Neues Lastenrad: Ca Go Bike

Beiträge
151
Hej, danke für die tollen Fotos. Ich finde das Rad ziemlich schick.
Darf ich kurz fragen wie alt deine Kinder sind und wie sie allgemein Platz in der Box haben? Geht eine Einkauf noch mit rein wenn beide Kinder drin sitzen oder wird es da schon eng?
Habe zwei 4 und 9 Jahre. Die 9jährige kommt ab und an auch im Lastenrad mit, gerade wenn es schnell gehen soll.
Bisher im Packster 70 alles kein Thema.
Hi @Nutzer123,

zusätzlich zur Verlinkung von customizer hier nochmal zwei Beiträge der letzten Tage zu den Sitzen:



Vielleicht beantwortet das ja deine Fragen. Wenn nicht, gerne Bescheid sagen :)
 
Beiträge
419
Das ist ein mir nicht gut bekanntes Radl, ich weiss nicht wie die Nutzerin immer fährt - so wie ich sie einschätze wird sie auch bergan möglichst fix fahren wollen - und das geht immer auf die Reichweite. Die Schwäbische Alb hat ja genug Hügels, lange Steigungen und teilweise richtig deftige Anstiege. Fahrt auf Schotter kostet eben auch immer ein wenig mehr Akkuladung - und die meisten Wege hier sind nur grob geschottert.
Weiss nicht genau welche Ladung sie mitnimmt - bei der Probefahrt lagen einige dicke Bücher, verschiedene Taschen und einiges an Leergut in der Box.
Während meiner Probefahrt über ungefähr 18 km habe ich 12% Akkuleistung verbraucht - und ja die Strecke war durchaus hügelig und dürfte so um 220 hm in sich haben.
 
Beiträge
419
...zum Ketten- und Ritzel-Fressen: ja.

Das CaGo hat einen Gates. Thema durch, oder?
was ich schon bei meinem Pinion durch eine Kette ersetzt habe. Halt hinten nur ein Ritzel, hält jetzt schon seit fast 4200 km ohne stark beanspruchte Kette. Und das nervige (zweitweise) Quitschen ist auch weg.
Gates Riemen schlucken Kraft, Akkuleistung war auf gleicher Fahrtstrecke wie mit Gates/Kette immer ein wenig früher zu ende.
Aber das sind wahrscheinlich auch durch das Treten verursachte Änderungen drin enthalten.
 
Beiträge
151
Das ist ein mir nicht gut bekanntes Radl, ich weiss nicht wie die Nutzerin immer fährt - so wie ich sie einschätze wird sie auch bergan möglichst fix fahren wollen - und das geht immer auf die Reichweite. Die Schwäbische Alb hat ja genug Hügels, lange Steigungen und teilweise richtig deftige Anstiege. Fahrt auf Schotter kostet eben auch immer ein wenig mehr Akkuladung - und die meisten Wege hier sind nur grob geschottert.
Weiss nicht genau welche Ladung sie mitnimmt - bei der Probefahrt lagen einige dicke Bücher, verschiedene Taschen und einiges an Leergut in der Box.
Während meiner Probefahrt über ungefähr 18 km habe ich 12% Akkuleistung verbraucht - und ja die Strecke war durchaus hügelig und dürfte so um 220 hm in sich haben.
18km und 12% Akku klingt ja völlig im Rahmen. Wenn man mal den Reichweiten-Assistenten mit folgender Konfig

Capture3.PNG


bedient kommt folgendes raus:
Capture.PNG


Capture2.PNG


Im ersten Fall sind das 62km mit hoher Anstrengung bei zwei Doppel 625 Akkus im Turbo Modus für ein Load-vergleichbares Fahrrad. Das ist natürlich ein großer Unterschied zu z.B. meiner flachen Strecke und möglichen 200km im Turbo-Modus (43km gefahren + 148km Restreichweite).

Die Frage der Reichweite würde ich daher eher fahrradtypen-unabhängig sehen.
 
Beiträge
77
Zur Reichweite vom Cago:

Meine bisher längste Fahrt an einem Tag war die Fahrt zu Zweirad Bösche für die Erstinspektion (und das Treffen mit @customizer). 70,33km, fast ausschließlich (mal besserer, mal schlechterer) Asphalt, sonnig, normal windig, wenige Anfahrten, Deckel auf der Box. Sobald das Cago auf gutem Asphalt rollt, muss man nicht viel treten, um es bei 25km/h zu halten. Ich bin überwiegend in dem Bereich gefahren, in dem der Bosch-Motor langsam abriegelt, aber noch etwas unterstützt. Laut Kiox von 25-27km/h. Median der Eigenleistung liegt in etwa bei 120 Watt.

Erste richtige Pause am Schleusenkanal Langwedel nach 43,03km:
Anhang anzeigen 20287Anhang anzeigen 20284Anhang anzeigen 20285Anhang anzeigen 20280Anhang anzeigen 20288Anhang anzeigen 20289

Habe @customizer ein paar Fotos geschickt, weil ich begeistert war, wie viel Akku ich noch hatte. Vor der Fahrt war mir etwas bange, ob ich die 140km hin und zurück mit einer Zwischenladung beim Händler schaffe oder das knapp wird. Hatte einkalkuliert, dass ich für die Hinfahrt <50% Akku-Ladung mit meinen beiden Bosch 625 Powertubes kommen würde und zwingend zwischenladen müsste.

Anhang anzeigen 20281Anhang anzeigen 20282

Akku-Ladung nach 43,03km und 89% im Turbo-Modus: 79% !

Das Kiox zeigt mir nach 43km und 89% Turbo-Modus eine Restreichweite von 148km im Turbo-Modus bzw. eine Restreichweite von 315km im Eco-Modus an.

Bei der Einfahrt bei Zweirad Bösche hatte ich noch genau 70% - nach 70,33km.

Gestern ist unser dritter Bosch 625 Powertube Akku angekommen. Damit haben wir eine realistische Reichweite von 200km im Turbo-Modus. Auf meine nächste Fahrt zum Händler nehme ich meine Tochter und Proviant mit. 3h hin, 3h zurück mit Pausen und mehr Anfahrten als beim letzten Mal. Selbst wenn ich gar nicht mittrete und mich bei 24km/h mit <50Watt Eigenleistung vom Cago fahren lasse plus das zusätzliche Gewicht, schaffen wir die 140km locker ohne Zwischenladung.

Wer mit dem Cago Reichweitenprobleme hat, macht etwas falsch oder hat zu wenig Akkus :cool: Zumal die Kombination Bosch Cargo-Motor + Bosch 625er Powertube + 54kg Systemgewicht + Schwalbe Supermoto/ BigBen Reifen nicht Cago-exklusiv ist, sondern so ziemlich auf die meisten Lastenräder zutrifft.

Alternativ: https://www.bosch-ebike.com/de/service/reichweiten-assistent und die richtigen Parameter wählen. Ist meiner Erfahrung nach sehr genau.

Wow, das ist eine super Reichweite! Mit unserem P70 wären wir mit einem Akku auch ca. 70 km weit gekommen, mit dem sind wir sehr viel im Eco-Modus gefahren. Wird bei der automatiQ dann wahrscheinlich mehr im Turbo-Modus laufen... Daher gleich mit zweitem Akku :) Haben heute bestellt, freuen uns auf unser CaGo!
 
Beiträge
75
Wann machst du deinen Teile/Tuning Shop auf? :sneaky:
...ich nehme mal diesen Punkt und sage Danke für die Steilvorlage ;-))

Die Konzeption des CaGo ist hinsichtlich dieses "Wunsches" genial gemacht.
Die Box ist innerhalb von 1-2 Minuten in einem Stück abnehmbar!
Genau sechs M6 Inbusschrauben rausdrehen, Box leicht ankippen und rausheben - fertig.

Dann steht ein schlanker Grundrahmen mit vier vordefinierten Befestigungspunkten in Form von senkrecht eingeschweißten Rohren zur Verfügung, auf den jeder nur erdenkliche individuelle Aufbau angelenkt werden kann.

So sieht dann ein "naked CaGo" aus - hier beim Abbau und vor der Dachverladung auf dem California-Bus auf der Eurobike.

Anhang anzeigen 20275

Ich habe es so gemacht, dass ich mir vier Hülsen aus Alu gedreht habe, die die Höhendifferenz zur Rahmenkante ausgleichen, bzw. eine leichte Überhöhung zu dieser herstellen = so 10mm.

Anhang anzeigen 20266
Jetzt einfach z.B. eine auf die Rahmenlänge abgestimmte Grundplatte aufsetzen und von unten oder von oben verschrauben.
Wer es ganz schick machen will, verschraubt von unten und verbaut Rampamuffen in die Grundplatte - das hat auch den Vorteil, dass an- und abschrauben nahezu unendlich ohne Gewindeverschleiß möglich ist, da via der Rampamuffen Stahlgewinde in Stahlgewinde geht.

Auf diese geschaffene Basis-Ladeplattform kann nun so ziemlich alles aufgebaut werden - Werkzeugkisten, Alucases, Gitterboxen, Grüngut-Container usw. usw., der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt.

Und wenn der besondere Einsatz erledigt ist, geht der Rückbau zur EPP-Box wieder ruckzuck: Aufsatz runter, Grundplatte mit den vier Schrauben lösen und runter, EPP-Box aufsetzen, einrasten und mit den sechs M6-Schräubchen wieder festziehen, feddich!

Mein flat-loader aus 26mm starkem Nussbaumholz ist einfach ein Beispiel und meine ganz persönliche Umsetzung einer Edel-Ladeplattform.
In erster Linie war das ein Design-Projekt mit Show-Charakter - aber mit voller Funktionalität für Transporte aller Art.
Die Sicherung erfolgt durch bündig ins Holzvolumen eingelassene Lukenheber aus dem Yachtbau - eine edle Holzfäche braucht edle Verzurrösen ;-))

Das CaGo verträgt eine Gesamtzuladung von ca. 165 kg bei angenommenen 60 kg Eigengewicht, also ein zulässiges Gesamtgewicht von 225 kg.
Technisch geht noch erheblich mehr, nur offiziell zugelassen sind halt diese 225 kg.
...da kann man dann schon einiges damit machen!

Und einfach toll ist, dass mit voller Zuladung (schon exemplarisch mehrfach gemacht) das Fahrverhalten absolut sicher und stabil bleibt.

Noch weitere Fragen zur sehr breiten Verwendungsmöglichkeit dieses Bikes?
 
Beiträge
68
From my point of view, the best alternative to the Packster 70, in addition to the Cago, would be the almost identically equipped new Urban Arrow (same brakes, seat post, lights, motor, etc.). The automatic also has that. Therefore, of course, the above note also applies to the Urban Arrow.
The Urban Arrow 10th Anniversary edition is the one:
  • Enviolo Automatiq.
  • Nyon Console.
  • Suspended seat post (with Brooks saddle)
  • Supernova lights with stop light.
 
Beiträge
23
The Urban Arrow 10th Anniversary edition is the one:
  • Enviolo Automatiq.
  • Nyon Console.
  • Suspended seat post (with Brooks saddle)
  • Supernova lights with stop light.
Urban Arrow was on the top of list for us, but the front suspension was a big deal breaker. I eagerly waited for their Anniversary edition unveil and was quite disappointed. Showed the disappointment to them in their instagram account and their standard response was „see what the future may bring“.

The interesting thing is that they offer front suspension in the business model and in the manual they explicitly say the fork in the family model should not be retrofitted :oops:
 
Beiträge
5.883
Retrofitting ist not that easy. The Business Model hast a different frame frontend with a bit of a gooseneck to accomodate the Suspension fork. It might bei easier to fit a Kid Box to the Business Model. Look for the 5 Kid Box by @popahatsi!
 
Beiträge
3.664
Und im Cago ist sie 100% sicherer untergebracht als in den anderen Rädern
Wow. In einem Auto ist sie nochmal 100% sicherer untergebracht als in einem Cago. Also warum kein Auto? Und in einem Mittelklassewagen ist sie 100% sicherer als in einem Kleinwagen und jetzt stelle dir erstmal vor, wie 100% sicher sie in einem SUV wäre :eek:
Damit müsste man sie ja nur noch direkt bis vor die Schule fahren und sie wäre sowas von 100% sicher!
Merkst selber, hoffe ich ;)
 
Beiträge
151
Wow. In einem Auto ist sie nochmal 100% sicherer untergebracht als in einem Cago. Also warum kein Auto? Und in einem Mittelklassewagen ist sie 100% sicherer als in einem Kleinwagen und jetzt stelle dir erstmal vor, wie 100% sicher sie in einem SUV wäre :eek:
Damit müsste man sie ja nur noch direkt bis vor die Schule fahren und sie wäre sowas von 100% sicher!
Merkst selber, hoffe ich ;)
100% Trolling.. merkst selber, hoff ich :barefoot:

Mach doch einfach deinen eigenen Thread dazu auf anstatt hier die ganze Zeit offtopic zu spammen :whistle:
 
Beiträge
5.883
Milan0 macht nur überspitzt darauf aufmerksam, dass Du hier subjektiv empfundene Mehr-Sicherheit als quasi Fakt tradierst.
Die höhere Sicherheit gegenüber anderen Modellen kann vermutet werden, ist aber nirgendwo, schon gar nicht mit Zahlen, belegt.
Und mithin ist die Sicherheit eines Cargobikes einem Auto immer unterlegen, so dass die Sicherheitsfiskussion auf die Verbesserung der Infrastruktur abzielen sollte
 
Beiträge
3.664
Ich fand es ein wenig ärgerlich, dass der ADAC kein CaGo oder Packster geschrottet hat.
Selbst wenn, ja sie hätten sicherlich besser abgeschnitten. Aber gegen einen PKW >30km/h ist JEDES Rad unterlegen. Deswegen ein 100% sichereres CaGo zu fordern / fahren ist in meinen Augen einfach nur kurzsichtig und führt die Radindustrie dahin wo die Automobilindustrie gerade steckt -> In eine Sackgasse.

im kalten Krieg war auch nicht die erlösende Handlung MEHR Atomwaffen als der Gegner zu haben. Den Frieden bringt / brachte dann doch ein Abrüstabkommen ;)

Und jetzt bin ich auch schon wieder ruhig und verziehe mich in meine Ecke hier Forum ;)
 
Beiträge
77
Ich fand es ein wenig ärgerlich, dass der ADAC kein CaGo oder Packster geschrottet hat.

Ich hätte auch gerne ein Lastenrad mit hoher EPP Box gesehen. Was oft bemängelt wurde waren gerissene Gurte, die Kinder hat es teilweise beim Crash aus der Box geschleudert. Da wäre es wirklich interessant gewesen ein P70 oder CaGo zu sehen - Gurte halte ich dann schon für sehr wichtig bei nem Crash, egal aus welcher Richtung und mit welcher Geschwindigkeit.
 
Beiträge
68
Perhaps someone can explain me.

How does ECO / TOUR / SPORT / TURBO modes works with Enviolo Automatiq? I suppose everything is hidden. I couldn't choose ? Does the battery consumpton is better?
 
Oben Unten