China Carbon-BMX Gabel im Lastenrad ?

Beiträge
262
wir sind hier im Selbstbau Bereich, ich baue das Rad selbst und fahre bereits seit geraumer Zeit mit einen selbstgebauten Lastenrad durch die Gegend, zudem ich übrigens mehr Vertrauen habe wie zu manchen anderen, die man bei Händlern kaufen kann...

Wenn ich das gewerbsmäßig tun würde, dann käme ich in den Bereich der Produkthaftung, so wie auch Dein o.g. Händler... da ich das aber für mich selbst baue ist das obsolet.

(ISO) Normen sind nicht rechtsverbindlich sondern freiwillig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
404
Ich finde es toll, dass du hier Fragen zum Thema Carbon beantwortest.
Zu allen Themen finden sich ja im Internet viele verschiedene Meinungen, oft aber auch von Leuten, welche keine umfassenden Grundlagen oder wirkliches Wissen in diesem Bereich haben.

Was mich interessieren würde:
Im Internet gibt es viele verschiedene Carbonteile zu kaufen. Und auch auf verschiedenen Wegen.
Schaut man mal bei AliExpress finden sich tonnenweise Carbonteile für Fahrräder.
Aber auch bei "normalen" Händlern können Carbonteile in verschiedenen Preisbereichen gefunden werden.

Habe ich als Endkunde eine Chance, irgendwie zu unterscheiden, welche Produkte geeignet (sicher) sind?
Sollte man von "China-Carbon" grundsätzlich die Finger lassen?

Der Herstellungsprozess für Carbon ist teuer, ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder kleine China-Händler eine eigene Carbonfabrik hat. Die werden ihre Teile ja wahrscheinlich bei den wenigen, großen Unternehmen einkaufen. Aber woher weiß ich jetzt, welches Produkt ich unbesorgt nutzen kann?

Die Fragestellung soll sich jetzt nicht nur auf China-Ware beziehen, auch bei großen, deutschen Händlern finde ich ja Carbonteile in einer großen Preis- und Gewichtsspanne.

Das war die Frage, und jetzt die Antwort:

Ich rate von Billiganbietern ab. Premiumhersteller haben in der Regel ein ausgeklügeltes Qualitätssystem das es möglich macht den Hersteller in Fernost zu kontrollieren und ihn zu gleichbleibend guter Qualität zu zwingen. Zumal sie einen Ruf zu verlieren haben.
Ich wurde mal von einem Bad Tölzer Radl Händler gebeten einen Billiglenker aus Carbon zu testen. Der sah garnicht mal so übel aus aber er war nach 500 Lastwechseln im Zetler Test kaputt. 100.000 Lastwechsel wären ausreichend. Da fehlen aber dann noch 99.500 Lw!!

Bei Deutschen Anbietern würde ich auf Prüfsiegel von Zetler oder Syntace bestehen. Sobald die Deutschen von Einhaltung der DIN Norm sprechen würde ich gleich Abstand davon nehmen denn die Lasten nach DIN sind viel zu gering (Es sei denn sie haben mittlerweile was geändert).

Habe ich aus einem anderen Forum. Der Mann hat 25 Jahre Erfahrung mit Carbon. Unter anderem bei BMW und Herstellern für Fahrradteile.
Ich will hier niemanden seine Käufe ausreden, bei Alibaba fällt mir immer einer aus der Nachbarschaft ein. Hat uns ausgelacht weil wir soviel Geld für Teile bezahlen. Bei Alibaba gibt's das für weniger als die Hälfte. Bis einmal die Gabel seines Rennrades während der Fahrt am Steuersatz abbrach. Die haben ihm eine Titanplatte am Kopf eingebaut. Die Narben im Gesicht behält er bis zum Tod. Es gab auch keinen halben Cent Entschädigung von Irgendjemanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

piu

Beiträge
109
Fernab eurer Diskussion, finde ich die Kohlegabel spannend und freue mich auf Erfahrungsbericht!

Was ich aber noch Suche, ist eine 20" Disc Alugabel, die ordentliche Belastungen standhält. Ich benötige auch keine Konformitätserklärung des Herstellers, die ich sowieso nicht bekomme ;)
 
Beiträge
404
Fernab eurer Diskussion, finde ich die Kohlegabel spannend und freue mich auf Erfahrungsbericht!

Was ich aber noch Suche, ist eine 20" Disc Alugabel, die ordentliche Belastungen standhält. Ich benötige auch keine Konformitätserklärung des Herstellers, die ich sowieso nicht bekomme ;)
Oder

Frage mich aber nicht, ob die viel aushalten. Kenne keinen, der die Gabeln hat.
 
Beiträge
1.480
Ich finde da leider nicht viel, bei Alibaba kann man sie wohl anfragen.
Die Bilder in der Beschreibung zeigen dann aber eine Gabel ohne Disc. Die Beschreibung selber sagt "Barrel Shaft Disc Brake" aber auch 15mm Durchmesser Achse und die Bilder zeigen QR Dropouts
 
Beiträge
262
da haben wir dann wieder die gleiche Diskussion :sneaky: wer garantiert mir dafür, dass ....

aber ich frage da mal an, was eine Gabel mit Disc-Mount kostet...
 
Beiträge
262
gibts auch bei AliExpress in diversen Versionen, als 20" Disc Version mit 100mm Breite und Schnellspanner für 230€ + ? für Zoll und Umsatzsteuer...
 
Beiträge
1.480
Bei Fahrradteilen über 25€ Warenwert (Versand mit einberechnet) fallen 4.7% Zoll + 16% Umsatzsteuer an. Also bist am Ende bei 280€ für die Gabel. Für das gleiche Geld habe ich vor kurzem einen Stahlrahmen für mein Rennrad gekauft :D
 
Beiträge
262
mhm, mal überlegen, ist mit knapp über 500g natürlich schon interessant, im Vergleich zu 1200g für ne Stahlgabel. Das Bike soll ja leicht werden...
wie ist die Qualität des Stahlrahmens ?
 

piu

Beiträge
109
Noch interessant?

Habe da eine Alu 20" mit IS und Canti gefunden
Rate ich dringends von ab! Hatte sie vor ein paar Jahren bestellt und mal in ein Lasti eingebaut. Ergebnis: Weich wie Butter und ist vom Bordsteinhüpfend gerissen. Würde ich nicht einmal in ein Klappradl einbauen, wofür sie mal gedacht war.
 
Beiträge
2.192
Hier mal ein Modell, dass ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Leider ist der Vorlauf von 35mm etwas klein:
Kommt auf den Steuerkopf-Winkel an ob 35mm Vorbiegung viel oder wenig sind. Die Gabel an meinem Rad hat auch nicht mehr.
 
Oben Unten