Bullitt Selbstbau mit Alukiste und Klappsitz für zwei Kinder

Beiträge
2
Hallo zusammen

wollte Euch mal zeigen, wie ich mein Bullitt umgebaut hab. Ist mein erster Beitrag hier, also seid gnädig. Wenn Fragen oder Anregungen aufploppen, bitte melden!

Zur Geschichte:
Wir brauchten, da wir kein Auto haben und haben wolllen, ein funktionierendes Lastenrad. Am besten für zwei Kinder und zum Einkaufen und und und.
Im Netz und in Kopenhagen haben wir allerdings nichts richtig passendes gefunden. Also selber bauen.
Wichtig war mir, dass das Ergebnis wasserdicht, funktional und leicht ist. Ist mir nicht in allen Belangen gelungen, so ist das beim ersten Mal.

Grundstock war, wie bei vielen anderen Selbstbauern, die Alukiste von Möhling. Diese hab ich einfach auf zwei Rechteckaluprofile geschraubt, vorne die Ecken ausgestanzt und mit Kantenschutz versehen. Die Alukiste ist selber nicht besonders stabil, daher klappert alles ein wenig, was die Klingel ersetzt.

Dann wurde es etwas komplizierter, da ich einen Klappmechanismus wollte. Zum Transport sollte die Kiste ohne die Lehne funktionieren.
Einfach diverse Winkel im Baumarkt gekauft und mit der beim Metallgroßhandel (Köln: z.B. Wilms) zugeschnittenen Aluriffelblechplatte verschraubt. Als Sitzunterlage habe ich einfach ne Yogamatte aus dem decathlon für 8€ genommen und mit Sprühkleber draufgeklebt.
An die Lehne habe ich von hinten zwei Bumpern für 1,80 € drangeschraubt, damit diese die Lenkstange nicht berüht.
Damit der Sitz bequem ist, wird unter die Sitzfläche ein kleiner Keil (bei mir ein Tennisball) gesetzt, dann steht die Lehne ca. 90 Grad zum Sitz.
Den Zweipunktgurt habe ich im internet für 20 € gekauft und hinten an die zwei Ösen an der Lenkstange montiert. Die Lehne ist nicht fixiert, aber der Gurt funktioniert mit Kind quasi als Sperre. Bei einer Vollbremsung, schon mehrfach passiert, wird der Oberkörper nach vorne gedrückt und die Lehne geht etwas mit. Kein Problem.

Klingt jetzt doch etwas einfacher als in Wirklichkeit, musste viel rumprobieren. Das Resultat funktioniert aber super.
Arbeitsstunden warens tatsächlich einige, Material dagegen billig. Kiste ca. 100 €, Gurt 20 €, Blech ca. 50 €, Metallkleinteile ca. 30 €.
Wenn ich Euch helfen kann, melden!

Sorry dass das Rad so dreckig ist, der Herbst...

Viel Spass beim Kucken und Nachbauen...
 

Anhänge

piu

Beiträge
108
saubere Arbeit! Ich nehme mal an, dass es ein Sitz für ein Kind ist ?
Kannst du noch was zu den Maßen sagen: Höhe Rückenlehne, Höhe Sitzfläche? Sieht maßlich nach einem guten Komromiss zwischen bequem sitzen ohne eine zu hohe Rückenlehne aus.
 
Beiträge
2
Hi Piu
Die Rückenlehne sollte ungefähr dem Oberkörper des Kinds entsprechen. So dass der Helm noch nach hinten abgestützt wird. Unsere Kids sind 4 Jahre und das passt noch für ein bis zwei Jahre. Dann sollen die eh selber fahren.
Hab 55 cm gewählt, 60 würde auch noch gehen. Dann passt das auch unter den Lenker. Der muss leider ganz hoch. Finde ich aber zum schnell fahren eh am besten.
Die Sitzfläche ist 50 cm breit und 28 cm tief. Mit dem Ball drunter ist die Sitzfläche ca. 8 cm höher vorne, das passt.
Der Sitz ist für zwei Kinder, der Gurt wird einfach über beide gelegt. Der Gurt ist ja vor allem dafür, dass die Kinder nicht aussteigen und beim crash nicht rausfallen. Und das funktiniert super (schon getestet)... Wir fühlen uns mit dem Bullitt eh supersicher.

Cao Peter
 
Oben Unten