Elektrikprobleme Radkutsche Rapid

Hallo zusammen,
Ich fahre jetzt über 1,5 Jahre das Radkutsche Rapid,vor allem hier in der Stadt als Handwerker Fahrrad und Kindertransporter.
In der letzten Zeit stellen sich leider immer wieder Probleme mit dem Antrieb ein,Motor läuft mit,dreht auch in den verschiedenen Unterstützungsstufen verschieden schnell,die Leistung des Motors ist aber gefühlt nur die Hälfte.Das Problem taucht immer wieder auf,verschwindet dann wieder für 150 km und kommt wieder..
Gestern Fahrrad nach drei Wochen wieder bewegt,Motor unterstützt normal,angehalten bei der Bank,Akku ausgeschaltet,beim wieder anschalten wieder nur halbe Leistung.
Ich habe schon die Steckerverbindung von Akku zum Motor vermutet,nach dem gestrigen Vorfall bin ich mir aber nicht mehr sicher da ja nichts getrennt bzw. gelöst wurde...
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und hat eventuell eine Lösung für mich? Ich bin auch mit Radkutsche in Verbindung die mir auch schon verschiede Einschätzungen gegeben haben,aus der Ferne natürlich nicht ganz einfach..
Bevor ich wieder zum Händler gehe würde ich mich über ein Feedback von Rapid FahrerInnen freuen die ähnliche Probleme hatten...
Vielen Dank und Gruß aus Hamburg
 
Moin,

Stecker vorne an der Gabel prüfen. Sitzt in dem Kasten drinne. Am besten nen Bild davon. Danach Stecker am Lenker vom Bedienteil zum Controler
 
Hört sich für mich nach einem Kontaktproblem an. Hallsensoren des Motors oder Signal des Displays an den Controller. Bei dem Ezee Motor gibt es ja leider kein LCD Display das irgendwas sinnvolles zu dem Fehler anzeigen könnte.

Ich würde alle Steckverbindungem aufmachen, säubern und mit Kontaktspray (Kontakt 60 / Kontakt WL) versehen. So wie HolgersonPeterson schon schrieb.

Wenn das alles nichts helfen sollte, könnte es an einem Kabel liegen...
 
Beim Ezee sind neben Kontatproblemen (der Tip von @HolgersonPeterson mit dem Kontakt in der Dose vorn am Motor ist goldrichtig und könnte um die Frage erweitert werden: welchen Motorsteckverbinder hast du - gelb oder schwarz?) auch Feuchtigkeitsprobleme bekannt.
Ein Feuchteproblem zeigt sich übrigens häufig im Display durch ne unübliche Anzeige... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallsensoren des Motors
Die würden eher dazu führen, daß der Motor gar nicht läuft.

Ich kennemich mit dem besagten Antrieb nicht aus, aber ich würde auch mal auf Kontaktprobleme tippen. Oft auch mit Feuchtigkeit im Spiel. (Merkt man dann, wenn Probleme bei Regen vermehrt auftreten.)
Alle Steckverbinder öffnen, mit Kontaktspray reinigen. (Kein WD40!!!! Kontakt 60 und Kontakt WL sind das geeignete Mittel der Wahl!Das löst dann auch Oxidationen von den Kontakten. WD40 wird maximal noch das Wasser verdrängen, aber nichts reinigen.)
Wenn beim Ezee der Motorstecker als Problem bekannt ist: Zuerst dort arbeiten und abwarten, ob Problem weg ist.

Es gibt an elektrischen Steckverbindern bei Feuchtigkeit immer das Problem, daß an einem der beiden Pole (ich meine, es war der Pluspol) gerne Oxidation auftritt, die auf Dauer die Leitfähigkeit vermindert.

So wie Du das Problem beschreibst, wird es wohl eher kein echter Defekt sein, sondern wirklich nur ein behebbares Kontaktproblem.
Aber auch so was kann echt nerven!
 
Viele Controller schalten bei Kontaktproblemen mit den Hallsensoren auf sensorlosen Modus um. Dann hat der Motor beim Anfahren deutlich weniger Kraft.
 
Wenn beim Ezee der Motorstecker als Problem bekannt ist: Zuerst dort arbeiten und abwarten, ob Problem weg ist.
Wenn dieser Steckverbinder Probleme macht, brennt er gerne fest und ist zerstörungsfrei nicht mehr zu öffnen. Dort Arbeiten heisst, man sollte Ersatz bereit halten...:whistle:

Der neue (gelbe) dreieckige Steckverbinder ist qualitativ besser und bisher unauffällig - den alten (schwarzen) quadratischen Steckverbinder würde ich mit sehr kritischen Blick abchecken und bei Zweifel eher zum Wechseln raten...

btw...ne wirklich gute Anzeige, um den Kontakt zu identifizieren, ist dessen Erwärmung beim Leistungsverlust(oder kurz danach), die sich mit sonem billigen IR-Thermometer prima messen läßt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Tips hier sind sicher fundiert. Wenn das Rad aber erst 1;5 Jahre alt ist, würde ich auch nochmal mit dem Händler wegen eventueller Garantieansprüche reden.
 
Vielleicht stellen die aktuellen Besitzer mal Bilder von den Steckervarianten ein? Wäre mal interessant was Radkutsche/EZee da verwendet.
 
Ich teile deine Neugier, auch wenn sie Opfer in der Kabelbindergemeinde fordert...:D
Kannst du dem gelben Dreieck den richtigen Namen geben?

gelbes Dreieck.jpg schwarzes Quadrat.jpg
 
na, die mußten doch sowieso wegen der Farbwahl weichen:
Neene, das ist zur Hilfe (zum VR-Ausbau nur grün kappen...) für den Fahrer bei ner Panne... Baugruppe Licht hingegen hat gelbe Kabelbinder/Schrumpfschlauch, das ist sinnvoll für Reparaturen ;)

Unter Streß fangen die Leute sonst gern an zu metzeln und kommen mitm Bubikopf und gerissenem Tachokabel zurück...:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Der gelbe Stecker ist ein MT60 Stecker. Vergoldete Kontakte, kommt aus dem Modellbaubereich. Solide Steckerqualität, wenn man keine Plagiate aus China nimmt.

Anderson Powerpoles sind immer in Einzelkontakten ausgeführt die dann je nach Bedarf aneinander gereiht werden können. Ebenfalls ein sehr guter Stecker.

Beide nicht Wasserdicht, dass muss es aber auch nicht sein. Wenn die Kontakte ab und an mal etwas Kontaktspray bekommen und das Wassser immer ablaufen kann, sollte es keine Probleme geben.

Der alte Stecker sieht nach was speziellem aus China aus.

Die Hallsensoren sind mit JST Steckern verbunden bei alt und neu.

Dem Anschein nach, hat EZee bei den neueren Versionen deutlich bei der Steckverbindung nachgebessert. Mehr Querschnitt bei den Hallsensoren und Schrumpfschlauch sowie die MT60 Stecker.

Hat die Kiste für den Stecker einen Ablauf unten? Bleibt es da drin trocken?

Gruß hinnakk
 
Hat die Kiste für den Stecker einen Ablauf unten? Bleibt es da drin trocken?
2 Mal Ja (Musketier), beim Rapid weiss ich Letzteres nicht.
Die kleine Kiste ist das Gegenteil von dicht, weder oben noch unten.
Ich habe sie innen aber noch nie nass oder nur feucht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für eure ganzen Antworten!
Ich war von Arbeit und einem platten Reifen vorne die Zeit nicht am Fahrrad...
Dank shen fui konnte ich die Stecker jetzt namentlich suchen und habe mir jetzt neue Stecker bestellt für die Verbindung Akku zu dem Rest.Alle anderen Verbindung habe ich überprüft und nichts auffälliges gefunden..
Auffällig war auch noch,wenn das Rad tagsüber in der prallen Sonne stand und schön warm war lief der Motor immer problemlos...
Ich tausche nächste Woche die Stecker und berichte noch mal..
Danke nochmals an alle für die Unterstützung!
 
Oben Unten