Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

A

adri

Guest
So. In ein paar Wochen sollte endlich unser bakfiets.nl cargobike long ankommen. Meine Freundin hat sich gegen das Bullitt durchsetzen können. Die Dicke des Geldbeutels spielte auch ne Rolle.
Das Problem ist nun, das wir das Rad abwechselnd fahren werden. Sie will aber keinen sportlichen Sattel und ich möchte nicht auf dem Standard-Barhocker radeln.

Die naheliegendste Lösung für mich ist eine 2. Sattelstütze mit meinem Sattel. Dann wird jeweils die Stütze gewechselt vor dem Fahren, was nicht schlimm ist, da wir aufgrund der Größe eh immer verstellen müssen. Die Frage ist nun, wie dick die Sattelstütze der aktuellen bakfiets.nl Modelle sind. Vielleicht kann das grad jemand beantworten, oder hat sogar noch eine zu Hause rumliegen.

Weiter sind wir auf der Suche nach einem Schnellverschluss für die Sattelklemme mit Diebstahlschutz. Fällt da grad wem was passendes ein?

Hat von euch jemand den Lenker des bakfiets gewechselt? Überlege mir einen geraden Lenker zu montieren, aber dann ist es meiner Freundin womöglich wieder zu sportlich. Erfahrungen?
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

An der Sitzposition würde ich pfeilen wenn das Rad eingetrudelt ist! Ein Cargo long ist kein Bullitt und es lässt sich durch Lenker- und Sattelveränderung auch schwerlich "sportlicher" machen. Der Schwachtreter - Christian, hat sich eine etwas sportlichere Sitzposition gewerkelt. Frag den doch mal, ich glaube, er hat dafür einen anderen Vorbau gewählt. Dadurch wird es aber in der Bak enger.
Die Sattelstütze hat einen Durchmesser von 31,8 mm. Aber auch da würde ich die aktuelle Rahmenversion abwarten, schließlich könnte AZOR auuch da was verandert haben.

Viel Spaß mit dem neuen Rad!

PS. Ist das Zufall, dass dein Nick der Gleiche ist wie der Name vom Bakfietsimporteur?
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Jo, ich habe einen normalen, gesteckten 1 1/8 Zoll Gewindevorbau, 135mm lang genommen und dann noch so eine Vorbauerhöhung verbaut, bestehend aus einem kurzen Stück Rohr und zwei Klemmen in 8-Form. Die Erhöhung ist nach vorne gerichtet, quasi als Verlängerung.

Hier kann man es ungefähr erkennen:

http://www.cargobikeforum.de/forum/showthread.php?88-Cargobike-long-recycled!

Der Bakfietsrahmen ist von der "Oberrohrlänge" (virtuell...) schon sehr kurz, der kurze/hohe Originalvorbau ist nötig, damit die Kinder nicht dauernd beim Lenken eine Kopfnuss bekommen.
Denkbar schlechte Voraussetzungen für eine sportliche Sitzposition. Mit meinem überlangen Vorbau finde ich die Sitzposition kommod, aber eben nicht Holland-Omamäßig. Sportlich ist anders.
Allerdings mußte ich dazu die Kinder weiter vorne platzieren. Zwischen Rückenlehne und Kistenrückwand ist jetzt Stauraum für Schulranzen bzw. Kindergartentasche.
Aber so langsam werden die Kinder größer und schwerer (z.Zt. 5 und 8 Jahre), da macht sich der nach vorne verlagerte Schwerpunkt langsam unangenehm bemerkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Hallo,

es gibt - auch für Sattelstützen - Schnellspanner, die nur mit einem Schlüssel zu öffnen sind (in der Regel ein spezieller Imbus). Vorteil ohne kann man nicht mal eben Sattel samt Stütze mitnehmen. Nachteil wenn Werkzeug weg oder defekt hat man ein Problem!
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Ja fast ;- )
Entweder Schnellspanner oder Diebstahlschutz!
Pitlock ist da wohl Marktführer aber mit Inbus hat das dann nichts mehr zutun. Stattdessen hast Du eine individuelle Nuss welche mittels Hebel zum Werkzeug für Deine Sattelklemmung wird. Die Nuss kann problemlos am Schlüsselring, jederzeit griffbereit, mitgenommen werden. einen Inbusschlüssel >5 sollte sowieso in keinem Fahrradwerkzeug fehlen. Voila, nur Du und Deine Frau können den Sattel verstellen und Diebe müssen Aufwand treiben.
 
A

adri

Guest
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

so. heute abgeholt.

komischerweise habe ich nicht eine benachrichtigung vom forum gekriegt bezüglich beiträge.

hab nur jetzt gerade wieder gesucht danach. Pitlock kostet zwar schon einiges, aber führt fast kein weg dran vorbei.
(nach ner halben Stunde auf dem Barhocker war es schon nicht mehr so angenehm)

die stützen haben immer noch 31,8mm.

dann muss nur noch der lenker gemacht werden. denke mal, das ich es bei dem normalen vorbau belasse.
meine sattelstütze wird dann eine gekröpfte sein, was auch nochmal ein bisschen was aus macht. auch wenn ich dann weiter weg bin vom tretlager.
wie ich sehe, hat schwachtreter auch diese komisch dimensionierten Bremshebel gewechselt. :)

@Mick: welcher bakfietsimporteur? wir hatten nur mit Peter von der fietsfabriek hier in Berlin zu tun. Also Zufall. Ich bin nicht der inkognito-Importeur. :)

danke für die antworten übrigens.
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Viel Spaß mit dem Teil. Es ist zwar weit weg von perfekt, aber einfach praktisch. War heute im Baumarkt und habe spontan zwei 1,8m Pfosten mitgenommen. Leider kein Spanner o.ä. dabei. Lösung: einen Pfosten rechts und einen links am Steuerrohr vorbei vorne so 40cm überstehen lassen und mit dem Spiralschloß zusammengeschlossen. Hinten bei Bedarf mit den Knien wieder zur Mitte geruckt. Es geht schon viel mit dem Teil, nicht immer gleich das Auto zu brauchen verschafft mir schon ein Gefühl von Freiheit.
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Hallo Dieter, ein sehr schönes Pedeleccargobike habt ihr da!
So eines würde ich gerne auch fahren, leider scheitert das bisher noch an der fehlenden Gabel mit Cantisockeln und Umlenklasche. Wo bekomme ich eine solche, besonders stabile 20" Gabel mit einzölligem Schaft?

Gruß
Mick

@Adri, als ich seinerzeit meinen Rahmen reklamiert habe, hatte ich mit einem Adri zutun, der den vertrieb von Holland nach Deutschland regelte - nix für ungut ;- )
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Bewährt sich die radiale Einspeichung? Theoretisch ist das doch Murks, weil sich die Nabe immer geringfügig zur Felge verdrehen muß. Nur dann bekommen die Speichen einen Hebelarm zur Radachse, ohne diesen Hebelarm können sie kein Drehmoment übertragen.
Deshalb galt bisher doch immer die Regel, Radialspeichung nur vorne bei Felgenbremsen, hinten und bei Scheibenbremsen gekreuzte Einspeichung.
 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Hi Schwachtreter,

radiale Einspeichung sieht vielleicht doof aus, funktioniert aber sehr gut (auch aktuell beim 205er Motor, da ists eigentlich auch kaum anders machbar). Sind allerdings etwas dickere Speichen. Hat in 2-3 harten Jahren keinerlei Probleme gemacht, und glaube mir, wir sind mit dem Teil heftige Strecken gefahren (grobsteinige Feldwege auf & ab).

Hi Mick,

tja, das mit den Gabeln ist echt ein Problem. Vielleicht kannst du den Leuten bei Pedalpower eine Gabel aus deren Rahmenkit aus den Rippen leiern?: http://www.pedalpower.de/produkte/lastenraeder/long_harry//index.php?nr=67. Mit kleineren Modifikationen sollte das passen - und weil er aus Stahl ist läßt sich auch mal noch was hinschweißen, wenn was fehlt.

Ich probiere grade eine recht robuste Liegeradgabel mit einer Lenkeranlenkung zu erweitern: siehe die "Gabel 20" Federgabel Sync, 1"/125mm" auf http://www.toxy.de/shop/layout/warengruppe.php?lang=DE&gruppe=31#undefined. Die Gabel ist sehr robust, weil beim Liegerad da das meiste Gewicht draufliegt - sollte also von der Stabilität passen. (Die Lenkstangen da hinmachen ist allerdings etwas schwierig - ich probiere gerade Alu-Vierkantstangen da hinzuschrauben.) Hauptargument ist nicht mal so sehr die Federung als vielmehr die Scheibenbremse. Hatte die Gabel schon rumliegen, deshalb habe ich es bei den Pedalpower-Leuten nicht erst probiert.

Schöne Grüße - let it roll!

Dieter.


 
AW: Sattelstütze, Lenker,... am bakfiets.nl

Hi Schwachtreter,

radiale Einspeichung sieht vielleicht doof aus, funktioniert aber sehr gut (auch aktuell beim 205er Motor, da ists eigentlich auch kaum anders machbar). Sind allerdings etwas dickere Speichen. Hat in 2-3 harten Jahren keinerlei Probleme gemacht, und glaube mir, wir sind mit dem Teil heftige Strecken gefahren (grobsteinige Feldwege auf & ab).
Erstaunt mich, weil es nur funktionieren kann, wenn die Speichen sich bewegen, und nach der "reinen Lehre" dürfen sie das nicht... Aber wenns in der Praxis funktioniert und in der Theorie nicht, dann muß wohl die Theorie sch... sein.

@Mick

such dir einen Rahmenbauer (der besser schweißen/löten kann als ich...) und lass dir Cantisockel und/oder Scheibenbremsaufnahme an die originale Gabel dranbauen. Brauchst ja nix von Pedelec zu erzählen...
Ich denke, das ist kein Hexenwerk und bestimmt für weniger als 100 Euro machbar.
Eine fertige, passende Gabel mit passender Lasche für den Lenkhebel wird es nirgendwo geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entweder Schnellspanner oder Diebstahlschutz!
Ich erlaube mir, einen alten Faden aufzunehmen: Kenn jemand von Euch mittlerweile neue Technik/Möglichkeiten, wie die Sattelstütze mit dem Sattel im Alltag schnell in der Höhe verstellt werden können (täglich zwischen meiner Freundin und mir)? Schnellspanner muss leider entfallen, weil zu unsicher. Für die Versicherung des Rades ist „fest verschraubt mit Inbus” ausreichend. Das ist wiederum im Alltag nicht konforrabel.
 
Ich nutze mit meiner Frau die Kombi günstiger Sattel und Schnellspanner.
Funktioniert und der Anreiz für Diebe ist klein. Die Lenkerhöhe passt als Kompromiss uns beiden.
Oder Sattelklemme fest verschraubt mit Teleskopstütze. Da kann ich aber nicht mit eigenen Erfahrungen dienen.
Teure Sättel sind hier in Köln an Rädern, die auch mal draussen stehen nicht so gut aufgehoben.
 
Ich habe meinen Sattel mit einem Drahtseil und Vorhängeschloß gesichert. Diese Drahtseilschlinge ist so lang, dass der Sattel mit der Sattelstütze nie, ohne das Schloß zu öffnen, entnommen werden kann, so kann ich den Schnellspanner weiter nutzren. Natürlich ist so ein Drahtseil schnell mit dem Saitenschneider durchgeknipst, aber den Gelegenheitsverbrechen hält es ab.
 
Und wenn du das Drahtseil genau auf die grössere Länge abstimmt und bei dem kleineren Auszug eine Schelle ums Sattelrohr machst, geht das Einstellen schnell.
 
Teleskopstütze würde ich dann montieren. Gibt da mittlerweile auch günstige Modelle.
weiß jetzt allerdings nicht den Durchmesser der Sattelstütze die du benötigst

bei 27.2 ist die Auswahl kleiner
 
Ich hab eine Einsteckkette für das Rahmenschloss. An normalen Fahrradbügeln beim Supermarkt etc. kann ich damit das Rad anschließen und die Kette noch durch die Sattelstreben fädeln. Hat auch den Vorteil, dass die Kette weniger freie Angriffsfläche bietet, denn für noch durchs Rad fädeln ist sie zu kurz.
 
Ich hab eine Einsteckkette für das Rahmenschloss. An normalen Fahrradbügeln beim Supermarkt etc. kann ich damit das Rad anschließen und die Kette noch durch die Sattelstreben fädeln. Hat auch den Vorteil, dass die Kette weniger freie Angriffsfläche bietet, denn für noch durchs Rad fädeln ist sie zu kurz.
Ja, das ist eine gute Idee. Ich bin mir aber unsicher, ob das Anschließen des Sattels bzw. der Sattelstütze mit der Einsteckkette von den Versicherungen akzeptiert wird. Einige Versicherungen versichern Anbauteile nur, wenn sie fest am Fahrrad verschaubt sind. Hier hilft nur: Erneut recherchieren bzw. bei der speziellen Versicherung anfragen.
 
Oben Unten