Omnium Cargo WiFi

Beiträge
1.118
Gude, ich habe irgendwie gar nicht so viel zu Omniums im Forum gefunden.
Da ich nun mein elektrisches Longtail (Tern GSD) los geworden bin und mir stattdessen ein nicht elektrisches Omnium Cargo WiFi zugelegt habe, dachte ich mir, ich zeig mein Gefährt mal kurz.

Da meine Kinder etwas größer sind und ich im Alltag immer häufiger vom E-Antrieb genervt war, wollte ich ein eher reines Transportrad ohne Motor.
Ich hatte früher schon Berührungspunkte mit Omniums und war von den Fahreigenschaften begeistert.
Wir besitzen noch ein bald fünf Jahre altes Urban Arrow (Töchter sind acht und bald sechs) und irgendwie nutzen wir zum längeren Kindertransport immer noch diesen Long John und das Longtail haben wir dann doch nicht so häufig genutzt, wie gedacht. Die Kinder wollten, wenn sie schon nicht selber fahren, eher gemütlich transportiert werden.
Auf meinem neuen Omnium habe ich nun auch den Omniumsitz. Der war eigentlich nur für gelegentlichen Transport von Kindern gedacht (kann über Schnellspanner leicht abgebaut werden) , aber meine Mädels lieben es, auf Kurzstrecken darauf gefahren zu werden. Die Große sitzt meist im Schneidersitz auf dem Omnium. Die Kleine streckt die Füße aus bzw. stützt sich an den Bar Ends. Ich kann mit dem relativ leichten Sitz ständig montiert auch leben. Immerhin hat er hinten Taschen und ich kann auch was dran verzurren bzw. für Stabilität sorgen.
Gewicht bis 40 kg auf dem Omnium ist absolut unproblematisch und fühlt sich so an, als wäre es nicht da.
Mehr geht natürlich, muss ich aber erst testen und entsprechend verteilen.

Ansonsten habe ich noch Lenkertape vorn an der Extender Bar angebracht. Die Kids mögen das beim Klettern auf das Rad und ich sorge für nicht zu viele Kratzer an der Extender Bar.

Die Schwalbe Big Apple/Big Ben Reifen habe ich runtergeschmissen. Die waren mir dann doch zu schwer, die Fahreigenschaften zu schlecht.
Ich habe hinten einen 50 mm Panaracer Gravelreifen aufgezogen, vorne einen Schwalbe Billy Bonkers. Fährt sich alles sehr agil, mal schauen, wann die erste Panne kommt. Von der Dämpfung her reichen mir die jetzigen Reifen absolut. Die Schwalbe Dinger waren etwas übertrieben.
Ansonsten habe ich mir noch die Wedgie Bag von Omnium bzw. Auguste zugelegt. Ist sehr praktisch, habe da Flickzeug und alle Schlösser drinne, Außerdem ab und an (abends) noch eine kleine Tasche mit Akkulichtern. Ich wollte keinen Nabendynamo (war ich zu geizig für). Ich fahre hinten ein G-Ray (Brems-)licht und vorne zwei Cateyelichter, die ich unterhalb der Transportfläche angebracht habe.

Den Rahmen schütze ich teilweise mit Rahmenschutz von Restrap. Hat meiner Meinung nach für eine nette Optik gesorgt.
Da meine jetzigen Reifen keinen Reflektorstreifen haben, habe ich die Felgen mit Reflektoren von reflective Berlin beklebt, außerdem auch noch ein paar Speichen und hoffe, dass die Rennleitung nicht meckert.

Insgesamt bin ich sehr sehr happy mit dem Rad. Die 20 kg merkt man, aber mittlerweile ist es normal geworden. Das Rad als Alltagsrad ergänzt sich prima mit meinen gelegentlichen Ausflügen mit Rennrad oder Gravelbike. Die 11 Gänge (Sram Apex) reichen mir in der Stadt absolut. Das Rad ist sehr agil, kann sehr schnell und gleichzeitig laufruhig sein und ich liebe die gemäßigt sportliche Sitzposition. Ab und an kommt der Wiegetritt zum Einsatz, aber das macht nun endlich auch Sinn.

Langfristige Überlegung sind noch Kombipedale mit einer SPD-Klickseite und vielleicht den hinteren Reifen in tubeless zu fahren. Außerdem vielleicht ein Akkulicht mit Fernlicht vorne von Lupine, sowie das Lupine Rotlicht hinten. Würde ich dann auch auf den Rennrädern nutzen.

Insgesamt nach nun 150 km ist das Rad für mich ein Volltreffer.
 

Anhänge

  • PXL_20220311_104740939.jpg
    PXL_20220311_104740939.jpg
    283,8 KB · Aufrufe: 353
  • PXL_20220311_104744804.jpg
    PXL_20220311_104744804.jpg
    354,9 KB · Aufrufe: 358
  • PXL_20220311_104747661.jpg
    PXL_20220311_104747661.jpg
    335,7 KB · Aufrufe: 307
  • PXL_20220311_104757629.jpg
    PXL_20220311_104757629.jpg
    308,3 KB · Aufrufe: 304
  • PXL_20220311_104802643.jpg
    PXL_20220311_104802643.jpg
    332,3 KB · Aufrufe: 312
  • PXL_20220311_104807059.jpg
    PXL_20220311_104807059.jpg
    292,4 KB · Aufrufe: 296
  • PXL_20220311_104819983.jpg
    PXL_20220311_104819983.jpg
    179,6 KB · Aufrufe: 359
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.314
Hast Du besondere SPD Kombipedal Wünsche?
Ich habe noch ein Paar von Shimano hier, dass ich dich nie benutzen werde und ich würde mich auf diese Weise gern revanchieren für Deine Nettigkeiten?!
 
Beiträge
1.118
Hast Du besondere SPD Kombipedal Wünsche?
Ich habe noch ein Paar von Shimano hier, dass ich dich nie benutzen werde und ich würde mich auf diese Weise gern revanchieren für Deine Nettigkeiten?!
Hey, Dankeschön! Habe keine konkreten Wünsche und würde mich sehr freuen. Aber zahle dir auch gerne was ... Gerne PM
 
Beiträge
161
Mutige Reifenwahl :) jedes Mal auf Kopfsteinpflaster vermisste ich am Zweitrad die Gravelkings, aber ich freue mich jedes Mal wenn ich ohne zischendes Hinterrad zu Hause ankomme

Ich weiß nicht, ob der Lack immer noch so empfindlich ist - aber ich würde noch etwas von dem Rahmenschutz an die Unterkante vom Steuerrohr am Übergang zur Ladefläche machen, oder das ganze Steuerrohr hoch. Wenn du mal was hinter den Sitz schiebst, rubbelt das da die ganze Zeit.
 
Beiträge
1.118
Mutige Reifenwahl :) jedes Mal auf Kopfsteinpflaster vermisste ich am Zweitrad die Gravelkings, aber ich freue mich jedes Mal wenn ich ohne zischendes Hinterrad zu Hause ankomme

Ich weiß nicht, ob der Lack immer noch so empfindlich ist - aber ich würde noch etwas von dem Rahmenschutz an die Unterkante vom Steuerrohr am Übergang zur Ladefläche machen, oder das ganze Steuerrohr hoch. Wenn du mal was hinter den Sitz schiebst, rubbelt das da die ganze Zeit.

Ich weiß ... Und ich bin gespannt ;) Die Gravelkings (auch bekannt als Pannenracer) habe ich am Gravelbike lieben gelernt und immerhin haben sie da ziemlich lange mit Schlauch durchgehalten. Der dritte Satz jetzt als tubeless macht null Probleme.
Gleichzeitig weiß ja ne Stadt mit anderen Nettigkeiten und nicht nur mit spitzen Steinen aufzuwarten. Mal schauen, ich riskiere es eben mal am Omnium. Als 50 mm breite Reifen fühlen sie sich fahrtechnisch ziemlich gut am Omnium an.

Rahmenschutz habe ich schon nicht mehr geklebt. Durchsichtigen. Danke für den Hinweis auf die neuralgischen Stellen, ich schau mal, wo ich noch offene Stellen habe. Der Lack ist immer noch empfindlich.

PS: der Sitz ist noch einen Tick weiter nach hinten gewandert. Der Lenker geht gerade so drüber und mit Passagier schlage ich nicht so heftig ein ...
 
Beiträge
13
Danke dafür. Ich überlege grad mir auch ein Omnium neben meinem Butchers&Bicycles zuzulegen und das war ziemlich informativ und gut aus Überblick, besonders das mit dem Sitz. Mein Sohn wird 5 und fährt oft auch lange Strecken alleine aber so hätte ich dann immer noch die Möglichkeit in einzuladen und wäre trotzdem sportlich agil unterwegs.

Weißt du was hinten maximal an Breite unter das Schutzblech passt? Verkauft werden sie mit 2.15 aber würde zum Beispiel auch 2.35 passen?
 
Beiträge
1.118
Danke dafür. Ich überlege grad mir auch ein Omnium neben meinem Butchers&Bicycles zuzulegen und das war ziemlich informativ und gut aus Überblick, besonders das mit dem Sitz. Mein Sohn wird 5 und fährt oft auch lange Strecken alleine aber so hätte ich dann immer noch die Möglichkeit in einzuladen und wäre trotzdem sportlich agil unterwegs.

Weißt du was hinten maximal an Breite unter das Schutzblech passt? Verkauft werden sie mit 2.15 aber würde zum Beispiel auch 2.35 passen?
Hey, das war schon ziemlich knapp vom Schutzblech her mit den original 2.15. Ich fürchte das wird nichts, schaue es mir die Tage aber nochmal an. Kannst aber ja auch ein anderes Schutzblech montieren. Fürchte aber auch, dass das mit den Kettenstreben eng wird.
Wenn du entspannt was Breiteres magst, würde ich auf 650B gehen. Aber dann hängt da natürlich noch ein ganz anderer Rattenschwanz mit dran und du solltest eher ein Frameset aufbauen. Ich wüsste, wo es noch eines gibt ;) und wer noch so einige komplette Cargo Wifis auf Lager hat.
Aber wäre nix für mich. 2.15 war für dieses Rad mMn schon mehr als genug.

Omnium selber hat wohl neulich auch endlich ein paar Container mit Mini Max WiFis bekommen .... wenn es noch sportlicher werden soll.
 
Beiträge
397
Danke dafür. Ich überlege grad mir auch ein Omnium neben meinem Butchers&Bicycles zuzulegen und das war ziemlich informativ und gut aus Überblick, besonders das mit dem Sitz. Mein Sohn wird 5 und fährt oft auch lange Strecken alleine aber so hätte ich dann immer noch die Möglichkeit in einzuladen und wäre trotzdem sportlich agil unterwegs.

Weißt du was hinten maximal an Breite unter das Schutzblech passt? Verkauft werden sie mit 2.15 aber würde zum Beispiel auch 2.35 passen?
Wenn Du Schutzbleche für 2.35 auf 700er Felgen bekommst ...
Ich hab vor wenigen Jahren nur eine einzige Variante gefunden. Die aber auch nur 60 mm breit ist. eigentlich zu wenig.

Wenn du entspannt was Breiteres magst, würde ich auf 650B gehen.
Wäre auch mein Tipp.
 
Beiträge
161
Problem ist ja das eintauchende Vorderrad, und die Reifenfreiheit zwischen classic und WiFi der Gabel hat sich nicht geändert. 55mm und niedriger Luftdruck könnten das Problem aber im Vergleich zu meinen 47mm und hohem Luftdruck deutlich verbessern :)
 
Beiträge
3
Ja nice dein Omnium! Ohne Akkuantrieb ist das Leben leichter… ich habe mir den Nabendynamo bei meinem gegönnt, fahre das Rad täglich und auch im Winter um 06:30Uhr zur Arbeit, da nervt mich das Akkulampengefummel!
Der Sitz sieht auch interessant aus, meine Tochter sitzt manchmal einfach auf der Ladefläche wenn wir aus der Kita kommen (500m). Wie lange brauchst du für die Montage vom Sitz?
P.S. Rahmenschutz gibt es nicht, der Bock sammelt Kampfspuren ;-)

@hhjung ja nen XL Rahmen ist nicht so leicht zu bekommen, ich bin beim Kreissaal in Darmstadt fündig geworden!
 
Beiträge
1.118
Ja nice dein Omnium! Ohne Akkuantrieb ist das Leben leichter… ich habe mir den Nabendynamo bei meinem gegönnt, fahre das Rad täglich und auch im Winter um 06:30Uhr zur Arbeit, da nervt mich das Akkulampengefummel!
Der Sitz sieht auch interessant aus, meine Tochter sitzt manchmal einfach auf der Ladefläche wenn wir aus der Kita kommen (500m). Wie lange brauchst du für die Montage vom Sitz?
P.S. Rahmenschutz gibt es nicht, der Bock sammelt Kampfspuren ;-)

@hhjung ja nen XL Rahmen ist nicht so leicht zu bekommen, ich bin beim Kreissaal in Darmstadt fündig geworden!
Das mit dem Sitz dauert, wenn man sich das Webbing vorab zurechtgezupft hat, fünf Minuten. Wenn man die Armlehnen weglässt, noch schneller. Da meine kleinere Tochter aber auch drauf mitfährt, lass ich die dran.
Die Tasche an der Lehne des Sitzes ist genial ....
 
Beiträge
1.118
So, nachdem der Pannenracer in der Stadt unweigerlich seinen ersten Platten hatte, habe ich bin das Hinterrad auf tubeless umgerüstet. War etwas nervig diesmal, weil die Felge wirklich sehr breit ist und die Soße auch mir etwas übergeschwappt ist (passiert mit eigentlich nicht mehr, da ich über's Ventil einfülle).
Lesson learned: das LR irgendwo eingehängt befüllen (im Rad, an einem Ständer) und zwei Lagen Stan's in 36mm Breite sind bei der WiFi Felge ratsam. Außerdem im Fall vom Panaracer ne ordentliche Portion Milch.
Resultat ist aber prima, viel mehr Fahrkomfort.

Jetzt muss ich mir nur vorne noch was überlegen, an den Billy Bonkers traue ich mich nicht so recht ran, da nicht TLC. Und ich hätte gerne tan wall in wenigsten 2,0 Breite.
Aber gut eigentlich verhält er sich recht unauffällig und wenn ich bis dato Platten hatte (egal welches Rad), war das immer hinten ....
Und da es ein Lastenrad ist, habe ich für klassische und tubeless Pannen alles in der Auguste Tasche dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten