die "Libelle" - neues Lastenrad

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von Elster, 15.01.2015.

  1. Elster

    Elster

    Beiträge:
    46
    Ort:
    64823 Groß-Umstadt
    Lastenrad:
    Bakfiets CargoBike Long
    was ist das denn?:
    http://www.nutzrad-studio.de/
    Kennt das jemand?
    Sieht jedenfalls genial aus. (wenn 50 kg Zuladung reichen und man keine sperrigen Teile zu transportieren hat)
     
  2. Hof2

    Hof2

    Beiträge:
    299
    Ort:
    norddeutsche tiefebene... :D
    Lastenrad:
    bullitt clockwork 3x10 / bullitt milkplus nuvinci / biria postrad 'sperrmüll-edition' / croozer kidz for2
    ...schräge Idee mit dem lenkgestänge! :D
    die 'wespentaille' zwischen kabine und hinterbau wäre allerdings nicht so mein ding, hier wird viel stabilität verschenkt...
     
  3. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Wir haben uns das Rad am Wochenende angeschaut und auch mit zwei Kindern probegefahren. Wir waren begeistert. Von der Länge her wie ein Bakfiets in der Kurzvariante. Mit 50kg Zuladung auch für Kindertransport ausreichend. Wenn die Kinder zusammen 50kg wiegen, sollten sie auch selbst fahren können.
    Zur Zeit handelt es sich bei den Rädern um eine Art "Individualanfertigung".
    Im Gespräch kam heraus, dass er handelsübliche Damenräder als Basis für seine "Libelle" nimmt und dann die Transportbox daran baut. Nach Absprache kann man also sich seine Basis selber aussuchen. Man kann mit Herrn Heidemann absprechen, was es denn sein darf. Da der Mann m.E. einiges an technischem Verständnis besitzt, sind auch die Antworten auf Fragen, was möglich ist, auch nachvollziehbar. Hier hat ein Techniker ein Rad gebaut und nicht ein Designer (Bitte keinen shitstorm, wer die besseren Räder baut; Designer oder Techniker).
    Im Moment baut er auch eine e-Variante auf Basis eines "Stevens e-Cito". Je nach Wunsch des Kunden wird sich dann auch der Preis gestalten.
    Ich persönlich finde die "Libelle" eine sehr interessanteAlternative im Dschungel der Lasten/Kindertransporträder.
     
  4. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Update:
    Wir haben uns entschlossen, eine "Libelle" zu kaufen. Nachdem wir schon vorher andere Räder probe gefahren sind, hat uns das
    1. geringe Gewicht,
    2. die standartisierten Komponenten,
    3. die Möglichkeit der Individualisierung der Transportbox und natürlich auch
    4. der Preis überzeugt.
    (Aufzählung ohne Wertung der Reihenfolge.)
    Ende März, Anfang April ist es denn auch bei uns. Wenn Interesse besteht, folgen auch Fotos.
     
  5. Elster

    Elster

    Beiträge:
    46
    Ort:
    64823 Groß-Umstadt
    Lastenrad:
    Bakfiets CargoBike Long
    @FriesenFiets: Danke für den Bericht. So ähnlich hab ich mir die Libelle auch vorgestellt. Also wenn ich jetzt ein Lastenrad kaufen wollte käme die Libelle bei mir auch in die engere Wahl - würde ich unbedingt mal drauf strampeln wollen...
    Und techn. Detailfragen drängen sich da auch noch bei mir auf. Aber nach deinem Bericht scheint man ja beim Hersteller in guten Händen dafür zu sein.
    - Wie ist es z. B. mit dem max. Zuladungsgewicht "50 kg"? Manche Zeitgenossen bringen diese "Zuladung" ja schon auf den Sattel - ... also kann das ja nur so ein ungefährer Wert sein, oder?
    - Ist eine stärkere Bespeichung notwendig?
    - Reichen die Standard-V-Brakes (also wenn ich bergab mit Ladung mal bremsen muss)?

    Jedenfalls wünsch ich euch erstmal alles Gute mit dem Teil! (y)

    Und - ja - stell mal ein paar Fotos ein!
    Und fahr mal mit Beladung über nen Schotterweg oder ähnliches und guck ob noch alles zusammenhält! ;)
     
  6. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Update:
    Unsere Libelle steht auf eigenen Rädern.
    Basis für unsere "Libelle" ist ein Stevens e-Cito mi einer Acht-Gang-Nabenschaltung.
    Im Moment müssen wir uns Gedanken um die farbliche Gestaltung der Transportkabine machen. Ich tendiere ja zu einer Backbord-Steuerbord-Farbgebung (Wenn man schon der Küste kommt...).
    Die Vorfreude steigt von Tag zu Tag...
     
    salearborist gefällt das.
  7. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Update:
    P1010401.JPG
    So, hier eine Aufnahme aus der Werkstatt.
     

    Anhänge:

  8. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Mal wieder ein update:
    Seit dem 8. März sind wir stolze Besitzer einer "Libelle". Mit abmontiertem Vorderrad und Lenker und einem Hinterrad ohne Luft passt sie sogar ohne größere Umstände in einen Touran.
    200 km nach hause gedüst, zusammen gebaut, Luft auf die Reifen, Kind rein und ab die Post. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.
    Und nun zu den Fragen von Elster
    Da unsere "Libelle" auf Basis eines Stevens E-Cito haben wir hydraulische Felgenbremsen von Magura.
    Die 50 kg Zuladung beziehen sich auf die reine Zuladung in der "Transportkanzel".
    Ob das Rad eine stärkere Bespeichung hat, weiß ich gar nicht. Sieht eigentlich alles "standardmäßig". Wobei ich aber bei Stevens schon gehobenen Standard erwarte.
    Mit Beladung, sprich Kind und dem ganzen Geraffel, was man zur und von der Arbeit mitnimmt, klappert es eigentlich nicht mehr als jedes andere Rad auch (Und die Radwege nach und in Wilhelmshaven sind auch gerade nicht die besten.).

    Fotos folgen später.
     
    Elster gefällt das.
  9. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Ein neues Update zur "Libelle"
    Die ersten gut 500 km hat sie mit Bravour gemeistert. Unser Nachwuchs freut sich regelmäßig, wenn er mit ihr von der KiTa abgeholt wird. Und andere schauen immer mit großen Augen.
    Nach einer Fahrt im Regen kam dann aber leider das große Unglück. "Error 200" war das letzte, was das Display anzeigte bevor es nichts mehr anzeigte.
    Ich nahm mit dem Erbauer Kontakt auf, der sich sehr schnell der Sache annahm. Akku eingeschickt, da es sich seiner Ansicht nach um einen Garantiefall handelte.
    In der Zwischenzeit bin ich die "Libelle" unplugged gefahren. Ist auf jeden Fall machbar, aber wenn man sich an eine Unterstützung gewöhnt hat...
    Zwei Wochen später, also heute, habe ich dann eine Mail bekommen, dass ein neuer Akku schon wieder auf dem Weg zu mir ist. Leider war kein baugleicher Akku zur Hand, so dass ich quasi ein "Upgrade" bekommen werde. Mal sehen, wie sich die Ankunft des Paketes durch den Poststreik verzögert.

    Was zeigt mir diese Akku-Geschichte?
    1.) Libelle ohne Unterstützung gut fahrbar.
    2.) Unterstützung durch den Erbauer einfach unbezahlbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2015
    Elster gefällt das.
  10. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Update:
    Der Akku ist den nächsten Montag (15.06) auch gekommen. Kurz den Ladestand kontrolliert und dann wieder mit Unterstützung durch die Gegend.
    400Wh. Reichweite? Leider geil.
    Sehr beruhigend, wenn man auf dem Display eine dreistellige Zahl sieht.

    Habe auch einen anderen Biker am Deich wohl ganz schön gefrustet. Hatte Kind 1 und Cousine eingeladen und sind dem Biker auch ne ganze Zeit mit zwei Radlängen gefolgt. Hat sich mehrer Male, erst verwundert, dann gefrustet, umgedreht.

    Letztens habe ich auch Satteltaschen dran gemacht, da der andere Sitzplatz nun durch Kind 2 "okkupiert" wird. Naja, noch nicht ganz, aber die erste Probefahrt musste das Kind in der Weber-Babyschale mit Sitzverkleinerer schon machen. Ergebnis konnte sich sehen lassen. Kind hat nicht geheult und lag auch gut drin.

    Mal sehen, wann es wieder etwas berichtenswertes ergibt.
     
  11. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Die ersten tausend Kilometer sind geschafft.
    Zwischenfazit: wunderbar! Bisher sind keine Probleme aufgetreten. Einziger Wermutstropfen ist ein selbstverschuldeter Unfall. Allein auf weiter Flur. War anscheinend zu doof. Habe nutzrad-studio deswegen aber nicht kontaktiert.
     

    Anhänge:

  12. t0770

    t0770 Guest

  13. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Über eine solche Anzeige sind wir auf unsere "Libelle" gestoßen.
     
  14. Wir überlegen tatsächlich auch eine (das Vorführmodell um genau zu sein) zu erwerben. Eigentlich sollte es ja ein Douze werden. Aber jetzt werden sie immer populärer und damit leider auch teurer :(. Außerdem ist der nächste Händler auch noch weit weg. Da wir eigentlich auch keine sooo schweren Lasten transportieren müssen und nicht so sportlich fahren, werden wir die Libelle mal Probe fahren morgen. Ich bin mir nur trotzdem sehr unsicher, ob sie das richtige Fahrrad für uns ist, deshalb kurz umrissen unsere Daten - vielleicht mag ja jemand etwas dazu sagen:

    • Auto- und führerscheinfrei lebende Eltern, die beide übergewichtig sind, aber auch viel Rad fahren. Wir sind beide nicht besonders groß (1,68 und 1,80) und würden das Rad beide nutzen - oft sogar beide am gleichen Tag.
    • Bisher haben wir einen zweijähriger Sohn, der demnächst täglich vier km einfach über eine Wald-Radweg-Brücken-Autobahntunnel-Strecke in den Kindergarten gebracht werden will - hoffentlich irgendwann (bald?) ein zweites Kind - dann auch gerne ein drittes, aber erst wenn Nr. 1 selbst auch weitere Strecken Rad fährt, so dass eine lange Nutzungsdauer schon wünschenswert wäre. Das Rad sollte also definitiv etwas aushalten. Fragile Räder sind bei uns fehl am Platz.
    • Daneben soll auch der Wocheneinkauf damit erledigt werden, wenn irgendwie möglich mit Kind, zur Not aber auch ohne. 50 kg kaufe ich aber nicht ein.
    • Außerdem wollen wir ab und zu Radurlaub damit machen, allerdings eher in der Umgebung, d.h. mit Regionalzügen erreichbare Startpunkte. Beim Gepäck sind wir minimalistisch veranlagt - wir waren gerade erst einen Monat mit nur 13 kg Gepäck incl. Windeln, Zelt, 3 Schlafsäcken, 3 Isomatten etc. D.h. das sollte auch alles noch auf dem Fahrradträger des anderen Rades untergebracht werden.
    • D.h. Hauptnutzung ist das tägliche Leben bei jedem Wetter in der Großstadt und im Umland, eher eben, aber mit ein paar Brücken zwischendurch - zusätzlich noch die Option auf mehrtägige Radreisen.
    • Wir fahren sonst nur Bus und Bahn, d.h. wir würden auch gerne nach der Geburt des zweiten Kindes schnellstmöglich (6 Monate max.) wieder Rad fahren - aber das sollte ja mit der Weberschale in der Libelle möglich sein..
    • E-Antrieb wollen wir nicht - zumindest nicht in den nächsten Jahren.
    • Es soll auf jeden Fall ein Zweirad werden.
    • Radtechnisch sind wir bis auf Reifen wechseln, ölen etc. völlig unbegabt. D.h. wir müssten alles machen lassen. Deshalb finden wir die Standartkomponenten sehr reizenswert. Wartungsarmut ist aber eigentlich am besten für uns.
    Meint ihr das könnte klappen mit der Libelle? Alternativen wären eben das Douze, wobei wir darauf noch mindestens bis nächstes Jahr sparen müssten - und ein Bakfiets, aber davon bin ich wegen des Gewichts und der Bremsen überhaupt nicht überzeugt. Das gleiche gilt für das Urban Arrow.

    Da wir leider auch ziemliche Fahrradlaien sind trotz der intensiven Nutzung: Meint ihr die Ausstattung ist okay? Sollten wir eher die Nabenschaltung nehmen wegen der gewünschten Wartungsarmut?
    • Shimano 24-Gangschaltung (Auf Wunsch 8-Gang-Nabenschaltung)
    • Hydraulische Bremsen (Magura HS11)
    Worauf sollte ich sonst noch achten bei der Probefahrt bzw. beim Kauf? Außer, dass sich das ganze gut fährt?

    Vielen vielen Dank für die Hilfe - ich verspreche dann auch einen ausführlichen Bericht von der Testfahrt und falls wir sie kaufen, regelmäßige Updates zur Libelle :). Ich lese hier schon seit Monaten täglich mit und ihr habt mich infiziert, nur außer mit dem Douze konnte ich mich theoretisch mit nichts wirklich anfreunden oder ich traute es mir die diversen nötigen Aufbauten nicht zu.
     
  15. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Tja, das mit der Gangschaltung ist quasi Glaubenssache. Wir wohnen in Friesland und haben da nicht so die Steigungen. Deswegen haben wir eine Nabenschaltung. Die Magura HS11 sind m. E. sehr griffig.
    Aber wie du schon schreibst, macht ihr eine Probefahrt. Fragt ihn einfach, was ihr wissen wollt. Dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten.
    Er wird euch schon sagen, was technisch machbar und auch sinnvoll ist.
    Bin gespannt, wie eure Probefahrt sein wird.
     
  16. traktor

    traktor

    Beiträge:
    336
    Lastenrad:
    Douze Messenger XL
    Hohe Zuladunghalte ich gerade bei hohem Eigengewicht für durchaus wichtig. Ich wiege jenseits der 100 kg Marke. Das schränkt dann die Zuladung schon sehr ein. Seit ich das douze besitze, wiege ich konsequent meine Einkäufe. Der WochenendEinkauf heute waren schon vierzig Kilo. Man hat ja den Platz, so wird es schnell mehr.

    Ich brauche jetzt noch eine Wohnung, wo ich das lastenrad bis in die Küche fahren kann, oder einen Lasten Aufzug zu uns in dem dritten Stock Altbau, denn ich muss die Sachen ja rauf schleppen.
     
    cubernaut gefällt das.
  17. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    ich würd von einer felgenbremse abstand nehmen, a.) funktioniert eine scheibenbremse besser b.) sind scheibenbremsen die saubere lösung...
    schaltung ist wie @FriesenFiets, schrieb, ne glaubesfrage alfine 8 gang würd ich nicht mehr haben wollen, die ist sehr wartungaufwändig ( 1 service / jahre ) der service kostet mehr wie ein verschleisset für ne kettenschaltung.

    @traktor, zuladung bei der libelle ist wohl auf die kinderkiste bezogen, auf nem gepäckträger kann man sich 20 - 30kilo transportieren.
     
    traktor gefällt das.
  18. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    @eisenbart: bei unserer "Libelle" steht auf dem Gepäckträger sogar explizit "Zuladung 25kg". Zu den Bremsen: ja, manchmal denke ich auch " Hättste mal..." Aber ich hätte auch nicht auf dem Schirm gehabt, welche Stevens-Rad mit Scheibenbremsen daher kommt. Wie gesagt: "Hätte hätte Fahrradkette..."
     
  19. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    genau "steht auf dem gepäckträger" ein tubus cargo hat zbs. 40kilo und ein tubus fly nur 18kilo...

    mein einwurf mit demm scheibschen war eher an die @Weltenbummlerin gerichtet, die frug ja danach.
     
  20. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Du sprichst mir (5. OG, Altbau, kein Fahrstuhl) aus der Seele!

    Ich wiege zwar nur 85, dennoch habe ich heute einmal meinen Einkauf gewogen. Das hätte ich nicht gedacht: Kam mit mir, Einkauf und Rad tatsächlich an um die 200 kg!
    Was ich nur nicht verstehe: Auf der Website liest es sich so, als seien 200 kg die Zuladung und nicht das zulässige Gesamtgewicht. Finde die die Stelle leider nicht mehr, Site ist très chic, aber schlecht aufgebaut, finde ich.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden