1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

differential für eigenbau gesucht

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von mobum8, 19.12.2012.

  1. --freeride--

    --freeride--

    Beiträge:
    90
    AW: differential für eigenbau gesucht

    Fehlt nur der Allradantrieb, die Diffs scheinen die auch von samagaga zu nehmen, die sehen ziemlich gleich aus.
     
  2. Aksel

    Aksel gewerblich

    Beiträge:
    1
    Hallo an die Gemeinde- auch wenn der Thread hier älter ist-wir haben ein robustes Differential gebaut aus gehärtetem Stahl. mit Alugehäuse und Schmiernippel. Die Gängigen haben wir zerlegt-kaum eines war geschmiert... Derzeit haben wir 22er sowie 44er Ritzel.
    Bei Interesse Bitte Mail an thomas@aksel-grupa.eu DSCF2311-2.JPG
     
  3. Ole

    Ole

    Beiträge:
    2
  4. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    80
    Berkut Trike aus Russland
    Quattro von Miles Kingsbury (GB)
    Und dann gab es noch wen in Amerika...
     
    sheng-fui gefällt das.
  5. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    768
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    ... und im Velomobilforum hatte schon jemand ein Trike mit Allradantrieb gebaut und es dann zum Quad ausgebaut.

    Der hatte das Hinter-Vorne-Differantial weggelassen und dafür hinten eine Automatix eingebaut. Im Gelände gesperrtes Längsdifferential, auf der Straße, wenn die Automatix hochgeschaltet hat Hinterradantrieb.
    https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/allrad-trike.43399/
    https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/allrad-quad.46650/

    Prinzipiell kannst Du die Vorderräder immer über Freilauf laufen lassen. In Kurven lauf die vorderen Räder einen Tick schneller, als die hinteren. Nur dann bist Du im Heckantrieb. Wenn es wirklich drauf ankommt, weil der Untergrund schwierig ist, wirst Du immer vorne Kraft bekommen.

    Die beiden Querdifferentiale könnte man auch durch Freiläufe ersetzen. Die haben den Vorteil, daß niemals die Kraft in ein eh schon durchdrehendes Rad geschickt wird, ohne daß Du ein Diff. sperren müsstest.

    Allerdings sehe ich das Hauptproblem darin, erst mal eine Antriebswelle
     
    sheng-fui gefällt das.
  6. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    440
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    da brauchst du längenverstellbare Kardane > Samagaga.com
    will ja hier nix abwürgen, aber die die was davon verstehen triffst du eher im Velomobil forum. Hier geht es hauptsächlich um Kindertransport :whistle: und wie der Staubtrocken von A nach B kommt :D
     
    triton-mole, Köllefornia und Joshua gefällt das.
  7. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    535
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kinder-Box , Yuba Mundo V4.3 mit Jepp-Sitzen, Qeridoo Sportrex2 Anhänger
    Ne, ne! Es geht um coole Räder mit Spezi-Teilen und unendlicher Zulademöglichkeit, sowie um die Schaltungs- und E-Antriebs-Optimierung (xxx + 1000Ah). Und, ach ja, die Bremsen nicht zu vergessen. Alles Schrott außer MT5 oder so? :ROFLMAO:
     
  8. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    768
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    @Joshua da muss ich aber leider @sheng-fui Recht geben. Was solche Projekte angeht, steht im VM-Forum mehr zu lesen.

    </Besserwissermodus an/>
    Sonst zeig doch mal hier die Threads, in denen konkrete Vorschläge oder Durchführungen für Fahrzeuge, wie z.B. Quads beschrieben sind!
    </Besserwissermodus aus/>
    :whistle::whistle::whistle:

    Und im Übrigen: Nicht alles Schrott!
    Probier mal eine Magura Big mit 210er Scheibe am 20'' Laufrad angesteuert mit einem Hebel, der eigentlich für zwei Nehmer gebaut ist! Dann weißt Du, was Bremsleistung ist! :whistle:

    Jetzt lehne ich mich zurück und gucke zu, wie der Thread in Streitereien um Bremsen aufgeht. Gleich mal Chips und Bier holen! :ROFLMAO:
     
    sheng-fui und Joshua gefällt das.
  9. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    535
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kinder-Box , Yuba Mundo V4.3 mit Jepp-Sitzen, Qeridoo Sportrex2 Anhänger
    Da werde ich Dich leider enttäuschen müssen. Denn Du hast ja Recht! Andererseits meinte ich es auch nur schalkhaft. So, wie ich es bei Sheng-Fui auch verstanden habe. Kleine Spitzen, nichts Ernstes. Es stimmt ja schon (mal Holzschnitt-artig): Einerseits die Kindertransport-Fraktion ohne Zeit und Interesse für allzu viele technische Raffinessen, andererseits die Technik-Fraktion mit leichter Genervtheit ob der ewigen Kindertransport-Diskussionen. Speziell Deine Beiträge sind für mich übrigens immer ein Quell großer Freude und Erkenntnis - Danke auch für die vielen guten Technik-Tipps (ganz ernst gemeint, Doppel-like!). Immerhin: Da unser großer jetzt auch fleißig selbst in die Pedale tritt, darf ich mich schon auf Transportwelten abseits des Kinderthemas freuen. Etwas zumindest. Nr. 2 ist ja auch noch da und erst halb so alt wie der "Große". Genug off-Topic ... einen schönen Tag Dir & allen hier und beste Grüße! Manuel.
     
    triton-mole gefällt das.
  10. Ole

    Ole

    Beiträge:
    2
    Hallo Triton

    was ist eine Automatix????? Wie soll ich denn das Differential weglasen??? Wie wird die Kurevnfahrt möglich , ohne Differentialgetrieb?
     
  11. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    440
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    well
    nö, es gibt halt mittlerweile auch Velocoptereltern und versuch da möglichst schnell drüber weg zu lesen....
    Ich bin halt so ein Barbar, der seine Brut damals einfach in warme oder relativ wasserdichte Textilien gepresst hat und dann nach hinten in den Römer gefesselt, mit von Oma gestricktem Wollhelm und ggf 15 km kreuz und quer durch die Stadt.....

    so kommen wir zurück zum Differenzial :whistle:
     
    triton-mole gefällt das.
  12. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    768
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Ja, ich wollte nur ein bischen provozieren. :D
    Bin manchmal so.
    Wäre mir aber peinlich gewesen, wenn der Thread dann doch in eine Diskussion über Bremsen abgeglitten wäre.

    Zurück zum Thema:
    @Ole Wenn Du beide Räder einer Achse über Freiläufe an den Antrieb koppelst, wird in Kurven zwar immer nur das innere Rad angetrieben, weil das äußere etwas schneller dreht, dafür wird aber bei z.B. einseitigem Glatteis immer die Kraft auf das Rad mit festem Untergrund geleitet werden.
    Theoretisch könntest Du alle vier Räder über Freiläufe an eine Kette koppeln. Auf der Geraden bekommen dann alle Räder Vortrieb. In Kurven nur das hintere innere, weil es den kürzesten Weg zurücklegt.
    Dafür wird eben aber auch die Kraft immer auf die Räder gelegt, die den besten Grip haben.
    Stell Dir vor, Du fährst im Gelände und es haben nur zwei Räder diagonal Bodenkontakt. Bei drei Differentialen würden die freien Räder durchdrehen und die beiden mit Bodenkontakt bekämen keine Kraft. Bei vier Freiläufen würden das Fahrzeug immer noch Vortrieb haben.
    Allerdings wird es mit Kardanwelle an den Vorderrädern und Freiläufen etwas komplizierter, als mit einem fertigen Differential. Aber dieses Differential müsste mit Freilauf oder Differential an der Hintereachse hängen. Da wären Freiläufe auf einer Zwischenwelle wohl am einfachsten. Von dort mittels Ketten auf die Kardanwellen.

    Grundsätzlich musst Du der Voderachse erlauben, schneller zu drehen, als die Hinterachse, weil die vorderen Räder in der Kurve einen längeren Weg fahren, als die hinteren.

    An der Hinterachse könntest Du einfach zwei normale Hinterräder mit Freilaufkränzen nehmen und mit zwei Ketten über eine Zwischenwelle antreiben.

    Bist Du sicher, daß Du die gelenkten Vorderräder antreiben willst?


    Automatix ist eine Zweigangnabe, die selbsttätig bei einer bestimmten Geschwindigkeit hochschaltet. Also das Automatikgetriebe fürs Fahrrad.
    Hatte Sachs in den 1970'ern entwickelt und wird von SRAM immer noch gebaut.
    Nicht zu verwechseln mit der Dualmatik, bei der der Wechsel zwischen zwei Gängen durch kurzes Zurücktreten ausgelöst wird. Ich hatte in den 70'er mal ein Klapprad mit so einer Automatik-Schaltung aus dem Sperrmüll gefischt. Fährt sich anfangs echt witzig! Man gewöhnt sich aber dran und dann wird es ganz normal.
    Das rad ging damals den gleichen Gang, den alle Sperrmüllräder bei mir gingen: Im Gelände verheizt und ein Jahr drauf wieder in den Sperrmüll. :D:D:D:D:D
     
    sheng-fui gefällt das.