Shimano MT520 double piston Bremsen - neuer Standard?

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von Village_Arrow, 07.05.2019.

  1. Village_Arrow

    Village_Arrow

    Beiträge:
    11
    diese sind gerade neu herausgekommen und scheinen mir die beste preiswerte Lösung für Lastenräder....
    https://www.singletracks.com/blog/m...0-brakes-are-an-affordable-choice-for-enduro/

    ich habe mir gerade die Shimano BR8020 gekauft, kosten 100Euro mehr bei nahezu keiner Mehrleistung...trotzdem bin ich mit denen überglücklich

    Für 130Euro bekommt man die MT520, scheint mir ein no-brainer upgrade für lastenrad Fahrer...
     
  2. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    347
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Ihr seit ja wirklich die geilsten! Was hab ich schon hin- und herüberlegt, wie ich am Packster am besten auf eine 4-Kolben-Anlage umrüsten kann. Und nun haut Shimano sowas raus!
    Das müsste endlich die Lösung für alle sein, die bisher von Tektro Aurigas an Lastenrad als Werksausrüstung gequält werden. Denn: Die MT520 hat kein Banjo, sondern die Leitung geht direkt in den Sattel, sodass m.E. ein Austausch der Sättel (Auriga-Sattel weg, MT520-Sattel dran) bei bleibenden Bremshebel (wegen HIGO) und Leitungen möglich ist. Eine Tektrano oder Shimatro, wenn man so will. :)
    Hat das schon mal jemand probiert? Wenn das passt, wäre eine Vier-Kolben-Anlage am Lastenrad für nicht mal 80 Euro möglich.
     
    Köllefornia gefällt das.
  3. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.196
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Man müsste prüfen, ob das nicht nur von den Anschlüssen sondern auch von Kolbengröße und Hubvolumen im Geber am Bremshebel passt, sonst müsste ggfs. der Hebel auch getauscht werden. aber die Leitung belassen zu können wäre ja schon was feines.
    Nur am Rande und eigentlich OT, aber wenn die ganzen Bremsenleute schon mal da sind...
    Ich möchte an einer Spinner Grind Gabel eine Magura MT4 mit 180er Scheibe montieren - Wie finde ich heraus, welcher Adapter passt?
     
  4. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    539
    Ort:
    Köln
    Werde es auch versuchen.
     
  5. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    347
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    OT
    @lowtech: Magura hat andere Adapter als Shimano und Konsorten. Sag uns, welche Aufnahme die Gabel hat (PM oder IS), welcher Adapter aktuell drauf ist. Kann die Gabel das ab? Am besten ist ein Bild, bzw. um welche Gabel es sich genau handelt.
    Hier findest du alle Magura-Adapter-Kombinationen: https://www.magura.com/media/1059927/adapter-mounting-guide.pdf
     
  6. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.196
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Danke.
    Details folgen - Ich mache das in meinem Bakfiets Thread und verlinke,von/nach hier, um hier beim Thema zu bleiben.
     
  7. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    347
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Moin zusammen,
    der Umbau auf Shimektro oder Tektrano ist erledigt. Der Sattel MT520 harmoniert mit den Auriga-Comp-Bremshebeln. der Druckpunkt ist der gleiche, die Bremskraft spürbar höher. Eine gut eingefahrene MT5 oder Zee hat mehr Bums, aber es ist deutlich besser als mit den Aurigo-Comp-Sätteln.
    Das einzig kniffelige war, dass die Shimano-Olive sich nur mit etwas Gewalt überreden ließ, über die Tektro-Leitung zu gleiten. Die ist nämlich etwas breiter (5,5mm) als die Shimano-Leitung.
    Ansonsten kann ich den Umbau nur empfehlen, für weniger Geld kann man zumindest beim S-Pedelec keine so gute Bremse bekommen. Bei den Bremshebeln ohne HIGO-Schalter würde ich die Sättel und Hebel tauschen und die Leitung im Rahmen belassen.

    Schönes WE

    Schnubu
     

    Anhänge:

    Köllefornia gefällt das.
  8. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    539
    Ort:
    Köln
    Gerade am Bullitt von einer einfachen Shimano LX vorne mit 203er Scheiben auf eine MT520 gewechselt. Sehr simpel, da keine Banjos als Anschluss an Bremssattel benötigt werden. Einfach den Sattel tauschen, ggf. kurz entlüften (Sattel vorher mit Öl füllen hilft auch). Bremsleistung ähnlich der Saint, die ich am Hinterrad fahre, jedoch zu einem Bruchteil des Preises. Endlich vorne auch mit einem Finger bremsen, wie am MTB. Kosten: ca. 42€ der Bremssattel, Öl für die Leitungen hatte ich noch. Das ganze bremst allerdings so stark, dass sich bei maximaler Betätigung die Gabel verwindet :D
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden