Auflistung aller Cargobike-Hersteller ?

Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Hier wurden nicht nur Lastenräder gesammelt, sondern auch Leergewicht und Zuladung:
Leider stimmen -zumindest vier- Systemgewicht nicht. UA Family hat max. 250 kg Systemgewicht und nicht 275 kg, Shorty hat 225 kg, Tender stimmt auch nicht, Yuba Supermarché stimmt auch nicht. Weiß nicht, ob die anderen Daten stimmen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
741
Leider stimmen -zumindest vier- Systemgewicht nicht. UA Family hat max. 250 kg Systemgewicht und nicht 275 kg, Shorty hat 225 kg, Tender stimmt auch nicht, Yuba Supermarché stimmt auch nicht. Weiß nicht, ob die anderen Daten stimmen?
Sicher, dass das falsch und nicht einfach bloß nicht mehr aktuell ist? Interessanterweise findet man die 275kg zul GG nämlich auch auf vielen Händlerseiten. Kann natürlich sein, dass die alle das Rad mit dem größeren UA Cargo verwechselt haben oder dass sie alle bei der gleichen falschen Quelle abgeschrieben haben - wobei als Quelle mehrfach der Hersteller genannt wird.

Ich habe auch den Eindruck, dass einige Hersteller sich etwas darum drücken, genaue Angaben zu machen. Als ich mich vor gut 1 Jahr über das Bakfiets Cargo Long informieren wollte, habe ich beim Hersteller z.B. keine Angabe über das zul GG gefunden. Dazu habe ich dann zu hören bekommen, dass Niederländer das nicht interessiere. Die würden das Lastenrad kaufen und nach Augenmaß nutzen. Die Betrachtung technischer Details sei eine deutsche Eigenart. So wie das Bestehen auf eine zweite Bremse.
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Sicher, dass das falsch und nicht einfach bloß nicht mehr aktuell ist? Interessanterweise findet man die 275kg zul GG nämlich auch auf vielen Händlerseiten. Kann natürlich sein, dass die alle das Rad mit dem größeren UA Cargo verwechselt haben oder dass sie alle bei der gleichen falschen Quelle abgeschrieben haben - wobei als Quelle mehrfach der Hersteller genannt wird.

Ich habe auch den Eindruck, dass einige Hersteller sich etwas darum drücken, genaue Angaben zu machen. Als ich mich vor gut 1 Jahr über das Bakfiets Cargo Long informieren wollte, habe ich beim Hersteller z.B. keine Angabe über das zul GG gefunden. Dazu habe ich dann zu hören bekommen, dass Niederländer das nicht interessiere. Die würden das Lastenrad kaufen und nach Augenmaß nutzen. Die Betrachtung technischer Details sei eine deutsche Eigenart. So wie das Bestehen auf eine zweite Bremse.
Ist definitiv falsch. Die haben bei UA nicht mal eben so die Systemlast erhöht. Ein Family hat weiterhin offiziell laut Webseite 250 kg Systemlast. Bei den anderen bei mir gelisteten Rädern habe ich die offiziellen Angaben auch überprüft.
Wenn Händler 275 kg angeben, dann fehlt es Ihnen an Sorgfalt. Ist eigentlich bedenklich, wenn sie falsche Infos verbreiten.

Systemlastangaben zu finden ist tatsächlich nicht einfach, aber bei UA kenne ich mich wirklich gut aus.
Auch ein UA Cargo XL hat weiterhin "nur" 250 kg Systemlast und vorne dürfen max. 125 kg drauf. Es hat lediglich mehr Volumen.
Kannst Du ganz einfach überprüfen, indem du dir auf der UA Webseite ein Cargo XL konfigurierst und am Ende auf Übersicht gehst:

Cargo​

FARBE
Weiß
RAHMENGRÖSS
XL
MOTOR
Cargo Line
GETRIEBESYSTEM
Enviolo Heavy Duty
OPBOUW
Flatbed

Alle Spezifikationen​

GEWICHT
52kg
LÄNGE
294cm
BREITE
70cm
HÖHE
110cm
MAXIMALES GESAMTGEWICHT
250kg
MAX. ZULADUNGSGEWICHT VORNE.
125kg
MAXIMALGEWICHT RADFAHRER
125kg

Man bekommt die Werte eigentlich ganz gut raus und im Zweifel rücken die Hersteller schon mit den Daten raus, wenn man sich an die wendet und offiziell Händler ist. Ich hatte viel mit UA und Bakfiets zu tun, im Zweifel stellen die einen schon an einen Techniker durch.
Zwei Freunde von mir haben ein Logistikunternehmen mit Lastenrädern. Die kommen immer an die Daten, weil die auch nie kaufen würden, ohne die Systemlast zu kennen.
 
Beiträge
741
Hier wurden nicht nur Lastenräder gesammelt, sondern auch Leergewicht und Zuladung:
In der genannten Liste finden sich auf jeden Fall noch Hersteller, die es nicht ins Cargobikeforum-Wiki geschafft haben. Vielleicht ist das ja auch so gewollt. Falls nicht, hier für @holzwurm :


Deutschland:

XYZ Cargo (Deutschland+Dänemark)

Vowag Cargo

Convercycle


Europa:

Velove (Schweden)

Vrachtfiets (Niederlande)


International

Benno Bikes (US)


Damit bin ich die Liste aus dem Link gerade mal halb durch (unten angefangen). Dazu betreten inzwischen auch viele Hersteller herkömmlicher Fahrräder den Lastenradmarkt (Kettler, Bergamont, ...).
 
Beiträge
741
Ist definitiv falsch. Die haben bei UA nicht mal eben so die Systemlast erhöht.
Dass sie die Systemlast erhöht haben könnten, davon habe ich nie gesprochen. Ich kann mir aber vorstellen, dass das zulässige Gesamtgewicht irgendwann mal reduziert worden ist bzw. dass UA früher unklare Angaben gemacht hat. Es gibt ja immernoch Hersteller, die die maximale Zuladung für die Box und die für den Gepäckträger angeben - und der Nutzer darf sich das zulässige Gesamtgewicht dann unter weiteren Annahmen selbst zusammenrechnen.

Dass zulässige Belastungen gesenkt werden, kann man gut am UA Cargo sehen: 2016 durften noch 150kg in die Box - heute nur noch 125kg.

Wenn Händler 275 kg angeben, dann fehlt es Ihnen an Sorgfalt. Ist eigentlich bedenklich, wenn sie falsche Infos verbreiten.
Wieder: falsch oder bloß nicht aktuell? Da driften wir in Mutmaßungen ab. In welchen Intervallen sollten Händler die Daten eigentlich prüfen müssen? Wäre es nicht Aufgabe des Herstellers, die Händler über Änderungen zu informieren?
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Dass sie die Systemlast erhöht haben könnten, davon habe ich nie gesprochen. Ich kann mir aber vorstellen, dass das zulässige Gesamtgewicht irgendwann mal reduziert worden ist bzw. dass UA früher unklare Angaben gemacht hat. Es gibt ja immernoch Hersteller, die die maximale Zuladung für die Box und die für den Gepäckträger angeben - und der Nutzer darf sich das zulässige Gesamtgewicht dann unter weiteren Annahmen selbst zusammenrechnen.

Dass zulässige Belastungen gesenkt werden, kann man gut am UA Cargo sehen: 2016 durften noch 150kg in die Box - heute nur noch 125kg.


Wieder: falsch oder bloß nicht aktuell? Da driften wir in Mutmaßungen ab. In welchen Intervallen sollten Händler die Daten eigentlich prüfen müssen? Wäre es nicht Aufgabe des Herstellers, die Händler über Änderungen zu informieren?

Definitiv falsch, da überprüfbar. Die Angaben von UA sind sehr eindeutig.

Hast Du einen offiziellen Beleg für die 150 kg in der Box? Weiß ich nix von.

Ich verstehe gerade nicht worauf du hinaus willst? UA hat schon immer sehr präzise Angaben gemacht. Leider haben sie seit dem Webseiten Relaunch die PDFs mit den Specs runtergenommen. Dennoch bekommt man die Angaben über die offizielle Webseite.

Und ich weiß, da ich 13 Monate bei einem Händler war, dass die Hersteller bzw. konkret UA den offiziellen Händlern alle Daten zur Verfügung stellen.
(Kann da für UA, Bakfiets und nihola sprechen).

Wenn die falsch und ohne Sorgfalt verbreitet werden ist das UAs Schuld? Verstehe ich nicht.
Händler bekommen tatsächlich, wenn sie wollen, ziemlich präzise Angaben (Drehmomente, Systemlast, Produktänderungen, Schulungen, Änderungen etc.).

Mutmaßungen habe ich nie angestellt, lediglich gesagt, dass die Angaben für einige UAs auf der Seite von Freiraum Holzgestaltung falsch sind, was überprüfbar ist.
Die Angaben zum Yuba " scheinen" auch nicht zu stimmen, wenn man sie mit dem Angaben auf der offiziellen Yuba Europe Seite vergleicht.

Insgesamt fällt mir bei der Webseite von Freiraum Holzgestaltung mangelnde Sorgfalt bei der Recherche für mindestens vier Lastenrädern auf. Das ist eigentlich schon alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
741
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Zum dritten Mal: falsch - oder einfach nicht mehr aktuell. Solche Angaben können sich ändern. Wie z.B. die maximale Zuladung der Box des UA Cargo geändert wurde.

Quelle habe ich oben direkt angegeben. Link anklicken, Strg+F drücken, "150" eingeben.
Du meinst also diesen Satz bzw. diese zwei:
"De Cargo heeft een laadruimte van 350 liter en 150 kilo. Dat betekent dat je op een snelle manier toch veel vracht door de stad kunt transporteren. Maar de Cargo is om meer redenen efficiënt te noemen."

Bedeutet so viel wie: "Das Cargo hat einen Laderaum von 350 Litern und 150 Kilo. Das bedeutet, dass Sie eine Menge Fracht schnell durch die Stadt transportieren können. Aber das Cargo ist nicht nur aus diesem Grund effizient."

Von mir aus heißt es auch Ladevermögen. Bedeutet das dann, dass das Ladebehältnis abgezogen werden muss, addiert wird?

Ist das wirklich offiziell oder einfach ein Text auf der Homepage? Offizielle Angabe? Ernsthaft?

Außerdem:
Die Seite https://freiraum-holzgestaltung.de/ ist allem Anschein nach nicht 2016 entstanden. Das ist jetzt tatsächlich eine Mutmaßung meinerseits. Da https genutzt wird, wurde sie, auch wenn sie sehr früh entstanden sein sollte, irgendwann mal überarbeitet. Ich spekuliere sogar als frühestes Entstehungsdatum auf 2022, da waren die UA Angaben definitiv andere.
Insofern gebietet es die Sorgfalt, die Angaben zu den Rädern auch mal zu überarbeiten, sollte man sie irgendwann mal mit Uraltangaben gefüttert haben.

Mein Beileger von UA (nur Family, sorry) stammt übrigens aus dem Jahr 2016, obwohl ich es 2017 erworben haben. Da steht "Max Pay Load front frame 125 kg" ;)

Ich verstehe immer noch nicht auf was du hinaus willst. Die Angaben auf der von dir genannte Seite sind definitiv Stand 2022 falsch. Fakt, keine Mutmaßung. Ob da was in der Vergangenheit anders war interessiert 2022 nicht. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand 2022 ein Cargo L aus 2016 besorgen mag. Finde ich an den Haaren herbeigezogen. Von mir aus füge "Stand 2022" meiner Aussage hinzu, dass die Angaben falsch sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.175
Lastenrad
Cangoo Downtown 250, Urban Arrow 2020
Das UA ist in den Jahren so einiges mal überarbeitet worden und hat auch andere Bremsen bekommen, diese spielen beim Max.Gewicht meist auch keine Rolle.
Ich weiß nicht welches Lasti es war, aber ich habe mal eines gesehen, dass gab es mit Rollen oder Scheibenbremse. Die Max.Last für das Modell mit Rollenbremse war einiges geringer und ich glaube nicht, dass die Bremse die Konstriktion instabiler gemacht hat, sondern dass sich der Hersteller gedacht hat, dass man die bewegte Masse auch ordentlich zum stehen bringen muss.
 
Beiträge
1.175
Lastenrad
Cangoo Downtown 250, Urban Arrow 2020
Ich habe gerade in meine Anleitung geschaut.
Family von 2021
Hier steht kombiniertes Gewicht 275kg

1649787003724.png


//EDIT
Hier sieht man auch den Unterschied mit der Rollenbremse.
Dann war das wohl das UA was ich da gesehen habe!
 
Beiträge
1.680
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Beiträge
1.175
Lastenrad
Cangoo Downtown 250, Urban Arrow 2020
Ja, dann kann das neue wohl 25kg weniger ab.
Aber (in meiner Konfiguration) gut 2000€ Mehrpreis muss ja auch wo gespart werden....:unsure:
 
Beiträge
36
Lastenrad
Eigenbau geplant
Auch wenns das noch nicht gibt, sieht der Prototyp schon mal gut aus:


Gerade die angeblich schnell abmontierbare Ladefläche machts für Bahnreisende interessant
 
Beiträge
535
@holzwurm
Sag mal bitte, warum wird denn im Wiki das Bakfiets als CargoBike/Cargotrike geführt und nicht wie die anderen unter seinem Namen Bakfiets? Weist du das? Ich hab's nämlich zuerst in der Liste total überlesen.
OK ich hab eben auch das erste mal ins Wiki geguckt, ich geb's zu. Ich geh Asche für mein Haupt holen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220927-123643~2.png
    Screenshot_20220927-123643~2.png
    154,4 KB · Aufrufe: 30
Beiträge
6.501
Lastenrad
Mittlerweile jede Menge Lastenräder!
Oh, sorry, wollte mich nicht mit falschen Federn schmücken.
 
Beiträge
6.537
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Oben Unten