Urban Arrow Bremsen Umbau

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von GamblerJP, 12.03.2018.

Schlagworte:
  1. Franky

    Franky

    Beiträge:
    65
    Ach ja: Perfperformance ist super. Nicht zu giftig wie befürchtet aber angenehmer druckpunkt und mit voller handkraft kann man auch zumindest hinten blockieren. Grössere Scheiben würd ich nicht nehmen, in der Befürchtung das die Räder zu schnell blockieren. Ich würde mir das durchaus wünschen, aber ich hätte Angst wenn meine Frau sich auf losen Untergrund verbrennst...
     
  2. kona

    kona

    Beiträge:
    259
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Lastenrad:
    Bullitt
    Blockieren nur mit voller Handkraft? Das sollte eigentlich früher passieren. Sind die Beläge schon eingebremst? 10 bis 20 mal von 30km/h auf null mit jeweils einer Bremse ohne große Pausen zwischendrin. Mit der Anzahl der Bremsungen sollte die Bremskraft bemerkbar steigen.

    Und keine Angst vor großen Scheiben. Keine Bremse am Rad ist so gut dosierbar wie eine Scheibenbremse. Die Bremskraft steigt linear an und fällt ebenfalls fast linear wieder ab, wenn man den Hebel löst. Diese Eigenschaft braucht nur einen Bruchteil der Gewöhnung, die die Beherrschung einer bissige B-Brake braucht. So liest man und so ist meine Erfahrung.
     
  3. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    529
    Tatsächlich? Bei mir hat die hintere locker ausgereicht, ich musste sie sogar noch kürzen. War mir da aber auch nicht sicher und hatte vorsichtshalber schonmal alles bestellt. Ich hab die Bremsleitung aber obenrum gelegt, evtl. sind das die entscheidenden Zentimeter?
     
  4. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    529
    Welche Scheibengrößen hast Du denn genommen? Ich hätte gerne hinten auch eine 203mm drin wie vorne. Auf Asphalt bekomme ich weder vorn noch hinten ein Rad blockiert mit egal welcher Handkraft. Auf losem Untergrund ging das aber auch mit den Rollenbremsen schon. Also es spricht nichts gegen größtmögliche Scheiben. Bremsen können muss man im Zweifel so oder so.
     
  5. Franky

    Franky

    Beiträge:
    65
    Hi Schmadde,

    wahrscheinlich lags bei mir mit der Bremsleitung einfach daran, dass ich die nach unten und durch den Rahmen verlegt hab. Mir fehlten ca. 10cm, hab dann die Jagwire Leitung die eigentlich für vorne gedacht waren reingezogen und schnell noch eine nachbestellt.
    Ich hab 180er Scheibe wie orginal drauf. Blockieren geht bei mir auf Asphalt vorne und hinten, allerdings schon mit deutlich festen (2Finger) Griff, sozusagen als Endpunkt des Bremsvorgangs. Ich mach das aber nicht gerne, vor allen schimpf ich immer mit den Kindern, wenn sie mit ihren Gefährten Bremsspuren hinlegen und die Mäntel platt fahren. Volle Handkraft wie ich oben schrieb ist wahrscheinlich übertrieben, zumal der Bremshebel ja nur mit 2 Fingern zu bedienen ist... Ich hab mir die schwimmend gelagerten XT-Scheiben (Icetec) draufgebaut und hab normale Bremsbeläge drauf.
    Vielleicht ist bei dir ein anderes Problem. Meine ersten gewechselten Bremsbeläge haben an meinen MTB auch eine deutliche Verschlechterung der Bremsleistung gebracht. Der (die) Fehler waren: Hydrauliköl auf der Scheibe, zu spät erkannt und versucht die Bremse einzubremsen und damit die Beläge versaut. Das ganze wollte ich mit Bremsenreiniger (für Auto und Motorrad) vom Aldi reinigen, dann quietschte alles trotzdem keine Bremsleistung. Nicht einmal der erneute Wechsel der Beläge hat geholfen, nur noch der komplette Wechsel von Scheiben und Beläge brachte Besserung. Seitdem weiss ich, dass Bremsenreiniger nichts an Fahrradbremsen verloren hat....
     
  6. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.304
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Da Bremsscheiben eine geschlossene Oberfläche haben, können sie nach dem Entfetten weiter verwendet werden. Wichtig ist, auch die Löcher und Ränder zu reinigen.
    Bremsbeläge können durch Öl versaut werden, speziell gesinterte Beläge ziehen durch die poröse Struktur Öl schön tief rein und geben es dosiert bei Erwärmung wieder ab.
    Manch organischer ist so kompakt, dass nur die Oberfläche ölig ist, ich würde aber nicht experimentieren und verölte Beläge immer ersetzen - Die Tour durch die Wüste Gobi jetzt mal als Extremfall ausgenommen... :)
     
  7. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    561
    Ort:
    Köln
    Habe auch nur einfache Shimano LX Scheibenbremsen am Bullitt als Preis-Leistungs-Kompromiss. Mit gut eingebremsten Belägen bekomme ich die Räder auch problemlos blockiert bei unbeladenem Rad, auch wenn das nicht mein Ziel beim Bremsen ist. Fahrergewicht ca. 80kg, vorne 203 Scheiben, hinten 180.
     
  8. Franky

    Franky

    Beiträge:
    65
    So schaut das jetzt aus: Bremsscheibe von Hope mit der shimano zee Bremse....
    20180809_174849.jpg
     
    hanselos und fofo11 gefällt das.
  9. kona

    kona

    Beiträge:
    259
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Lastenrad:
    Bullitt
    Wasn Panzer. Geil! (y)
     
  10. Village_Arrow

    Village_Arrow

    Beiträge:
    11


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden