Dreiste Fahrradwegparker

Sollen doch die Spendenempfänger dafür arbeiten, dass sie die auch erhalten.
Sehe ich noch differenzierter: Wenn das Ganze schon ordentlich aufbereitet ist, schaffen es die Spendenempfänger mehr Spendenquittungen in der gleichen Zeit auszustellen.

Dann werden die Rad- und Fußwege schneller frei.
 
Es gibt da in China (?) so Roboterteile zum Auto umsetzen, da fährt dann so eine (autonome?) Flunder unters Auto, hebt es ab den Rädern an und bewegt es weg. Vielleicht wäre das ja was. Ist auf jeden Fall eine technologieoffene Lösung, vielleicht überzeugt das ja die FDP...
Gibt es hier in Deutschland auch. Von oben:
greifbagger.jpg
 
Wisst ihr wie lange das Gewohnheitsrecht gilt?
Anscheinend ziemlich exakt zwei Monate. Inzwischen kamen wohl alle Drittanzeigen an und Spendenmüdigkeit hat eingesetzt. Kann seit ein paar Tagen keine neuen Fotos mehr machen.
Es konnte sogar die durch Falschparker verursachte Lücke im Radweg endlich nachgezeichnet werden (hellerer Teil in der Mitte).
 

Anhänge

  • 20240130_090132.jpg
    20240130_090132.jpg
    117,7 KB · Aufrufe: 117
Willkommen hier im Forum.

Der Parkspezialist ist noch ein Greenhorn.

Manche schaffen es, das Auto noch schlimmer abzustellen, so dass z.B. die Räder nicht mehr zu entfernen sind.

Aber bestimmt ist der Kollege noch lernfähig.....
 
Das grenzt aber schon an Provokation…
Es wäre eine Provokation, wenn es sein/ihr KFZ wäre. ;)

Mit dem Foto ist die allgemeine Ignoranz und Gleichgültigkeit Rad-Fahrenden gegenüber perfekt dargestellt.

Was mich vielmehr interessiert, wo wurde das Bild aufgenommen? Was wurde mit dem Bild gemacht? Eine Drittanzeige? Mit Weg.li gepostet?

Darf ich das Bild in den internen Presseverteiler des ADFC-Dus posten?
 
Das Foto wurde von meinem Arbeitsplatz aus aufgenommen. Als ich morgens mit Rad ankam, stand das Fahrzeug schon so da. Ich musste dann mein Yoonit notgedrungen knapp vor der Motorhaube abstellen.

Eigentlich soll Foto noch bei weg.li eingereicht werden, allerdings sind wir uns im Kollegium unsicher, welcher Strafbestand da jetzt konkret erfüllt wird. Der ganze Weg ist soweit ich weiß auch ein Privatweg.

Darf ich das Bild in den internen Presseverteiler des ADFC-Dus posten?
Gerne.
 
Der ganze Weg ist soweit ich weiß auch ein Privatweg.
Auch wenn für Autos und Fahrräder das Recht nicht immer analog angewendet wird:

Mein Auto wurde in einem (privaten) Parkhaus total zugeparkt. Polizei gerufen. Da das Parkhaus "quasi-öffentlicher Raum" ist hat sogar die Rennleitung den Abschlepper bestellt und die Spendenquittung an den Falschparker veranlasst.

Sollte hier doch auch machbar sein.
 
Kann man den nicht zwei Carla Cargo oder ähnliches mit alten Möbel oder so vor und hinter den Wagen abstellen und ans Fahrradständer festmachen?

Das wäre so nach der Methode: zuparken für zuparken. ;)
Apropos "zwei": An zwei Rädern die Luft ablassen.

OK, kurzfristig verlängert das den Aufenthalt vor den Fahrradständern. Mittel- und langfristig stellt sich aber ein Lerneffekt ein.

Warum an zwei Rädern: Erstens hat ein Auto (wennn überhaupt) nur einen Reservereifen. Zweitens weiss der Autofahrer damit gleich, dass es kein Zufall ist.
 
Also das ist ja eine Frechheit111!!!elf!!11
IMG_6822.jpeg
 
Er hat dir keine Prügel angedroht und dass du dich urinierend entfernen sollst?

Sehr komisch. Erst diese Sache mit den Radwegen und dann sind die Falschparkenden auch noch feundlich.
 
Zurück
Oben Unten