Urban Arrow - Diebstahl von Akku und Bremsen

Beiträge
8
Passt ja auf Eure lieben Lastenräder auf!

Ich habe mein neues UA leichtsinnigerweise vorm Haus abgestellt und nach ein paar Tagen wurden mir Nachts nicht nur der Akku, sondern auch beide Bremssättel geklaut!
Der Akku ist offensichtlich schnell aus der Halterung herauszubrechen und das Akkuschloss kann das nicht verhindern.

Aber wer zur Hölle klaut denn die Bremssättel?
Habe das auch erst bemerkt als ich am nächsten Morgen vor der Kreuzung bremsen musst. (War wohl noch nicht ganz wach)
Ist zum Glück noch gut ausgegangen.

Polizei und Händler fanden den Diebstahl der Bremssättel auch merkwürdig.
Aber mittlerweile wurde hier in Münster bei einem anderne UA sogar die ganze Bremsanlage demontiert.

Die Reparatur kann dann schon etwas dauern, da die Bremsleitung ja extralang ist und von UA geliefert werden muss.

Habe mein UA endlich wieder und es steht jetzt sicher in der Garage.
Eine extra Kette habe ich mir auch gegönnt.

Zum Glück ist das Rad versichert.
 

Anhänge

  • 20200422_193340.jpg
    20200422_193340.jpg
    193,1 KB · Aufrufe: 480
  • 20200422_193325.jpg
    20200422_193325.jpg
    134,4 KB · Aufrufe: 478
  • 20200422_083322.jpg
    20200422_083322.jpg
    147,7 KB · Aufrufe: 515
Beiträge
351
Naja, beides. Wobei ich nicht mal ein Attentat unterstellen würde. Der wollte vielleicht wirklich nur die Bremssättel. Aber wenn ich mich über den Akkuklau aufgeregt hätte, wären mir die Bremssättel wohl auch entgangen. Das sollte eigentlich auch einem Dieb klar sein, dass Bremsmanipulation ggf. einen Unfall verursacht. Ganz übel!
 
Beiträge
8
Die Beschädigung der Bremsen ist auf jeden Fall eine gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315 b StGB) und damit eine Straftat.

Leider wurde der Täter nicht geschnappt und die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt.
Das ist bei jährlich über 4.000 Fahrraddiebstählen in Münster aber auch nicht weiter verwunderlich.
 
Beiträge
47
Lastenrad
Babboe City-E (in meinen träumen ein R&M Load75....)
Wenn das so ein Problem in Münster ist würde ich ja da gerade dran arbeiten...

Als hätte man 1000 Ratten und drei Kakerlaken im Haus und sagt.. naja und die Ratten kümmern wir uns irgendwann.
 
Beiträge
8
@Yash: Ich verstehe nicht ganz was Du sagen willst.

Münster ist eine Stadt mit über 300.000 Einwohnern und über 500.000 Fahrräder.
Da ist es nicht weiter verwunderlich, wenn es viele Diebstähle gibt. Und die Polizei kümmert sich schon um die Fahrraddiebstähle, ist aber leider nicht so leicht die Täter zu ermitteln.

Ich habe meine Lektion gelernt und werde besser auf mein Rad Acht geben und meine Geschichte soll eine Mahnung an alle Radfreunde hier im Forum sein.
 
Beiträge
47
Lastenrad
Babboe City-E (in meinen träumen ein R&M Load75....)
Ich meine lediglich das gerne da hingeschaut wird wo reichen etwas gestohlen wird nicht wo vielen normalos etwas gestohlen wird.
 
Beiträge
108
@Mohawk Wo stellst du denn dein UA nun ab? Wir können bei uns Lastenräder nicht in einen Keller bringen und haben keine Garage. So bleibt uns nur der Hinterhof. Vielleicht könnte noch so ein Schloss mit Alarmanlage helfen, aber sonst weiß ich nicht, was wir gegen Teilediebstahl tun könnten.

Ich meine lediglich das gerne da hingeschaut wird wo reichen etwas gestohlen wird nicht wo vielen normalos etwas gestohlen wird.
Für Fahrraddiebe gelten UA-Besitzer vermutlich als reich.
 
Beiträge
23
Hi,

das ist eckt Mist ....

Aber wg. dem Akkudiebstahl: schau mal was ich per Zufall heute entdeckt habe:
vielleicht hilft dir das weiter ...

und wg. der Bremsen: da scheint ja jemand Fachmännisch dran gewesen zu sein. Vielleicht helfen da Sicherheitsschreiben (Schreben wofür du spezielles werkzeug brauchst)

Gruß
 
Beiträge
108
Lockride ist schon ganz schön teuer. Ich werde meinen Akku für 2,50 Euro codieren lassen. Für weitere Ideen gegen Akkudiebstahl bin ich dankbar.
 
Beiträge
1.225
Teilediebstahl kann man verzögern, indem man die Werkzeugangriffspunkte unzugänglich macht:
- Inbus - Lagerkugel einkleben oder mit Heißkleber füllen
- Sechskant - Kappe mit konischer Außenfläche drehen und aufkleben, oder ganz einfach eine Münze oder Unerlegscheibe draufkleben
- Kreuzschlitz - mit Heißkleber oder Epoxy füllen
- Generell mittelfeste Schraubensicherung anwenden
- Heißkleber oder Isolierband drum machen
Das ist teilweise schnell gemacht und nicht sehr hinderlich für einen selbst.

Mir haben sie mal einen Brooks-Sattel samt Sattelstütze und selbst hergestellten Adaptern geklaut, sehr ärgerlich.
Inzwischen muss die der Blitz beim schei... getroffen haben - ich hab mir das so sehr gewünscht! :giggle:
 
Beiträge
108
Nachts nehmen wir den Akku auch mit rein, aber unterwegs ist mir der zu schwer, um ihn durch die Gegend zu tragen.
 
Beiträge
670
Nachts nehmen wir den Akku auch mit rein, aber unterwegs ist mir der zu schwer, um ihn durch die Gegend zu tragen.
Zumindest die Akkus, von denen ich gehört habe, dass sie gestohlen worden sind, sind nachts geklaut worden. Eine Garantie, dass einem das tagsüber nicht passieren kann, ist das natürlich nicht. Aber irgendein Restrisiko wird immer bleiben.
 
Beiträge
1.225
@Rasende Badewanne Danke! Gegen den "brutalen Weg" mit einer Brechstange oder den "klassischen Weg" mit einem Zylinder-Abzieher helfen die Tipps vermutlich nicht.
Ich denke für den Akku helfen meine Vorschläge kaum, der sitzt ja in einer verriegelten Aufnahme, und ist nicht festgeschraubt oder so. Aber Lenkergriffe, Sattel und Sattelstütze usw. kann man so in gewissem Umfang sichern. Gerade Teile, di an nichts dranhänge nund unauffällig und schnell mit dem Inbusschlüssel demontiert werden können sind gefährdet, so lange sie sehr gut aussehen. Ich habe das gerade mit den Befestigungsschauben unserer neuen Monoblock-Wärmepumpe gemacht, die sind ja derzeit begehrt und kaum verfügbar. Da würde es auch nichts nützen, wenn die Gebäudeversicherung den Schaden bezahlt.
 
Beiträge
108
@paschda Akkusicherung ist für mich (wieder) ein Thema geworden als der Händler meinte ich solle immer den Akku raus nehmen. Einer Kundin sei der Akku tagsüber geklaut worden als sie nur für zehn Minuten woanders war.
 
Beiträge
9.147
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich bin nicht bereit, meine Alltagsabläufe über ein gewisses Maß hinaus einzuschränken, weil A#+§!löcher unterwegs sind und Zubehör klauen.
Ich schließe ab und parke nachts drin und schließe an - Aber tagsüber bei kurzem Halt bleibt die dicke Kette zuhaus und der Akku drin.
Das Rad soll den Alltag ja erleichtern, nicht erschweren.
Die Frage ist, ob man ggfs eine Akkusicherung direkt ins Leasing einbringen kann. Ist bei Rädern schon im Besitz schwierig, aber vielleicht eine Überlegung für Neu-Käufer. Schlösser können ja zumindest bei Jobrad auch mit ins Leasing.
 
Oben Unten