein Spaß mehr ;)
 
Beiträge
2.171
Ach so leicht bin ich nicht, aber auch etwas überladen macht das Bullitt das mit. Es wird aber schon schwammig von der Lenkung bei 100+.
Wofür sind die 10kg noch abgezogen?
 
Oben Unten