Überholabstandmessgerät selber bauen!

Beiträge
1.867
Hatte mit mehr Schaltungsaufwand gerechnet, sprich umfangreiche Platine und viele weitere Bauteile. Diese Schaltung kann ja fast "fliegend" im Gehäuse verdrahtet werden.
Danke für den Link. Mal schauen, ob ich dat Dingen mal nachbaue.
 
Beiträge
1.166
sobald die Software steht gibt es hier neuigkeiten btw die Links stehen oben am Eingang, aber da es ja so viele wichtige Mitteilungen gab, geht das ein bischen unter....:cool::cool::D:ROFLMAO:
 
Beiträge
93
Könnte man sowas nicht mit einer Gopro kombinieren (PKW und Abstand aufzeichnen) und jeden zu nahen Überholvorgang zur Anzeige bringen?

Ich fahre hin und wieder mal mit Gopro aber nur wegen unneinsichtigen Falschparkern um nicht anhalten zu müssen zwecks Wegeheld oder Stadtpate und stellen wo ich täglich gefährdet werde...

Freizeit touren Videos sind ja erlaubt... Für private Zwecke.

Das gerät was den Abstand misst ja sicher auch aus eigenen Interesse erlaubt.

Nur wie würde das dann vor Gericht bestand haben?
Sicher nicht aussagekräftig? Da nicht geeicht....mhhh

Jetzt mit der neuen StVO sind ja 1,50m Pflicht.

Nur fehlt es an Kontrollen.

Komisch das es da nicht schon zivile Messräder gibt vom Ordnungsamt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
59
Es gibt doch mittlerweile Dashcams, die gerichtlich verwendbare Aufnahmen machen. Ich meine, dass die mittels eines Knopfes einen definierten Zeitraum vor und nach dem Drücken abspeichern. Sicherlich ließe sich dieser Schalter auch elektronisch schließen.
 
Beiträge
1.867
@Pman Wenn Du wirklich nur Abstandsanzeigen machen willst, dann suche Dir eine vielbefahrene Neben-Straße (Einbahnstr. bevorzugt, die sind recht schmal) und misst die aus. KFZ-breit ca. 1,9m, Überholabstand 1,5m Lenkerbreite 0,6m = Mindestbreite der fahrbahn 4m. Dann fahre fahre möglichst langsam und möglichst rechts, dass der Überholende auf jeden Fall die 1,5m nicht schafft. Das vermeintliche "Opfer" wird Dich entnervt überholen, da er meint, für ihn ist "genug" Platz. Du merkst Dir das Kennzeichen und zeigst ihn an. Bumms, fertig, ggf. noch mit Dashcam und Beweisbild.

Hier in Düsseldorf wäre eine solche Stelle z.B. die Färberstr. & die Gurlittstr.
:


Aber mal ganz ehrlich, müssen wir uns auf so ein Niveau herablassen?
#Es reicht doch, regelmäßig Falschparker auf Radwegen per Drittanzeige anzuzeigen. Da müssen wir doch keine Fallen stellen, nur um des Anzeigen willens.
 
Beiträge
2.477
Bei so manch einem Manöver denkt man schon, dass das Stellen von Fallen zu Erziehungszwecken notwendig sein könnte. Wenn man ein wenig zu #motorisierteGewalt auf Twitter liest wird einem ganz anders.

Lesenswert ist auch https://blog.natenom.com/
 
Beiträge
19
Ich verstehe das Messgerät ehrlich gesagt nicht. Ist wohl eher was für hilfscops die dann alle anzeigen.... Ginge es darum, dass Autos den Abstand einhalten, mach ein Fähnchen hin. Aber so werden die Autos nicht auf Abstand gehalten, das einzige was es dir bringt ist, dass du weisst wie nah sie waren
 
Beiträge
93
Ne Polizist spielen wär mir auch nichts.

Aber ich habe auch schon oft erlebt das gehupt wird geschnitten mit nur 20cm Abstand und vollgas vorbei.
Sowas wär gut anzuzeigen... Aber wenn sich das eh verläuft nutzlos außer das es der angezeigte dann in der Akte stehen hat.

Das mit dem "jeden anzeigen" war eher auf die Theorie bezogen.

Komme eigentlich ganz gut klar mit mittig fahren.
Und mir Platz nehmen der mir zu steht.

Aber wär ich ein 10jähriges Kind oder 86 und nicht so flink.. Wäre es sicher der horror an manchen stellen.
 
Beiträge
462
Messgeräte für den Überholabstand gibt es schon. Funktionieren mit Ultraschall und werden am Lenker befestigt. Open Source, wenn ich mich richtig erinnere.

Kontrollen gibt es auch schon. Ich bin letztens über ein Video gestolpert, wo zwei Polizisten mit dem Fahrrad unterwegs waren und Autofahrer angehalten haben, wenn idese mit zu geringem Abstand überholt haben.
 
Beiträge
462
Projektbeschreibung: https://interaktiv.tagesspiegel.de/radmesser/

Bauplan und Code auf github: https://github.com/tagesspiegel/radmesser/tree/master/opensensor
Der Ordner "radmesser" enthält den Code, obwohl er mit Bauplan beschriftet ist.

Die Bildauswertung ist noch einmal ein anderes Thema. Dafür bieten die Artikel aber gute Ansatzpunkte für eigene Recherchen.

Disclaimer: Ich hab's nicht auprobiert.

Das hier ist auch noch ganz interessant: https://www.tagesspiegel.de/berlin/...r-werden-meist-zu-eng-ueberholt/24232800.html

Notiz an mein Hirn: Nicht allen unnützen Scheiß bookmarken, sondern relevante Dinge.
 
Beiträge
147
Die Radmesser kamen/kommen ans Oberrohr; Kopplung mit Mobiltelefon am Lenker, dessen Kamera dann zur Klassifizierung der überholenden Fahrzeuge genutzt wurde. MMn massiver Nachteil dieses Systems ist die Begrenzung auf eine Nutzung bei Tageslicht, da sonst von der blitzenden Kamera des Mobiltelefons eine Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer*innen ausgehen könnte.
 
Beiträge
462
Es gibt noch eine zweite Inkarnation dieser Idee, deutlich einfacher gehalten, bei der der Abstand nur gemessen und auf einem LED-Display angezeigt wird. FInde ich aber nicht mehr.

Was Verkehrerziehung durch Radfahrende angeht, bin ich allerdings skeptisch. Da weiß man für meinen Gechmack hinterher zu häufig nur, wer lauter brüllen kann und das Gefühl "Scheiß Radfahrer" wird eher noch verfestigt. Dass die Ordnungsbehörden engagierter sein könnten, steht aber genau so außer Frage.
 
Beiträge
130
Ich glaube den Überholabstand halten Autofahrer nur ein, wenn du an deinem Rad Sicheln montiert hast, die unter 1,5m Abstand den ganzen Lack abfräsen. Alles andere hilft nix. Und die Herren Ordnungshüter interessieren sich für solche Belanglosigkeiten, wie den Schutz von Radfahreren, nach meiner Erfahrung nicht wirklich. In Bayern kann man beispielsweise derartige Vergehen nicht per Onlineportal zur Anzeige bringen. Ich selbst habe noch keinen Fall erlebt, bei dem ein Auto abgeschleppt wurde, das auf dem Radweg geparkt hat.
 
Beiträge
93
Was Verkehrerziehung durch Radfahrende angeht, bin ich allerdings skeptisch. Da weiß man für meinen Gechmack hinterher zu häufig nur, wer lauter brüllen kann und das Gefühl "Scheiß Radfahrer" wird eher noch verfestigt. Dass die Ordnungsbehörden engagierter sein könnten, steht aber genau so außer Frage.

Radwegparker anzeigen kann aber schon sehr hilfreich sein...
Wegheld und Stadtpate und der neuen StVO sei dank.
Die Ordnungsämter sind da auch gut hinterher Strafen dann auch zu verteilen.
:)

Etwas mehr Präsenz bei zu nahen und Gefährlichen Überholvorgängen Bundesweit durch Privatpersonen kann dann auch nicht schaden um den Straßenverkehr für alle sicherer zu machen.
 
Beiträge
462
Radwegparker anzeigen kann aber schon sehr hilfreich sein...
Das will ich gar nicht bestreiten. Das lässt sich ja auch mit einfachen Mitteln dokumentieren.

Präsenz bei zu nahen und Gefährlichen Überholvorgängen Bundesweit durch Privatpersonen
... würde ich lieber in Zusammenarbeit mit der Polzei z. B. sehen. Das kann man ja gerne analog zum Blitzermarathon landesweit machen.

Was ich mir noch vorstellen könnte, wäre, analog zu Berlin, Daten zu sameln und damit der Polizei lohnenswerte Orte und Zeiten für Kontrollen nennen zu können.
 
Beiträge
99
Keine Ahnung wie die Gesetzeslage in der Schweiz aussieht bei den Radwegparkern. Die einzigen, die ich regelmässig auf den Streifen/Gehwegen stehen sehe sind Paketdienste und mit denen habe ich ehrlich gesagt Mitleid. Wo sollten die modernen Sklaven auch sonst halten? :(

Ich glaube den Überholabstand halten Autofahrer nur ein, wenn du an deinem Rad Sicheln montiert hast, die unter 1,5m Abstand den ganzen Lack abfräsen.
Akku-Drehmel mit Diamant-Bohrkopf? :ROFLMAO:
 
Oben Unten