Convercycle, faltbares Lastenrad

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von Köllefornia, 10.12.2018.

  1. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Köln
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.297
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Schöne Idee. Und fürdiejenigen, die nicht immer Laderaum benötigen vielleicht der richtige Ansatz.
    Ich wundere mich nur über die eher unübliche 5 Gang Nexus und frage mich wie stark es flext und ob es länger als "normale" Longtails ist, wegen der Fahrbarkeit.
     
  3. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Hmm, mich überzeugt das Ganze nicht so. Man hat kein Schutzblech hinten, was die Alltagstauglichkeit beim hiesigen Wetter doch arg einschränkt, da die gesamte Ladefläche dann geduscht wird. Und die Transportkapazität scheint nicht viel größer zu sein als zwei große Packtaschen an einem ordentlichen Gepäckträger. Ein "Midtail" mit 20-Zoll Hinterrad (um für Last auf dem Gepäckträger den Schwerpunkt niedrig zu bekommen) wäre auch nicht länger als dieses Rad im zusammengeklappten Zustand, hätte die gleiche Transportkapazität, und einen wesentlich einfacheren Aufbau.
     
  4. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.297
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Du hast wohl recht - Ich habe gerade nochmal gelesen, die Ladefläche ist nicht besonders groß und nicht eben/rechteckig.
    Wahrscheinlich hat ein Bäckerrad oder Midtail ähnliche Staumöglichkeiten.
    Aber Schutzbleche werden angekündigt.
     
  5. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Stimmt, an ein Bäckerrad hatte ich gar nicht gedacht. Die größeren haben ja auch ca. 60*40 cm Ladefläche, plus Gepäckträger hinten. Wäre bei mir wahrscheinlich die erste Wahl wenn es noch ein kompaktes Lastenradio bräuchte.

    Was allerdings ein Vorteil dieses Klapprads sein könnte ist dass es wohl in Abstellanlagen passt, wie sie zum Beispiel an Bahnhöfen zu finden sind.

    Die Möglichkeit Aufzüge zu benutzen ist auch nett, nur leider muss man dann das Rad komplett entladen.
     
  6. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Die Idee ist cool, aber ich teile Eure Bedenken.
    60 Kilo sind schon mal nicht schlecht, aber man wird sie in der Praxis kaum ausreizen, weil der Stauraum nicht so groß ist.
    Und der Flex war mein erster Gedanke.

    Wie wollen die an das Teil ein Schutzblech bauen?
    Aber zwei Abstreifer könnten vielleicht sogar reichen.

    Daß man es handlich zusammen fakten kann, könnte vielleicht für den einen oder anderen ein Anreiz sein und wem das Falten wirklich wichtig ist, der wird den Flex und/oder die anderen Nachteile sicher in Kauf nehmen.
     
  7. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.297
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ich - etwas OT, gebe ich zu - würde ja gern mal eines der Patria Long-John zum klappen in natura sehen oder sogar fahren.
    Die Idee des wegzuklappenden Laderaumes ist ja nicht schlecht - Im Gegensatz zum anhänger ist der dann immer dabei.
    Im Alltag weiß man ja aber meist, heut kauf ich ein, da nehm ich den anhänger mit oder mein Lastenrad.
    Die spontanen Funde auf dem Sperrmüll sind ja auch eher selten, wenn auch immer mal möglich.
    Ich erwische mich oft dabei, daß ich auch mit dem Lastenrad fahre, wenn das "normale" Rad reichen würde.
    Aber ich fahre auch nie mit dem Rad Bahn oder Zug undbei den Aufzügen der KVB zweifle ich, ob irgendetwas, das länger als ein Klapprad ist überhaupt passt - Wen nes denn einen aufzug gibt UND er funktioniert.
     
  8. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Optisch finde ich es gelungen, die Idee ist an sich auch nicht schlecht, die Bedenken teile ich aber ebenso.
    Ein Schutzblech könnte man doch ähnlich der Mimik bei dem Handschutz von einer Kreissäge umsetzen.
    Weil man das Schutzblech ja in beiden Varianten benötigt.

    Dann hat man immer ein schlitzförmiges Loch im Ladeboden.

    Was sagen Schalt- & Bremszüge zum oftmaligen Ein- & Ausklappen & wie gut funktioniert Bremsen & Schalten in beiden Varianten?

    Der Preis von unter 1000€ ist erstaunlicherweise sehr günstig, gerade aufgrund des doch sehr komplexen Rahmens der zu erwartenden Stückzahlen.


    Gruß,
    Mark
     
  9. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Bremse kann man da hydraulisch machen, da ist es egal, wie eng die Leitung um die Kurve geht.
    Die Schaltung geht hier nur als Nabe, weil ein Schaltwerk wahrscheinlich nicht sauber arbeitet, wenn es auf dem Kopf steht.
    Der Schaltzug könnte aber evtl. etwas schwergängig sein. Aber so, wie die den Zug gelegt haben, dürfte das ein- und ausgeklappt ungefähr gleich sein.

    Bei der Kettenführung hatte ich gestutzt, wie sie das gemacht haben. Aber es sind zwei separate Ketten.

    Vom technischen Aspekt her ist das Projekt sehr interessant.

    Den Preis hatte ich noch gar nicht gesehen. Aber bei unter 1000 Euro für das fahrfertige Rad hätte ich dann doch Bedenken bezüglich Flex. So ein Scharnier ist immer eine Schwachstelle im Rahmen.

    Das hat man doch jetzt auch schon bei dem Ding. Das wäre doch kein Problem.

    Ich würde versuchen, so was mit zwei Abstreifern zu lösen. Einer vorne, einer hinten. Stört die Optik an wenigsten, ist leicht und ist aus dem Liegeradbereich hinreichend positiv gestestet. Um nicht zu sagen: Es funktioniert.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden