Gewerblich genutztes Soziable gesucht

Wie schon der Titel sagt, suche ich nach Beispielen für gewerblich genutzte Lastenräder mit denen zwei Personen fahren können und die eine große Kiste zum reinfahren haben...
...gibt es Vorschläge?
 
Meinst Du 2 aktive Fahrer plus Ladebox oder so etwas wie einen Rollstuhltransporter, wie es ihn z.B. von Christiania oder Wulfhorst gibt?
 
Ok. Danke für die Klärung. Aber da fällt mir auf die schnelle nix ein. Wieviel/was/wie schwer muss ich mir denn Arbeitsgerät vorstellen?
 
Ich finde so etwas eigentlich nur als Freizeit/Verleihmobil.
In der Art:


2 Radelnde Kollegen mit Werkzeug finde ich nicht.

Vielleicht könnte Van Raam, Wulfhorst oder Gustav W. etwas auf Bestellung fertigen? Oder jeder Kollege bekommt ein Rad....
 
Mal aus Interesse: Wie zwingend ist es, dass es EIN Fahrzeug wird?

Dort wo es sinnvoll wäre, einen PKW/LKW einzusetzen, macht man es sich unter Umständen einfacher, wenn man mehrere Räder mit Anhänger nutzt. Mit Rad + z. B. Carla Cargo geht schon einiges. Mehrsitzer gibt's halt nicht so unendlich viele Mögichkeiten.
 
http://www.nutzrad.de/index.php?seite=kat ist bekannt?


Auch ne Option: "Normales" E-Sociable + Carla-Cargo (evtl. auch E-Carla, dann vorne ohne E). Vorteil: Flexibilität bei der Zuladung. Nachteil: ordentliche Länge, üblicherweise relativ hohe Breite des Sociables.
Oder halt zwei der üblichen Schwerlastis, Armadillo zB. Ist natürlich nicht gerade billig.

-----
Metallhase:
Ein Bekannter hat das letztens (in gebrauchtem Zustand) mal probegefahren, ich bin mir nicht sicher, ob das 2rider/metallhase für die gewerbliche Tortour geeignet ist...

----

Plycar-Kai baut sowas als Prototypen (2 Personen + theoretische 200 kg Zuladung), aber der ist aktuell mehr als ausgelastet: https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/stadttaugliches-velocar-als-kombi.56031/

Serienfertig gibts das meines Wissens (in Europa) nicht, aber ich vermute, dass gewisse Spezialradbauer (zB velomo.eu) dir sowas auf Maß anfertigen könnten. scouter.fi will wohl auch in den cargo-Bereich, aber wie und wann...

XYZ, von nem professionellen Hersteller aufgebaut, wäre auch ne Lösung: https://www.velomobilforum.de/forum...nbau-xyz-spaceframe-vehicle.33109/post-739955
2018 hatten die afaik schon Quadgestelle (zumindest auf der Fahrradschau in Berlin), auf die locker auch zwei Personen + die gewünschte Zuladung passen würden. Keine Ahnung, wie in dem Bereich der aktuell Stand ist.

-----
Ansonsten: Nicht verzagen, Mochet fragen! http://mochet.org/velocars
Gabs auch mit Lastenkompartement ("Camionette" oder so, inkl. 4 Kindern und Ehefrau/Ehemann, wie ein alter Katalog mir mal verriet :p ).
 
Zuletzt bearbeitet:
Wahrscheinlich sieht kein Hersteller einen ausreichend grossen Markt um die Entwicklung und Zertifizierung zu zahlen.
Ich denke, für einzelne solcher Fahrzeuge ist man bei den Firmen die Reha/Behindertenfahrzeuge fertigen am besten aufgehoben, die sind auf Einzelanfertigung oder umfangreiche Änderungen gerichtet.
 
Wahrscheinlich sieht kein Hersteller einen ausreichend grossen Markt um die Entwicklung und Zertifizierung zu zahlen.
Welche Zertifizierung?
Falls die Pedelec-Zertifizierung gemeint ist:
Soweit ich gehört habe greift die nicht bei vierrädrigen Fahrzeugen...

...auch wenn man natürlich auf ein bestehendes System zurückgreifen sollte.
 
evtl. die hier:

Würde das nicht Sinn machen, sich mal darum zu kümmern?
Natürlich, das Potential ist prinzipiell enorm und geht in die Millionen, vor allem im städtischen Bereich. Sofern sich an der Subventions- und Verkehrspolitik grundsätzlich etwas ändern würde (-> autofreie Innenstädte, brauchbares Radroutennetz, effektive, einheitliche Förderungen für Lastenräder/Velomobile/Velocars statt PKW und fossile Kraftstoffe, Mentalitätswandel weltweit usw.).

Leider sind bisherige Bemühungen in dem Bereich (ab den 1950ern mit ihrer Massenmotorisierung, die auch die Serienproduktion der Mochets eingehen ließ) effektiv gescheitert, siehe zB www.zembikes.com/ - ob Ähnlichkeiten des zem mit dem 2rider Zufall sind, wer weiss....
 
Zum Thema Retro-Kastenwagen:
Als Zeichnung finde ich sowohl die Variante Mochet wie auch Kais Roadstervariante sehr schick:


Ob vom Mochet in genau dieser Ausstattung jemals welche gebaut wurden ist mir nicht bekannt. Mit Gepäckkasten hinten drauf gabs aber welche.

Roadsterkombi:

 
Oben Unten