Shimano MT520 double piston Bremsen - neuer Standard?

Ihr seit ja wirklich die geilsten! Was hab ich schon hin- und herüberlegt, wie ich am Packster am besten auf eine 4-Kolben-Anlage umrüsten kann. Und nun haut Shimano sowas raus!
Das müsste endlich die Lösung für alle sein, die bisher von Tektro Aurigas an Lastenrad als Werksausrüstung gequält werden. Denn: Die MT520 hat kein Banjo, sondern die Leitung geht direkt in den Sattel, sodass m.E. ein Austausch der Sättel (Auriga-Sattel weg, MT520-Sattel dran) bei bleibenden Bremshebel (wegen HIGO) und Leitungen möglich ist. Eine Tektrano oder Shimatro, wenn man so will. :)
Hat das schon mal jemand probiert? Wenn das passt, wäre eine Vier-Kolben-Anlage am Lastenrad für nicht mal 80 Euro möglich.
 
Man müsste prüfen, ob das nicht nur von den Anschlüssen sondern auch von Kolbengröße und Hubvolumen im Geber am Bremshebel passt, sonst müsste ggfs. der Hebel auch getauscht werden. aber die Leitung belassen zu können wäre ja schon was feines.
Nur am Rande und eigentlich OT, aber wenn die ganzen Bremsenleute schon mal da sind...
Ich möchte an einer Spinner Grind Gabel eine Magura MT4 mit 180er Scheibe montieren - Wie finde ich heraus, welcher Adapter passt?
 
Danke.
Details folgen - Ich mache das in meinem Bakfiets Thread und verlinke,von/nach hier, um hier beim Thema zu bleiben.
 
Moin zusammen,
der Umbau auf Shimektro oder Tektrano ist erledigt. Der Sattel MT520 harmoniert mit den Auriga-Comp-Bremshebeln. der Druckpunkt ist der gleiche, die Bremskraft spürbar höher. Eine gut eingefahrene MT5 oder Zee hat mehr Bums, aber es ist deutlich besser als mit den Aurigo-Comp-Sätteln.
Das einzig kniffelige war, dass die Shimano-Olive sich nur mit etwas Gewalt überreden ließ, über die Tektro-Leitung zu gleiten. Die ist nämlich etwas breiter (5,5mm) als die Shimano-Leitung.
Ansonsten kann ich den Umbau nur empfehlen, für weniger Geld kann man zumindest beim S-Pedelec keine so gute Bremse bekommen. Bei den Bremshebeln ohne HIGO-Schalter würde ich die Sättel und Hebel tauschen und die Leitung im Rahmen belassen.

Schönes WE

Schnubu
 

Anhänge

Gerade am Bullitt von einer einfachen Shimano LX vorne mit 203er Scheiben auf eine MT520 gewechselt. Sehr simpel, da keine Banjos als Anschluss an Bremssattel benötigt werden. Einfach den Sattel tauschen, ggf. kurz entlüften (Sattel vorher mit Öl füllen hilft auch). Bremsleistung ähnlich der Saint, die ich am Hinterrad fahre, jedoch zu einem Bruchteil des Preises. Endlich vorne auch mit einem Finger bremsen, wie am MTB. Kosten: ca. 42€ der Bremssattel, Öl für die Leitungen hatte ich noch. Das ganze bremst allerdings so stark, dass sich bei maximaler Betätigung die Gabel verwindet :D
 
Hab kürzlich am Bullitt auch auf die BR-MT520 mit BL-MT400 Bremshebeln umgerüstet und bin ggü. meiner jahrelang und offensiv im Berliner Stadtverkehr gefahrenen BR-M486 sehr angetan. Wie oben beschrieben: Leitungen konnten liegen bleiben, bissel Öl rein (Shimano is da n Träumchen) und der Hobel fühlt sich gleich ne Nummer dynamischer an. DasP/L-Verhältnis stimmt für mich (y)
 
Hi in die Runde,

ich interessiere mich ebenso für den Umbau meiner Bremse am UrbanArrow Family (Performance CX Modelljahr 2018). Ist es zwingend notwendig den Bremsgriff zu tauschen oder kann ich einfach die bestehenden Bremssättel tauschen, ein bißchen entlüften und gut ist?

Danke.
 
Ich hatte gehofft es vermeiden zu können, aber nun bin ich nochmal runter in die Kälte ans Rad. Es sind die BL-T615 Bremsgriffe verbaut.
 
Die BR MT520 4-Kolben-Sättel passen. Einfach die alten Sättel demontieren, neue Olive drauf auf die Leitung, entlüften und Spaß haben.
 
Da hilft nur beides zur Probe fahren und sich selbst ein Bild machen. Meiner Meinung nach ist es eine deutliche Verbesserung. Es kommt aber sicher auf die Erwartungen/Fahrstil / bisher gewohnte Räder / Bremsfunktion an.
 
Gerade beim Lastenrad macht gerade hinten eine potente Bremse Sinn. Das Hinterrad kommt deutlich weniger hoch beim Bremsen im Vergleich zu normalen Bikes auf Grund des höheren Gewichts und des langen Radstands. R&M verbaut nicht ohne Grund hinten die größeren Bremsscheiben. Wenn Umbau, dann vorn und hinten.
 
Moin zusammen, habe nun anscheinend den ersten BR-MT520 geschrottet. Ein Kolben ist sehr wackelig und es kommt entsprechend Öl raus, bzw. Luft rein. Wird getauscht gegen die neue BR-M7120 (SLX). Mal sehen, wie gut die Bremse mitmacht.
Shimano scheint sein 4-Kolben-Programm massiv ausgebaut zu haben. Auf der Suche nach einem neuen Sattel habe ich folgende Sättel (alles 4-Kolben) zur Nach- und Umrüstung gefunden:

BL-M9120 (XTR) 120 Euro
BR-M820 (Saint) 78 Euro
BR-M8120 (XT) 75 Euro
BR-M640 (Zee) 65 Euro
BR-M6120 (Deore) 65 Euro
BL-M7120 (SLX) 60 Euro
BL-MT420 (Alivio) 45 Euro
BL-MT520 (keine Gruppe) 44 Euro (sieht baugleich zur BR-M6120 aus)

Da ist für jeden Geschmack und jedes Portemonnaie dabei.
 
Oben Unten